Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 FlussClan-Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 14 ... 23  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Okt 11, 2014 9:50 pm

Ozeanblick schreckte aus ihren Gedanken, als sie angesprochen wurde. Sie nickte dem Kater als Begrüßung zu. "Gezeitenpfote wurde ernannt. Sonst war nichts. Sie schaute auf ihre Pfoten. Sie hatte nie viel geredet. Meistens hörte sie nur zu. Sie war oft einsilbig. Sie fand es besser, anderen zuzuhören, da sie nie besonders gerne über sich selbst redete. Sonst musste sie wieder zu viel an ihre Familie denken. An ihre Eltern und ihre Geschwister... Aie schluckte und blinzelte aufkommende Tränen weg. Nicht hier weinen! Trotzdem wollte sie versuchen sich zu bessern und etwas mehr zu reden. "Wie geht es dir?", fragte sie und schaute Schilftraum abwartend an.

[redet mit Schilftraum]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Mo Okt 13, 2014 8:01 pm

Flammenpfote

Seine Freundin redete noch kurz von Dornensterns Aussage. Als sie meinte, dass der SchattenClan nur auf Steinen sitzen würde und das der Anführer auch nichts hätte sagen können, grinste Flammenpfote. Manchmal war Silberpfote eben so gut drauf, dass sie einmal ein paar Witze erzählte, wann anders war sie wieder ruhig und eher verschlossen, redete lieber mit sich selbst. Der Rote schaute sie weiterhin an, Silberpfote verzog ihr Gesicht komisch. Was sollte das jetzt heißen? Einen Moment lang wollte er sie besorgt fragen was war und schon zu der Heilerin losrennen, doch dann war es plötzlich wieder verschwunden. Ein kleines Fünkchen Panik lies Flammenpfote stutzig werden. Was war nur mit seiner Freundin? Hatte sie Schmerzen? Wollte sie sich nicht lieber von Rosenhauch untersuchen lassen. Weiterhin beäugte er sie, sie atmete kurz etwas schneller, dann war es wieder weg.
Was war das nur gewesen? Der Flammenfarbene wollte sie fragen, doch da sagte Silberpfote wieder etwas. Und zwar darauf auf dieses 'Vermisst'-Ding. Flammenpfote schluckte kurz und beugte sich ganz leicht vor, seine Ohren waren in Richtung der Silbernen gerichtet und still lauschte er ihren Worten.
Seine Freundin meinte, dass sie ihn gerne dabei gehabt hätte und dass sie ihn vermisst hatte, oder das sie dies zu mindest glaubte. Das Herz des Roten stolperte kurz und er zwang sich einfach zu Lächeln. Was sollte das jetzt eigentlich heißen? Was war das gerade gewesen? Flammenpfote war irgendwie verwirrt und es entstand eine peinliche Pause zwischen den Beiden. Irgendwie wollte er ihr nun nicht mehr in die Augen sehen, warum wusste er selbst nicht. Der Schüler räusperte sich, seine Gedanken rasten. Sein Blick fiel wieder auf Farnherz. "Was denkst du wird Eisvogel heute mit dir machen? Ich fände es ja nicht schlecht wenn wir einmal zusammen trainieren könnten.", miaute er, schaute sie jedoch nicht an, außerdem zwang er sich seinen Schweif still zu halten, aber irgendwie hoffte er, die irgendwie komische Situation geschickt übergeleitet zu haben. Hatte er das? Er war sich nicht sicher, aber Flammenpfote wollte auch nicht zu Silberpfote schauen, irgendwie löste allein der Gedanke daran ein komisches Gefühl in ihm aus.
Was war das gerade eben gewesen?

[redet mit Silberpfote]
Nach oben Nach unten
Leopardenherz

avatar

Rang : 2. Anführerin (ca. 42 Monde)
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : -
Weiblich Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Okt 16, 2014 3:50 pm

Leopardenherz hatte sich, als Steinstern sich auf die Schimmerweide gesetzt hatte, neben den Wurzeln platziert. Von dort unten hatte sie sowohl des Anführers Erzählungen als auch der Ernennung von Gezeitenpfote gelauscht.
Als der graue Kater geendet hatte und von der Schimmerweide gesprungen war, um mit Bernsteinregen zu sprechen, hatte sie sich daneben gestellt. Steinstern bat die deriebeinige Kriegerin seinen Schüler mitzunehmen, da er anscheinend etwas anderes zu tun, als seinen Schüler zu trainieren, aber gut. Sie wusste das Steinstern nicht umsonst jemand anders seinen Schüler andrehte, wenn es nicht wichtig war. Zumindest wusste sie jetzt, dass sie Bernsteinregen, Holunderpfote und Streifenpfote in eine Patrouille einteilen sollte, wenn sie benötigt wurden.
Steinstern hatte inzwischen das Lager verlassen, Dunkelfeder war auch nicht mehr zusehen, also waren sie wahrscheinlich zusammen gegangen. Ein leichtes Schmunzeln schlich sich auf ihr Gesicht und sie suchte automatisch nach Farnherz.
Sie erblickte ihn inmitten der anderen Katzen, eine Forelle verspeisend. Sofort breitete sich Wärme um ihr Herz aus und sie lächelte leicht. Zum GLück sah er sie gerade nicht an, sonst wäre ihm auch aufgefallen, dass sich das Lächeln in ein dümmliches Grinsen verwandelt hatte, was Leopardenherz verzweifelt versuchte von ihrem Gesicht zu wischen.
Sie schüttelte den Kopf. Was machte er bloß mit ihr?
Die Getupfte versuchte an etwas anderes zu denken, zum Beispiel daran, dass sie noch die Patrouillen einteilen musste. Sie stellte sich unter die Schimmerweide und holte tief Luft, damit alle sie hörten. ,,Also, die Einteilung der Patrouillen steht noch aus. Ich möchte, dass Bernsteinregen, Streifenpfote und Holunderpfote die Grenze zum DonnerClan überprüfen. Danach könnt ihr trainieren gehen. Vanilletraum, du und Amselpfote, werdet mit mir die Außengrenze und die Grenze zum SchattenClan übernehmen. Haselpfote, du kommst auch mit. Eisvogel wird eine Jagdpatrouille anführen. Silberpfote und Nordlicht begleiten sie. Farnherz, Flammenpfote und Ozeanblick werdet eine zweite Jagdaptrouille bilden. Eulenfeder wird sie anführen." Einen Moment überlegte Leopardenherz ob es eine gute Idee war, Eulenfeder das Kommando zu geben, aber die getigerte machte sich sehr gut als Kriegerin und Leopardenherz hoffte, dass ihre ehemalige Schülerin sie nicht enttäuschen würden. ,,Also dann los. Die anderen Krieger gehen bitte mit ihren Schülern trainieren oder tun sonst etwas nützliches. Ach und bevor ich es vergesse: Während meiner Abwesenheit hat Hibiskusblüte die Lageraufsicht."
Mit einem Schwanzsschnippen entließ sie die Katzen, damit sie ihre Befehle ausführen konnten. Sie selber begab sie an den Ausgang des Lagers, um dort auf ihre Patrouille zu warten. Hoffentlich ließen sie nicht so lange auf sich warten.

[lauscht Steinstern, teilt die Patrouillen ein, wartet am Lagerausgang auf Vanilletraum, Amselpfote und Haselpfote]

Out:
DonnerClan-Grenze: Bernsteinregen, Holunderpfote & Streifenpfote
Außen-+SchattenClan-Grenze: Leopardenherz, Vanilletraum, Amselpfote & Haselpfote
1. Jagdpatrouille: Eisvogel, Nordlicht & Silberpfote
2.Jagdpatrouille: Eulenfeder, Farnherz, Ozeanblick, Flammenpfote
Lageraufsicht: Hibiskusblüte

Wenn was nicht passt, schreien (:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Okt 16, 2014 5:08 pm

OUT: First Post

Während Steinstern von der Großen Versammlung berichtete und anschließend Gezeitenpfotes Ernennung durchführte, saß ich etwas abseits vom Rest des Clans und verfolgte das Schauspiel. Ich erinnerte mich noch genau daran wie es war als ich zum Schüler ernannt wurde, wie all die Hoffnungen und Erwartungen die ich an meine Zeit als Schüler und später als Krieger hatte, sich mit etwas Nervosität mischten. Ein atemberaubendes Gefühl, das man so nur einmal erlebt. Nachdem unser Anführer geendet hatte teilte Leopardenherz die Patrouillen ein, doch mir wurde keine Aufgabe zugewiesen. Kurz war ich darüber enttäuscht, doch letzten Endes war das ja auch nicht so schlimm. Das beste wird sein erstmal im Lager zu bleiben, vielleicht bekomme ich ja später noch eine Aufgabe zugewiesen. Das knurren meines Magens erinnerte mich daran das ich heute noch nichts gefressen hatte, weswegen ich erstmal zum Frischbeutehaufen ging um mir etwas zu holen. Ich entschied mich für einen kleinen Fisch, groß genug um den größten Hunger erstmal zu stillen, und ließ die größeren Beutestücke für die Jungen und ihre Mütter liegen. Der FlussClan hatte von allen Clans zwar immer am meisten Frischbeute, aber mein Mentor hatte mir eingebläut mir nie mehr zu nehmen als ich wirklich brauche. Und daran hielt ich bis Heute fest. Ich ließ mich in der Nähe des Frischbeutehaufens nieder und ließ meinen Blick über das Lager schweifen, während ich Stück für Stück meinen Fisch verzehrte.

[Verfolgt die Versammlung | lauscht der Patrouilleneinteilung | nimmt sich einen Fisch | legt sich in die nähe vom Frischbeutehaufen | frisst seinen Fisch]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Fr Okt 17, 2014 3:49 pm

Die hübsche weiße Kriegerin antwortete kurz und knapp. Gezeitenpfote wurde ernannt, sonst nichts, lautete ihre Auskunft gerade einmal. Der leicht getigerte Kater zuckte mit dem Ohr. Gut. Die Hübsche war sowieso nie sehr gesprächig. Dafür hatte sie einen angenehmen Duft, wie alle Kätzinnen. Schilftraum begann sich das Brustfell zu lecken. Noch einen Moment und er würde sich wohl sein Frühstück vom Frischbeutehaufen holen. Dann hätte er Ozeanblick ersteinmal genug bedrängt. Die Weiße erhob jedoch plötzlich wieder die Stimme. Der Kater hielt in seinem Zug mit der Zunge inne und blickte wieder zu ihr. Er setzte sich nieder, darauf bedacht, aber niemanden im Weg zu sitzen so direkt beim Eingang in den Kriegerbau. Sein Blick war warm und er schnurrte: "Mir geht's gut. Danke." Er tat noch einen kämmenden Zug durch sein kurzes Fell, eh er die Erkundigung an sie zurück wandte: "Und selbst?" Da rief Leopardenherz auch schon die Katzen für die Patrouillen zusammen. Ein wenig enttäuscht ließ der sandfarbene den Schweif einmal über den Boden wischen. Dann schnippte er aufmunternd damit. "Du wirst da hinten wie's aussieht gleich für die Patrouille gebraucht.", miaute er ruhig und erwischte sich dabei, wie sehr er von ihren hübschen, tiefen dunkelblauen Augen doch fasziniert war. Seinem Pelz würde er sich gleich noch zur Genüge zuwenden können. Den Schweif ruhig auf die Vorderpfoten gebettet, verfolgte er ihre sanften Züge.

[redet mit Ozeanblick vor dem Kriegerbau / vernimmt die Patrouilleneinteilung]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Okt 18, 2014 12:13 pm

Abwartend hatte Streifenpfote seinen Blick auf die zweite Anführerin gerichtet, die sich gerade dazu bereit machte die Patrouillen einzuteilen.
Als er tappende Pfotenschritte zu seiner linken hörte, wandte er den Kopf in die Richtung und sah seine Schwester Haselpfote auf ihn und seinen Bruder zugehen. ,,Guten Morgen, Haselpfote. Hast du gut geschlafen?", fragte er und legte den Kopf schief.
Holunderpfote sagte gerade, dass ihn irgendjemand in der Nacht getreten hatte und fragte ob, es vielleicht er, Streifenpfote, gewesen war.
Der Gestreifte legte beschämt die Ohren an. ,,Äh... könnte sein. Na gut, ich war's wahrscheinlich. Ich hab geträumt, dass ich schwimme.", miaute er zögerlich und lächelte verlegen. Allerdings hielt Holunderpfote nicht wirklich lange mit seiner Antwort auf, denn er hatte etwas viel interessanteres entdeckt. Steinstern, sein Mentor, sprach mit Bernsteinregen, der Mentorin von Holunderpfote.
Streifenpfote überlegte, bevor er antwortete: ,,Sieht ganz so aus. Hat Bernsteinregen dir gesagt, was sie heute mit dir vorhat?", fragte der Grünäugige seinen Bruder.
Steinstern verabschiedetet sich gerade von Bernsteinregen und verließ mit Dunkelfeder das Lager. ,,Also, jetzt da sich Steinstern mit Dunkelfeder aus dem Staub gemacht hat, denk ich schon, dass wir zusammen trainieren."
In diesem Moment hörte Streifenpfote die Stimme von Leopardenherz, die die Patrouillen einteilte. Er war zusammen mit Bernsteinregen und Holunderpfote bei der DonnerClan-Grenzpatrouille eingeteilt.
,,Und anscheinend gehen wir auch zusammen auf Patrouille.", ließ er das offensichtliche verlauten.

[grüßt Haselpfote und redet mit ihr, dann mit Holunderpfote]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Okt 18, 2014 5:29 pm

[OUT: First Post]

Schwalbensee fühlte, wie die Wärme sich in ihren Pelz verfing. Sie öffnete leicht die Augen und schnurrte. Es war Zeit aufzustehen und dieser Gedanke störrte sie nicht. Die junge Kriegerin stand auf und wäre fast über einen ihrer Nachbarn gestolpert. Sie senkte den Kopf und tappte eilig aus ihren Bau, mit einen rötlichen Gesicht. Warum musste sie immer ihre Emotionen zeigen?! Wie gerne, würde sie sich nicht immer schuldig fühlen... Ihr Blick schweifte auf das Lager. Alles wirkte friedlich, wie ein ganz normaler Tag. Schwalbensees Magen knurrte laut und sie lachte darüber. Puh, diesmal war die Röte in ihrem Gesicht völlig verschwunden. Sie sprang zum Frichbeutehaufen und nahm sich einen Fisch. Sie ass heute alleine. Plötzlich schaute sie zu Flammenpfote und Silberpfote. Die Kriegerin mochte Schüler und Junge gerne... Sie hatte noch keinen bisher, sie wurde erst seit paar Monde Kriegerin. Sie fing an sich zu lecken, als der Fisch verspeist wurde. Leopardenherz teilte die Patrouille ein. Schwalbensee spitzte die Ohren. Würde sie an eine teilnehmen? Oder eine sogar führen? Nein, sie war zu jung. Aber bald würde es vieleicht geschehen... ,,Also, die Einteilung der Patrouillen steht noch aus. Ich möchte, dass Bernsteinregen, Streifenpfote und Holunderpfote die Grenze zum DonnerClan überprüfen. Danach könnt ihr trainieren gehen. Vanilletraum, du und Amselpfote, werdet mit mir die Außengrenze und die Grenze zum SchattenClan übernehmen. Haselpfote, du kommst auch mit. Eisvogel wird eine Jagdpatrouille anführen. Silberpfote und Nordlicht begleiten sie. Farnherz, Flammenpfote und Ozeanblick werdet eine zweite Jagdaptrouille bilden. Eulenfeder wird sie anführen." miaute Leopardenherz.
Schwalbensee zuckte mit dem Schanz vor Enttäuschung. " Sieht ganz so aus als ob es heute nichts wird mit der Patrouille... Schade. Na dann jage ich halt alleine oder mit Jemand, der mich begleiten würde... "
Schwalbensee fing wieder an sich die Zunge zu geben und hörte trotzdem weiter zu. ,,Also dann los. Die anderen Krieger gehen bitte mit ihren Schülern trainieren oder tun sonst etwas nützliches. Ach und bevor ich es vergesse: Während meiner Abwesenheit hat Hibiskusblüte die Lageraufsicht." endete sie so ihre Rede.

Edit:
Schwalbensee fragte sich, ob sie vieleicht Bernsteinregen ihre Hilfe anbieten sollte. Sie musste auf zwei Schüler aufpassen und Schwalbensee wäre nicht glücklicher mitzuhelfen. Doch sie schien keine Probleme zu haben, also suchte Schwalbensee eine andere Katze. Ihr Blick fiel auf Eulenpelz. Wenn diese keine Hilfe brauchte, dann würde die junge Kriegerin wahrscheinlich Jagen gehen. Schwalbensee suchte die Kriegerin und lief zu ihr. " Hallo Eulenfeder. Kann ich dich begleiten? " fragte Schwalbensee höflich. Sie wollte doch nur nützlich sein.

[steht auf > isst ein bisschen > hört Leopardenherz zu > gibt sich alleine die Zunge > fragt Eulenfeder etwas]


Zuletzt von Schwalbensee am So Okt 19, 2014 1:01 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Holunderschweif

avatar

Rang : Krieger [12 Monde]
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : //
Männlich Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 16.02.13

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Okt 19, 2014 11:13 am

Amüsiert zuckte Holunderpfote mit den Ohren, als Streifenpfote etwas verlegen antwortete, dass er ihn wahrscheinlich in der Nacht getreten hatte, weil er vom Schwimmen geträumt hatte. Mit einem Schwanzwedeln wischte der helle Kater das Thema beiseite und leckte sich stattdessen über die Vorderpfoten.
Auf Streifenpfotes Frage hin schüttelte Holunderpfote den Kopf. "Nein, aber ich hab heute auch noch gar nicht mit ihr gesprochen", erwiderte der Schüler und warf erneut einen Blick zu seiner Mentorin und Steinstern. Die beiden verabschiedeten sich anscheinend gerade, denn nur Sekunden später erhob sich Steinstern und verließ Bernsteinregen. Der steingraue Anführer ging direkt zu Dunkelfeder, seiner Gefährten, und verließ mit ihr gemeinsam das Lager. Jetzt war wohl wirklich klar, dass Streifenpfote und Holunderpfote gemeinsam trainieren würden.
Bevor der helle Kater etwas sagen konnte, erhob Leopardenherz ihre sanfte Stimme und teilte die Patrouillen. Nachdem sie die erste verkündet hatte, war zu 100% klar, dass die beiden Brüder mit Bernsteinregen gemeinsam trainieren würden.
Lächelnd nickte Holunderpfote zustimmend auf Streifenpfotes Worte und knuffte ihn mit der Schulter. "Mal schauen, wer von uns beiden dann der Bessere ist", meinte er und grinste seinen Bruder angriffslustig an. Bei einem Kampf mit Bernsteinregen konnte er gegen die getupfte Kriegerin schon bestehen, aber es interessierte ihn schon, wie gut Streifenpfote im Kampf oder auch im Jagen war.

[bei Streifenpfote & Haselpfote | redet mit Streifenpfote]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hibiskusblüte

avatar

Rang : Kriegerin [53 Monde]
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 29.01.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Okt 19, 2014 12:48 pm

Hibiskusblüte lauschte den Patrouilleneinteilungen von Leopardenherz und nickte der getupften Kätzin zu, als sie Hibiskusblüte als Lagerwache einteilte. Sie war froh, nicht in irgendeine Patrouille eingeteilt worden zu sein, warum konnte sie sich aber selbst irgendwie nicht erklären. In den Reihen der Krieger fühlte sie sich einfach immer noch...fehl am Platz.
Seit sie eine Schülerin gewesen hatte, hatte sie sich fast nur um ihre drei Würfe Junge gekümmert. Hatte sich Sorgen um ihre Familie gemacht, die so oft auf Lügen aufgebaut worden war. Ihre eigenen Jungen hatte sie anfangs angelogen, da sie sie vor der grausamen Wahrheit hatte beschützen wollen. Und schließlich hatte Borkenstern sie angelogen im Bezug auf das Monster in ihm und die Beziehung zu Funkenflug. Wieso gibt es in meiner Familie nur so viele Lügen?, fragte sie sich und seufzte leise, während sie sich erhob und zur Sandkuhle trottete, von wo aus sie das Lager überwachen wollte.
Wieder dachte sie an das Treffen mit Südwind heute Abend. Heute würde sie die letzten Geheimnisse ihrer Familie lüften. Zumindest gegenüber den betroffenen Familienmitgliedern. Ob sie jemals Steinstern und dem Clan von Borkensterns Kindern erzählen würde, wusste sie jetzt noch nicht. Und es war auch nicht ihre Entscheidung. Das mussten ganz alleine Nordlicht und Südwind entscheiden, denn sie waren Borkensterns Junge.
Bei der Sandkuhle angekommen ließ sich die helle Kätzin nieder und ließ ihren bernsteinfarbenen Blick nachdenklich über das Lager schweifen. In der Nähe des Schülerbaus entdeckte sie Holunderpfote, Haselpfote und Streifenpfote. Ein leichtes Lächeln schlich sich auf ihre Züge, als sie bemerkte, wie groß ihr jüngster Wurf mittlerweile geworden war. Die Zeit verging wie im Fluge, auch wenn Hibiskusblüte schon einmal mehr Freude am Leben gehabt hatte. Vielleicht war meine Entscheidung, wieder Kriegerin zu werden, doch falsch. Vielleicht sollte ich doch zurück in die Kinderstube gehen und den jungen Königinnen mit ihren Jungen helfen, überlegte sie und wischte kurz mit ihrem buschigen Schwanz durch den weichen Sand der Sandkuhle.

[hört Leopardenherz zu | nickt ihr zu | denkt nach | geht zur Sandkuhle | beobachtete Holunderpfote, Haselpfote & Streifenpfote | denkt weiter nach | ansprechbar]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Bernsteinregen

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Flussclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 24.08.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Okt 19, 2014 3:51 pm

Der graue Kater bedankte sich und ich wartete darauf, das die erbärmliche Entschuldigung für eine Kriegerin die Patrouillen verkündete. Steinstern war bei Streifenpfote und Holunderpfote und ich durfte wohl davon ausgehen, dass die beiden dann gleich wissen würden, was sie erwartete.
Dank Leopardenherz würde vor dem Training aber wohl erst Mal eine Grenzpatrouille stehen, mit nur einem Krieger...andererseits war mein Schüler vermutlich besser als einer der mäusehirnigen Krieger und was ich von Streifenpfote erwarten konnte, würde ich sehen.
Ich war mir immer noch nicht sicher, wie weit die Ausbildung eine Katze formte...aber nach den Monden des Trainings mit Holunderpfote musste ich mir wohl doch eingestehen, dass die Möglichkeiten begrenzt waren...zu meiner Frustration.
Ich trabte zu meinen drei Geschwistern hinüber „Guten Morgen ihr drei.“ begrüßte ich sie herzlich, kam dann aber zum geschäftlichen „Wie ihr gehört habt, sollen wir die Grenze zum Donnerclan überprüfen. Beeilen wir uns, damit wir zum Training kommen.“ miaute ich an Streifenpfote und Holunderpfote gerichtet. Ich drehte mich um und hielt nur kurz am Lagerausgang inne, damit die beiden jungen Kater aufschlossen, dann verließ ich das Lager in Richtung des Waldes.

--->Zweibeinerweg – Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan

[wartet auf Patrouilleneinteilung, geht zu Haselpfote, Streifenpfote & Holunderpfote, redet mit ihren Geschwistern, verlässt das Lager]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Okt 19, 2014 5:54 pm

Die weiße Kriegerin bemerkte, dass er fast gehen wollte, bevor sie ihn gefragt hatte. Sie senkte leicht den Kopf, doch hörte dann das Schnurren, welches seine Stimme begleitete, während er redete. Sie blickte wieder auf und antwortete auf seine Gegenfrage. "Auch gut." Sie fasste sich ein Herz und wollte noch etwas sagen, als plötzlich die zweite Anführerin das Wort erhob. Aufmerksam lauschte Ozeanblick ihren Worten und vernahm, dass sie mit Farnherz und dessen Schüler Flammenpfote auf Jagdpatrouille gehen sollte. Eulenfeder, eine noch relativ junge Kriegerin, würde sie anführen. Die weiße Kätzin schaute noch einmal zu Schulftraum. Er schien enttäuscht zu sein. Weil ich gehen muss?, dachte sie verwundert. Sie sagte nie viel und kannte niemanden mehr als nötig, daher war sie überrascht, dass jemand trotzdem mit ihr reden wollte. Doch ihr Gesprächspartner fasste sich wieder und verabschiedete sich freundlich und ruhig. Sie nickte ihm zu und sagte beim Umdrehen "Bis später", wobei sie ihm ein sanftes Lächeln schenkte, das man nur bei genauerem Hinsehen erkennen konnte. Während sie zu Eulenfeder ging, fühlte sie sich beobachtet. Sie drehte sich nocheinmal um und bemerkte, dass Schilftraums Augen auf ihr lagen. Sie lächelte ihm nocheinmal zu. Er ist so lieb und einfühlsam..., sagte eine Stimme in ihr. Sie schüttelte den Kopf, um die Gedanken zu vertreiben. Sie hatte sich versprochen, niemanden mehr an sich heran zu lassen. Man gewöhnt sich nicht an den Schmerz, den die Wunden verursachen, wenn man verlassen wird. Ihr Blick wurde ausdruckslos, als sie letzendlich bei der Anführerin ihrer Jagdpatrouille ankam. "Wohin gehen wir?", fragte sie und versuchte, fröhlich zu wirken. Aber es war nur eine Maske.

[redet mit Schilftraum, hört der Einteilung zu, geht zu Eulenfeder]
Nach oben Nach unten
Eulenfeder

avatar

Rang : Kriegerin (18 Monde alt)
Clan : Flussclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 02.07.13

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Okt 19, 2014 7:04 pm

Als die kleine Tigerkätzin erwachte, war es ungewöhnlich das Nest neben dem ihren leer vorzufinden. Sie war schon so daran gewöhnt, den hellbraunen Pelz Nordlichts neben sich zu sehen oder zu spüren, dass sie einen Moment lang Angst bekam.
Eulenfeder richtete sich auf und blickte sich verschlafen im Kriegerbau um. Er war beinahe leer, woraus sie schloss, dass sie wohl recht lange geschlafen haben musste.
Sie erhob sich hastig auf ihre Pfoten und zog sich während sie den Bau verließ, hastig ein paar Moosreste aus dem Fell. Die Sonne blendete sie stark, sodass die silberweiße Kriegerin kurz die Augen zusammenkneifen musste, um sie zu ertragen. Nachdem sich ihre türkisfarbenen Augen dann an das blendende Sonnenlicht gewöhnt hatten, war sie auch wieder in der Lage sich umzusehen. Dabei entdeckte sie Nordlicht am Frischbeutehaufen. Ihr Herz machte einen erfreuten Hüpfer in Richtung Magengegend, wo es einen Zwiestreit zu führen schien mit ihrem knurrenden Magen.
Gerade wollte sie ihre Pfoten in Richtung ihres besten Freundes bewegen, als die Stimme der zweiten Anführerin erklang.
Sie sollte eine Jagdpatrouille anführen! Ihre Ohren zuckten erfreut und ihr Blick suchte intensiv die Pelze der versammelten Krieger ab, bis sie jene von Ozeanblick, Farnpelz und dessen Schüler Flammenpfote entdeckte.
Gerade wollte sie zum Aufbruch rufen, damit sie vor Sonnenhoch zurück sein konnten und sie sich vielleicht mit Nordlicht in die Schatten verkriechen oder einen Schwimmausflug machen konnte, da drang eine leise Stimme zu ihr hin. Schwalbensee, eine Kriegerin die nicht viel älter als sie selbst war, fragte sie ob sie die Patrouille zum Jagen begleiten dürfe.
Eulenfeder schnurrte kurz und nickte dann freudig. “Gerne, ein paar zusätzliche Pfoten um den Clan zu versorgen können wir immer gebrauchen. Die Jungen und die Ältesten werden sich freuen!“
Ein letzter Blick ging noch gen Nordlicht, den sie strahlend anlächelte, dann rief sie ihre Patrouille zum Aufbruch.
“Also dann, lasst uns aufbrechen. Ich denke wir gehen erst einmal in die Bucht zum Schilfgebiet. Dort lassen sich bestimmt einige Fische fangen.“
Damit ging die kleingewachsene Tigerkätzin aus dem Lager. Das erste Mal an der Spitze einer Patrouille. Eulenfeder fühlte sich beinahe wie an ihrem ersten Tag als Schülerin.

[Erwacht, setzt sich vor den Kriegerbau, sieht sich um, hört Leopardenherz, lächelt Nordlicht zu, antwortet Schwalbensee, geht aus dem Lager]

->Tbc: Schilfgebiet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Okt 19, 2014 9:29 pm

“Gerne, ein paar zusätzliche Pfoten um den Clan zu versorgen können wir immer gebrauchen. Die Jungen und die Ältesten werden sich freuen!“ miaute Eulenfeder zu ihr. Die Tigerkätzin schien sich zu freuen, dass die junge Kriegerin mithelfen wollte. Schwalbensee lächelte zurück. " Danke! Ich werde sie und dich nicht enttäuschen! " schnurrte die 14 Monde alte Kriegerin. Eulenfeder war ihr recht sympathisch. Mansche Katzen hätten sie wahrscheinlich runtergemacht oder mit Verachtung weggeschickt. Na ja, Eulenfeder war auch eigentlich jung. “Also dann, lasst uns aufbrechen. Ich denke wir gehen erst einmal in die Bucht zum Schilfgebiet. Dort lassen sich bestimmt einige Fische fangen.“ stellte die Kätzin fest, nachdem sie den Rest der Patrouille zusammengerufen hatte. Schwalbensee bewunderte sie heimlich. Eulenfeder führte die Patrouille und wusste immer was sie sagte. Bald würde Schwalbensee auch einmal an ihrer Stelle sein, und die junge Kriegerin fragte sich ob sie dann ebenfalls so gut und selbstbewusst sein würde. Ihr Fell kribelte aus Aufregung. Sie war nicht die Einzige, denn die kleine graue Tigerkätzin schien auch leicht aufgeregt. Es gefiel der weissen Kätzin, den sie fühlt sich ihr näher als sonst. Sie war nicht die Einzige, die sich so fühlte! Schwalbensee schaute kurz die Anderen an. Ozeanblick, Flammenpfote hatte sie schon gesehen und Farnpelz. Sie grüsste die Patrouillenmitglieder und folgte Eulenfeder aus dem Lager.

[bedankt sich bei Eulenfeder, hört ihr zu, denkt nach, grüsst die Patrouillenmitglieder, verlässt das Lager]

->Tbc: Schilfgebiet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Mo Okt 20, 2014 6:55 pm

Flammenpfote

Silberpfote neben ihm sagte nichts mehr. Hatte er etwas falsches gesagt? Bestimmt war die Silberne nur in Gedanken versunken. Flammenpfote lächelte leicht und sein Blick schweifte übers Lager. Leopardenherz hatte nun also doch beschlossen einmal die Patroullien einzuteilen. Silberpfotes Namen fiel bei der ersten Jagdpatroullie, die Eisvogel anführen würde. Der Flammenfarbene stubste seine Freundin leicht an. "Nicht einschlafen!", flüsterte er und lächelte kurz.
Sein Kopf ruckte herum, als sein Name genannt wurde. Flammenpfote würde ebenfalls jagen gehen mit Farnherz, Ozeanblick  und Eulenfeder, die die Patroullie auch anführen würde. "Bis später!", miaute der Schüler noch als er auf Eulenfeder zu lief um ihr zu zuhören wohin sie zum jagen gehen würden. Mit gespitzten Ohren hörte er der Kriegerin zu, da kam Schwalbensee und fragte ob sie ebenfalls mit kommen könnte. Natürlich lehnte Eulenfeder nicht ab, wäre ja auch eine Dummheit sonst gewesen. Schwalbensee grüßte ihn und er nuschelte schnell ein 'Guten Morgen.'
Während er hinter den zwei Kätzinnen das Lager verlies, schaute sich Flammenpfote nach Farnherz um, der immer noch auf der Lichtung saß. Der Schülerin winkte ihm mit dem Schweif und rief dabei:"Kommst du?"
Dann drehte er seinen Kopf wieder und verlies das Lager. Wie immer war es ein unglaubliches Gefühl. Er beschleunigte sein Tempo und rannte den zwei Kätzinnen hinterher.

--> Schilfgebiet

[redet mit Silberpfote/geht zu Eulenfeder und Schwalbensee/ruft Farnherz/verlässt das Lager]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Mi Okt 22, 2014 5:58 pm

Endlich sah ich Leopardenherz aus dem Kriegerbau kommen. Mein Herz wurde sofort warm und ein kleines Lächeln schlich sich auf mein Gesicht. Sofort fühlte ich mich wie von der Kätzin angezogen, doch nun musste ich mich damit begnügen, sie nur mit meinen Blicken zu verfolgen. Mir winkte sie kurz zu, doch dann lief sie zu Steinstern und Dunkelschweif, redete mit ihnen. Steinstern erhob sich, sprang auf die Wurzeln der Schimmerweide und berief eine Versammlung ein. Ich wandte meine Aufmerksamkeit auf ihn, auch wenn ich aus den Augenwinkeln immer noch auf Leopardenherz achtete. Ob wir heute wieder zusammen jagen gehen würden?
Steinstern berichtete nur kurz von der großen Versammlung von der Nacht, was mir aber nicht viel ausmachte. Sie schien nicht besonders spannend verlaufen zu sein. Mein Glück, dass ich hatte schlafen können. Nun ja, die meiste Zeit hatte ich auf Leopardenherz Rückkehr gewartet, dennoch hatte ich mehr Schlaf bekommen als sie. Und dennoch musste die Getupfte schon jetzt wieder auf den Beinen stehen. Ob sie müde war? Steinstern riss mich wieder aus den Gedanken. Er ernannte ein Junges namens Gezeitenjunges zur Schülerin und teilte ihr Flügelherz als Mentorin zu. Zusammen mit den anderen rief ich ihren Namen. Dann spürte ich einen Blick auf mir. Es war aber nicht Leopardenherz sondern mein Schüler Flammenpfote, der mich ansah. Er war wirklich gewachsen und hatte an Muskeln und Fähigkeiten zugelegt. Er war ein beachtlicher Kater geworden. Doch noch war er nicht Krieger und er hatte viel zu lernen. Was Geduld anging zum Beispiel.
Eine liebliche, vertraute Stimme ließ meinen Blick von Flammenpfote zu der einzigen Kätzin gleiten, die mir etwas bedeutete. Sie teilte die Patrouillen. Ich hoffte so sehr, dass wir zusammen das Lager verlassen würden. Doch nein. Sie steckte mich irgend zwei Kriegerinnen in eine Jagdpatrouille, deren Namen ich nicht einmal richtig wahrnahm. Auch Flammenpfote würde mitkommen. Meine Laune schoss rasant in den Keller. Lustlos sah ich zu meinen braunen Pfoten hinab und nun kam mir der Gedanke, das Lager zu verlassen, gar nicht mehr so toll vor. Ich blieb eine Weile so sitzen, da ich nicht das Bedürfnis verspürte, mich zu erheben. Doch Flammenpfote rief nach mir und mit einem finsteren Blick setzte ich mich auf und folgte der Jagdpatrouille. Es versprach ein unnötig langer Ausflug zu werden. Als ich an Leopardenherz vorbeikam, warf ich ihr einen teils vorwurfsvollen, teils traurigen Blick zu. Doch dann war da wieder die altbekannte Maske und ich stellte mich auf nasses Fell ein.

----> Schilfgebiet

[lauscht Versammlung, dann Leopardenherz, ist enttäuscht, folgt den anderen]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Mi Okt 22, 2014 6:59 pm

Ozeanblick bekam mit, dass sich eine weitere junge Kriegerin anschloss. Ich bin die älteste hier, fiel ihr auf. Nicht so wie früher. Früher...., sie schluckte, Früher war ich immer die jüngste. Sie dachte an ihre drei gestorbenen Schwester und blinzelte einige aufkommende Tränen weg. Es ist jetzt etwa achtzehn Monde her, dass Birkenpfote, Mama und Papa zum SternenClan gegangen sind und erst sechs Monde her, dass Milchblüte und Weißfell... Sie hatte ihre ganze Familie verloren. Die weiße Kriegerin war so vertieft in ihre Gedanken, dass sie erst in die Realität zurückkehrte, als die anderen schon gegangen waren. Schnell lief sie ihnen hinterher.

---> Schilfgebiet

[denkt nach, hört Eulenfeder halb zu, läuft den anderen hinterher]
Nach oben Nach unten
Vanilletraum

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : Amselpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.14

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Fr Okt 24, 2014 1:20 am

Vanilletraum musterte Amselpfote forschend. Nun gut, am Wasser gehaltenes Training konnte nie schaden, aber sie müssten dennoch die Patrouillen abwarten. "Mhh hmm.. Training am Wasser klingt gut, aber wir sollten die Patrouillenzuteilungen hören. Falls wir auf einer sind, ist Training danach aber durchaus möglich.", maunzte die Cremefarbene und sah ihre Schülerin an ehe sie den Kopf wandte. " Komm, Steinstern beruft eine Versammlung ein.", eigentlich war diese Aussage ziemlich überflüssig. Ihre Schülerin hatte sehr wohl gesunde Ohren. Sie sah noch einmal auf die Sandkuhle, dann stolzierte sie zur Versammlung. Sie war ziemlich sicher, dass Gezeitenjunges ernannt werden würde und so war es auch. Ein leises Schnurren, ließ die Schnurrhaare der Kriegerin vibrieren. Die kleine Kätzin, mit dem grauen Pelz, die kleine verwöhnte Diva der Kinderstube würde nun den Schülern auf den Geist gehen. Die armen, dachte Vanilletraum schmunzelnd, unterdrückte ein Kichern. Seltsam war es wie Grzeitenpfote nun einen neuen Lebensabschnitt antreten musste, durfte. Langsam sah sie sich nach Amselpfote um. Der Gedanke an die Nacht ließ Vanilletraum kurz schaudern. Der Gedanke an Nebelkralle rief vorerst nur die Erinnerung an die kalte raue Stimme wach. Und dann hatte der Kater auch noch so seltsame Augen. Ob sie wohl schön waren? Leopardenherz Stimme ließ sie aufhorchen, dann zu ihrer Schülerin sehen. "Dann sind wir wohl eingeteilt. Auf zur Patrouille.", wieder ein mal war ihre Stimme nur ein sanftes aber kaltes Schnurren. Schnell wandte sich die Cremefarbene, große Kätzin Richtung Lagerausgang, wo Leopardenherz schon wartete. Mit großen federnden Schritten lief sie auf die Leopardenkätzin zu. Die dunkelblauen Augen funkelten einfach wie immer ihr seltsames unleserliches Funkeln. Was sie von Leopardenherz halten sollte wusste sie nicht. Eigentlich schien die zweite Anführerin ganz nett, verantwortungsbewusst. Mehr konnte sie aber auch nicht dazu sagen. Ihr Blick ruhte irgendwo im Nirgendwo, irgendwo. Wo? Das wusste die cremefarbene Tigerkätzin nicht.

[Spricht mit Amselpfote, geht zur Versammlung, hört der Zuteilung zu, spricht mit Amselpfote, geht zu Leopardenherz]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Haselblatt

avatar

Rang : Kriegerin.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Weiblich Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 19.01.13

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Fr Okt 24, 2014 10:43 am

Haselpfote schüttelte sich nochmal als sie bei ihren Brüdern war und war gespant darauf was der heutige Tag bringen würde. Ihr Mentor war Tod. Fuchsflamme konnte sie nicht mehr trainieren, Haselpfote wollte dringend einen neuen Mentor haben. Vielleicht sogar einen besseren. Kopfschüttelt schaute sie zu Holunderpfote der die beiden als Langschläfer begrüßte. Und dann zu Streifenpfote der sie fragte ob sie gut geschlafen hat. "Ohja.. das habe ich." sagte sie glatt verwirrt und grinste.
Mit den Schnurrhaaren zuckend schaute sie ihren Bruder eindringlich an. Ich bin doch kein Langschläfer.. Ich genieße es nur ruhig im Nest zu liegen und zu schlafen. Doch als Holunderpfote sagte es habe ihn jemand im Schlaf getreten konnte sich Haselpfote ein lächeln nicht verkneifen und schaute belustigt zu Streifenpfote.
Doch zuerst kam Leopardenherz dazwischen die, die Patrouillen einteilte. Zuerst die Donnerclan Grenze wofür Bernsteinregen mit Holunderpfote und Streifenpfote eingeteilt wurden. Soviel zum trainieren. Gespannt wartete Haselpfote auf ihren Namen da sie ja kein Mentor mehr hatte konnte sie nur schlecht trainieren gehen. Als dann die zweite Patrouille kam hörte sie erst zu als der Name ihrer Schwester Amselpfote fiel. Und auch ihrer kam. Sie würde also mit Leopardenherz, Vanilletraum und Amselpfote die Außen- und Schattenclangrenze überprüfen. Froh darüber mit dieser Patrouille zu gehen hörte sie den Rest gar nicht mehr zu da sie das wenig interessierte. Als ihre Schwester Bernsteinregen vorbei kam um wohl Holunderpfote und Streifenpfote abzuholen begrüßte sie die Kriegerin mit einem zucken des Schweifes.
Aber auch Leopardenherz wartete schon am Ausgang des Lagers wie Haselpfote feststellen musste und so verabschiedet sie sich schnell von ihren Geschwistern "Bis Später!" und grinste fröhlich. Mit schnellen schritten lief sie zur Zweiten Anführerin und begrüßte sie selbstverständlich "Hallo Leopardenherz." Aber sie bemerkte erst jetzt das auch Vanilletraum da war.. Die habe ich ja völlig übersehen! peinlich berührt trat sie auf ihre Pfote und grüßte die Kriegerin freundlich [b]"Hallo Vanilletraum..[/i] Jetzt fehlte nur noch ihre Schwester die aber bestimmt hinter ihrer Mentorin war und bald da sein würde.

[denkt nach, hört Holunderpfote und Streifenpfote zu, redet, hört Leopardenherz zu, freut sich, begrüßt Bernsteinregen, verabschiedet sich, geht zu Leopardenherz, begrüßt sie, begrüßt Vanilletraum, wartet]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Okt 26, 2014 4:49 pm

Entfernt machte Silberlicht die Stimmen ihrer Schwester Eisvogel und Rosenhauch. Ein merkwürdiger Geruch drang in ihre Nase und sie konnte verschwommen ein Kräuterhaufen vor sich ausmachen. Wie in Zeitlupe machte sie unter schwerlichen Mühen ihren Mund auf und schluckte den Brei, der ihr wie ein Stein die Kehle hinabrutschte. Leise stöhnte sie, als sich die Welt zu drehen begann. Mit geschlossenen Augen träumte sie sich wach hinfort. Sah sich und Eisjunges, über die Lichtung tollend. Sah sich und und Eispfote, auf Jagd. Den Pelz ihrer Schwester im Mond beschienen See.
Irgendwann spürte sie den angenehmen Schwindel der Mohnblumen, der sie immer tiefer in die Bewusstlosigkeit zog, immer tiefer, immer tiefer, immer...

[reagiert kaum, isst jedoch den Brei, schläft schließlich tief und fest ein]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Okt 26, 2014 6:22 pm

Amselpfote schnurrte kurz zufrieden als Vanilletraum zustimmte sofern sie für keine Patrouille eingeteilt würden. Die Ohren der jungen Kätzin zuckten in die Richtung aus welcher gerade ein lauter Ruf erschallte. Steinstern rief den Clan zusammen was auch die cremefarbene Kriegerin nochmal erwähnte. Die schwarze Schülerin nickte und erhob sich grazil. Wie Vanilletraum stolzierte auch ihre Schülerin zu den Versammelten Katzen und ließ sich neben ihrer Mentorin sinken, legte den Schweif über die Pfoten und drehte die Ohren zur Schimmerweide hin. Steinstern berichtete das wesentliche der Versammlung, allen Clans ging es gut die Kinderstuben und Schülerbauten waren gut gefüllt und die Hitze war erträglich. War klar, dass die Anführer alles in ein gutes Licht rücken auch wenn es das vielleicht nicht ist. So waren die Anführer eben und so würden sie immer sein. Mi einem seufzen nahm die schwarze Kätzin war, dass Gezeitenjunges nun in den Schülerbau umziehen würde und so ein Plappermaul mehr ihren Schlaf stören würde.
Als Steinstern von den Wurzeln sprang und gemeinsam mit seiner Gefährtin das Lager verließ nachdem er mit ihrer Halbschwester gesprochen hatte, verkündete die getupfte Stellvertreterin auch schon die Patrouillen. Auch wenn Amselpfote im ersten Moment als ihr Name viel die Nase kraus zog, war es ihr dann sogar recht als Haselpfotes Namen ebenfalls viel. Sie war lange nicht mehr mit ihrer Schwester in der selben Patrouille gewesen. Mit einem frechen Grinsen erhob sich die schwarze Kätzin und tapte hinter Vanillettraum zu Leopardenherz und Haselpfote welche bereits am Lagerausgang warteten. >>Morgen Leopardenherz. Schwesterherz!<< Mit einem Grinsen schnippte sie der braun creme farben getigerten Kätzin gegens Ohr. Haselpfote ähnelte ihrer Mutter wirklich von Tag zu Tag mehr. Sie hat wirklich Glück so schön wie Hibiskusblüte zu sein. Überlegte Amselpfote und betrachtete ihre Schwester mit einem liebevollen, schwesterlichen Glitzern in den Augen ehe sie sich an ihre Mentorin und Leopardenherz drehte. >>Also ich wäre bereit.<<

[bei Vanilletraum | bei Versammlung | geht zur Patrouille | spricht mit ihnen]
Nach oben Nach unten
Minzhauch

avatar

Rang : Stolze Kriegerin
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : Wellenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 13.06.14

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Mi Okt 29, 2014 2:43 pm

Mit einem gähnen erhob ich mich. Ich hatte mit zuckenden Ohren die Versammlung beobachtet und freute mich für Gezeitenpfote. Selbst wenn ich die junge Katze nicht kannte, schätzte ich sie als nett ein. Nachdem ich sich die Menge die die Ernennung beobachtete langsam auflöste, sah ich mich im Lager um. Leopardenherz hatte gerade die Patrouillen eingeteilt, weshalb die meisten Katzen langsam das Lager verließen. Das ich nicht eingeteilt war kam mir gerade recht. So hatte ich ein wenig Zeit für mich und konnte diesen schrecklichen Muskelkater in den Beinen auskurieren. Ich hatte keine Ahnung wo der herkam, aber es war nicht das erste mal das ich Muskelkater nachdem aufwachen hatte. Weshalb es mich nicht besonders verunsicherte. Normalerweise würde ein kleiner Spaziergang das ganze wieder gut machen. Ich wusste nicht genau was ich machen sollte, also trabte ich hinüber zum Frischbeutehaufen. Dieser war wie gewöhnlich recht gut gefüllt. Nicht verwunderlich, denn der FlussClan hatte zu dieser Jahreszeit immer viel Frischbeute. Ich hob den Blick und entdeckte Streifenfell. Der junge Kater lag nur wenige Fuchslängen von mir entfernt und verzehrte einen kleinen Fisch. Ich legte den Kopf schief und trabte dann auf den Krieger zu. Ich hatte noch nie mit ihm gesprochen, aber er machte einen Freundlichen Eindruck. "Hast du vielleicht Lust ein wenig mit mir jagen zu gehen?" fragte ich "Ich meine, du könntest jagen. Ich habe irgendwie Muskelkater, aber sollte sich lösen nachdem ich ein wenig gelaufen bin..."

[bei Versammlung, denkt nach, spricht Streifenfell an]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leopardenherz

avatar

Rang : 2. Anführerin (ca. 42 Monde)
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : -
Weiblich Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Mi Okt 29, 2014 5:38 pm

Leopardenherz hatte ihren Blick nachdenklich in die Ferne gerichtet. Ihre Gedanken schwelgten bei Schattenauge, ihrer Schwester. Vielleicht sollte sie sie mal wieder besuchen? Ihr letzter Besuch war schon vier Monde her. Aber als zweite Anführerin war es schwierig so häufig wegzukommen. Da Eulenfeder jetzt Kriegerin war, würde es zumindest ein wenig einfacher werden. Und da war auch Farnherz... Nicht, dass er ein Problem wäre, aber er konnte nicht immer mit ihr Verschwinden. Aber sie wollte ihn auch nicht für sie lügen lassen, wenn jemand ihre Abwesenheit bemerkte. Und zu sagen, dass sie jagen ging, dabei Schattenauge besuchte und Farnherz somit belog, kam für sie definitiv nicht in Frage. Sie waren gute Freunde und Leopardenherz wollte das auf keinen Fall kaputt machen.
Dann musste Schattenauge in den Clan kommen, was Leopardenherz nicht wirklich als Option sah. in der Vegangenheit hatte sie dieses Thema mehr als einmal angesprochen, aber Schattenauge hatte verneint, was nach dem Verrat des SchattenClans an ihrer Mutter mehr als verständlich war, aber trotzdem schmerzte es die zweite Anführerin, dass sie ihre Schwester nicht bei sich haben konnte und diese auf dem Schrottplatz lebte. Seit geraumer Zeit hatte sie dieses Thema nicht mehr angesprochen, aber jetzt flammt erneut die Sehnsucht nach Schattenauge auf, stärker als zuvor. Es musste einen Weg geben sie zu sehen und Leopardenherz musste es einfach noch einmal versuchen Schattenauge in den Clan einzuladen.
Leopardenherz schreckte auf, als ein brauner Pelz an ihr vorbeiglitt und Farnherz ihr einen teils vorwurfsvollen, teils traurigen Blick zuwarf. Ihr Gesicht verzog sich zu einer schmerzlichen Grimasse. Sie verstand, dass Farnherz etwas, oder auch viel, mit ihr unternehmen wollte, aber konnte sie ihn jedes Mal mit ihr in eine Patrouille stecken? Oder würde es auffallen? Im gleichen Moment fragte sich die Kätzin, was denn überhaupt auffallen könnte. Dass sie ihn mochte? Das war kein geheimnis. Das mehr zwischen ihnen war? Das war es nicht. Da war sich die Getupfte ziemlich sicher. Sie waren Freunde, vielleicht konnte Leopardenherz sogar sagen, dass Farnherz ihr bester Freund war.
Eine weiße Katze gesellte sich zu ihr. Vanilletraum. Gleich darauf kamen Haselpfote und Amselpfote und die Patrouille war komplett. Amselpfote verkündete bereits, dass sie bereit war. ,,Das ist gut. Dann lasst uns gehen. Ich denke, wir fangen mit der Außengrenze an.", erwiderte Leopardenherz und verließ im zügigen Tempo das Lager am Sandstrand, um zum See zu gelangen.

[denkt an Schattenauge, denkt dann über Farnherz nach, bemerkt das Auftauchen der Patrouillenmitglieder, verlässt das Lager]

tbc: Außengrenze FlussClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Okt 30, 2014 11:11 am

Nachdenklich blickte Rosenhauch auf ihre Patientin hinab und wartete, darauf, dass die Kätzin irgendeine Reaktion zeigte.
Der Blick der Roten schweifte zu Eisvogel ab, deren Blick sich ebenfalls besorgt auf Silberlicht richtet hatte. Wusste sie möglicherweise, was Silberlicht mit 'Blä' hatte ausdrückenwollen? Im Geiste ging Rosenhauch die Namen ihrer Clan-Kameraden durch. Dämmergeist und Präriepfote klangen dem 'Blä' etwas ähnlich, aber soweit die Heilerin wusste, hatte Silberlicht mit diesen beiden Katzen nie sonderlich viel zu tun gehabt und ihr wollte sich die Logik dahinter nicht wirklich erschließen.
Als Silberlicht doch endschloss sich zu bewegen, schreckte Rosenhauch aus ihren Überlegungen auf und beobachtete, wie Silberlicht mühsam den Brei herunterschluckte und dann die Mohnsamen ihre Wirkung zeigten. Die Kätzin entspannte sich einw enig und schlief ein.
Mit einem Ohr hatte Rosenhauch der Versammlung und der Patrouilleneinteilung gelauscht und wandte sich an Eisvogel. ,,Du solltest jetzt gehen, Eisvogel. Wenn ich mich nicht verhört habe, musst du eine Patrouille anführen. Silberlicht soll sich ausruhen, du kannst nachher wiederkommen. Ach und vergiss nicht die anderen zu fragen, ob sie auch Anzeichen von Husten oder generell einer Erkältung zeigen." Damit bugsierte sie die Getigerte sanft aus dem Heilerbau und wandte sich dann an Goldschimmer. ,,Warte einen Moment, ich bin gleich bei dir."
Sie schlüpfte an der goldenen Königin und ihrem Jungen vorbei und ging nach hinten an, ihren Kräutervorrat, wo ebenfalls der kleine Bach vorbeifloss. Sie säuberte ihre Pfoten und trank etwas, bevor sie sich dann mit einem Blick auf Prariepfotes schlafende Gestalt, wieder in die Haupthöhle aufmachte.
Rosenhauch ließ sich vor Goldschimmer und Korallenjunges auf dfen Boden sinken und betrachtete die Mutter und ihr Junges. ,,Was fehlt Korallenjunges denn?", fragte sie, während sie das Junge kritisch beäugte. Sie sah doch ziemlich gesund aus.

[denkt nach, spricht mit Silbervogel, dann mti Goldschimmer, wäscht sich die Pfoten und trinkt was, spricht wieder mit Goldschimmer]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Okt 30, 2014 12:25 pm

Während ich überlegte was ich nun am besten tun sollte kam plötzlich Minzhauch auf mich zu. Ich hatte mit der Kriegerin bisher noch nie zutun gehabt, kannte sie jedoch vom sehen her. Als sie bei mir angekommen war schlug sie vor das wir zusammen auf die Jagd gehen könnten, oder das zumindest ich Jagen könnte während sie sich den Muskelkater auslief. Ich zuckte leicht amüsiert über ihren Kommentar mit den Schnurrhaaren und dachte kurz über ihren Vorschlag nach. Etwas Jagen zu gehen wäre in der Tat nicht schlecht und gegen etwas Gesellschaft hatte ich auch nichts. "Das klingt gut. Sollen wir jetzt gleich los oder willst du vorher noch was essen?" Während ich auf ihre Antwort wartete überlegte ich schon wo wir am besten Jagen gehen könnten.

[Sieht Minzhauch auf sich zukommen | denkt über ihren Vorschlag nach | antwortet ihr | fragt sie etwas]

OUT: Sorry, das dieser Post so kurz geworden ist, bin grad irgendwie etwas unkreativ
Nach oben Nach unten
Holunderschweif

avatar

Rang : Krieger [12 Monde]
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : //
Männlich Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 16.02.13

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Nov 02, 2014 9:32 am

Holunderpfote wandte seinen Blick zur Seite, als er im Augenwinkel den getupften Pelz von Bernsteinregen bemerkte, der auf sie zukam. Lächelnd begrüßte er seine große Halbschwester mit einem Schwanzwedeln und erhob sich, um seine noch etwas steifen Knochen zu strecken. Er freute sich auf die gemeinsame Patrouille mit seiner Mentorin und seinem Bruder Streifenpfote. Gerne hätte er auch einmal Amselpfote und Haselpfote dabei gehabt, aber die beiden waren für eine andere Patrouille eingeteilt worden. Und es wäre auch nicht sehr sinnvoll gewesen, wenn vier Schüler mit nur einer Kriegerin unterwegs wären.
Auf die Worte der getupften Kätzin hin nickte Holunderpfote zustimmend, wandte sich kurz aber noch einmal an Haselpfote. "Bis später, Schwesterherz!", verabschiedete er sich von ihr und folgte dann eilig Bernsteinregen zum Lagerausgang. Mittlerweile konnte der junge Kater gut mit seiner Mentorin mithalten, in den letzten Monden hatte er einiges an Kraft und Schnelligkeit zugelegt. Laut seiner Mutter Hibiskusblüte hatte er den Körperbau seines Vaters Krähenfrost geerbt, welchen er zwar nie kennen gelernt hatte, aber aus Erzählungen kannte.
Da er die Gedanken an seinen Vater aber nicht mochte, schob Holunderpfote sie schnell beiseite und konzentrierte sich lieber wieder auf den Weg.

tbc: Zweibeinerweg - Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan

[bei Streifenpfote & Haselpfote | bemerkt Bernsteinregen | nickt ihr zu | verabschiedet sich von Haselpfote | folgt Bernsteinregen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
FlussClan-Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 23Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 14 ... 23  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Das FlussClan Lager
» FlussClan Lager
» FlussClan-Lager
» FlussClan Lager
» FlussClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Großer See: FlussClan-
Gehe zu: