Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mo Okt 22, 2012 6:34 pm

Die Felsenallee bildet die Grenze zwischen dem SchattenClan und dem DonnerClan. Auf der einen Seite ragen teilweise noch die Rotfelsen des SchattenClans in die Höhe, auf der anderen Seite bildet eine seichte Baumallee den Übergang zum DonnerClan.

LG  Like a Star @ heaven Scheckenstern Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mo Okt 29, 2012 9:43 pm

<------------DC Lager
Ich drosselte mein Tempo erst,als wie angekommen waren.Ich hob das Maul und prüfte die Luft.Der SchattenClan war heute noch nicht hiergewesen.Erst nachdem ich dies festgestellt hatte,trat ich aus dem Wald hervor und auf die kleine Lichtung.Ich lies den Blick über die roten,scharfkantigen Felsen schweifen,die sich wenige Schwanzlängen vor uns befanden.Wie immer war ich froh,hier im nährhaltigen Wald zu Leben,und nicht in dieser roten ödlandschaft.Die Beute würde sicherlich knapp im Winter werden,und dann gab es für Scheckenstern Probleme.Meine Augen verfinsterten sich.Sollte ich nur den Hauch von SchattenClan auf unserem Territorium wahrnehmen,dann würde ich sie allesamt zu Krähenfraß verarbeiten.Die Luft umspielte mich kühl und klar,und Vertrieb die Gedanken.Sorgfältig und langsam Schritt ich die Grenze ab und setzte die Duftmarkierungen unseres Clans.Dabei richtete ich den Blick genaustesns auf die feindliche Seite,und das sanfte Gras,was sich hin und her wiegte.Ich suchte nach Details,Besonderheiten,doch außer den üblichen Steinen war momentan wohl nichts zu entdecken.Deswegen wartete ich auf den Rest der Gruppe und wandte mich an die Schüler.
,,Nun,habt ihr etwas besonderes entdeckt oder wahrgenommen?"Ich sah immer noch geradeaus.,,Wir sollten so viel wie möglich über das feindliche Gebiet wissen.Denn im Kampf könnte uns das von großem Nutzen sein..."Ich schwieg,während ich auf eine Antwort wartete.Die hohen Bodenpflanzen konnten einem Möglvherweise Sichtschutz bieten,aber die Steine boten ebenfalls versteckmöglichkeiten für den SchattenClan.Wahlich,hier eine Schlacht zu schlagen wäre nicht einfach.
Nach oben Nach unten
Eisstern
Administratorin
avatar

Rang : Anführerin [39 Monde]
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 15.03.12

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Di Okt 30, 2012 9:16 am

cf: DonnerClan-Lager

Ich folgte Schattenkralle eilig über den Waldboden und verzog das Gesicht, als wir der SchattenClan-Grenze immer näher kamen. Der rauchige Duft des Clans wehte mir schon von Weitem entgegen, wenn auch nicht so stark. Also war hier schon länger keine Patrouille gewesen. Ich sah Schattenkralle zu, wie er die Grenze makierte und spitzte dann die Ohren, als er uns etwas fragte. Mit zusammengekniffenen Augen spähte ich über die Grenze und fragte mich wieder einmal, wie man auf diesen Felsen überhaupt leben konnte, geschweige denn jagen oder kämpfen konnte. "Dem Geruch nach zu urteilen war schon länger keine Patrouille mehr an der Grenze. Aber ansonsten kann ich nichts entdecken, außer die SchattenClan-Katzen verstecken sich dort drüben irgendwo...", miaute ich langsam und sah den Deputy von der Seite leicht schief an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Di Okt 30, 2012 9:57 am

Pp: DonnerClan Lager

Orionschimmer verlangsamte ihr Tempo als die Grenze in Sicht kamen. Der beisende Gestank nach SchattenClan kroch in ihre Nase. Sie hob sie Pfote und legte sich auf die Nase um dem Gestank zumindest für einen Kurzen Moment zu entkommen. Als Schattenkralle etwas zu Fragen begann setzte sich Orionschimmer hin und prüfte die Luft. Der unverkennbare Duft eines Kaninchens wehte ihr in die Nase. 'Man soll ja nie eine Gelegenheit auslassen um Beute für den Clan zu beschaffen auch wenn man auf Grenzpatrouille ist.' Sie erhob sich und folgte dem Geruch. Die Hauptnahrung des WindClans war Kaninchen gewesen und ihre Ausbildung unter Tannenfrost hatte sich meist darauf spezialiesiert. Zwei Fuchslängen vor ihr Knabberte das Kaninchen an etwas Gras, es spitzte die langen Ohren, drehte den Kopf und floh als es die schwarze Kätzin erblickte. Ohne lange nachzudenken spurtete Orionschimmer hinterher und verschwand im Gebüsch. Kurze zeit später bebten die Blätter und die schwarze Kriegerin kam mit dem Kaninchen zwischen den Zähnen zu der Patrouille zurück. Sie ließ die Beute fallen und lauschte noch dem Ende der Antwort der schwarzen Schülerin.
Nach oben Nach unten
Glutseele

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Donnerclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 13.03.12

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Di Okt 30, 2012 11:54 am

<--- Donnerclan-Lager

Mühelos schloss ich zu den anderen auf und gähnte nur als Schattenkralle Fragen stellte. Die Morgenpatroullie des Schattenclan schien noch nicht hier gewesen zu sein, dass würde wahrscheinlich ein Junges erkennen und es war ja nicht so, dass Eispfote und ich das erste mal hier waren, wir waren nicht erst seit heute Schüler...die dümmliche Kätzin, die hinter uns hertrottete, fand Schattenkralle gemaunze wohl auch uninteressant, sie ging jagen. Reine Zeitverschwendung, Kampftraining wäre mir so viel lieber, sich das alleine beizubringen hatte nunmal seine Grenzen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mi Okt 31, 2012 7:44 pm

Endlich trafen auch die Schüler ein,und ließen sich neben mir nieder.Orientschimmer jagte ein wenig,was ich als eine gute Idee befand.Der Frischbeutehaufen war gähnend leer gewesen,und es gab viele Mäuse im DonnerClan zu stopfen.Mein Gesichtsausdruck verdunkelte sich,Ls ich an die harte Blattleere dachte.Meine Gedanken wurden von diesem Thema angezogen,wie ein Magnet,doch immer wenn ich ihm zu nahe kam,verpasste er mir kleine Stromschläge.Erst Eispfotes Worte Rissen mich von den Gedanken los.,,Ja,das hast die richtig erkannt.Doch diese riesigen Felsen sind wahrlich ein gutes Versteck.Doch andererseits ist es ein ziemliches Ödland.Die Beute wird sich im Blattfall zurückziehen,und dann wird der SchattenClan Hunger Leiden...."Gedankenverloren blickte ich auf Scheckensterns Territorium,und wie zur Bestätigung meiner Worte huschte eine Maus über die Grenze auf das DonerClanterritorium.Der kleine graue Körper schlängelte sich durch das Gras,und Richtung Wald.Ich wandte mich wieder den Zwillingen zu.Glutpfote schien dermaßen desinteressiert,das ich mir ein Knurren verkneifen musste.Wollte sie denn für immer Schülerin bleiben?Ich lies mir nichts anmerken,von meiner Enttäuschung und Wut,und blickte zum Himmel hinauf,der grau und schwer über uns lag.,,Nun,ich möchte,dass ihr mir zeigt,wie ihr eure Beute erlegt.Solltet ihr das gut Meistern,Gehen wir danach zum Kampftraining.Eispfote,wenn du möchtest,kannst du auch mitkommen,aber da ich nicht weiß,was du mit deiner Mentorin abgesprochen hast,solltest du vielleicht zum Lager zurückgehen."ich nickte ihr zu,und wartete darauf,dass sie mir ihr Können zeigen würden.Schließlich wusste ich noch nicht um ihren Stand,und wollte die möglichen Schwachpunkte erkennen und eleminieren.
Nach oben Nach unten
Eisstern
Administratorin
avatar

Rang : Anführerin [39 Monde]
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 15.03.12

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mi Okt 31, 2012 8:14 pm

Ich lächelte, als Schattenkralle mir zustimmte und wandte meinen Blick wieder über die Grenze. Schweigend hörte ich dem schwarzen Kater zu und verzog dann das Gesicht. "Was meinst du damit? Glaubst du, der SchattenClan wagt es, unsere Beute zu stehlen oder uns gar anzugreifen?", hakte ich forschend nach und zuckte leicht mit den Ohren. Das wäre endlich mal was neues, ich wollte auch mal zeigen, dass ich kämpfen konnte!
Doch diese Gedanken verschwanden schnell wieder, als Schattenkralle meinte, wir sollten ihm zeigen, wie gut wir jagen konnten. Kurz hörte ich seinen Worten zu, als er mir erklärte, dass ich nachher besser zurück ins Lager gehen sollte und mit Mama trainieren sollte. Leise seufzte ich. "Werd ich machen....", murmelte ich und wandte mich dann ab. Ich schloss die Augen und hob die Nase in den Wind. Beim Jagen verließ ich mich am liebsten nur auf meine Nase als auf meine Augen. Und schon fand ich die Duftspur eines Eichhörnchens. Ich öffnete meine Augen wieder und ließ mich automatisch in eine Kauerstellung fallen. Langsam schlich ich zurück in unser Territorium und folgte dem Duft, der mir das Wasser im Mund zusammen laufen ließ. Es dauerte nicht lange, bis ich das rotbraune Tier entdeckte, wie es neben einer Eiche saß und in der Erde wühlte. Kurz verharrte ich und schlich dann noch leiser näher. Schon war ich nahe genug und blieb mitten in der Bewegung stehen, als die Ohren des Eichhörnchens alarmiert zuckten. Dann jedoch sprang ich ab und begrub das Tier unter meinem Gewicht. Es wehrte sich noch kurz und rammte mir eine Pfote ins Gesicht, doch ich schnappte nach der Kehle des Eichhörnchens und tötete es. Zwar hatte ich mir jetzt einen Kratzer auf der Wange eingeholt, aber immerhin hatte ich es erwischt. Mit meiner Beute zwischen den Zähnen lief ich zurück zu Schattenkralle und dem Rest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Glutseele

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Donnerclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 13.03.12

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Do Nov 01, 2012 10:24 am

Langsam nagte die Ungeduld an mir, es gab einfach nichts zu tun, nur Gerede, das war einfach nichts für mich. Erst als Eispfote fragte, ob der Schattenclan vielleicht irgendwas unternehmen würde, spitzte ich die Ohren. Vielleicht würde ja wirklich endlich mal etwas passieren, es war jedenfalls nicht davon auszugehen, das die verweichlichten Donnerclankatzen, sich irgendwas trauen würden.
Als es dann endlich was zu tun gab, wenn auch nur Jagd erhob ich mich und schüttelte erstmal meine steifen Pfoten aus. Rumhocken mochte der kleine Kuschelkater ja mögen, mir ging auf den Keks.
Jagen also, nun wenn ich etwas hatte üben dürfen, dann das, auch wenn meine vorherigen Mentoren daran wenig Anteil gehabt hatten. Was ich üben musste und vorallem wollte war Kämpfen!
Ich lief ein wenig weg von den anderen Katzen und prüfte die Luft und fand die frische Spur einer Wühlmaus. Ich jagde eigentlich lieber alles was auf den Bäumen hockte, aber man musste sich mit dem zufrieden geben, was man fand. Und wenn ich ehrlich zu mir selbst war, konnte ich auf dem Boden doch um einiges besser jagen als oben in den Bäumen, auch wenn mir letzteres so viel mehr gefiel.
Ich ließ mich in mein geübtes Jagdkauern fallen und schlich noch ohne Sicht in Richtung der Maus. Ich kam einer Buche immer näher und konnte das leise scharren hören, aber sehen immernoch nichts. Ich blieb beim Baum stehen, irgendwo auf der anderen seite muss die Maus sein, meine Muskeln waren angespannt, aber ich ließ mir Zeit mir die Umgebung anzuschauen. Die Jagd war so ziemlich das Einzige, wo ich Geduld bewies, aber sie bot ja auch selbst im Abwarten und Planen Spannung.
Auf der linken Seite des baum gab es eine größere Wurzel, die ich als Deckung benutzen konnte, wenn ich näher heranschlich, also bewegte ich mich langsam links herum um den Baum. Ein kurzer Blick zeigte mir, dass die Maus nahe ihres Lochs zwischen den Wurzeln hockte und Bucheckern zu suchen schien. Aber sie saß nahe an ihrem Loch, ich würde vermutlich nicht schnell genug über die Wurzeln kommen, wenn die Maus sich nicht etwas von ihrem Loch und den Baumwurzeln entfernte. ich wartete und ich schien Glück zu haben, die meisten Bucheckern an ihrem bau, hatte die Maus wohl schon verzehrt und so musste sie weiter weg. Mit der großen wurzel an der Seite schlich ich vom Stamm weg und machte mich für den Sprung bereit. Höchtest konzentration, dan ein Sprung und die Maus war erledigt, bevor sie es überhaupt bemerkte. Mit dem kleinen Nager im Maul kehrte ich zu den anderen zurück, besonders fett war sie nicht, was wohl an Blattfall lag, abr besser als nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Do Nov 01, 2012 10:56 am

Interresiert betrachtete Orionschimmer die Jagdtechniken der beiden Schüler. Eispfote hatte sich anscheinend einen Kratzer eingefangen von diesem Eichhörnchen. Glutpfote hatte eine Maus gefangen. 'Sie sind gute Jäger, beide.' Überlegte die Schwarze und wartete auf die Reaktion des schwarzen Kriegers. Immerhin war er Glutpfotes Mentor und sie hatte sehr Geduldig auf den Richtigen Moment gewartet. Die Mutter der beiden währe Bestimmt Stolz auf sie wenn sie sie dabei beobachten könnte. 'Das kann sie ja oder? Sie ist ja die Mentorin von Eispfote soweit ich mich erinnere.' Inzwischen kannte sich die junge Kriegerin schon recht gut im DonnerClan aus. Die Katzen und ihre Namen wurden leichter sich zu merken auch wenn sie sich noch immer in der Katze irrte. Ab und an war es schon richtig wie sie die Katzen bestimmte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Do Nov 01, 2012 11:55 am

OUT: btw, eine komplett schwarze Patrouille *___* wie geil ~ xD
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Do Nov 01, 2012 12:29 pm

Ich fixierte Eispfote bei ihren Worten genau.Jetzt hatte sie genau die Stelle angesprochen,über die ich nicht gern geredet hätte.Doch ich wusste,das es nichts brachte,sie anzulügen.Jeder muste darauf vorbereitet sein,was womöglich geschehen würde.Ich zögerte einen Moment,bevor ich begann zu sprechen.
,,Ja Eispfote,genau das meine ich damit.Aber es wird nicht nur der SchattenClan sein,der sein Territorium vergrößern will.Es ist eine Ära neuer Anführer abgebrochen,die zu allem bereit sind.Es wird eine harte Blattleere geben,und dann geraten wir alle in Bedrängnis.Ich denke aber,dass der DonnerClan noch die besten Chancen haben wird,denn die Tiere suchen im Wald Schutz vor der kälte.Aber jeder der Anführer hat Angst um seinen Clan.Ich glaube nicht,dass die Blattleere ohne einen Kampf vorübergehen wird.Es herrscht eine Spannung,die bald zerreißen wird.Doch Farbstern wird auch nicht untätig bleiben,sollte auch nur eine fremde Katze ihre Pfote auf unser Revier setzten...." fügte ich knurrend hinzu.Sollten sie es doch Wagen,es mit dem DinnerClan aufzunehmen.Wie würden sie in Stücke reißen!
Mit einem Ruck erhob ich mich,um mich nun von Eispfotes Jagdtechnicken zu überzeugen.Mir fiel auf,dass sie sich besonders auf den Geruch des Tiers konzentrierte.Sie fixierte ein Eichhörnchen an,Welches neben einer Eiche hockte.Die frische Morgenluft wehte aus allen Richtungen,so dass es schwer erkennbar war,ob die Beute unseren Getuch witterte.Das rotbraune Tier schien irgendetwas bemerkt zu haben,doch Eispfote bewies eine Blitzschnelle Reaktion und tötete es.Die Schwarze Schülerin schien einen Krallenhieb abbekommen zu haben,doch der Kratzer war nicht besonders tief .Bevor ich jedoch etwas sagte,wartete ich erst einmal auf die Jagd Glutpfotes.Sie schien sich eine Maus ausgesucht zu haben,die auch nicht in allzugroßer Entfernung zu uns Futter suchte.Meine Eisblauen Augen hingen genaustesns an ihren geschmeidigen Bewegungen.Glutpfote bezog auch ihre Umgebung mit ein,indem sie die Wurzel eines Baumes als Sichtschutz nutzte.Ebenso schnell wü ihr Zwilling führte sie den Sprung aus,der die Beute tötete.Als sie zurückgekehrt war,nickte ich.
,,Ihr habt beide eine sehr gute Reaktionschnelligkeit.Ich bin beeindruckt,in der Jagd scheint ihr schon nahezu perfekt zu agieren.Vielleicht können wir später das ganze noch mit einem Vogel oder Kanunchen probieren,aber ich denke das ist nicht mehr nötig..."Die beiden hatten mich sehr zufriedengestellt.Umter diesen Umständen konnten wir uns auf andere Gebiete konzentrieren.
,,Glutpfote,wir werden jetzt wie versprochen zum Kampftraining hinübergehen.Eispfote,vielleicht können du und Rabennacht ja später zu uns stoßen?
Doch bevor ich beginnen kann,muss ich noch kurz mit euch reden.Ich habe vorhin die Kampfeslust in euren Augen auflodern sehen,als ich von einem möglichen Angriff sprach.Das ist gut so,denn sie lodert in jedem von uns.Ich werde euch,natürlich besonders dich Glutpfote,körperlich auf eine Schlacht vorbereiten.Doch ihr solltet wissen,dass ihr auch seelisch bereit sein müsst.Wenn ihr auf dem Schlachtfeld steht,dann wird es um euch herum nur Blut geben.Blut und Tod,und Schreie von verletzten oder todsterbenskrank Katzen.Ihr müsst bereitsein,zu töten.Und ihr müsst bereitsein,für euren Clan zu sterben.versteht mich nicht falsch,ich denke,das gerade ihr diese Innere Stärke besitzt,doch jeder von euch sollte einmal darüber nachgedacht haben.Es gibt nicht nur die Freude im Kampf,die durch eure Instinkte geleitet wird.Ihr werdet womöglich eure besten Freunde sterben sehen.Eure Eltern,eure Gefährten.....und eure Geschwister...."
fügte ich mit einem Blick auf die beiden Schülerinnen hinzu.Mein Gesichtsausdruck war todernst.
,,Vielleicht sieht eine von euch,wie ein feindlicher Krieger euren Zwillingsschwester die Krallen in die Kehle rammt.Und genau darauf müsst ihr vorbereitet sein.Ich werde nicht wie die meisten Krieger,euch nur von der heroischen Ehre und dem Spaß erzählen,den ihr erleben werdet.Ich Sage euch die Wahrheit....."Meine Augen funkelten.Ich wollte ihnen keine Angst im Vorraus machen,doch sie müssten sich bewusst sein,was sie erwartete.
,,Ich will euch damit nur vorwarnen.Denkt darüber nach.Ihr werdet früh genug beweisen können,dass ihr für solch eine Situation gewappnet seid..."Einen Miment beobachtete ich Orionschimmer,die uns schon den ganzen Morgen fixierte.Sie schien genauso eine Interesse an allem zu haben,wie es sein sollte.Einen Moment schwieg ich,bevor ich mich schüttelte und mit dem Schweif zuckte.
,,Eispfote,du nimmst am besten die Beute und gehst mit Irionschimmer zurück ins Lager.Glutpfote,wir werden nun trainieren gehen.Ich denke,die Rotfelsenkluft ist wegen ihres Roten Staubs gut geeignet dazu."
Mit diesen Worten setzte ich mich in Bewegung,miaute zum Abschied und raste zurück in den Wald.
---------------->Rotfelsenkluft
Nach oben Nach unten
Eisstern
Administratorin
avatar

Rang : Anführerin [39 Monde]
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 15.03.12

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Do Nov 01, 2012 12:54 pm

Freudig zuckte ich mit den Schnurrhaaren, als auch Glutpfote erfolgreich von ihrer Jagd zurückkam. Sie jagte zwar etwas anders als ich, doch wir waren beide gleich gut. Auch Schattenkralle schien das zu erkennen, denn er lobte uns auch. Selbstgefällig lächelte ich meiner Schwester zu und ließ mein Eichhörnchen dann fallen.
Als Schattenkralle dann jedoch wieder von dem Kampf anfing, spitzte ich erstaunt die Ohren. Er hielt uns einen Vortrag, dass es im Kampf nicht nur um Ruhm und Ehre ging, sondern das auch Katzen starben. Das war ja wohl klar, dass nicht alle überleben würden, für wie dumm hielt er uns eigentlich?! Aber dann sprach er etwas an, worüber ich nie nachdenken wollte. Die Möglichkeit, dass Glutpfote sterben konnte. Mein schimmernder Blick glitt zu meinem Spiegelbild und ich legte die Ohren. Wenn sie starb, würde ein Teil von mir sterben. Und ob ich das verkraften würde, wusste ich nicht. Leicht schmiegte ich mich mit meiner Flanke an meine Zwillingsschwester und holte tief Luft. Mach dich nicht lächerlich, sie ist wie Rabenflügel. Und der hat sich von nichts umhauen lassen! Sie kann gar nicht sterben!, sagte ich mir selbst und hob den Kopf wieder, um Schattenkralle anzusehen. "Ich werde drüber nachdenken...", miaute ich nachdenklich und hob dann die Beute auf. "Wir sehen uns später! Viel Spaß beim Kampftraining!", sagte ich zu Glutpfote durch einen Haufen Fell hindurch. Ich packte auch ihre Wühlmaus und wartete gar nicht darauf, dass Orionschimmer losgehen würde. Ich wollte auch trainieren, weshalb ich so schnell wie möglich zurück zu Rabennacht musste! Eilig lief ich den Weg zurück und achtete darauf, nicht über die Beute zu stolpern.

tbc: DonnerClan-Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Do Nov 01, 2012 4:34 pm

Orionschimmer lauschte dem Vortrag des Deputy und beobachtete dabei die Reaktionen der beiden Schülerinnen. Ihr Mentor hatte sie nie seelisch vorbereitet nur körperlich, trotzdem war sie eine gute Kriegerin geworden und es war schön die Methoden anderer Krieger mitansehen zu können. Als Schattenkralle schließlichd en Befehl gab ins Lager zurückzukehren nickte die schwarze Kriegerin und miaute zum Abscheid. Sie hob ihr Kaninchen auf und preschte hinter Eispfote in den Wald hinein. Beinahe währe sie über den toten Körper ihrer Bete gestolpert als sie mit einem Satz über einen Busch hinweg sprang. Doch schnell nahm sie das Tempo wieder auf.

Tbc: DonnerClan Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Do Nov 01, 2012 6:45 pm

cf: SchattenClan-Lager

Mit geschmeidigen Schritten lief ich den Weg entlang, bis schließlich langsam die Grenze unseres Territoriums in Sicht kam. Sofort wehte mir der intensive Waldgeruch des DonnerClans entgegen und ich sah gerade noch einen schwarzen Pelz im Dickicht verschwinden. Wir müssen gerade die Patrouille verpasst haben..., dachte ich mir und markierte nun auf unserer Seite die Grenze, um den Duft etwas zu überspielen. Dann wandte ich mich an die beiden Schüler. "Sagt mir, ob ihr etwas Besonderes riechen könnt", forderte ich Otterpfote und Adlerpfote auf und zuckte leicht mit den Ohren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Fr Nov 02, 2012 9:57 am

Pp: SchattenClan-Lager

Otterpfote kam zum stehen und prüfte bei der Frage der Gescheckten die Luft. "Es riecht intensiev nach DonnerClan, wir müssen sie Patrouille gerade verpasst haben. Es riecht auch nach Frisch erlegter Beute, vermutlich haben sie gejagt." Erklärte ich meinen Entschluss und leckte mir eine Pfote sauber die Schmutzig war nach dem Lauf vom Lager bis hier her.
Nach oben Nach unten
Glutseele

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Donnerclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 13.03.12

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Fr Nov 02, 2012 10:22 am

Der schwarze Kuschelkater schien imemrhin zu erkennen, dass unsere Jagdfähigkeiten schon ziemlich gut waren und endlich schien es ss, dass ich Kampftraining bekommen würde. ich wollte mich schon freuen, als der schwarze kater eine Belehrung abhielt, er musste uns ja wirklich für absolut dumm halten. Aber er beließ es nicht bei allgemeinen Warnungen, er wagte es doch tatsächlich, den Tod meienr Schwester anzusprechen. Hass flammte ich meinenverschieden farbigen Augen auf und ein tiefes bedrohliches Grollen kroch aus meiner Kehle.
Wie konnte es dieser Haufen Fuchsdung nur wagen! Natürlich wusste ich, dass es diese Gefahr gab, meine Schwester war der Mittelpunkt meines Lebens, meine größte Angst, sie zu verliern, aber diese erbärmliche schwarze Ratte hatte kein Recht von ihrem Tod zu reden, auch wenn es nur ein Beispiel sein sollte!
Eispfote verschwand zurück ins Lager, was die die unwichtige andere Kätzin machte, bekam ich nicht mit. Wut brodelte in meinem Bauch, aber ich würde hoffentlich Gelegenheit bekommen, sie an dem verlausten Kater auszulassen...

--->Rotfelsenkluft
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Fr Nov 02, 2012 5:15 pm

Ich sah zu Otterpfote und nickte zustimmend. "Ganz genau. Die Patrouille muss gerade erst gegangen sein, denn ich habe noch einen schwarzen Pelz im Wald gesehen", erwiderte ich und spähte nachdenklich über die Grenze hinweg. Im Wald schien noch viel Beute unterwegs zu sein, es wäre wirklich ein Vorteil für uns, wenn wir zumindest die Rotfelskluft für uns ergattern könnten. Doch darüber würde ich mir später Gedanken machen. Dann wandte ich mich wieder von der Grenze ab und sah zu Flammenherz. "Wollen wir hier noch etwas jagen?", fragte ich den jungen Krieger und deutete auf Adlerpfote und Otterpfote.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Fr Nov 02, 2012 7:27 pm

<-----------------------SC Lager
Mit schnellen Schritten folgte ich Scheckenstern,bis zur Grenze zum Wald.Als ich das Maul öffnete und die Luft hineinströmen lies,roch ich unverkennbar den DonnerClan.Dem Duft nach zu Urteilen müssten wir die Patroulkie um zwei Herzschläge verpasst haben.Die Markierungen waren noch deutlich und beißend,und ich half Scheckenstern,unsere darüberzusetzten.Einen Moment blickte ich kritisch auf das Gebiet des feindlichen Clans,doch es war nichts spezifisches zu entdecken.Ich wandte mich an de Anführerin,als sie mich ansprach.es war ungewohnt,dass ich jetzt als vollwertiger Kriieger in ihren Augen galt,und deswegen nickte ich lächelnd.,,Ich denke,dass ist keine schlechte Idee.Sollen wir das gleich hier machen oder soll ich die Schüler gleich zu einer Trainingseinheit mitnehmen und dann noch etwas Beute mitnehmen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Nov 03, 2012 9:34 am

Nachdem Flammenherz nun auch kam, nickte ich ihm auch zu und überlegte dann kurz. "Nein, ich würde vorschlagen, ihr geht zu den Getreidewiesen. Da dürfte um diese Zeit noch genügend Beute sein. Achtet aber darauf, dass die Zweibeiner nicht mit ihren riesigen Monstern unterwegs sind, um die Felder leer zu fressen!", erklärte ich dem flammenfarbenen Krieger und sah dann zwischen den drei Katzen hin und her. Flammenherz war schließlich gerade erst Krieger geworden und ich war mir nicht sicher, ob ich sie deshalb zur Sicherheit begleiten sollte oder nicht. Du hast ihm einen eigenen Schüler zugeteilt, vertrau ihm doch mal!, dachte ich, entschied mich jedoch dafür, dass Flammenherz selbst entscheiden sollte, ob ich mit ihm gehen sollte. "Soll ich euch begleiten oder schaffst du das alleine?", fragte ich ihn deshalb und zuckte mit dem Schwanz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Nov 03, 2012 10:13 am

Otterpfote nickte nur und blickte erneut über die Grenze hinweg. Als Flammenherz kam und schließlich auch noch vorschlug eine Trainingseinheit zu machen Knurrte Otterpfote leise. Er würde von diesem 'Krieger' bestimmt keine Befehle engegenehmen. Ungläubig blickte er zu Scheckenstern als sie ihn fragte ob sie sie begleiten sollte. Er spürte wie sich seine Nackenhaare aufstellten und er musste sich zusammenreißen damit sie sich wieder glätteten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Fr Nov 16, 2012 9:42 pm

Tief sog ich den Duft des Waldes,der in unsere Richtung strömte.Der DonnerClan hatte sicher keine Beuteprobleme in der Blattleere.Das Laub gab eine gute Versteckmöglichkeit für die Tiere,welche dort Schutz suchten.Scheckensterns Worte Rissen mich aus meinen nicht sehr erfreulichen Gedanken.Ich wandte mich an die Anführerin,und blickte in ihre stechenden,grünen Augen,die wie immer eine innige Macht ausstrahlten.Kurz dachte ich über ihre Worte nach,bevor ich antwortete.
,,Ich traue es mir natürlich allein zu,die erste Trainingsstunden mit meiner Schülerin durchzuführen.Trotzdem fühle ich mich durch deine Anwesenheit jederzeit sehr geehrt..."ich lächelte leicht,bevor mein Gesicht einen nachdenklichen Ausdruck bekam.,,Abwr vielleicht sollte ich mit Adlerpfote erst einmal zu der restlichen Jagdpatroullie gehen [sie ist inaktiv und ich will nicht mit mir selbst zum Training gehen] und dort sie ins Jagen einführen."Fragend blickte ich sie an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Nov 17, 2012 10:18 am

Nachdenklich hörte ich Flammenherz zu und lächelte leicht, als er meinte, dass er durch meine Anwesenheit geehrt wäre. Zwar erwiderte ich darauf nichs, aber irgendwie gefiel mir das schon. Ob er es natürlich ernst meinte oder nicht, wusste ich nicht, aber ich vertraute einfach darauf, dass er es ernst meinte. "Jedoch wäre dann Otterpfote wieder allein, da ich dir nicht gleich zwei Schüler aufbrummen will. Ich würde vorschlagen, wir gehen zu den Trockenebenen. Du kannst Adlerpfote und Otterpote das jagen zeigen, während ich mich selbst etwas auf die Jagd mache. So wäre ich in der Nähe, aber hätten auch gleichzeitig noch die Möglichkeit zu jagen", schlug ich vor und sah dabei nachdenklich zu den beiden Schülern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Nov 17, 2012 3:54 pm

Otterpfote murrte leise bei den Worten des roten Katers. 'Einschleimmen hilft einem auch nicht immer weiter.' Er zischte leise und hob den Kopf als Scheckenstern zu ihm und dem anderen, kleinern Schüler blickte. Otterpfote war ungefähr im gleichen alter wie Adlerpfote, doch seine größere Masse und seine breiten Schultern ließen ihn größer wirken, er vermutete, dass sein Vater wohl auch recht groß war auch wenn Blumenpfote davon nichts geerbt hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   So Nov 18, 2012 10:17 am

Mit aufgestellten Ohren lauschte ich Scheckenstern.Das leise rauschen des Waldes mit dem knistern des Grases lies unsere Umebung fast friedlich wirken.Selbst Einiege Vögel Liesen ihre Gesänge leise erklingen,und das erinnerte mich wieder daran,das sie eine willkommene Beute für den DonnerClan waren.Denn nicht alle der gefederten Tiere zogen Gen Süden in der Blattleere.Manche von ihnen blieben,und auch wenn sie sich dann meit in warmen Nestern oder Höhlen versteckten,Bot ihnen der Wald noch am meisten Schutz.Ich wandte mvh wieder der gefleckten Anführerin zu,und nickte auf ihre Worte hin.,,Ja,das ist eine fantastische Idee..." aus dem Augenwinkel sah ich den nicht sehr begeisterten Otterpfote,doch ich beschloss,seine Stichelein ersteinmal zu ignorieren.
Ich freute mich wirklich sehr,dass Scheckenstern uns begleitete.Seid sie mich als junges aus den Krallen eines Streuners befreit hatte,war sie soetwas wie mein Vorbild.Das ereignisse hatte mich dazu gebracht,immer und mit vollster Treue hinter ihr zu stehen.Aber andererseits war ich schon ein wenig nervös,meine erste Trainingseinheit vor ihren Auen abhalten zu müssen,denn ich wollte ihr unbedingt zeigen,dass ich es würdig war,ein Mentor zu sein.Ich warf einen letzten Blick Richtung DonnerClan,bevor ich lächelte.,,Ok,dann sollten wir jetzt aufbrechen....." Mit schnellen Sprüngen rannte ich neben Scheckenstern zum gewünschten Zielort.
------------------------------------->Trockenebene
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   So Nov 18, 2012 11:29 am

Otterpfote blickte bei dem gesang der Vögel über die Grenze. Er blickte zu Scheckenstern, dann zu Adlerpfote und schließlich zu dem laufenden Flammenherz der den Weg vorgab. Der junge Schüler kreiste einmal die Schulter und preschte dann hinter dem jungen Krieger her ohne ihm aus den Augen zu lassen. Kleine Äste und getrocknete Farne schlugen ihm ins Gesicht als er über ein par Äste hinweg setzte.

Tbc: Trockenebene
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   

Nach oben Nach unten
 
Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 12Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Zweibeinerweg – Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan
» Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Mausefell- DONNERCLAN XD
» Eissturm (w) DonnerClan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Grenzgebiete-
Gehe zu: