Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Okt 22, 2012 6:36 pm

Das ausgetrocknete Flussbett bildet die Grenze zwischen dem FlussClan und dem WindClan. Vor vielen Blattwechseln floss hier noch ein Fluss, der mittlerweile ausgetrocknet ist, und seit der Ankunft der Clans als Grenze benutzt wird.

LG Like a Star @ heaven Scheckenstern Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Do Nov 01, 2012 1:05 pm

<-----------------WC Lager
Mit lockeren Sprüngen erreichte ich die Grenze zum FlussClan.Das Ausgetrocknete Flussbett erstreckte sich vor meinen Pfoten und ich markierte unsere Grenze sofort.Dannbegann ich,in die Ferne zu schauen und die feine Grenzlinie abzuschreiten.Tief sog ich die Luft ein und öffnete das Maul.die frische Luft füllte meine Lungen,und lies mich sofort wacher werden.Einen Moment verharrte ich so,ehe ich mich zu Falkenpfote umwandte.
,,Nun atme mal ganz tief ein.Lass die Gerüche einfach in dich hineinströmen.Du müsstest mir sagen können,ob die FlussClan Patroullie schon hier war,oder nicht.Erzähl mir einfach,was du riechst..."
Ich lies mich neben ihm nieder und beobachtete ihn mit meinen bernsteinfarbenen Augen genaustesns.Ich erinnerte mich noch für an meine erste Jagdlektion.Danals hatte mein Mentor genauso angefangen,wie ich jetzt bei meinem jungen Schüler.
Nach oben Nach unten
Falkenherz

avatar

Rang : Krieger [39 Monde]
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Azaleenpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 14.08.12

BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Do Nov 01, 2012 1:56 pm

cf: WindClan-Lager

Keuchend folgte ich Sturmpelz den Weg entlang und versuchte ihn mir so gut wie möglich einzuprägen. Doch das war recht leicht, da man den Weg auf dem Boden erkennen konnte, so oft wurde er anscheinend benutzt. Schließlich hielt mein Mentor an und auch ich kam nach Luft schnappend neben ihn zum stehen. Mit großen Augen spähte ich über die Grenze und entdeckte endlich den See, der die Heimat des FlussClans prägte. Es schauderte mich, wenn ich daran dachte, dass die FlussClan-Katzen dort schwimmen gangen.
Auf Sturmpelz Aufforderung hin hob ich den Kopf in die Luft und schloss die Augen, um mich auf die Gerüche zu konzentrieren. Am stärksten roch es nach Wasser und Fisch, das musste wohl der FlussClan-Geruch sein. Doch er schien schal zu sein, weshalb wohl bisher noch keine Patrouille hier gewesen war. "Es riecht nach FlussClan, doch ich glaube, heute war noch keine Patrouille da. Und es riecht irgendwie nach Frischbeutehaufen, also muss wohl irgendwo etwas Beute rumrennen...", erwiderte ich etwas zögerlich und sah wieder zu meinem Mentor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Do Nov 01, 2012 2:40 pm

Ich schmunzelte als der kleine Schüler keuchend neben mir zum stehen kam.Ich hatte wirklich ein hartes Tempo gehabt,aber ich müsste nunmal sehen,aus welchem Holz der Kleine geschnitzt war.Ich stellte die Ohren auf und lauschte auf die Geräusche in der Umgebung.Leises Vogelgetzwitscher erfüllte zwar die Luft,konte aber nichts an dem grau verhangenem Himmel verbessern.Bei den Worten Falkenpfotes dröhnte ein Leises Lachen rief aus meiner Brust.
,,So,es riecht nach Frischbeutehaufen?Das hast du richtig erkannt!"Amüsiert schüttelte ich den Kopf,bevor ich wieder ernst wurde.,,Du hast Recht,die Patroullie des FlussClans ist noch nicht hier gewesen.Präge die diesen Fischigen Geruch am besten ein,du wirst ihn von den anderen Clans unterscheiden lernen müssen...."
Ich wandte den Kopf in Richtung des Moorlandes.,,Wo wir gerade bei Beute sind:Ich denke,ich werde die nun erst einmal unser Territorium zeigen,und bei jeden verschiedenen Ort eine kleine Lektion einbauen,was hältst du davon?"Ich grinste ihn an,wartete aber nicht auf eine Antwort.Wir müssten uns beeilen,um möglichst viele Orte zu besuchen,bevor wir ins Lager zurückkehren mussten...Also erhob ich mich rasch und zuckte mit dem Schweif.
,,Na komm schon,es geht weiter...."
Mit diesen Worten lief ich in einem Langserem Tempo weiter.
---------------->Außengrenze WindClan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Do Nov 01, 2012 4:43 pm

Pp: WindClan Lager

Torfpfote kam mit Heidekraut im Gesicht hinter Falkenpfote an. Er war in ein Büschel mit Heidekraut gestürzt und dabei unsanft auf der harten Erde aufgekommen. ER rieb sich mit der Pfote die Nase und hörte dem Grauen Krieger dann zu. Auch er prüfte die Luft und versuchte sich den Duft einzuprägen. Torfpfote blickte über die Schulter und hielt nach dem weißen Pelz seiner Mentorin ausschau doch war sie noch nicht zu erkennen. Als der Graue Krieger dann wieder Lospreschte sprang Torfpfote auf die Pfoten und blickte während dem Laufen über die Schulter zu Falkenpfote. Es dauerte nicht lange und da bereute er es auch schon. Er war mit der Pfote gegen irgendetwas hartes Gestoßen und wütend fauchte er leise auf bevor er weiter lief oder ehr humpelte.

Tbc: Außengrenze WindClan
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Do Nov 01, 2012 6:15 pm

<----------------- WindClan-Lager

Frostschweif preschte mit scharfem Tempo zur Grenze, immer dem Geruch von Sturmpelz, Torfpfote und Falkenpfote folgend. Er wurde eindeutig frischer, aber noch hatte sie die Anderen noch nicht eingeholt. In Gedanken schimpfte die Weiße sich eine mäusehirnige Närrin, dass sie sich so von ihren Gedanken hatte ablenken lassen. Eine schöne Mentorin bin ich. Merke noch nicht einmal, wenn mein Schüler das Lager verlässt, obwohl er direkt neben mir gesessen hat! Nur kurz blieb Frostschweif stehen, um die Grenze zu kontrollieren, aber Sturmpelz schien die ganze Arbeit schon getan zu haben und der FlussClan war noch nicht hier gewesen.
Eilig hastete die Kriegerin hinter der Patrouille her.

--------------> Außengrenze WindClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Falkenherz

avatar

Rang : Krieger [39 Monde]
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Azaleenpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 14.08.12

BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Do Nov 01, 2012 6:52 pm

Auf Sturmpelz Worte hin nickte ich zustimmend und prägte mir den Geruch des FlussClans gut ein, was jedoch nicht schwer war. Nichts sonst stank so sehr nach Fisch und Wasser, das war wirklich leicht. Als er dann meinte, dass er uns das Territorium zeigen wollte und überall eine Trainingslektion hinzufügen wollte, nickte ich begeistert. "Finde ich eine super Idee!", erklärte ich und sprang eilig dem Rest der Patrouille hinterher.

tbc: Außengrenze WindClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Fr Nov 02, 2012 9:39 am

<--- Windclan-Lager

Der Flussclangeruch war beständig an der Grenze aber schal, während Sturmpelz sich um seinen Schüler kümmerte schnupperte ich und makierte unsere Grenze. Ich ertappte mich dabei, den Gerüche der Kräuter die hier wuchsen mehr Aufmerksamkeit zu schenken, als denen der Beute. Ein Teil von mir wollte nur zu gerne, die Quellen der gerüche suchen und erfahren, was es wohl für Pflanzen waren.
Aber die Patroullie ging weiter und ich lief Sturmpelz hinterher.

---> Außengrenze WindClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   So Nov 25, 2012 9:02 pm

cf: WindClan

Zitterig atmete ich ein und aus. "Verdammt! Was ist - verdammt noch mal - mit mir los?!", zischte ich halblaut zu mir selbst. "Warum kann ich mich nicht einfach ehrlich für ihn freuen? Ich kenne ihn nicht einmal richtig! Ich... er... Ach, fuck!" Heftig grub ich meine Krallen in die Erde, sodass sie richtig schmerzten. Irgendwie erlösend zischte er geradewegs in die Leere in meinem Inneren und plötzlich tropften die ersten Tränen zu Boden. Eine Weile tat ich nichts anderes, als die sich langsam anfeuchtende Erde zu beobachten und mir zu sagen, wie verdammt erbärmlich ich gerade aussehen musste.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 5:05 pm

<---- Moosweiden

Einige Zeit hatte es mich gekostet, den Weg von den Moosweiden nach hier zu laufen, aber nun war ich da. Hier war ich definitiv weit genug vom Clanlager entfernt, dass ich nicht mitbekommen musste, wie das kleine Streunervieh versuchte, sich in die Reihen des Clans zu schleichen. Bestimmt war das so ein kleines Monster aus einem der anderen Clans, das den FlussClan von innen heraus zerstören sollte. Aber mir sollte das egal sein. Wenn man sich auf alte, längst tote Greise verließ, dann musste man mit Konsequenzen rechnen. Doch sah das die ach-so-weise Anführerin sicherlich anders und würde sich so in ihr Unheil stürzen. Na fein. Sollte mir nur allzu recht sein. Wenn sie nicht mehr da war, würde vielleicht endlich mal ein ähnlichdenkender Kater zum Anführer ernannt werden und den Clan aus seiner Schwächeperiode hinausbegleiten. Abartig war diese Streunerliebe der heutigen Anführer.

Ein merkwürdiger, mir aber dennoch bekannter Geruch erfüllte die Luft und mein Fell stellte sich ein Wenig auf - WindClankatze.
Der WindClan war einer der absonderlichsten Clans. Die Katzen des Clans waren noch widerlicher als die Katzen des FlussClans. Eine ehemalige Streunerin als Anführerin. Wo waren wir nur hingekommen?
Leise pirschte ich mich an das Zentrum, von dem der Geruch aus kam, an und sah bald schon eine Katze mit orangefarbenen Fell. Die Katze - es war ersichtlich, dass sie weiblich war - war ungewöhnlich groß für eine WindClankatze.»Hey du, wieso verpestet du die Luft hier so? Kannst du den Geruch nicht in deinem Clan lassen? Die Luft hier war immer so schön!«, rief ich und ging einige Schritte näher an die Kätzin heran.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 5:25 pm

Wie auf Kommando stellten sich meine Nackenhaare auf und ein Mischmasch aus Fauchen und Schluchzen löste sich aus meiner Kehle. "Verschwinde, du Fischkopf!", zischte sie und schüttelte sich die Tränen vom Fell. "Du bist derjenige, der hier stinkt! Hüpf am besten schnell in deinen See und ertränk dich!" Normalerweise war ich nicht so feindseelig, aber normal war hier sowieso nichts mehr. Ich wollte einfach allein sein. Ich war ruhelos. Er sollte schleunigst gehen, sonst würde ich ihn womöglich noch angreifen. - Und das als Zweite Anführerin konnte Folgen haben...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 5:42 pm

Ein Lachen entfuhr meiner Kehle und ich schaute die Kätzin mehr belustigt als verärgert ob ihrer Unverschämtheit an und antwortete: »Was hast du denn, kleine Kätzin? Hat man dich etwa verärgert? Weinst du deswegen, Mieze? Oder bist du einfach nur so überglücklich, dass du mich, einen so prächtigen Kater, sehen kannst? Du musst dich dafür nicht schämen, denn es geht vielen so, keine Bange«
Ob sie wohl wollte, dass ich Angst vor einer Kätzin des WindClans hatte? Dass ich nicht lachte. Wo kamen wir denn hin, wenn ich mir von jeder dahergelaufenen Fliegenklatsche etwas sagen ließ? Es war nun wirklich nicht lustig, mir etwas zu sagen. Und von so einer ließ ich mir sowieso nichts befehlen. Und was für eine Umgangsform sie hatte! So etwas war mehr als armselig. Klein und pseudo-erhaben? Was dachte sie, wer sie ist?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 7:02 pm

Ich zitterte. Ich zitterte vor Wut. Meine Augen verengten sich und schossen imanginäre Blitze auf den stinkenden Fellball vor mir. Langsam musterte ich meinen Feind. Er war größer als ich. Oh Wunder. Aber er unterschätzte mich. Sicherlich. Das taten sie alle. Mein Knurren war drohend. "Verschwinde, Flohpelz! Deinen verbalen Abfall kannst du für dich behalten!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 7:17 pm

»Du bist wohl eine jener Kätzinnen, die immer fauchen, wenn sie verletzt werden, oder? Aber beißen kannst du nicht. Willst du mich zerfleischen, nur weil ich dich durchschaue? Versuch es doch. Du wirst mich mit Sicherheit belustigen können. Ich warte nur darauf«, spuckte ich aus jedes Wort wie eine Beleidigung sprechend. Versuchte sie wirklich in ihrer klar erblickbaren Verzweiflung einen gesunden, ausgebildeten Krieger zu verängstigen? Nicht wirklich, oder?
Ein breites Grinsen zog sich über mein Gesicht und ich hoffte wirklich, dass die Katze versuchte, mir wehzutun. Etwas Lustigeres als einen Kampf konnte ich mir jetzt nicht vorstellen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 9:17 pm

"Du", spuckte ich regelrecht aus, grinste aber dabei, "bist überhaupt nicht in der Lage mich zu verletzen. Im Grunde bist du die Worte, die ich an dich verschwende, überhaupt nicht wert..." Langsam entspannten sich meine Schultern. Der Spott tat mir gut. Zufrieden fuhr ich mit rauer Zunge über eine Pfote. Interessant. Ein räudiger FlussClan-Kater hatte mich zur Ruhe gebracht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 9:22 pm

»Das beruht wohl auf Gegenseitigkeit. Ich hätte bei dir schon nach einem Wort aufhören müssen, wenn ich deinen Wert in Worten hätte auffüllen wollen. Mehr bist du definitiv nicht wert. WindClankatzen sind aber auch immer so irrwitzig und versuchen, schlau zu wirken. Und im Endeffekt sind sie alle Weicheier und Idioten. Da stimmst du mir doch bestimmt zu, oder, Mieze?«, fragte ich arrogant und schaute zu, wie die WindClankatze ihre Pfote leckte. Wollte sie hier einen Schönheitswettbewerb gewinnen? Sie war auch ein wenig zwiegespalten, oder? Am Anfang wollte sie mich töten und dann leckte sie sich. Vielleicht wollte sie keine Infektion auslösen, wenn sie versuchte, mir wehzutun? Was für ein nobles Vieh!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 9:29 pm

Ich lachte hell. Ich lachte. Ernsthaft. Einen Moment hielt ich entgeistert inne. Was sollte das denn? Lachen. Jetzt. Hier. Nachdem ich ihn... und sie...
Sofort verdunkelte sich mein Blick. SternenClan! Ich benahm mich tatsächlich wie ein verdammter Schizo. Nachdenklich schaute ich den unverschämten Fischdreck an. Mein Kopf legte ich minimal schief. Eine Angewohnheit. Irgendwie.
Er konnte mich zur Weißglut und zum Lachen bringen. Eigentlich gute Voraussetzungen. Mal davon abgesehen, dass er schlimmer stank als ein Monster. Trotzdem beruhigte mich die Anwesenheit dieses Luftverschmutzers mehr als es mein eigener Clan gerade getan hätte. Entspannt wickelte ich meinen Schweif um die Pfoten. Solange er nicht ging, würde ich es sicher auch nicht tun. Zurückkehren war etwas, mit dem ich mich jetzt ganz und gar nicht gern beschäftigen wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 9:37 pm

Ja, definitiv. Sie war definitiv gestört. Lachte einfach, nachdem ich sie beleidigt hatte. Das allerdings konnte nur mein Bild der WindClankatzen unterstützen. Sie waren alle irre. »Ich freue mich, dass du lachst, doch frage ich mich, weswegen du das tust. Oder bist du so gestört, dass du dich von Beleidigungen aufgegeilt fühlst? Also ... es ist nicht so, dass ich es euch Viechern des "WindClans" nicht zutraute, doch solltet auch ihr eine Grenze des Gestörtseins haben. Irgendwann wird es doch abartig.«
Irgendetwas an ihr faszinierte mich. Sie war stärker als die Kätzinnen meines Clans - vielleicht abgesehen vom Obervieh und deren Hexenschwester. Ich ging näher an die orangene Katze heran. Näher.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 9:45 pm

Ich blinzelte ihn an. Er amüsierte mich. Glaubte er denn tatsächlich, dass mich das Geschwätz eines in die Jahre gekommenen FlussClan-Katers interessierte, der höchst wahrscheinlich bloß an sexueller Frustration litt? "Verwechselst du da nicht etwas?", wisperte ich. Er war nah. Nah genug, um mich zu verstehen. "Die Selbsteinschätzung von euch Fischköpfen war ja schon immer leicht getrübt..." Meine Stimme war sanft, ein Windhauch bloß und dennoch ließ sich der Spott nicht vertreiben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 9:52 pm

»Ich bevorzuge Mäuse, danke. Fischköpfe sind mir zu langweilig. Es war mir eh immer ein Rätsel, warum wir lernen müssen, wie man Fischen den Schädel aufreißt, während ihr verkommenes Kleintier fangen dürft. Mit denen kann man viel besser spielen«, antwortete ich mit falschem Frust in der Stimme und schaute hochnäsig zu der im Vergleich zu mir noch immer kleinen Katze. Zwar hatte ich keine Ahnung, was diese WindClankatzen überhaupt fraßen, aber das war mir auch egal. Fischen würden sie bestimmt nicht.
Ein leises Lächeln zog sich über meine Züge. Es dürstete mich nun nach mehr Idiotie à la WindClankatze. Ich hatte schon lange nicht mehr solch eine innere Freude gefühlt. Auch wenn es für WindClankatzen normal zu schien, nicht gerade schlau zu sein, schien sie doch nicht dumm. Sie war eine fast würdige Kontrahentin. Aber nur fast.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 9:59 pm

"WindClan-Katzen sind nicht nur in der Schönheit previligiert, wie du bereits bemerkt hast", gluckste ich leise und selbstironisch. Arroganz stand mir nicht besonders. Im Gegensatz zu ihm. Ein Windhauch fuhr durch mein Fell und verstimmt schaute ich in den bewölkten Himmel. Obwohl sich die Sonne langsam verabschiedete, war es einigermaßen warm geblieben. Regen wäre in diesem Augenblick wirklich... ärgerlich. Überrascht von mir selbst, stellte ich fest, dass ich die Anwesenheit dieses Egozentrikers tatsächlich auf eine verquere Art genoss.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 10:02 pm

»Bei dir ist aber nichts dabei rausgekommen, oder? Sonst sähe ich das ja bestimmt. Und dann ist da noch das Problem mit deinem Geruch. Du stinkst nach WindClan. Das ist schon mehr als widerwärtig, so leid es mir tut«, erwiderte ich und ging noch einen Schritt näher an sie heran, auch wenn ich nicht so genau wusste, was ich mir davon versprach. So stechend der Geruch war, der eindeutig verriet, wo sie herkam, so interessant war sie auch für mich geworden. Es war merkwürdig, doch war es so. Daran konnte ich nichts ändern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 10:07 pm

In einer fließenden Bewegung schob ich mein Gesicht so nah vor seines, dass ich mich zwingen musste nicht zu lachen. Diese laszive Art lag mir genauso wenig wie Arroganz. Aber es machte Spaß. Kribbelig zwang ich mein Fell, sich nicht aufzustellen, sondern betrachtete sein Gesicht. Hässlich war er nicht. Hübsch auch nicht. Er sprach mich nicht an. Trotzdem machte mich die Situation wuschig. "Ich glaube, dir ist gar nicht bewusst, wie sehr du nach fischigem Krähenfraß stinkst, alter Kater", hauchte ich und lächelte bloß.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 10:17 pm

»Du stehst wohl doch auf meinem Geruch, Mieze. Oder wieso steckst du deinen Kopf so nah an meinen? Ich kann das ja gut verstehen. Ich bin schon unglaublich gutaussehend. Man sollte sich vor mir verbeugen!«, sprach ich mit einem ekligen Grinsen und schaute der Katze in die Augen. Gerade jetzt hatte ich ungeheure Lust auf sie. Und es unterstrich doch perfekt meine momentane Haltung zum Clan. Wieso also nicht?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   Mo Nov 26, 2012 10:22 pm

Das reichte. Mir zumindest. Mit unglaublicher Freude schoss ich nach vorn und biss diesem unverschämten Fatzke ins Ohr. Fest. Wirklich fest. Es sollte ruhig weh tun. Am besten, er würde jammern, heulen, schreien, was auch immer. Rasch ließ ich los. Zufrieden. Leichter Blutgeschmack auf der Zunge. Besser als eine erfolgreiche Jagd. Viel besser.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan   

Nach oben Nach unten
 
Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 9Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan
» Zweibeinerweg – Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan
» FlussClan/WindClan Grenze
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Welche Katze findet ihr am besten vom FlussClan?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Grenzgebiete-
Gehe zu: