Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Okt 22, 2012 6:32 pm

Die Steinbänke liegen zwischen dem WindClan und dem SchattenClan. Es handelt sich hierbei um eine steinige Ebene, die ein Mix aus dem Rotfelsen des SchattenClans und dem trockenen Sandboden des WindClans ist.

LG Like a Star @ heaven Scheckenstern Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Sturmblüte

avatar

Rang : Kriegerin [79 Monde]
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 12.12.11

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Okt 24, 2012 10:02 am

cf: SchattenClan-Lager

Mit hoch erhobenem Schwanz lief ich den Weg entlang über die Rotfelsen, bis diese allmählich ebener wurden und in den Ritzen schon der Sand des Moorlandes lag. Er blieb teilweise an meinen Ballen hängen, woraufhin ich meine Pfoten energisch ausschüttelte. “Ich weiß gar nicht, wie der WindClan das aushält. Das Zeug klebt an den Pfoten!“, miaute ich gereizt und peitschte mit dem Schwanz hin und her.
Dann kam ich schließlich an der Grenze an und verzog das Gesicht angesichts des penetranten WindClan-Geruchs. “Wann war denn hier zuletzt eine Patrouille von uns? Vor einem Mond?!, fragte ich und setzte meine Duftmarke an einen großen Felsen entlang der Grenze. Mein Blick glitt dabei immer über die Grenze hinaus ins WindClan-Territorium. Jedoch sah ich keine anderen Katzen, was ich irgendwie aber auch schade fand.
Nachdem ich die Grenze markiert hatte, wandte ich mich nun Erzkralle und sah ihn leicht skeptisch an, ohne jedoch ein Wort zu sagen. Etwas Anziehendes hatte er schon an sich, auch wenn ich das nicht gerne zugab. Er war ein großer, staatlicher Kater, wenn auch total zynisch und angriffslustig. Typisch Kater eben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Okt 24, 2012 4:26 pm

cf: Schattenclanlager

"Scheint so.", brummte er.
Mit fließenden Bewegungen und unruhig zuckender Schweifspitze schlich der große Kater ein kleines Stück hinter Sturmblüte an der Grenze entlang und berichtigte den schlechten Zustand der Markierungen, kurz beunruhigt wegen der Vernachlässigung der Grenze, aber schon bald wieder mit anderen Gedanken beschäftigt.
Erzkralle schloss zu Sturmblüte auf, lief neben ihr her und erwiederte ihren skeptischen Blick unbeeidruckt. Sie war still geworden, und er beschloss, einem plötzlichen Impuls nachgebend, sie ein wenig zu provozieren, gleichzeitig war er neugierig, denn was sie letztes Mal daran so aufgeregt hatte, dass er nach den Fortschritten ihrer Schülerin fragte, hatte sich ihm noch nicht so ganz erschlossen.
"Wie geht es eigentlich deiner Schülerin?", fragte er und bleckte spöttisch die Zähne, "Der Angriff dieser bösartigen Maus scheint sie ja schwer mitgenommen zu haben."
Mit glühenden gelben Augen beobachtete er ihre Gesichtszüge, in, ja, fast freudiger Erwartung auf das wütende auflodern ihrer Augen.
Nach oben Nach unten
Sturmblüte

avatar

Rang : Kriegerin [79 Monde]
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 12.12.11

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Okt 24, 2012 5:50 pm

Ein unangenehmes Prickeln durchfuhr meinen Pelz, als Erzkralle hinter mir und dann neben mir her lief. Gewissenhaft wich ich seinem Blick aus und lief an der Grenze weiter, während ich weiter ins WindClan-Territorium sah. Dann jedoch fragte Erzkralle erneut nach Blumenpfotes Fortschritt. Gereizt wirbelte ich zu dem Kater herum und drückte ihm eine Pfote auf die Brust. "Das geht dich einen feuchten Dreck an, sie ist MEINE Schülerin. Ich muss DIR keinen Bericht darüber geben, also hör auf, so doof danach zu fragen!", knurrte ich und sah Erzkralle von unten heran an. Ich hasste es, dass er größer war als ich, wenn auch nicht viel.
Schließlich zog ich meine Pfote wieder zurück und wandte mich ab. "Außerdem wird sie eh nicht mehr lange meine Schülerin sein...", murmelte ich und seufzte leise. Blumenpfote war nicht dafür gemacht, eine Kriegerin zu werden, doch wenn wir Lilienherz und Salbeipfote hatten, würde das schwierig werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Do Okt 25, 2012 1:50 pm

Wie erhofft reagierte sie gereizt und wütend, wirbelte herum und erhob eine Pfote wie zum Schlag, drohend bleckte Erzkralle die langen Zähne, aber die Pfote landete mit eingefahrenen Krallen auf seiner Brust, wo er sie liegen ließ und Sturmblüte mit schräggelegtem Kopf musterte.
"Sie gibt auf? War ja klar.", brummte er, schüttelte die Pfote ab, bewegte seinen riesigen Körper noch einen Schritt weiter nach vorne, und durchbrach damit die unsichtbare Grenze die so gut wie jede Katze hatte, der Abstand den es zu wahren galt bevor man sich bedrängt fühlte.
Er war ihr sehr nah. Zu nah? Das wollte er austesten. Manche wichen zurück, manche wurden aggressiev, manche bekamen Angst. Jede Möglichkeit interessant und nicht unerwünscht.

"Oder gibst du etwa auf?", schnurrte der Kater, die matten gelben Augen ruhig, obwohl sein Haut unter seinem dichten Fell kribbelte als hätte er sich in einer Horde wütender Ameisen gewälzt, und es ihn in den Pfoten juckte sich nicht mehr mit reden aufzuhalten, sondern auszutesten wie weit er wirklich gehen konnte.
Unwissendes kleines Ding.... Vermutlich wusste sie nicht wie sehr sie ihn lockte, umso mehr je wütender sie wurde, gerade weil sie anders war als die meisten Katzen. Kein schlankes kleines Wesen das er mit einem kräftigen Schlag zu Boden schmettern konnte. Sie forderte ihn heraus.
Nach oben Nach unten
Sturmblüte

avatar

Rang : Kriegerin [79 Monde]
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 12.12.11

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Do Okt 25, 2012 2:29 pm

OUT: endlich *O*

IN: Mein Blick verfinsterte sich, als Erzkralle fragte, ob Blumenpfote aufgäbe. Auch, als er näher auf mich zukam und dadurch diese bestimmte Grenze überschritt, sah ich nicht unbedingt erfreut aus. Ich bleckte ebenfalls die Zähne und erwiderte seinen ruhigen Blick. “Ja, sie gibt auf. Weil sie Heilerin werden will. Und wenn DU dafür kein Verständnis hast, dann frage ich mich, was du im Clan suchst!“, erwiderte ich und trat nun meinerseits auf Erzkralle zu, sodass sich unsere Nasen nun fast berührten.
Ich spürte seinen warmen Atem in meinem Gesicht, und spürte, wie ein Schauer meinen Rücken hinab lief. Wir waren uns sehr nahe, so nahe, wie ich bisher nur Blumenpfote oder Abendklaue gekommen war. Und Blattstern, als er mich damals zur Kriegerin ernannt hatte. Doch all diese Situationen waren nichts im Vergleich mit der jetzigen. “Ich würde nie einen Schüler aufgeben. Ich hatte bisher eben nur kein Glück damit. Lilienpfote ist verstorben und Blumenpfote will Heilerin werden. Ich kann es nicht ändern. Und bitte, halte dich mit Vorträgen, ich wäre einfach eine schlechte Mentorin, zurück. Deine blöden Kommentare kannst du dir wirklich sparen, das ist unter meinem Niveau.“ Den letzten Satz flüsterte ich nur noch, um Erzkralle weiter zu reizen. Er war ein Kater, mit dem man so richtig schön seine Wortgefechte austragen konnte. Es machte mir fast schon Spaß, mit ihm zu diskutieren, auch wenn er immer mich blöd anmachte.
In meinen Augen tauchte langsam ein amüsiert Ausdruck auf, während mein Schwanz hin und her peitschte. Gespannt wartete ich auf die Reaktion des Katers und sah ihn dabei die ganze Zeit an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa Okt 27, 2012 7:55 pm

Erzkralle ließ die Zähne gebleckt.
"Um unter dein Niveau zu kommen muss ich tief tief graben, meine Kleine.", grollte er, aber der boshafte Unterton war verflossen, und trotz der Drohgebärde der offen gezeigten Zähne lag ein unmerklich amüsierter Zug in seinem Gesicht.
Langsam, ohne den Abstand zu verringern, umkreiste er die graue Katze.
"Ich frage mich nur ob dein armer Schützling weiß was sie tut, wenn sie sich für ein Leben in Enthaltsamkeit und Einsamkeit entscheidet...", schnurrte er beiläufig.
"...Oder ob es letztendlich zu ihrem größter Fehler wird."
Natürlich wusste sie es nicht.... Blumenpfote war ein Kind, sie hatte das Leben, dass sie im Begriff war wegzuwerfen niemals ausgekostet, es nie wirklich kennengelernt sondern bei der ersten Schwierigkeit aufgegeben. Feigling.
Und eine Verschwendung obendrein, so eine hübsche, gesunde Katze zur Heilerin zu machen.
Nach oben Nach unten
Sturmblüte

avatar

Rang : Kriegerin [79 Monde]
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 12.12.11

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa Okt 27, 2012 8:16 pm

Ich folgte Erzkralle mit den Augen, als er anfing, mich zu umkreisen. Wenn er direkt hinter mir war, sah ich ihn nicht, sondern spürte nur seinen Atem auf meinem Fell. Ungewollt jagten mir kalte Schauer über den Rücken, doch ich ließ mir nichts anmerken. "Erstens, bin ich nicht deine Kleine! Im Gegensatz zu anderen Kätzinnen bin ich nämlich fast so groß wie du!", erwiderte ich knurrend und peitschte mit dem Schwanz hin und her. Jetzt wurde es mir allmählich zu bunt. "Und zweitens ist nicht jeder so notgeil wie du es wohl offensichtlich bist", setzte ich hinzu, diesmal jedoch mit zuckersüßer Stimme. Abschätzend sah ich Erzkralle an und lächelte. "Ich meine, wenn es das erste ist, woran du denkst, wenn es um Heiler geht, dass sie keinen Gefährten haben dürfen...typisch Kater eben", meinte ich und strich mit meinem Schwanz über seine Wange. Meine Augen blitzten kurz auf, ehe ich meinen Schwanz eilig wieder zurückzog. Nicht, dass er mir am Schluss noch den Schwanz abbiss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Okt 29, 2012 9:14 pm

"Notgeil?"
Erzkralle blieb stehen und zuckte überrascht mit den vernarbten Ohren, dann lachte er sein raues, heiseres Lachen.
"So würde ich es nicht nennen.", knurrte der riesige Kater dunkel und schnappte gereizt nach dem Schweif, den die nebelgrauen Katze über sein Gesicht streichen ließ, ohne mehr zu erwischen als kalte Herbstluft.
"Ich tue nichst anderes als das Leben zu nehmen wie es kommt, was immer ich auch tue, und was immer passiert, weil alles andere keinen Sinn macht... ", er grinste, neigte leicht den Kopf zu Sturmblüte herunter und zupfte spielerisch an ihrem weichen, narbenlosen Ohr, vorerst darauf bedacht nicht grob zu sein. Man kannte das ja: Katzen waren empfindlich.
"Was ist mit dir?"
Der Schattenclankrieger musterte sie herausfordernd, seine gelben Augen glühten. Die Sache fing grade an Spaß zu machen...
"Sicher glaubst du an die große Liebe, an die Lüge vom ewigen Beisammensein.... Du wartest auf den Kater mit dem glänzenden Fell, auf deinen strahlenden Ritter der alles verändert, und dir Glück schenkt, weil du zu schwach bist um es dir selbst zu holen, nicht wahr?", stichelte Erzkralle, der sich langsam warm und aus dem Trott heraus lief, nicht mehr als nur ein paar knappe Sätze von sich zu geben.
Damit erreichte man hier nichts, er musste und wollte aufs Ganze gehen.
Egal wie sie auf diese Provokationen reagierte, es würde genau das sein, was er beabsichtigte, solange sie darauf reagierte. Wenn sie es nicht tat würde er es lassen. Schönheit ohne Wildheit war wertlos und höchstens zur kurzzeitigen Zerstreuung zu gebrauchen...Wenn er das suchte, gab es leichtere Ziele.
Ihm war warm und seine Augen leicht geweitet als er leise nachsetzte:
"Oder liege ich da falsch?"
Nach oben Nach unten
Sturmblüte

avatar

Rang : Kriegerin [79 Monde]
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 12.12.11

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Okt 29, 2012 10:11 pm

Ich zuckte mit dem Ohr und brachte es so vor Erzkralle in Sicherheit, als er leicht daran zupfte. "So nennt man das also, das Leben nehmen, wie es kommt...", wiederholte ich gespielt erstaunt und lächelte leicht. "Aber was hätte ich auch anderes erwartet. Natürlich denkst du nicht über die Zukunft nach, nicht darüber, was in vielen Blattwechseln sein wird. Für dich zählt nur das hier und jetzt, die Folgen sind dir egal", setzte ich hinzu und leckte mir lasziv über eine Pfote. Er konnte sagen, was er wollte, für mich war er noch immer ein Kater, der glaubte, er könnte jede Kätzin um die Pfote wickeln mit seinen Muskelbergen und seiner forschen Art. Aber damit kam er bei mir nicht weit.
Auf seine nächste Bemerkung wandte ich meinen Kopf wieder schwungvoll zu ihm und fletschte die Zähne. "Pah, die große Liebe? In welcher Traumwelt lebst du denn?! Das ist ein Märchen für Kätzinnen, die nicht wissen, wo ihr Platz im Clan ist. Sie schmeißen sich an jeden Kater ran und glauben, in ihm die große Liebe gefunden zu haben. Und kaum sind die ersten Jungen zu Schülern ernannt - bäm, zerplatzt die große Traumblase. Anfangs dachte ich, dass ich zumindest Abendklaue ansatzweise lieben könnte und er auch so empfinden würde, doch was ist jetzt? Er interessiert sich einen Haufen Dreck für mich. Und dann kann er mir genauso gut gestohlen bleiben. Ich bin eine Kriegerin und brauche keine Jungen, das Kämpfen ist meine Berufung. Und das lasse ich mir nicht von irgendeinem daher gelaufenen Schwachkopf verderben!", erwiderte ich knurrend und war dabei Erzkralle immer näher gekommen. Nun standen wir uns wieder so nah wie vorhin gegenüber, unsere Nasen berührten sich fast. Ich hatte mich in Rage geredet, die Verletztheit über Abendklaues abweisendes Verhalten tauchte wieder auf. Meine Augen funkelten wütend, während ich in die gelblichen Augen von Erzkralle starrte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Di Okt 30, 2012 10:02 pm

Natürlich dachte er nicht an die Zeit, die für ihn kommen konnte. Das war ermüdend, zumal er keinerlei Anspruch hatte in einem oder sogar mehreren Blattwechseln noch am Leben zu sein.
Zukunft war ein schwammiges, wertloses Ding das erst dann wichtig wurde wenn es zur Gegenwart wurde, während die Vergangenheit nicht mehr war als ein Abfallprodukt. Zumindest so weit es Erzkralle anging, der kein festgelegtes selbst oder einen Anspruch auf die Zukunft besaß, und auch keins wollte. Obwohl er nicht unfähig war in größeren Dimensionen zu denken. Doch das konnte er allein wenn er für den Clan dachte. Der Clan, dass Kollektiv allein machte es ihm möglich, und war es wert, zu planen.

Der Schattenclankrieger hörte Sturmblüte mit Mühe zu, während seine Wahrnehmung zerfaserte und verwirrende Eindrücke seine Sinne streiften und die Gerüche des Waldes für einen flüchtigen Moment so intensiev wurden, dass sie fast schmerzten, dann war er wieder da und die geweiteten schwarzen Pupillen in seinen mattgelben Augen schnurrten zu schmalen Strichen zusammen.
"Du bleibst also... Allein.", resümierte Erzkralle sanft und lächelte zynisch.
"Wie schade.", fuhr er fort und ließ unerkennbar ob es ironisch gemeint war, oder nicht. Er war sich selbst nicht sicher....
Nichts davon.
Beides.
Im Grunde war es nicht wichtig.

Sturmblüte bewies erstaunlich wenig Scheu vor seiner Nähe für eine Katze mit solch unangenehmen Vorsätzen, denn inzwischen passte kaum eine Blattlänge zwischen ihre Nasen. Ihr Duft war schwer, aromatisch und überall um ihn herum.
Er glaubte ihr nicht. Ihre Worte und ihr Verhalten passten nicht zusammen. Vielleicht mochte sie im Moment daran glauben, aber, überlegte Erzkralle, dabei wird es nicht bleiben. Wenn er sie nicht komplett falsch einschätzte, war sie ihm mindestens so ähnlich, dass sie sich würde hinreißen lassen. Sich die Freiheit nehmen, endlich, einen Fehler zu machen.
Nach oben Nach unten
Sturmblüte

avatar

Rang : Kriegerin [79 Monde]
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 12.12.11

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Di Okt 30, 2012 10:36 pm

Forschend sah ich Erzkralle an, für einen Moment schien er nicht ganz bei sich zu sein. Doch er schien sich schnell wieder zu fangen, was ich an der Veränderung seiner Augen erkannte. Es war faszinierend mit anzusehen, wie sich seine Augen veränderten, und doch immer gleich blieben. Immer das matte Gelb und die schwarzen Pupillen. Leicht seufzte ich und verdrehte nun selbst die Augen. "Hast du einen besseren Vorschlag? Welcher Kater wäre es denn wert, dass ich ihn überhaupt an mich ranlasse?! Außerdem wäre das reine Zeitverschwendung...", erwiderte ich mit knurrender Stimme, doch diesmal gelang es mir irgendwie nicht mehr so ganz. Ein Teil von mir sehnte sich eben doch nach einem Gefährten und Jungen, auch wenn ich das niemals zugeben würde.
Damit er mir es nicht auch noch ansah, wandte ich mich von Erzkralle ab und drehte ihm den Rücken zu. Mein Schwanz zuckte leicht hin und her und ich sah über die Grenze hinweg. "Für mich gibt es keinen...", murmelte ich und schloss die Augen, während mir der Wind von hinten durch den Pelz fuhr.

OUT: Derbst unkreativ und nicht Sturmblütes Stil, aber gut, ich kriegs nicht besser hin grad .__.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa Nov 03, 2012 11:51 pm

Einen besseren Vorschlag?
"Einen.", antwortete Erzkralle und folgte ihr als sie sich abwand.
"Du könntest dich drauf einlassen.", fuhr er fort und setzte sich, sah sich mit unruhig zuckender Schweifspitze in der Gegend um.
"Warum nicht? Weil sie nicht gut genug für dich sind?"
Der Schattenclankrieger beobachtete sie von der Seite her und versuchte aus ihrer Miene schlau zu werden, was ihm aber nicht so ganz gelang.
Der Nebel verzog sich langsam und gab den Blick auf die Hochebene des Windclans frei, karges, unfreundliches Land, trotz allem aber eine Eroberung wert. Es barg mehr als es auf den ersten Blick vermuten ließ.


out: Sry das der hier so kurz ist und ich dich so lange habe warten lassen ._. Hab grad ziemlich viel um die Ohren. Die nächsten werden wieder besser x3
Nach oben Nach unten
Sturmblüte

avatar

Rang : Kriegerin [79 Monde]
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 12.12.11

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   So Nov 04, 2012 12:19 am

OUT: Kein Problem, das hat jeder Mal ^^ und ich bin bei Weitem nicht so ungeduldig wie die Spieler der Jungen :'D

IN:
Ich spürte, wie Erzkralle mir folgte und sich schließlich neben mir setzte. Kurz zuckte ich mit dem Ohr, wandte ihm meinen Blick jedoch nicht zu. Sein Fell berührte zwar nicht meins, doch ich konnte auch so die Wärme spüren, die davon ausging. Der weibliche Teil meiner Seele sehnte sich danach, diese Wärme auf meinem Fell zu spüren, mich an seinen starken Körper zu schmiegen. Doch der kriegerische Teil in mir ließ dies nicht zu, nicht jetzt und vor allem nicht bei Erzkralle! Das würde nur sein momentanes Bild von mir zerstören.
Seinen Worten lauschte ich schweigend und mit gesenktem Blick. Ein Seufzen glitt mir über die Lippen und ich starrte nach vorne, nichts besonderes in meinem Blick, nur der ferne Horizont. "Erzkralle, muss ich dir das wirklich erklären? Ist das nicht offensichtlich? Du hast bestimmt schon selbst erkannt, dass ich keine normale Kätzin bin, wie es alle anderen sind. Ich bin kein verweichlichtes Kätzchen, dass sich nach der großen Liebe sehnt und jedem attraktiven Kater hinterher schmachtet. Ich träume nicht von Jungen oder einem Leben in der Kinderstube, ich bin eine geborene Kriegerin. Und ich kann schwierig sein, das weiß ich selbst. Und es kommen nicht alle Kater damit klar, was ich ja jetzt bei Abendklaue gesehen habe. Ich brauche einen Gefährten, der mir das Wasser reichen kann und mich so nimmt, wie ich bin. Und wenn es so einen nicht gibt, dann bleib ich wohl für immer allein...", erwiderte ich monoton und wandte meinen Kopf dann doch schlussendlich dem Getigerten neben mir zu. Leicht kniff ich die Augen zusammen, als ich noch einmal auf die ersten Worte von Erzkralle einging. "Was meinst du mit einen? Und worauf einlassen? Was...?", fragte ich verwirrt und starrte ihn dann etwas ungläubig an. Meinte er etwa sich selbst damit?! War das möglich? Ich schluckte etwas trocken und wandte meinen Blick wieder ab. Es klang...verlockend, ja. Aber, konnte ich das wirklich durchziehen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Nov 05, 2012 9:27 pm

Erzkralle atmete ein und grub die langen Krallen in die Erde, eine unmerkliche Geste seiner innerlichen Erregung und Ungeduld... Für seinen Geschmack wurde hier zu viel geredet und zu wenig getan. Die Anforderungen die sie anscheinend hatte, waren leicht zu erfüllen. Sie zu ändern würde ihm nicht im Traum einfallen, denn einer ihrer größten Vorteile in den Augen des Katers war, dass sie reizbar und schlagfertig war, keine von diesen Gestalten die ihn nach ein oder zwei Tagen gemeinsam unerträglich anödeten. Und es mit ihr aufzunehmen.... Nichts lieber als das!

Der große Krieger blickte auf, in ihre Augen und fand plötzlich Verwirrung, Unsicherheit und einen Funken... Ja, was war das? Angst? Versuchung?
Anscheind war der Sinn hinter seinen Worten zu ihr durchgedrungen.
"Dich nehmen wie du bist? Nichts läge mir ferner, als dich zu ändern.", er bleckte die Zähne und murmelte, "Nichts wäre langweiliger..."

Dann erhob er sich auf seine großen, schweren Pfoten, denn sie wandte den Kopf ab, entfloh seinem Blick. Doch so leicht ließ er sie nicht davon kommen, ließ er niemanden davonkommen.
Er schlich ihrer Bewegung nach, zwang sie ihn anzusehen, indem er ihr keinen Raum mehr ließ um ihm auszuweichen.
Es wurde Zeit für eine Entscheidung.
"Ich werde es mit dir aufnehmen, darauf kannst du dich verlassen. Wann immer es nötig ist. - Wann immer du willst.", raunte er, jetzt vollends in der Offensive.

Erzkralle wartete, seine Gedanken schwebten ins Leere.
Er wusste nicht wie weit seine Kontrolle reichte, was passieren würde, wenn sie ablehnte und sich ihm verweigerte, obwohl er sie in diesem Moment mehr wollte als alles andere.
Es war auch unwichtig.
So oder so war er niemand der bereute.
Nach oben Nach unten
Sturmblüte

avatar

Rang : Kriegerin [79 Monde]
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 12.12.11

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Nov 05, 2012 9:44 pm

Erneut begann mein Fell zu kribbeln, als Erzkralle meinte, er würde mich so nehmen wie ich war. Was sollte das jetzt heißen? Bei anderen Katern könnte man das sogar als Liebesgeständnis durchgehen lassen, doch bei dem getigerten Kater? Niemals, dafür war er zu hart. Vielleicht ein weicher Kern?, überlegte ich, doch verwarf diesen Gedanken schnell. Ich wollte keinen weichen Kern, zumindest nicht einen, der zu offensichtlich war. Nachdenklich starrte ich gen Horizont und wusste einfach nicht, was ich tun sollte.
Doch dann stand er plötzlich wieder vor mir und fesselte mich mit seinem Blick. Ich wollte meinen Blick abwenden, aber da erkannte ich etwas in seinen Augen, was auch in mir brodelte. Das unkontrollierbare Verlangen. Schon so lange hielt ich es selbst zurück, auch wenn ich es nicht gerne zugab. Abendklaue hatte mich nie befriedigen können, er konnte es mit mir einfach nicht aufnehmen und war viel zu sehr ein Kuschelkater. Doch Erzkralle war mir ebenbürtig.
Heiser atmete ich aus und erwiderte nun eindringlich den Blick von Erzkralle. Mit einem einzigen Schritt überwand ich die kurze Distanz zwischen uns, sodass gerade noch ein Schnurrhaar zwischen unsere Nasen passen würde. "Dann zeig mir jetzt, dass du es mit mir aufnehmen kannst!", brachte ich mit heiserer, aber verführerisch purrender Stimme hervor und peitschte leicht mit dem Schwanz hin und her.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Nov 12, 2012 8:40 pm

Erzkralle legte die Ohren an und seine gelben Augen wurde schmal, erwartungsvoll hämmerte das Herz in seiner Brust.
"Jederzeit.", antwortete er, in einer dunklen Mischung aus Schnurren und Knurren. Was immer der Krieger auch sein, wie viele Fehler er auch haben mochte, eines war er nicht: Ein Mann leerer Worte.

Nun ist es wohl an der Zeit, über die folgenden Umstände den diskreten Mantel der Verschwiegenheit zu senken, um der (eventuell vorhandenen) jungen Seelen Frieden.
Allein der Sternenclan weiß was hieraus noch werden sollte, vermutlich nichts gutes, oder zumindest nichts leichtes, aber das ist es schließlich nie.

Erzkralle beschäftigte sich nicht mit dieser Frage, für ihn hatte sie keine Relevanz und er ging nicht davon aus, dass sie je welche haben würde.
Wenn er sich da nicht mal irrte.
Nach oben Nach unten
Sturmblüte

avatar

Rang : Kriegerin [79 Monde]
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 12.12.11

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Di Nov 13, 2012 12:29 pm

Tag 1 – trächtig von Erzkralle

Leise keuchend lag ich am Boden, die Augen geschlossen, während mein Herz gegen meine Brust hämmerte. Noch immer glaubte ich, das Gewicht von Erzkralle auf mir zu spüren, doch längst war er von mir runtergegangen. Erneut breitete sich Entsetzen in mir aus. Ich bin ihm verfallen. Dieser verlauste Flohsack hat mich tatsächlich rumgekriegt!, dachte ich und kniff die Augen noch enger zusammen. Wieso nur war ich so blöd gewesen? Eigentlich verachtete ich doch Erzkralle! Schließlich glaubte er, er könnte sich über mich und meine Schülerin lustig machen. Aber trotzdem… war er wohl der einzige Kater, der mir wirklich die Stirn bieten konnte. Er war nicht einer dieser verweichlichten Flohsäcke, die nicht einmal mit ihren Krallen umgehen konnten. Und er war ein stattlicher Kater, das konnte man nicht leugnen.
Ob es nun richtig gewesen war, was ich getan hatte, würde mir wohl nie jemand beantworten können. Seufzend erhob ich mich und schüttelte mein Fell, um die kleinen Moosfetzen aus meinem Pelz zu entfernen. Energisch strich ich mein Fell mit der Zunge glatt, und funkelte dann Erzkralle an. “Niemand wird hiervon erfahren, klar? Das war eine einmalige Sache, nicht mehr und nicht weniger. Und wenn dir dein Pelz lieb ist, solltest du auch nicht groß damit herumposaunen“, erklärte ich mit noch immer etwas rauchiger, aber vor allem knurrender Stimme. Schon war wieder die alte Maske über mich gefallen, die Willigkeit und das Verführerische von eben waren verschwunden. Mit hoch erhobenem Schwanz wandte ich mich von der Grenze ab. “Du kannst ja noch jagen, wenn du willst. Ich geh zurück ins Lager!“, maunzte ich und sprang so schnell wie möglich weg von diesem Ort. An die Möglichkeit, dass ich nun Junge erwarten könnte, dachte ich gar nicht.

tbc: das SchattenClan-Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Di Jan 08, 2013 6:49 pm

cf: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan

Der Geruch des SchattenClans war anders als der des FlussClans, aber nicht weniger penetrant. Beherrscht verzog Phönixfeder ihr Gesicht kaum merklich und setzte die Duftmarken. Erleichtert seufzte sie. Irgendwie jagte ihr bei dem Gedanken an die Stimmung der letzten Großen Versammlung immer noch ein seltsamer Schauer über den Rücken. "Lasst uns zurück", murmelte sie irgendwie beklommen ihren Begleitern zu und blinzelte sie jedoch zärtlich an. Sie und Schleierpfote waren ihre Familie, ihr Leben, ihr Glück. Und ihr machte der Gedanke Angst, dass sich jemals etwas daran ändern könnte.

tbc: WindClan-Lager
Nach oben Nach unten
Falkenherz

avatar

Rang : Krieger [39 Monde]
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Azaleenpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 14.08.12

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Di Jan 08, 2013 7:03 pm

cf: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan

Ich lief mit hoch erhobenem Schwanz hinter Phönixfeder her und verzog das Gesicht, als der Geruch des SchattenClans mir in die Nase stieg. Diese Katzen rochen einfach eklig, so rauchig und ein Hauch von Stein darin. Energisch schüttelte ich meinen Kopf, um den Geruch aus der Nase zu kommen. Wie auch meine Schwester setzte ich meine Duftmarke und nickte ihr dann zu. Zufrieden mit mir selbst lief ich ihr nach zurück Richtung Lager.

tbc: WindClan-Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Jan 09, 2013 10:41 am

---> Grünfelder

Ich kam trabend zur Grenze, betrat das Schattenclan Gebiet jedoch nicht und witterte. Da ich bereits etwas zu mir genommen hatte, achtete ich eher auf Patrouillen beider Clans, doch es war ruhig, und so schritt ich etwas langsamer die Grenze entlang. Meine Pfoten kletterten über die steinigen Felsen und der Sand war eine Wohltat im Gegensatz zu ihnen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Jan 09, 2013 9:26 pm

Ich sah in den Augen von Phönixfeder eine Art von Besorgnis, als sie uns musterte. Ich Schritt ebenfalls mit wachsam aufgestellten Ohren die Grenze ab und beobachtete das feindliche Gebiet Genaustens. Doch außer dem Fischigen Geruch, der hier immer währte, gab es nichts zu bemerken. Es war höchste Zeit, zum Lager zurückzukehren, und ich wollte schließlich auch Noch etwas Zeit mit meiner Geliebten verbringen. Ich beschleunigte meinen Gang und trabte schweigend hinter meinen Begleitetn her.


-----------------------------> WindClan Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa Jan 12, 2013 10:06 am

Als der Krieger weg war, kam ich wieder aus dem Busch hervor. Manche Katzen waren so blind! Der Kater hatte zwar nach SchattenClan gerochen, jedoch hieß es nicht, dass er mich gehen lassen würde, nur weil SCheckenstern dies auch getan hatte. Ich fragte mich einmal mehr, ob ich der Anführerin je wieder begegnen würde und suchte mir dann einen geschützten Platz an der WindClan Seite. Der WindClan war sowieso blind, was Streuner anging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   So Jan 13, 2013 7:16 pm

Ich rappelte mich müde auf und blickte in die Ferne, dann genehmigte ich mir eine gründliche Fellwäsche. Hatte ich das Richtige getan, als ich ihn zurückließ? Ich hoffte es. Seine Augen waren die seines Vaters, und sein Vater hatte kalte Augen gehabt. Die Augen er Katze, die vor nicht zurückschreckt. ich schüttelte mich, dann sah ich mich wieder um. Ich hoffte, mich würde keine Patrouille entdecken, doch blieb auf der WindClan Seite.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Di Jan 22, 2013 4:28 pm

cf : WindClan-Lager

Ich lief schnell voran und stopte erst kurz vor der Grenze. Dann drehte ich mich zu Edelpfote um. ,, Das ist die Grenze zum SchattenClan. Diese darfst du nie übertreten. Ist dir das klar. ? " Ich lächelte ihr aufmunterd zu. ,, Gut dann gehen wir jetzt zur nächsten Grenze, nach dem wir die Genze markiert haben. Du gehst nach links und ich nach rechts. " Ich lief schnell auf die Grenze zu, setzte meine Markierung und ging wieder zum meinem vorherigen Platz zurück. An Edelpfote gewandt : ,, Jetzt können wir gehen " Ich drehte mich auf dem Absatz um und trabte in Richtung nächste Grenze.

tbc : Trockenes Flussbett - Grenze zwischen WindClan und FlussClan.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   

Nach oben Nach unten
 
Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan
» Zweibeinerweg – Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Folge 11 - An der Grenze
» Unterschied zwischen Religion und Sekte Teil I

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Grenzgebiete-
Gehe zu: