Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 DonnerClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Glutseele

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Donnerclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 13.03.12

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo Aug 19, 2013 7:16 am

Ein wenig unruhig hatte ich doch geschlafen, wie konnte ich auch nicht. Wozu waren unseren Ahnen gut, wenn sie uns sagten, eine Katzen würde sterben und nichts was wir dagegen tun konnten? So etwas sinnloses und dann hatten sie Farnstern auch noch einbestellt?
Das Ganze hatte einfach etwas unheimliches, ich bevorzugte einfach nachvollziehbare Vorgänge. Langsam erhob ich mich, Eisblume schon aufgestanden zu sein und nach ihr Ausschau haltend trabte ich aus dem Kriegerbau.
Das erste was ich sah, war meine geliebte Schwester, dann fiel mein Blick auf den reglosen braun-getigerten Körper. Er war also wirklich tot. Wozu hatte der Sternenclan überhaupt die Prophezeiung geschickt?
Farnsterns Tod an sich ließ mich recht kalt, der Kater hatte sich eigentlich nie um uns gekümmert und war in meinen Augen auch als Anführer nicht mehr sonderlich grandios gewesen, besonders da er sich immer mehr zurückgezogen hatte. Nur würde jetzt Schattenkralle Anführer werden...eine grässliche Vorstellung, das der selbstgerechte Kater noch mehr zu sagen hatte, auch wenn Farnstern sowieso schon fast alles immer ihm überlassen hatte.
Ich setzte mich neben Eisblume, Pelz an Pelz und suchte von weitem den Körper meines Onkels, der auf seine Familie noch weniger gegeben hatte als auf seinen Clan. Wie war er gestorben? Kampfspuren waren nicht zu sehen, aber kämpfen schien zu dem Farnstern der sich als letztes präsentiert hatte, wenn er sich denn überhaupt präsentiert hatte, sowieso nicht gepasst. Vielleicht hatte er sterben wollen? Seinen Clan hatte er jedenfalls wohl nicht führen wollen, so oft wie er Schattenkralle alles überlassen und lieber irgendwohin abgehauen war.
Nein es war wirklich nicht einfach um diesen Kater zu trauern, er war einmal ein guter Anführer gewesen, vielleicht war er sogar mal ein gutes Familienmitglied gewesen, aber zumindest von letzterem hatte ich nichts mehr mitbekommen und auch seine Clanführung...wieder nur ein Kater der sich nur um sich selbst kümmerte und dabei kläglich scheiterte.

[wacht auf, kommt aus dem Kriegerbau, setzt sich zu Eisblume]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo Aug 19, 2013 8:49 am

Ruhig schlief ich mit meiner Schwester Blütenjunges in der Kinderstube.Wir beide hatten uns so sehr in einander gekuschelt das man uns kaumnoch auseinanderhalten konnte.Hätten wir dieselbe Fellfarbe gehabt würde man uns warscheinlich für einen gigantischen Fellhaufen halten.Langsam öffnete ich meine Augen um mich kurz umzugucken.Alles war still in der Kinderstube, nur von außen kahmen ein paar Geräusche die warscheinlich von den anderen Katzen kahmen.Ich versuchte mich so wenig wie möglich zu bewegen damit meine Schwester noch schlafen konnte und nicht durch mich geweckt wurde.Blütenjunges gleichmäßiger Atem beruhigte mich, so das ich die Augen wieder schloss und doch noch etwas schlief.Langsam wurden die Geräusche um mich herum wieder leiser so das ich sie kaum noch warnahm.Nur Blütenjunges, ihr warmer Atem und ihr kuscheliges Fell waren da.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo Aug 19, 2013 2:41 pm

Zuerst blickte ich irritiert drein. "Was? Nein. Das geht schon..." Ich schaute weg, sie sollte nicht denken, ich würde mich irgendwie komisch verhalten. "Hm. Dann geh zumindest schlafen, es ist mitten in der Nacht. Nicht die optimalste Zeit für ein so kleines Junges wie dich." Sie war zwar fast im Schüleralter, aber das musste man ihr ja nicht gleich unter die Nase reiben. Aber sie ist schlau... Von wem sie das wohl hat?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo Aug 19, 2013 3:02 pm

"Schlaf" knapp wiederholte ich das Wort und blinzelte: "Nun ich habe den ganzen tag über geschlafen, deshalb ist es unwahrscheinlich das ich nun welchen finden werde oder nicht?" ich legte den hübschen Kopf schief und seufzte kurz auf: "Ich werde einfach ein wenig hier sitzen, in Ordnung Pirolpfote?" ich beugte mich rasch vor um ihm einmal flüchtig über das Ohr zu lecken: "Wenn du möchtest kannst du ja ein wenig, naja bei mir bleiben oder nicht? Dann bin ich wenigstens nicht ganz so alleine" das klang eher wie eine Bitte als ein Vorschlag, naja auch egal.....mehr als Nein konnte er ja kaum sagen. Ich streckte einmal kurz die langen dünnen Beine und schüttelte mir eine Klette aus dem weichen grauen Fell: "Nimms mir nicht übel aber....du siehst aus als könntest du etwas stumme Gesellschaft verkraften?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo Aug 19, 2013 6:28 pm

(Zeitsprung)

Ich war irritiert. Nachdem sich die Katzen am Lagereingang versammelt hatten, um irgendetwas
zu betrauern hatte ich mich zu ihnen gesellt. Geschockt sah ich das es der Anführer  war der dort leblos lag. Ich setzte mich zu Magnolienpfote, und verabschiedete mich von Farnstern, normalerweise war ich immer sehr emotional bei solchen Geschehnissen, doch irgendwie empfand ich keine Trauer. Also saß ich nur schweigend da.


Zuletzt von Himmelpfote am Di Aug 20, 2013 10:17 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kristallglanz

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.12

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo Aug 19, 2013 8:07 pm

[Sprung]

Kristallpfote hatte die ganze Zeit über unbeweglich am Rand des Lagers gesessen. Wie eine orangefarbene, stumme Wächterin. Die Schülerin war nicht die Einzige ihres Clans gewesen, aber sie hatte niemanden angesprochen, sondern gewartet.
Die ganze Welt schien nur noch aus diesem elenden Warten zu bestehen. Dem Warten auf den nächsten Schlag.
Als Goldblume schließlich den toten Körper von Farnstern ins Lager zog, war die Schülerin weiterhin sitzen geblieben. Der Tod von Farnstern hatte sie seltsamerweise nicht so stark getroffen wie die meisten Anderen. Vielleicht lag es daran, dass Kristallpfote mit dem Tigerkater nie wirklich viel zu tun gehabt hatte. Obwohl es auch mit Mondstern nicht anders gewesen war. Trotzdem hatte ihr Tod sie deutlich härter getroffen.
Vielleicht ja auch nur, weil es die erste Katze gewesen war, die das damalige Junge sterben sah.
Woran ihre jetzige Gefühlskälte wohl lag? Vielleicht daran, dass es im Laufe der letzten Zeit zu viel Verlust gegeben hatte. Angefangen bei Lichtpfote und beendet bei ihrer Mutter. Vorläufig zumindest.
Plötzlich verspürte die Tigerkätzin das starke Bedürfnis, mit ihrer Mentorin zu sprechen. Doch Sonnenpelz war auf der Lichtung nirgends zu entdecken. Lautlos erhob Kristallpfote sich und glitt in den Kriegerbau. Nach einem Moment des Blinzelns erkannte sie tatsächlich die gelbe Kätzin; zusammengerollt in ihrem Moosnest. Mit zwei schnellen Schritten stand die Schülerin neben der Kriegerin und schmiegte sich vorsichtig an sie. Sonnenpelz war inzwischen eine der wenigen Katzen, die Kristallpfote wirklich nahe standen. Selbst zwischen Silberhauchs und Lichterglanz' Jungen und sich selbst fühlte sie eine gewisse Distanz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo Aug 19, 2013 8:42 pm

[Zeitsprung]

Rehjunges war schlecht. Ihr Magen fühlte sich an, wie durchgeschüttelt. Der Anblick von der Leiche ihres Anführers hatte sie verschreckt. Es war nicht ihre erste Leiche, was man aber vermuten könnte. Der Kater hatte verlassen. Mit Sicherheit saß ernun oben über ihnen und blickte auf sie herab. Einsam saß sie vor der Kinderstube. Ihre Schwester hatte sie nicht finden können. Wo sie sich nur wieder rumtreibt ? Unter den Katzen, die den braunen Anführer betrauerten, entdeckte sie auch den schwarzen Pelz ihrer Erzfeindin, Himmelpfote.
Angewidert verzog sie das Gesicht. Ganz in der nähe schleimte Taubenjunges sich bei Pirolpfote ein. Die schien auch nichts besseres zu tun haben. Still beobachtete Rehjunges weiterhin die Umbgebung. Ihre Lieblingsbeschäftigung. Beobachten.
Nach oben Nach unten
Sonnenpelz

avatar

Rang : Königin (ca. 50 Monde)
Clan : Donnerclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 19.09.12

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo Aug 19, 2013 9:05 pm

Ein Schock ging durch Sonnenpelz' zitternden Leib, als plötzlich eine Nasenspitze ihr langes Fell berührte und ihre Augen öffneten sich weit, ohne wirklich etwas zu sehen. Erst als der Schreck ein wenig gewichen war, schaute sie auf, wagte es jedoch nicht, den Kopf zu heben.
Ihr Herz schlug erneut schmerzhaft in ihrer Brust vor Aufregung als sie den großen Kater mit dem dunklen Pelz neben sich stehen sah und zwei Augenlidaufschläge felsenfest davon überzeugt war, dass Schattenkralle hier stand, um sie zu trösten.
Doch es war nur Waldläufer, ein großer, braunschwarz bemusterter Krieger mit üppigem Fell. Sie seufzte schmerzlich und gleichzeitig erleichtert, denn so wollte sie von dem zweiten Anführer des DonnerClans nicht gesehen werden.
Waldläufers Worte kamen ihr in den Sinn, als er sich von ihr entfernte, jetzt, da ihr Geist wach war und das Gesprochene Sinn ergab, aber sie brachte es kaum zustande, irgendwie darauf zu antworten.
Sie schaute den Kater eine Weile mit großen Augen und unterwürfig geneigtem Gesicht an, dann rrunzelte sie verunsichert die Stirn. Waldläufer war nicht unbedingt dafür bekannt, von Gemeinschaft und Zusammenhalt zu sprechen und sein Pelz roch stets nach unbekannten, gefährlichen Gegenden. Noch verwunderlicher war, dass sie ihn noch nie aufmunternde Dinge hatte sagen hören.
Zeit verstrich Atemzug für Atemzug. Nach unbestimmter Zeit fasste sich die goldene Kriegerin so weit, dass sie ihren Kopf hob und einen zögerlichen Blick in Richtung Bauausgang wagte, kurz schauernd inne hielt und schließlich tief betrübt den Blick senkte.
Sicher war Kristallpfote dort draußen, um Farnstern Lebewohl zu sagen und Schattenkralle musste sich bereit machen, um seine Reise zum Vulkan anzutreten.
Zeit schwindet...
Leben scheiden...
Mit weinender Seele und ihre lieben Eltern in Erinnerung schloss Sonnenpelz wieder die Augen und wimmerte einmal leise, aber sie spürte, dass die Trauer sie nun nich mehr zu lähmen vermochte.
Schließlich vernahm sie eine weitere Katze die den Bau der Krieger betrat, doch diesmal erkannte sie den vertrauten Geruch ihrer Schülerin sofort.
Sie sah nicht auf, aber als sie den Pelz Kristallpfotes spürte, lehnte sie sich tröstend und getröstet an.

[im Kriegerbau]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.the-warriorcats-fans.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo Aug 19, 2013 9:54 pm

Traurig schaute ich unseren toten Anführer an.Bei seinem Anblick lief mir ein kalter Schauer über den Rücken und mein Hals fühlte sich kratzig an.Zwar hatte ich nie einen besonderen Bezug zu Farnstern doch er war unser Anführer gewesen.Ich atmete einmal tief ein,drehte mich dann um und ließ die anderen Katzen die noch weiter trauerten hinter mir.Ich brauchte jetzt jemanden zum reden doch Pirolpfote war gerade mit Taubenjunges beschäftigt und ich wollte die beiden nicht unterbrechen also sah ich mich eine Weile lang im Lager um.Plötzlich enddeckte ich Rehjunges vor der Kinderstube "Hey ist irgendwas oder warum machst du so ein Gesicht?", sagte ich grinsend wärend ich mich zu ihr gesellte da sie mir etwas einsam vorgekommen war.Ich lächelte sie kurz an und starrte dann etwas verträumt auf meine Pfoten wärend ich auf ihre Antwort wartete.
Nach oben Nach unten
Eisstern
Administratorin
avatar

Rang : Anführerin [39 Monde]
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 15.03.12

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 11:37 am

Es dauerte nicht lange, bis Eisblume Gesellschaft bekam. Anscheinend schien nun auch Glutseele endlich aufgewacht zu sein, denn sie tauchte aus dem Kriegerbau auf und ließ sich neben ihrer Zwillingsschwester nieder. Sofort ergriff Eisblume eine innere Ruhe, die immer über sie kam, wenn ihre Schwester bei ihr war. Da war sogar Farnsterns Tod nebensächlich.
Eine Weile saß die schwarze Kriegerin neben ihrer Schwester, den Blick unentwegt auf den leblosen Körper des ehemaligen Anführers gerichtet. Bisher war noch nichts von Schattenkralle zu sehen, wahrscheinlich trieb er sich wieder irgendwo herum, bloß nicht da, wo er gebraucht wurde.
"Alle heulen wegen Farnstern. Dabei ist er doch sehenden Auges in sein Verderben gerannt. Ich versteh das Ganze nicht", miaute Eisblume schließlich und leckte sich kurz über eine Pfote, um sich das Gesicht zu waschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Regentänzer

avatar

Rang : Krieger (ca 33 Monde)
Clan : Donnerclan
Männlich Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 10.05.13

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 1:03 pm

Mit unbewegter Miene stand Regentänzer vor dem Kriegerbau und starrte auf die Szene vor ihm. Am Morgen hatte man den Anführer Farnstern ins Lager getragen. Tot, jämmerlich in sein Verderben gerannt. Einem Kater wie ihm schien es nicht anders zu gehören, aber Regentänzer war kein schlechter Krieger. Auch er hatte sich verabschiedet, war sogar einer der ersten gewesen. Und nun stand er hier und sah seinem Clan dabei zu wie er klagte und jammerte.
Unter dem Pelz des Cremefarbenen kribbelte es. Er wollte unbedingt jagen gehen oder seine Krallen in irgendetwas schlagen. Und wenn der hellpelzige daran dachte, dass man vom Stellvertreter und dem zukünftigen Anführer des Donnerclans noch nichts gesehen hatte fuhren sich seine Krallen wie von selbst aus.
Ein leises Knurren entfuhr seiner Kehle, das aber erstarb als ihm das leise Schluchzen einer Kriegerin an die Ohren drang.
Ein Blick in den Kriegerbau verriet ihm, dass es sich um Sonnenpelz handelte.
Die Kätzin hatte einen durchaus interessanten Lebensweg hinter sich und auch wenn es sich Regentänzer nicht eingestehen wollte, Sonnenpelz faszinierte ihn. Andere Katzen und vor allen Kätzinnen in ihrer Lage hätten schon längst ihren Lebenswillen verloren. Und auch wenn Sonnenpelz das eine oder andere Mal diesbezüglich Ambitionen gezeigt hatte, so hatte sie sich doch stets aufgerappelt und weitergekämpft. Solches Verhalten beeindruckte Regentänzer und so war es auch kaum verwunderlich, dass der breitschultrige Kater seine Wut auf den Stellvertreter des Donnerclans hinunter schluckte und sich in den Kriegerbau zwängte.
Er schlich sich lautlos an die Kätzin heran und strich ihr mit dem Schweif über die Schulter nur um dann ihr Gesicht mit eben jenem Schweif in eine etwas stolzere Position zu rücken.
Der helle Krieger legte den Kopf leicht schief und sah ihr mit seinen eisblauen Augen ins Gesicht.
Zu einem Lächeln konnte er sich nicht überwinden, aber er setzte dennoch zum Sprechen an. Mit seinem leisen melodischen Barithon sagte Regentänzer:
"Tränen stehen dir nicht Sonnenpelz. Eine Kriegerin von deinem Stand sollte den Kopf stets oben tragen und die Nase stolz in den Wind halten. Stolz steht dir so viel besser als dieser Schmerz."
Jetzt verzogen sich die Lippen des rauen Katers doch ein wenig zu einem schiefen Lächeln.
"Unser Leben wird weitergehen. Es wird einen neuen Krieger geben, der den Clan führt. Und du musst jetzt stark sein, wenn schon nicht für dich, dann für deine Schülerin Kristallfpfote."
Der Schülerin, die sich so vertrauensvoll an ihre Mentorin kuschelte schenkte der Krieger ein respektvolles Nicken.
Sein Blick kehrte noch einmal zu Sonnenpelz zurück und mit seinem Schweif wischte er die Tränen der Kätzin beiseite ehe er sich mit einem leisen Miauen verabschiedete:
"Ich gedenke später ein wenig jagen zu gehen. Der Clan braucht nun Nahrung, wenn er sich von seinem Schock erholt, vielleicht möchtest du mich ja begleiten?"
Der muskulöse Kater wartete die Antwort der Kätzin nicht ab, er wand sich wieder aus dem Kriegerbau heraus und legte sich auf den Boden vor den Frischbeutehaufen. Dort schien die Sonne, und auch wenn dem Krieger gerade nicht nach Fressen zumute war, so genoss er doch die Sonne auf dem Pelz. Das Wehklagen seiner Clanmitglieder geriet immer mehr in den Hintergrund während er seine Gedanken auf Reisen schickte.

[Sitzt vor dem Kriegerbau, versucht Sonnenpelz zu trösten, sonnt sich vor dem Frischbeutehaufen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beerentraum

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Donnerclan
Schüler/Mentor : Taubenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 12.06.13

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 3:05 pm

[Zeitsprung]

Als die Kätzin die Augen öffnete durchlief sie ein warmer Schauer. Etwas zu schwungvoll stand sie auf und stolperte ein wenig. Beerentraum lächelte über sich selbst und sah sich um. Ihr Lächeln verschwand als sie an den Toten Farnstern dachte. Ist er nicht selbst Schuld? Andererseits... Hat es doch keine Katze verdient zu sterben!
Mit weit offen stehenden Augen suchte sie nach dem braunen Fell ihrer Schwester. Beerentraum würde vielleicht später mit ihr sprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mausefell

avatar

Rang : Heilerin (ca. 44 Monde)
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 07.01.12

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 3:38 pm

Mit gespitzten Ohren und zuckender Nase bemerkte Mausepfote, wie sich langsam alle DonnerClan Katzen auf die Lichtung begaben, um Farnssterns Tod zu betrauern. Unbewusst schnüffelte sie nach einem Geruch zwischen den Katzen: Schattenkralle.
Du darfst das nicht!, rief sie sich ins Gedächtnis und die Trauer um den Tod ihres Anführers wurde noch von dem Schmerz über die Trennung vermehrt. Du bist eine Heilerin und er ist ... ist jetzt Anführer. Diese Erkenntnis ließ die Wildfarbene zusammenzucken. Schattenkralle war Farnsterns Nachfolger, der nächste DonnerClan Anführer. Mausepfote versuchte, dies sachlich zu betrachten: Er würde ein gerechter Anführer werden und den DonnerClan gut durch die nächsten Blattwechsel führen. Aber das macht es dir nur noch unmöglicher, mit ihm zusammen zu sein ..., flüsterte eine leise Stimme in ihrem Kopf. Aber sie hatte sich von ihm getrennt, ihm gesagt, dass sie so nicht weitermachen konnten. Und doch erwischte sich die Kätzin immer wieder beim Gedanken an eine gemeinsame Zukunft mit dem schwarzen Krieger ...
Energsich schüttelte Mausepfote den Kopf, um alle Gedanken zu vertreiben. Sie musste sich jetzt auf wichtigere Dinge konzentrieren, der Clan hatte gerade seinen Anführer verloren. Außerdem würden Krankheiten vor den trauernden Katzen keinesfalls Halt machen. soVielleicht sllte ich Goldblume fragen, ob ich irgendetwas sinnvolles für den Clan tun kann, überlegte die wildfarbene Kätzin. Das würde sie wenigstens beschäftigen und damit von der Trauer und Schattenkralle ablenken.
Leise erhob sich die kleine Katze auf die Pfoten und tappte hinüber zu ihrer Mentorin Goldblume.
"Goldblume", miaute sie leise, um die Aufmerksamkeit der Kätzin zu wecken. "Kann ich irgendetwas tun? Die Kräuter sortieren oder ... oder neue sammeln?"

[denkt nach, geht zu Goldblume, spricht mit ihr]

OUT: Splitterpfote ist doch noch krank oder :3 ? Wenn ja, liegt sie dann im Heilerbau?


Zuletzt von Mausepfote am Di Aug 20, 2013 4:05 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : OK, danke, hab's geändert (:)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 4:02 pm

OUT: Durch den Zeitsprung sind 2 Monde vergangen. Splitterpfote sollte inzwischen wieder gesund sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 4:47 pm

"Verkraften könnte ich es wahrscheinlich. Aber ich möchte trotzdem, dass du in dein Nest gehst. Und jetzt widersprich mir besser nicht." Ich blickte ihr forschend in die Augen und trottete davon, damit sie mir nicht wieder mit Einwänden kommen konnte. Rastlos wanderte ich ein Stück und umrundete das Grüppchen vor Farnstern, bis ich bis zum äußeren Rand des Lagers gelaufen war. Einsam betrachtete ich die Sterne. Hat Splitterpfote sich auch so gefühlt, als sie jemanden verlor? Ist sie vielleicht deswegen immer so wütend? Ich blinzelte nachdenklich, wärend ich nach einem Stern Ausschau hielt, der vielleicht Farnstern sein könnte, doch ich guckte nicht richtig hin. Hat das vielleicht etwas mit dem WolkenClan zu tun?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 5:13 pm

OUT: Jap, Nele hat bestätigt, dass Splitterpfote nicht mehr im Heilerbau ist ^^

IN: Goldblumes Blick wurde immer wieder von salzigen Tränen verschleiert, die sich in ihren Augen sammelten und wieder über ihre Wangen liefen. Wie hatte sie nur zusehen können, wie Farnstern sehenden Auges in sein Verderben lief? Sie hätte ihn irgendwie aufhalten müssen oder ihn begleiten sollen, um selbst mit den SternenClan zu sprechen. Irgendwas hätte sich bestimmt machen lassen! Oder...?
Zittrig holte die Heilerin Luft, während sie den Katzen zusah, die sich nach und nach von dem toten Anführer verabschiedeten. Nur am Rande nahm sie wahr, dass sie nirgendwo den schwarzen Pelz von Schattenkralle sehen konnte. Dabei braucht der Clan ihn gerade jetzt, dachte sie und schniefte kurz, ehe sie sich energisch die Tränen wegwischte.
Sie durfte jetzt keine Schwäche zeigen. Es war die Aufgabe einer Heilerin, den neuen Anführer gerade in dieser Zeit zu unterstützen. Da aber Schattenkralle bisher noch vom Erdboden verschluckt war, konnte sie nicht viel tun.
Erst die Stimme ihrer Schülerin riss die cremefarbene Kätzin wieder aus ihren Gedanken. Blinzelnd sah sie zu Mausepfote und runzelte dann nachdenklich die Stirn. Hatte sie irgendetwas zu tun? Tja, das wusste sie momentan selbst so nicht, ihre Gedanken schwirrten ihr regelrecht im Kopf herum. "Du...könntest mal sehen, ob wir genügend Mohnsamen haben, falls wir welche zur Beruhigung brauchen. Und du könntest nach den Jungen schauen, die sollten nicht zu viel hiervon mitbekommen", sagte sie schließlich nach einer Weile und erhob sich dann. Sie musste wieder den Alltag in das Clanleben bringen. Allen voran die Patrouillen. Da Schattenkralle aber nicht da war, musste sie jemand anderen dafür suchen. Und der erste, der ihr ins Auge fiel, musste nun daran glauben.
Betont stark und ruhig trabte die Heilerin über die Lichtung und ging zu Eisenherz, der bei Waldläufer saß. "Eisenherz? Ich weiß nicht, wo Schattenkralle ist, aber die Patrouillen müssen eingeteilt werden. Könntest du das bitte übernehmen?", fragte die Cremefarbene den Kater und sah ihn bittend an.

[starrt vor sich hin, sucht Schattenkralle, antwortet Mausepfote, geht zu Eisenherz]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 5:48 pm

Meine Augen blitzten kurz eisig auf "Wie du möchtest Pirolpfote" mit einem spöttischen Schwanzschippen verabschiedete ich mich, die Krallen in den Boden gerammt, das Kinn gereckt, mit den Augen keifend wandte ich mich zur Seite und trabte Richtung Kinderstube: "Tz! So jung bin ich nun auch wieder nicht, dämlicher Fell-" die letzten Worte schluckte ich bitter hinunter. Mit leicht angespannten Schulter, lies ich mich neben der Kinderstube nieder und starrte bitter in Richtung Pirolpfote
Nach oben Nach unten
Glutseele

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Donnerclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 13.03.12

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 6:01 pm

"Der Donnerclan ist halt pathetisch wie immer..." meinte ich schlicht "Der Herr Stellvertreter scheint sich an seinem toten Vorbild zu orientieren und sonstwo zu stecken." ich gähnte, das ganze Gejammer nervte, so wie Farnstern den Clan teilweise inden letzten Monden gemieden hatte, konnte ich mir gut vorstellen, dass die Donnerlcankatzen, seinen tod nicht bemerkt hätten, wenn er nicht so prominent im Lager gelegen hätte...
"Was hälst du von Jagen, nur wir beide?" schlug ein wenig besser glaunt vor. Das war die gelegenheit, immerhin musste der Frischbeutehaufen gefüllt werden und unsere Schüler waren mit Trauern oder trösten beschäftigt...wenn nicht auch egal, Training konnte warten, ich wollte ein wenig Zeit mit meiner Schwester verbringen, Zeit dafür war selten genug. Ich musste auf jedenfall aus dem Lager...ich hockte ja allgemein nicht gerne hier rum, aber so war es wirklich unerträglich. Hoffnungsvoll schaute ich zu meiner Schwester und musste mich zwingen meine geradezu juckenden Pfoten still zuhalten. Zudem schien eine sder Jungen gerade die Nerven zu verliren und keifte grundlos im Lager herum...das musste ich mir wirklich nicht geben.

[redet mit Eisblume]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 7:02 pm

Plötzlich spürte Rehjunges einen Körper neben sich. Der Körper war warm, tröstend. Ihre Freundin, Sturmpfote hatte sich zu ihr gesellt. Wahrscheinlich suchte sie Trost. Das Junge blickte die Schülerin an.
Sie wusste, Sturmpfote würde sie nie im Stich lassen. Freundlich lächelte sie die Kätzin an. "Ach nein, es ist nichts.", miaute sie. Blattjunges war immer noch nicht aufgetaucht.
Da ihr nichts besseres einfiel, fragte sie : "Hast du zufällig mein Schwesterherz irgendwo gesehen ? Gestern Abend war sie noch da." In ihrer Stimme hörte man die sorge und Angst, die Rehjunges um ihre Schwester hatte, auch wenn sie sie erst seit kurzem vermisste. Langsam sollte sie mal auftauchen, dachte sie.
Nach oben Nach unten
Eisenherz

avatar

Rang : Zweiter Anführer (76 Monde)
Clan : DonnerClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 15.08.13

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 7:44 pm

Mit ruhiger Miene sah der Graugetigerte die DonnerClanheilerin auf sich zu traben, blieb aber wo er war und hörte zunächst nur aufmerksam zu, worum sie ihn bat.
Brummend schwenkte er seinen Kopf herum und verschaffte sich einen raschen Überblick, denn für die Patrouillen war eigentlich der schwarze, große Kater zuständig und nicht er, aber er hatte auch kein Problem damit, die Initiative zu ergreifen, wenn es sonst niemand tat.
Schließlich nickte er aber zu der cremefarbenen Kätzin.
"Ich frage mich, wo Schattenkralle ist. In einer solchen Situation sollte er dem Clan ein Vorbild sein.", miaute er mit seiner knurrigen Stimme, fügte aber etwas wärmer hinzu:"Aber gut. Mach dir keine Gedanken, Goldblume."
Damit erhob sich der breit gebaute Kater und trottete in die Nähe des Hochfelsens. In seinem Schatten ließ er sich auf die Hinterläufe nieder und musterte einen Moment mit trügerisch verengten Augen den Haufen weinerlicher DonnerClankatzen, die sich immer noch im Staub um Farnstern ringten. Umso früher man sie aus ihrem Trott rüttelte, desto besser.
"Beim SternenClan, nun nehmt euch endlich zusammen.", erklang seine donnernde Stimme über die Lichtung. Mit mahnend gesträubtem Fell betrachtete er die glasig trüben Augen seiner Clankameraden. " Hebt eure Köpfe, reckt ihre Ohren und lasst den Schweif nicht so über dem Boden schleifen! Farnsterns Tod mag ein schwerer Schlag sein, aber wir sind der DonnerClan!
Uns wird so etwas nicht niederraffen. In unseren Adern fließt immer noch der Stolz und die Ehre unserer Ahnen - dem sollten wir auch gerecht werden. Vergesst in eurer Trauer nicht, dass die Grenzen unseres Terretoriums in diesem Moment bar vor den Augen der anderen Clan liegen und der Frischbeutehaufen sich nicht von selbst füllt. Und wenn Schattenkralle nicht da ist, um Patrouillen einzuteilen, dann müssen wir uns eben selbst organisieren!
Ich erkläre mich bereit, eine Grenzpatrouille am grünen Abhang und an der Felsenallee entlang zu führen.
"
Sein Blick glitt noch einmal über die Katzen.
"Ich würde gern Dämmerpelz mitnehmen und vielleicht noch Pirolpfote."
Der Jungkater war der Schüler des Anführers gewesen und wahrscheinlich war es besser für ihn, wenn er Ablenkung finden würde. In diesem Moment fiel Eisenherz' gelblicher Blick auf den kräftigen Kater Regentänzer, der in der Sonne döste.
"Regentänzer. Du könntest eine zweite Patrouille an der Außengrenze und der Grenze zum FlußClan anführen. Such dir am besten eine oder zwei Katzen aus und breche auf, bevor noch irgendein Mäusehirn auf die Idee kommen könnte, unsere Beute zu stehlen.
So, wer erklärt sich freiwillig für eine Jagdpatrouille bereit? Eisblume, Glutseele?
" Auffordernd schaute der vernarbte Krieger zu den beiden Schwestern, die eh schon die ganze Zeit die Köpfe zusammensteckten.
"Alle anderen sollten sich auch nützlich machen. Wir brauchen Frischbeute! Und vielleicht sollten wir Farnstern aus der Sonne schaffen."
Grollend rümpfte er die Nase leicht, während er daran dachte, dass die Hitze der Blattgrüne dem Leichnam vielleicht mehr zusetzen könnte, als sie ertragen wollten und packte den leblosen Körper sogleich mit eisernem Griff seiner Kiefer, während er sich bemühte, ihn in den Schatten des Hochfelsens zu ziehen. Mit einem Ohrenschnippen, machte er deutlich, dass er gegen ein wenig Hilfe nichts hatte. Farnstern war jung gewesen, aber er war trotzdem ein schwerer Kater.

OUT:
1. Patrouille: Eisenherz, Dämmerpelz, Pirolpfote
2. Patrouille: Regentänzer + 1-2 weitere Katzen
Jagdpatrouille: Eisblume, Glutseele
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisstern
Administratorin
avatar

Rang : Anführerin [39 Monde]
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 15.03.12

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 7:53 pm

Auf Glutseeles Worte hin nickte die schwarze Kätzin zustimmend. Eigentlich sollte der DonnerClan froh sein, dass sie einen neuen Anführer bekamen. Farnstern hatte sich oft nur um sich selbst gekümmert, nicht einmal seine Familie hatte ihm etwas bedeutet. Die Sache wurde zwar nach jetzigem Stand mit Schattenkralle nicht besser, aber es ließ sich wohl erstmal nicht ändern. Damit würden sie jetzt alle leben müssen.
Eisblumes Gemüt hellte sich aber, als ihre Schwester eine gemeinsame Jagd vorschlug. "Nichts lieber als das!", erwiderte die schwarze Kätzin und erhob sich. Genüsslich streckte sie sich, während ihre Pfoten bereits vor Vorfreude kribbelten. Es gab für sie nichts Schöneres, als mit ihrer Zwillingsschwester Zeit zu verbringen, in der sie einfach alleine waren.
Gerade wollte die Kriegerin ihre Schwester fragen, wohin sie gehen wollten, als sie die herrische Stimme von Eisenherz hörte. Überrascht blickte die Schwarze zu dem Kater, der eben doch noch mit Goldblume geredet hatte. Sie hielt zwar nicht viel von Katern, aber seine entschlossenen, wenn auch etwas harten Worte gefielen der Kätzin ungemein. Da wusste jemand, was er wollte.
Er teilte sogleich auch die Patrouillen ein - worum ihn die Heilerin wohl gebeten hatte - und zum Glück wählte er dabei Glutseele und sie für eine Jagdpatrouille aus. Jetzt durften sie wenigstens auch offiziell jagen gehen. Und von den Schülern hatte er auch nichts gesagt. Also mussten sie sie auch nicht mitnehmen. "Gut, wohin wollen wir gehen?", fragte Eisblume nun ihre Schwester und grinste vielversprechend.

[redet mit Glutseele, hört Eisenherz zu, fragt ihre Schwester etwas]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 9:11 pm

First Post

Ein trauriger, und doch so kalter Blick ins schiere nichts, die einzige Reaktion auf den Tod von Farnstern. Schon wieder ein toter Anfrüher. Schon wieder eine neue Führung im Clan. Schon wieder verlusst. Es konnte einem Schnell zu viel werden. Das verstand Eiskralle, ohne groß einen Gedanken darüber zu verschwenden. Seine Schritte waren schleichend als er sich in den Kriegerbau begab, und einen Blick zu Sonnenpelz und Kristallpfote warf. "So viel Leid, in so jungem alter...", Stellte der Kater traurig fest, bevor er sich für den Augenblick erlaubte die Augen zu schließen.
Nach oben Nach unten
Mausefell

avatar

Rang : Heilerin (ca. 44 Monde)
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 07.01.12

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 9:23 pm

Goldblume ließ sich ein wenig Zeit mit ihrer Antwort, doch das konnte Mausepfote voll und ganz verstehen. Wahrscheinlich war ihrer Mentorin Farnsterns Tod besonders nahegegangen, ihre Gedanken demnach noch anderswo.
Doch als die helle Kätzin antwortete, klang sie recht sicher. Froh, etwas tun zu können, nickte Mausepfote der Heilerin zustimmend zu und trabte dann geradewegs in Richtung Heilerbau.
Der Geruch von Kräutern umfing die kleine Kätzin, was ihren Herzschlag sofort ruhiger werden ließ. Schon seit ihrer Jungenzeit hatte sie die Arbeit mit Kräutern geliebt und auch heute noch genoss sie den Duft der verschiedenen Heilmittel. Für sie war dies - neben dem DonnerClan Geruch - der Duft von Heimat. Geborgenheit. Auch Schattenkralle hat diese Wirkung auf dich, flüsterte etwas in ihr und Mausepfote seufzte leise. Wieder meldete sich der stetige Schmerz in ihrer Brust, den sie schon seit der Trennung von dem schwarzen Kater mit sich herum trug. Ich brauche wirklich dringend Ablenkung, dachte sie wehmütig und tappte auf leisen, kleinen Pfoten zu den Kräuter, Beeren und Samen Vorräten.
Konzentriert machte sich die Heilerschülerin daran, die Mohnsamen zu suchen, zusammenzukrazten und zu zählen. Es waren noch einige da, unter normalen Umständen hätte die Wildfarbene den Vorrat als ausreichend eingestuft. Doch dies war nun mal keine normale Situation. Farnstern war tot und alle Katzen trauerte um ihn. Wahrscheinlich würden Goldblume und sie einige für die Beruhigung ihrer Clanmitglieder brauchen. Ich werde Goldblume sagen, dass ich Mohnsamen holen gehen, wenn ich mir die Jungen angeschaut habe, beschloss sie schließlich und machte sich auf den Weg zur Kinderstube.
Nahe der Kinderstube saßen Taubenjunges und nicht weit entfernt Rehjunges und Sturmpfote. Mit warmen, hellblauen Augen beobachtete Mausepfote, wie die Schülerin das Junges tröstete. Rehjunges hat Gesellschaft, das hilft ihr sicher, das Geschehene zu verkraften ...
Doch Taubenjunges sah überhaupt nicht erfreut oder entspannt aus. Ihre wütenden, blauen Augen starrten an der Heilerschülerin vorbei, die Schultern der Kätzin waren angespannt. Sanft berührte Mausepfote das Junge mit der Schwanzspitze an der Schulter. "Was machst du den für ein Gesicht?", fragte sie freundlich und zwang sich zu einem leichten Lächeln. Zwar lastete der Verlust von Farnstern noch schwer auf ihren Schultern, aber das mussten die jüngsten Katzen im Clan ja nicht unbedingt mitbekommen.

[überprüft Mohnsamen Vorrat, geht zur Kinderstube, spricht Taubenjunges an]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 9:34 pm

Ich lächelte und blickte hoch in den Himmel"Okay wenn du meinst." Einen Moment lang sagte niemand etwas doch dann fragte Rehjunges mich plötzlich nach ihrer Schwester.Ich dachte kurz nach ob ich sie heute schon einmal irgendwo gesehen hatte schüttelte dann aber den Kopf "Nein, ich hab sie heute nicht gesehen." antwortete ich ihr wärend mein Blick ein weiteres mal über das Lager glitt.Beruhigend leckte ich ihr übers Ohr "Sie wird schon auftauchen mach dir keine Sorgen." Hundertprozentig sicher war ich mir zwar nicht,doch ich versuchte die Kleine wenigstens etwas zu beruhigen.Sie war bestimmt irgendwo hier im Lager "Wir können sie ja mal suchen gehen",schlug ich leise vor wärend ich nachdenklich auf meine Pfoten blickte und dabei noch versuchte nicht schon wieder in Gedanken zu versinken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di Aug 20, 2013 9:54 pm

Hält der sich jetzt schon für den zweiten Anführer? Dachte ich gereizt, tat es aber schnell als Ausgeburt meines Kummers ab. Pflichtbewusst und voller frischem Tatendrang, stiefelte ich zu Eisenherz. Ich war froh, dass ich mitkommen sollte, vorallem weil ich der einzige Schüler bei diesen ersten Patrouillen war. Ob das was zu bedeuten hatte wusste ich zwar nicht, aber es stand außer Frage, dass ich schon ziemlich lang Schüler war, auch wenn ich relativ wenig Unterricht bekommen hatte. "Okay. Von mir aus kanns losgehen." Flötete ich, als ich bei Eisenherz ankam. Ob ich jetzt wieder einen neuen Mentor bekomme? Hoffentlich nicht... ich habe das Schülersein langsam satt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan-Lager
Nach oben 
Seite 6 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» DonnerClan Lager
» DonnerClan Lager
» DonnerClan-Lager
» DonnerClan-Lager
» DonnerClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Off-Play :: Geschlossene Foren-
Gehe zu: