Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Baumschule

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Sa Apr 14, 2012 9:49 pm

Das große Plüschding zieht mich an dessen Körper. Trotzdem kann ich nicht aufhören, zu weinen. Kleine, dicke Tropfen rennen von meinen Wangen. Lauthals schreie ich, und reiße mein Maul dabei weit auf. Es ist laut! Es ist kalt! Ich hab Hunger! Wo bin ich? Ich hab Angst! Nicht ein Mal der verführerische Michlgeruch kann mich anlocken, geschweige Beruhigen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   So Apr 15, 2012 2:29 am

Ich schnuppere. Es riecht wunderbar süß in der Nähe. Was ist das? Ist es lecker? Probieren kann nicht schaden, oder? Also robbe ich mehr oder weniger ungelenk zu der Stelle rüber, an der der Geruch am stärksten ist. Ich spüre noch immer das Fell von eben. Kommt von da der Geruch? Produziert der Fellgigant das? Ich weiß es nicht, aber ich strecke meinen Kopf an die stärkstriechende Stelle und sauge. Etwas Flüssiges, wohlig in der Kehle und gutschmeckend, tritt in meinen Mund und ich schlucke? Es ist lecker! Ich trinke weiter und höre erst auf, als mein Hunger, den ich erst spürte, als ich begonnen hat, gestillt war. Ich war nun wirklich satt. Und müde. Ich schaute, dass ich zurück dahin kam, wo ich vorher war, kuschelte mich in das Fell und fühlte mich ganz einfach wohl, wohl und geborgen. Wenn das Leben nur immer so bleiben würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   So Apr 15, 2012 3:23 am

Out: Razz
In: "Ich glaube, du hast Junge bekommen." bemerkte ich beiläufig. Als ich das letzte mal jemanden heilen wollte, wurde ich unsanft aufgehalten. Also zog ich besser keine voreiligen Schlüsse und machte überhaupt nichts.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mo Apr 16, 2012 7:03 pm

Feder schnurrte amüsiert. Am Anfang hatte sie ja gedacht, dieser verrückte Kater hatte einfach eine kranke Maus gegessen, doch er schien wirklich so zu sein! "Hol mir lieber etwas zu Essen, du Fellball!", knurrte sie mehr freundlich als alles andere. Wo blieb ihr Mentor bloß?
Mach dir keine Sorgen, Kätzchen... Zumindest weniger um ihr!
Wieso sollte ich mir denn um mich sorgen machen?!
Na ja, du kannst nicht ewig an diesem zugigen Ort bleiben, die Kleinen und du, ihr werdet erfrieren!
... Ich weiß. Aber was soll ich tun? Ich bin allein. Cloud hat uns verlassen...
Sei nicht unfair, Kätzchen, er weiß nichts von den Jungen.
Wie kommt's, dass du plötzlich auf seiner Seite bist?
Falls du vergessen hast, ich bin du. Also musst du ihn verstehen, nicht ich!
Wer von uns wohl verrückt ist...
Während das kleine Weiße beruhigt schien, war ihr Schwarz-weißer noch immer recht verloren. Leise begann Feder zu summen. Es war das Lied, das ihre Mutter immer gesungen hatte, wenn Feder und ihre Geschwister nicht einschlafen wollten.

"Schlaf ein. Es war ein langer Tag.
Hüll dich ein im Dämmerlicht.
Dein Atem nimmt sich mal ein langes Haar
und legt's dann wieder sanft auf dein Gesicht.
Schlaf ein. Es war ein langer Tag,
doch was heut' war, ist lange her.
Ich bleibe bei dir, bis du schläfst.
Schlaf ein und träum vom Meer."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mo Apr 16, 2012 7:09 pm

Ich höre eine Stimme, welche mich sehr berhuigt. Ist das die Stimme von dem Fellball? Der Gedang war wundervoll. Ich schließe meinen Mund, und das Schreien erstirbt. Auch die Tränen hören auf, zu laufen. Ich schluchze zwei Mal, dann war ich still. Ich versuche meine Augen zu öffnen, was mir aber nicht gelingt. Ich möchte Es sehen. Moment. Ist das meine Mama? Dann will ich meine Mama sehen. Ich will sehen, wie sie singt. Mit krampf versuche ich erneut meine Augen zu öffnen. Und wie ein Wunder, es gelingt mit. Meine schimmernden, grünen Augen kommen zum vorschein. Meine Sicht jedoch ist verschwommen. Ich sehe einen großen, grauen Fellball. Dieser scheint auch grüne Augen zu haben. Wunderschöne, grüne Augen. Meine Mama. Ich sehe meine Mutter wie gebannt an, bevor ich mich abwende, und endlich einen Schluck von der Milch nehme. Sie ist warm, und lässt das kratzige Gefühl aus meiner Kehle verschwinden. Eine Mama Ist toll. Ich nehme einen letzten Schluck, bevor ich meine Augen schließe, und langsam in einen wohligen Schlaf gleite. Durch die Stimme meiner Mutter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mo Apr 16, 2012 8:38 pm

<------Gebirgskette
,,Feder?Feder!!!!"brüllte ich in die Weite zwischen den Bäumen hindurch.hier verlor sich ihre geruchsspur und wurde von den Kiefern und Nadeln überdeckt.,,Ok,ich habe Mist gebaut aber bitte komm raus!!!"ich keuchte und suchte nach einem grauen Pelz,doch unter den vielen Bäumen konnte er überall sein.Ich musste mich also darauf,verlassen,das Feder sich mir zeigte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mo Apr 16, 2012 9:14 pm

Das... das kann nicht wahr sein!
"Sei still", fauchte Feder, leise, eindringlich, hart.
Als sie auf ihre Söhne blickte wurde ihr Gesicht weicher. Ihre Augen füllten sich mit Liebe.
Was willst du tun, Kätzchen? Wirst du ihn wegschicken?
I-ich weiß nicht...
Verwirrt kniff sie die Augen zusammen.
"Setz dich", presste sie heraus und zuckte gereizt mit der Schwanzspitze.
Kurz kontrollierte sie, ob ihre Jungen immer noch ruhig waren, bevor sie leise fortfuhr: "Darf ich vorstellen? Deine Söhne..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mo Apr 16, 2012 9:45 pm

Ich starrte Feder an.Dann die Jungen.Ich verkniff mir jegliches Kommentar gegenüber ihr.Ich drehte mich um.,,Nein,nein nein!Ich fasse es nicht!"fluchte ich leise grub die Krallen in den Boden.,,Ich hab es dir gesagt Feder!Du Hast nicht auf mich gehört!Und jetzt haben wir das Schlamassel!"ich schluckte,schloss die Augen und atmete einmal tief durch.Der nächste Satz fiel mir schwer,weil ich soetwas noch nie ehrlich gesagt hatte.,,Ein Teil von mir liebt dich Feder.Aber sag mir was ich jetzt tun soll!Bitte,sag mir einfach das du mich nicht liebst,vermeide jeglichen Körperkontakt und ich verschwinde einfach.Da ist ein Verlangen in mir,dass ich nicht bändigen kann!Wenn du mich berührst,mir tief in die Augen blickst,dann kann ich dieses Verlangen nichr mehr zurückhalten!"ich sprach eindringlich,starrte gen Himmel.Und wartete stillschweigend ab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Di Apr 17, 2012 2:34 pm

First Post : Shy
Eine weiße Kätzin, nicht klein nicht groß, schritt zwischen den Bäumen umher.
Ihr Name war Shy. Sie vernahm Katzenstimmen und das piepsen von Jungen.
Ungewollt dachte sie zurück an ihre Tochter Otter. Die 6 MOnde alte kleine Kätzin hatte sich damals zu weit vom Schlafplatz entfernt. Als Shy damals wieder kam, fand sie ihre Tochter nicht mehr. Verzweifelt suchte sie Otter die ganze Nacht lang. In der Morgendämmerung fand die völlig erschöpfte Mutter ihre Tochter. Doch Otter war sehr schwach und verletzt. Sie leckte ihr sofort das Fell, damit ihr wärmer wurde, doch es half nichts. Otter peipste nocheinmal auf und schlief dann für immer ein. Shy beerdigte ihre verstorbene Tochter unter einer alten Eiche nahe am Otterfluss.
Die weiße Kätzin erinnerte sich nicht gerne an den Moment. Sie wollte nicht mehr wissen, dass sie ihr erstes Junges nicht retten konnte.
Doch sie machte sich keine Vorwürfe mehr. Es waren die Katzen im Himmel, die sie gerufen hatten. Und so ließ Shy ihre geliebte Tochter gehen.
Als die Stimmen lauter wurden rissen sie die Kätzin aus Gedanken. Sie war die ganzezeit weiter gegangen. Schließlich blieb sie hinter einem Baum stehen.
Sie sah eine graue Kätzin und einen weißen Kater. Anscheinend war der Kater ungewollter Vater, da er die andere Kätzin schon beinahe anschrie.
Gepannt und doch zurückhaltend verfolgte sie die Unterhaltung weiter.
Der Wind drehte und bließ Shy's Geruch in Richtung der beiden großen und den zwei kleinen Katzen. Hoffentlich bemerken sie es nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Di Apr 17, 2012 3:00 pm

Wütend blitzten ihre grünen Augen auf. "Schlamassel?!", zischte sie voller Abscheu. "Das sind meine Kinder! Ich liebe sie über alles und egal, was sie für einen Vater habe, sie sind das Glück meines Lebens!" Am liebsten wäre sie aufgesprungen und hätte Cloud die Ohren abgebissen!
"Weißt du, Cloud, es ist nicht an mir dir zu sagen, was du zu tun hast", miaute sie kalt. "Du liebst mich? Ein Teil von dir liebt mich? Bist du dir da sicher? Oder ist es bloß dein schlechtes Gewissen, das da aus dir spricht? Verlangen ist keine Grundlage für Liebe, Cloud. Verlangen lässt nach, immer mehr, bis nichts bleibt außer Resignation... - Werde dir bewusst, was du wirklich willst. Du musst dich nicht sofort entscheiden, aber ich will eine Antwort, damit ich nicht mehr hoffen brauche, damit ich bei jemand anderem meine Liebe finden kann."
Harte Worte, Kätzchen... Denkst du, dass wird ihn nicht vertreiben?
Ich weiß es nicht. Aber es musste gesagt werden. Meine Söhne sind ab jetzt das wichtigste in meinem Leben... Sie verdienen es entweder einen treuen, liebevollen Vater zu bekommen oder eben bloß mit ihrer Mutter zu leben.
Was ist denn, wenn er sich gegen dich entscheidet?
Es... es wird andere Kater geben... Irgendwann...
Wenn du dich da mal nicht selbst belügst, Kätzchen...
Sie warf dem Weißen einen letzten schmerzvollen, aber liebenden Blick zu bevor sie sich abwand und ihm mit einem Ohrzucken zu verstehen gab, dass er gehen sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Di Apr 17, 2012 3:11 pm

Shy wollte springen, einfach dazwischen springen, doch sie tat es nicht. Nach ner Zeit kribbelten ihre Pfoten so stark, das sie losging und so auf die Kätzin zu.
,,Hallo, sind das deine bezaubernden Jungen?" sie deutete auf die beiden kleinen Katzen. ,,Sie sind wunderschön" ihre Stumme war von Anfang an sanft, ruhig und leise damit sie die eingeschlafenen Jungen nicht weckte.
Sie funkelte den Kater hinter der grauen Kätzin kurz an. Er sollte auf die Kätzinn hören... dachte sie, sah dann weg udn ihr Blick wurde bei der Kätzin vor ihr wieder sanft. ,,Ich bin Shy, und du?" stellte die weiße Kätzin sich vor. Den Gedanken an Otter schob sie beiseite. Sie würde später nochmal trauern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Di Apr 17, 2012 7:10 pm

Ich sah sie an.Versuchte in ihren Augen etwas bekanntes zu finden.Doch da gab es nichts,,Das ist nicht die Feder,die mich liebt.Oder die ich liebe.Du bist warscheinlich eine von diesen Kätzinnen,die nur spielen und die Kater verarschen wollen.Also so wie ich früher war.Und wie es sich anhört,wolltest du nur Junge von mir,stimmt's?Suchen wir uns einen großen,hübschen Kater als Vater aus und verführen ihn.Klasse,Miss Love,das hat dunktioniert!"wäre ich jemand anderes,dann hätte ich angefangen zu flennen.Nur das war ich eben nicht.In meiner Stimme lag weder Ironie noch verachtung.Aber der Teil,der Gefühle für Feder empfand,war zu einem kläglichen Häufchen geschrumpft.Es würde nie verschwinden.Aber die wirkliche Feder hatte es zum ersticken gebracht.Wortlos schnupperte ich an den kleinen.,,Tsuna"...murnelte ich bei dem gefleckten und.,,Schnee.." bei dem weißen.,,Ja,so würden die Namen passen.Sehr schön,die kleinen Kerle.,,Ich musste sogar ein Lächeln herunterschlucken,dann dah ich zu Feder wieder hoch.,,Wolltest mir ne Lektion erteilen,stimmt's?Der große Cloud,der Player wir verletzt."ich schüttelte den Kopf und zuckte mit den Schultern.Die Worte würden an ihr eh aprallen.Als plötzlich eine Kätzin ankam und mich anfunkelte,fauchte ich los.,,Was geht dich das bitte an?"ich beachtete sie nicht weiter und schaute Feder an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Di Apr 17, 2012 7:16 pm

Laut. Es ist laut. Ich höre eine tiefe Stimme, die sogar durch meinen tiefen Schlaf dringt. Ich lege die Ohren an, doch auch das dämpft die Geräusche nicht. Ich öffne langsam meine grünen Augen, und schluchze. Ich hebe meinen Kopf an, und sehe mich um. Doch meine Sicht ist verschwommen, und unklar. "Ma..." Brumme ich, schluchze erneut, und fange erneut an zu weinen. Es ist so laut! Es tut mir in den Ohren weh. Dicke Tränen rollen meiner Wange hinunter. Ich reiße mein Maul erneut auf, und ziehe meinen gesammten Körper zusammen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Di Apr 17, 2012 9:02 pm

Verträumt schaute Feder ihre Söhne an. "Tsuna und Schnee...", murmelte sie leise und fuhr beiden über das Köpfchen. Mit zärtlichem Funkeln sah sie Cloud in die Augen: "Du hast ihnen Namen gegeben... wundervolle Namen..." Seine bitteren Worte erreichten sie nicht, auch die netten Sätze der fremden Kätzin drangen nicht an ihr Ohr. Einzig die Namen ihrer Söhne schwirrten in Feders Kopf.
Schnee und Tsuna...
Als Tsuna zu weinen begann, leckte sie ihm erschrocken die Wange. "Ganz ruhig, mein Liebling!", summte sie beruhigend. "Mama und Papa sind ja da..."
Was sagst du da, Kätzchen?!
Oh nein! Ich hab nicht darüber nachgedacht!
Hoffentlich wird er nicht sauer, Kätzchen...
Mit großen, halb entschuldigenden, halb fragenden, Augen wartete Feder auf Clouds Reaktion.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Di Apr 17, 2012 9:53 pm

Ich beobachtete Feder mit bebender Brust.Doch plötzlich kehrte die alte Feder zurück.Ich sah in ihre großen Augen und meine Wut war verscheunden.Ein seufzer ging über meine Lippen.,,Na gut,ich bleibe hier.Das heißt aber nicht,dass ich dich lieben kann.Aber du schaffst es sowiso nicht,dich um die kleinen zu kümmern und sie vor dem erfrieren zu schützen.Und wer soll dich ernähren,hm?"ich blickte auf ihre magere Gestalt.Zum ersten Mal loebte ich meine Jungen wirklich.Und ich zog den weinenden Tsuna sanft mit dem Schweif an mich,rieb ihm mit der Zunge über den bauch und machte ihn warm und sauber,ich leckte die Tränen weg und schuckelte ihn sanft.,,Ist ja gut...Papa ist da...Ist alles gut...."danns schob ich ihn zu seiner Mutter an die Zitzen.,,Sie sind zu kalt!"bemerkte ich eisern und sah Feder an.Auch wenn ich ihr half,glaubte ich immer noch,dass sie mich nur benutzt hatte und ihre Liebe gelogen war.,,Und sag jetzt nichts,ich habe mehr erfahrung mit Jungen,als du!"ich verschwand hinter den Bäumen und kehrte nach einigen Minuten zurück.Ich schmiss ihr eine Krähe hin und ein Kraut,was die Milchpruduktion anregte.,,Da,iss!"dann streichelte ich Schnne sanft und rückte ihn neben Tsune.Wortlos saß ich Federgegebüber und fiwierte ihre Augen,,Hier könnt ihr nicht bleiben.Wir werden bald einen anderen Ort suchen.Ich überprüftensie auf verletzungen oder anderes,den durch die Geburt waren Kätzinnen meist geschwächt.Gegen angreifer konnte sie sich schon gar nicht verteidigen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mi Apr 18, 2012 12:44 pm

Feder bleckte die Zähne. War er bloß geblieben um ihr zu sagen, dass sie eine schlechte Mutter war?!
"Erfahrung mit Jungen? Du bist doch abgehauen, Cloud...", stellte sie mehr müde als anklagend fest.
Den Vogel, den Cloud ihr brachte, nahm sie gerne an. Seit der Geburt hatte sie kaum etwas zu sich genommen...
"Es sind nur zwei Junge, ich denke für die habe ich genug Milch", sagte sie bestimmt und würde sich nicht vom
Gegenteil überzeugen lassen.
Hast du es dir so vorgestellt?
Kennst du die Antwort nicht bereits?
Es wird sich ändern mit der Zeit...
Versuchst du mich zu trösten?
Meine Warnungen hast du ja geflissen ignoriert, da bleibt ja entweder Wut oder Trost...
Für mich deutlich besser, wenn mir kein keifendes Stimmchen im Ohr sitzt
Ach, dann bin ich also bloß ein Stimmchen?!
Na ja, letztlich schon irgendwie...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mi Apr 18, 2012 2:20 pm

Ich weine, so laut ich nur kann. Doch fremder Kater zieht mich an ihn ran, worauf ich kurz verstumme, nur um kurz darauf lauter zu schreien. Wer ist das? Wwill er mich fressen? Ich spühre eine große, nasse Zunge an meinem Kopf, worauf ich noch lauter weine. Er will mich fressen! Wo ist Mama? Will sie mich nicht retten? Doch im gleichen Moment werde ich wieder an den warmen Körper meiner Mutter geschoben. Sofort verstumme ich, und nehme erneut ein paar Schlücke von der leckeren Milch. "Tsuna..." Höre ich die Stimme meiner Mutter. Bin ich das? Bin ich Tsuna? Wahrscheinlich. Ein leies Schnurren steigt meiner Kehle hoch. Es ist hell, und leise.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mi Apr 18, 2012 4:06 pm

Ich grinste bei ihren gebleckten Zähnen.,,Wow,du machst einem ja glatt Angst!Aber ich habe noch ein paar andere Junge gehabt..,..Tja,und da bin ich nicht sofort weggelaufen..."ich zuckte mit den Schultern.,,Außerdem,wusst ich ja nichts von ihnen...."Tsuna fing wieder an zu weinen und ich verdrehte die Augen.Bisher hatte ich noch nie solche Junge erlebt,die dauernd schrien.Feder stellte sih mal wieder stur und ich wand mich kopfschüttelnd ab.Sie bekam doch sowiso immer das,was sie wollte.Sie hatte mich verführt und wollte jetzt einfach,dass ich verschwand.,,Das war ein Plan,stimmt's?"murmelte ich leise.Ich lachte leise und tief.Es passte alles zusammen.Sie hatte sich verstellt um mit mir Junge zu zeugen.Sie hatte mich ,,geliebt",alles getan für mich.Nun waren die Jungen da,und sie behandelte mich wie Dreck.Keine einzige Spur von Liebe oder Anziehung.Sie wolltenmich loswerden.Alles ein Plan.Vielleicht sollte ich ja doch gehen.Nicht länger in fiesem Spiel mitspielen.Es gab noch tausende Katzen da draußen,die ich mit einem Blick zu einer verliebten Kätzin machen konnte.Und auch Feather hatte mich sehr gern.Sie schmiedete vermutlich keine geheimen Intrigen gegen mich.Ich sah sie nicht an.Meine Augen waren ein offenes Buch.Zeigten immer meine Gefühle,meine Seele.Und das bedeutete Schwäche.In diesem Moment waren sie warschneinlich schmerzerfüllt,vob der Erkenntniss,und voll Trauer,um die alte Feder.Und genau das sollte sie nicht sehen.Also starrte ich gradeaus auf die Baumwipfel,die sich in langen identischen reihen ertreckten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mi Apr 18, 2012 5:55 pm

Feder summte leise die Melodie des Wiegenlieds, während sie mit rauer Zunge beruhigend über das Fell ihres Sohns strich.
"Wirst du einen Moment auf sie aufpassen?", bat sie ruhig, aber innerlich etwas nervös darüber, ihre Jungen kurz zu verlassen.
Vorsichtig entwand sie sich den kleinen Fellknäulen. "Keine Angst, meine Lieblinge", schnurrte Feder sanft. "Ich bin bald wieder
da und solange gibt Papa auf euch Acht!"
Sie streckte sich einmal genüsslich und schüttelte sich das zerwühlte Fell. In ihrer Anstrengung Mutter zu sein, hatte sie die
anderen Dinge des Lebens in den Hintergrund geschoben.
Aufmunternd zuckte sie mit einem Ohr zu Cloud und ein amüsiertes Funkeln trat in ihre Augen. Ob er sich je zu einem zahmen
Familienkater entwickeln würde?
Vermutlich nicht, Kätzchen, aber das willst du doch auch gar nicht!
Ich will bloß, dass er sie liebt wie ich sie liebe...
Vermisst du keine Romantik?
Bisher war ich ja bloß schwärmend und kurzsichtig. Ich bin Mutter... Ich denke, ich bin aus der kindlichen Beziehung
rausgewachsen.

Was meinst du damit, Kätzchen?
Am Anfang fand ich seine Sprunghaftigkeit interessant, irgendwie süß... Doch wir sind Eltern. Woher weiß ich, dass er das
genauso ernst nimmt wie ich? Ich will... ich will... etwas für die Ewigkeit!

Aber wir wissen nicht, ob er das kann...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mi Apr 18, 2012 6:33 pm

Ich zuckte mit den schultern.,,Ja,mach ich..."brummte ich und setzte mich neben die kleinen Felldinger.Ich liebte sie schon irgendwie,aber meine Laune war einfach im Keller.Feder kümmerte sich gut um die Kleinen,aber die Art,wie sie mit mir umging,gefiel mir nicht.Warum sollte ich bleiben?Ich hatte ihr helfen wollen und schlieślich war ich verantwortlich für diw Jungen.Aber es war einfach anders,als ich dachte.Sie brauchte mich nicht.Sie liebte mich nicht,und ich hatte nicht vor,mich für immer hier hin zu Binden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mi Apr 18, 2012 6:58 pm

Shy schüttelte den Kopf.
Sie war hir unerwünscht. Also setzte sie sich in Bewegung.
Verabschiedete sich bei der grauen Kätzin und sah den weißen Kater nur verachtend an bevor sie verschwand.
Nach einigen Bäumen sprintete die weiße los und verschwand zwischen den Bäumen.
Sie wusste wirklich nicht wohin sie sollte, oder wohin sie wollte. Fackt war, sie wollte aus dem Nieselregen, der reichte, um ihr kurzes Fell bis auf die Haut zu durchnässen. Außerdem war der Kätzin kalt.
----> Gewächszucht & getreideanbau

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mi Apr 18, 2012 8:05 pm

Irgendetwas berührte mich. Es schien freundlich gemeint zu sein. Wer war das nun? Das Fell des Dinges, das mich berührte, war anders als das von vorhin. Woher nahm er sich das Recht, mich zu berühren? Woher? Man könnte wenigstens fragen. Nicht einmal das Warten auf die Bejahung erwartete ich, ich konnte wohl eh noch keine verständlichen Laute von mir geben. Aber wenigstens das sollte ich erwarten dürfen, oder etwa nicht? Und dann, reichlich passend, wurde ich wegbewegt, das merkwürdige Geräusch wurde lauter. Na super. Ich wurde angepackt, ohne gefragt zu werden, wurde bewegt, ohne gefragt zu werden und lag nun auch noch neben diesem Unruheherd.
Was ist nun? Werde ich auf ewig bei diesen Geräuschen leben? Werde ich noch länger so wenig hören? Eigentlich ist das ja gut, weil ich die Geräusche neben mir nicht so laut vernehmen muss, aber dennoch will ich ordentlich hören können.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Mi Apr 18, 2012 9:13 pm

Langsam, aber überraschend fest auf den Pfoten, spazierte sie durch den Kleine-Bäume-Wald. Es tat gut einen Moment der Stille zu genießen.
Selbst ihr Stimmchen ließ ihr den Frieden. Die Luft schmeckte frisch und fühlte sich angenehm kühl in ihren Lungen an.
Trotzdem werden wir hier nicht bleiben können...
Als Feder zu ihrer kleinen Familie zurückkam, sah sie Cloud neben den Jungen. Zahm fuhr sie ihm über den Kopf.
Auch er musste einen harten Tag gehabt haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Do Apr 19, 2012 2:47 pm

Müde sah ich Feder an.,,Ich...ich muss noch Feather bescheid sagen....Ist das in Ordnung?Sonst bleib ich hier..."ich hatte einfach keine Lust zu streiten.Und gegen Feders Sturkopf war i ch sowiso machtlos.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumschule   Fr Apr 20, 2012 4:43 pm

Feder nickte kurz und biss die Zähne bei dem Gedanken an Feather zusammen.
Sie legte sich wieder hin und schob ihre Söhne zu sich.
Du wirst nie allein sein! Du hast deine Söhne und Herbstpelz...
Gehst du davon aus, dass er bei Feather bleibt?
Du gehst davon aus, Kätzchen. Ich bin ein Teil von dir, vergessen?
Unsicher leckte sie Schnee über das Köpfchen, bald würden die beiden anfangen zu sprechen.
Sie klammerte sich fest an diesen Gedanken, wie an einen Anker und es huschte sogar ein Lächeln über ihre Lippen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Baumschule   

Nach oben Nach unten
 
Baumschule
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Baumschule

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Gebirgsumgebung-
Gehe zu: