Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 FlussClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Mi Mai 08, 2013 8:45 pm

Müde gähnte Wolfjunges und schaute zu seiner Schwester hoch "Must du mich immer so unsanft wecken?" fauchte er leicht und setzte sich auf. Das andauernde aufwecken von ihr gefiel ihn ganz und garnicht. Mit Hoffnung denkt er daran das sich das ändert wen die beiden Schüler sind, dann fing er an sein Brustfell zu lecken.
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Mi Mai 08, 2013 9:08 pm

OUT: Gebt euch bitte mit euren Post etwas Mühe, derart kurze Posts sind nicht gerne gesehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hibiskusblüte

avatar

Rang : Kriegerin [53 Monde]
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 29.01.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Mi Mai 08, 2013 10:31 pm

Sprung zum nächsten Tag

Nach der großen Versammlung war ich zusammen mit den anderen ins Lager zurückgegangen und hatte mich schließlich von Krähenfrost verabschiedet. Leider würde ich eine Weile nicht mehr neben ihm im Kriegerbau schlafen können, Aurajunges und Nordjunges hatten nun Vorrang. Deshalb zog ich es vor, in mein altes Nest in der Kinderstube bei meiner Nichte und meinem Neffen zu schlafen. Schließlich hatte ich es sowohl Funkenflug als auch Borkenstern versprochen, mich um die beiden zu kümmern.
Eigentlich hatte ich gedacht, ich würde etwas ausschlafen können, aber ein ungewohntes Geräusch ließ mich langsam erwachen. Blinzelnd öffnete ich die Augen und kniff sie kurz wieder zusammen, als von draußen das helle Licht der Sonne hereinschien. Kam nun endlich die Blattfrische? Die Sonne war meist der erste Vorbote der Blattfrische, also konnten wir wohl hoffen.
Gähnend streckte ich meine Pfoten und erhob mich, ehe ich kurz mein Fell halbwegs ordnete. Dann sah ich mich nach dem Geräusch um, dass mich geweckt hatte. Jedoch entdeckte ich nur die beiden Jungen neben mir liegen. Doch genau in diesem Moment, als sich mein bernsteinfarbener Blick auf die beiden richtete, erklang das Geräusch erneut. Und es war Nordjunges. Er nieste!
Sofort war ich alarmiert und begutachtete den getigerten Kater. "Das musste ja so kommen, dass ihr euch bei dem Wetter erkältet", murmelte ich seufzend und tappte aus der Kinderstube. Gerade noch sah ich, wie Rosenpfote wieder im Heilerbau verschwand und eilte der Kätzin hinterher.
Fast schon lautlos trat ich in den Heilerbau ein und lief zu der jungen Heilerschülerin. "Rosenpfote? Könntest du vielleicht einmal nach Nordjunges sehen? Ich fürchte, er hat sich erkältet", bat ich die getigerte Kätzin und sah sie aus sorgenvollen Augen an.
Auf eine Antwort wartete ich aber nicht, da ich Aurajunges und Nordjunges nicht zu lange alleine lassen wollte. Schon war ich wieder auf den Pfoten, schnappte mir unterwegs eine kleine Bachforelle und lief damit zurück in die Kinderstube. Nachdenklich ließ ich mich neben den beiden Kitten nieder und knabberte an meiner Beute, während ich ungeduldig auf die Heilerin oder ihre Schülerin wartete. Zur Sicherheit deckte ich die beiden Jungen aber mit meinem buschigen Schwanz zu, um sie noch zusätzlich zu wärmen.

[in der Kinderstube bei Aurajunges und Nordjunges, folgt Rosenpfote und spricht sie an, geht zurück in die Kinderstube]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Mai 09, 2013 10:02 am

OUT : Ich tu mal so als hätte Rose ein klein bisschen Ahnung ^^

Erschrocken wirbelte ich herum und mein rotes Fell sträubte sich. Als ich Hibiskusblüte erkannte, legte es sich wieder an. ,, Er hat sich erkältet ? Ja ich komme gleich. " Eilig versuchte ich mich an ein paar Kräuter zu erinnern, die gegen eine Erkältung halfen. Ich dachte, dass eigentlich die Blattfrische kommt. Aber wenigstens ist das eine Chance mich zu beweisen. Geschäftig fuhr ich mit einer Pfote über die Kräuter. Da, Mutterkraut ! Ich schnappte mir ein wenig davon und trabte durchs Lager in die Kinderstube. Dort blickte ich ins Hibiskusblütes, sorgenvolles Gesicht. ,, Es wird alles gut, ich helfe dir. " Ich wandte mich von ihr ab und ging langsam auf Nordjunges zu. ,, Hallo Nordjunges, ich bin Rosenpfote. Die Heilerschülerin. " , stellte ich mich vor.
Aber bevor ich ihn behandeln konnte, musste ich noch einige Dinge in Erfahrung bringen. ,, Wann hat das Niesen angefangen ? " Während ich auf eine Antwort wartete, hörte ich Nordjugnes' Lunge ab. ,,Also Husten ist es definitiv nciht. Ich würde sagen dass es eine harmlose Erkältung ist. Aber trotzdem könnte sie ihn für eine Weil lahmlegen. " Ich legte das Mutterkraut vor Hibiskusblütes Pfoten ab und miaute : ,, Sorg dafür, dass es dieses Kraut kaut und dann kann es ihm nur besser gehen. " Ich blickte wieder zu Nordjunges. ,, Ich schlage vor du lässt ihn erstmal nicht aus der Kinderstube, auch wenn es wärmer wird. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Mai 09, 2013 10:18 am

Nächster Morgen

Ich blinzelte als es heller wurde. Müde hob ich den Kopf und sah hinaus. Ob Aurajunges schon wach war? Ich schüttelte mich schlaftrunken und ging hinaus. Dann begann ich mich zu putzen. Ich lächelte in die Sonne. Aurajunges würde bestimmt mein Frend weren. Ob wir bald zu Schülern werden würden? Eigntlich wollte ich das icht aber ich wollte den Anführer nicht verärgern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Mai 09, 2013 1:14 pm

Nächster Morgen

Gähnend wachte ich auf, fiel daraufhin aber wieder sofort zu Boden.
Es war zu gemütlich um aufzustehen.
Doch mein knurrender Magen erinnerte mich daran das ich auch was Essen musste.
Also holte ich mir vom Frischbeutehaufen eine kleine Amsel und aß die Hälfte auf während ich die andere Hälfte zu Glockenjunges legte.
Dann begann ich mein Fell zu putzen und hoffte bald auf den Ruf von Borkenstern, der ganz vielleicht neue Schüler ernennen würde.
Nach oben Nach unten
Bernsteinregen

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Flussclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 24.08.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Mai 09, 2013 8:57 pm

<--- Vulkankrater

Als wir das Lager reichten war ich doch einigermaßen müde und nickte Dunkelfeder, die Lagerwache hielt nur grüßend zu, bevor ich im Schülerbau verschwand. Das weiche Moos meines Nestes hieß mich im fast leeren Schülerbau willkommen. "Gute Nacht Kieselpfote." murmelte ich noch, bevor ich einschlief.

Nächster Morgen:

Gähnend rappelte ich mich auf und trabte noch etwas schlaftrunken aus dem Bau. Ich sah Dunkelfeder in den kriegerbau verschwinden. War sie die ganze Nacht wach gewesen? Auf Training würde ich wohl warten müssen, aber erstmal stand Frühstück an. Ich angelte mir einen Fisch aus dem Frischbeutehaufen und machte es mir nahe des Schülerbaus bequem und begann zu essen. Ich sah Hibiskusblüte durch das Lager eilen, auf den Heilerbau zu und wieder zurück zur Kinderstube.
Ob etwas passiert war? Warum hatte sie überhaupt in der Kinderstube geschlafen? Sie hatte doch keine Jungen mehr? Mehr als verwirrt verschlng ich mein frühstück und stand auf. Langsam trabte ich auf die kinderstube zu und blieb davor stehen , um von weitem hineinzuschauen.
Irgendwas war los und ich wusste mal wieder nicht was. Eigentlich sollte es mich nicht mehr überraschen. Es war schließlich nicht das erste mal, dass ich nicht eingeweiht wurde.

[frühstückt, steht vor der Kinderstube und schaut hinein]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nordlicht

avatar

Rang : Krieger
Clan : Flussclan
Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 25.11.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Mai 09, 2013 9:10 pm

Ich schaute aus meinem Moosbal zu der großen Kätzin, die davon stürmte und kurz darauf wieder kam. Erkälten? ich war mir nicht sicher, was das war, aber es hatte wohl mit dem Niesen zu tun? "Pftschie!" lamgsam wusste ich wikrlich nicht mehr, was ich tun solte. Ich wollte nur das es aufhört. Alle anderen mussten das doch auch nicht ertragen!
Eine andere Kätzin war mit der großen gekommen, sie roch ganz komisch, wenn auch nicht unangenehm. Sie stellte sich als Rosenpfote vor und Heilerschülerin. "Was ist eine Heilerschülerin?" murmelte ich mit leicht kratzender Stimme. Die rot getigerte redete mit der Großen, zu viele Dinge die ich nicht kannte, aber ich hörte raus, dass ich etwas essen sollte und das ich ind er Kinderstube bleiben sollte. Misstrauisch schaute ich von der einen Kätzin zur anderen, ich war mir nicht sicher, ob mir das gefiel. Besonders essen wollte ich eigentlich gar nichts, das kratzte so im Hals.

[fragte Rosenpfote, beobachtete Rose und Hibiskus]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Do Mai 09, 2013 10:47 pm

Ich erschrak zu Tode, als der Borkenfrost in meinem Traum, der über mir stand mit hochgezogenen Lefzen plötzlich "Pftschie" machte. Irgendwie passte es nicht zu dem großen bösen Anführer, aber anstatt zu lachen, wachte ich aus diesem Albtraum auf und hatte mehr Angst denn je vor dem Kater. Schwer atmend lag ich in meinem Nest aus Moos in der Kinderstube und versuchte wieder in die Realität zu finden. Borkenfrost, der angsteinflößende Anführer des Flussclans war nicht hier. Stattdessen waren andere Kätzinnen da. Träge öffnete ich mein Mäulchen und nahm die Gerüche von Hibiskusblüte und...Rosenpfote? Was macht Rosenpfote in diesem Bau? Und wieso riecht sie nach so vielen Kräutern?
Bei genauerem Schnuppern erkannte ich etwas das Mutterkraut sein könnte. Aber sicher war ich mir nicht, Schleierkraut roch beinahe ähnlich hatte ihre Mutter gesagt.
Da erklärte Rosenpfote plötzlich, sie sei Heilerschülerin. Seit wann hat Rehsprung eine Heilerschülerin?
Enttäuschung kroch über meinen Pelz, als mir plötzlich klar wurde, was das bedeutete.
Wenn Rosenpfote jetzt Heilerschülerin ist...heißt das....heißt das...dass ich in kaum einem Mond zur Kriegerschülerin ernannt werde!
Ich fiepte gequält auf. Nein, das durfte nicht passieren. Ich hasse kämpfen, ich will keine Katzen verletzen. Ich will helfen.
Das Schicksal meinte es nicht gut mit mir, aber es ließ sich nicht ändern. Ich hatte so darauf gehofft, Heilerschülerin werden zu können und so der Zukunft als Kriegerin zu entfliehen. Doch diese Hoffnung war zerplatzt wie eine Luftblase im See.
Seufzend und mit hängendem Schweif rappelte ich mich auf und trottete zum Ausgang der Kinderstube, vorbei an der halben Amsel, die wohl Schwanenjunges mir gebracht hatte. Nein, Hunger hatte ich bestimmt gerade nicht.
Ich merkte kaum, dass ich an Bernsteinpfote gestoßen war. Enttäuscht blickte ich auf in ihr Gesicht und bemerkte sofort meinen Fehler.
Mäusehirn, pass doch auf...
Ich legte die Ohren an und zog meinen Schweif eng an meinen Bauch.
"Entschuldige bitte...Bernsteinpfote...ich wollte dich nicht...verzeihung ich muss besser aufpassen wo ich hinlaufe."
Länger konnte ich ihr nicht in die Augen sehen, daher sah ich auf meine Pfoten nieder und hoffte einfach, dass Bernsteinpfote nicht sauer sein würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Fr Mai 10, 2013 1:48 am

Blinzelnd wachte ich auf und spürte gleich neben mir ein flauschigen Pelz. Ich wusste gleich, musste nicht mal hingucken, wer das war. Ich bin wohl gestern neben Wolkenfang eingeschlafen dachte ich mir und sah mich liegend um. Ich hielt nach Distelherz ausschau, doch sah ich sie nicht gleich. So erhob ich mich und brachte mein verwuscheltes Fell erstmal in Ordnung. Ich hoffte, das ich nicht zu lange geschlafen hatte. Dann sah ich zu Wolkenfang und musste lächeln Naja, wenigstens bin ich dann nicht die einzige. Ich stand auf und schlängelte mich leise durch die Näster, hinaus ins Lager. Dort streckte ich mich erstmal und ein Windzug blies mir durchs Fell. Doch war er zum glück nicht so kalt wie im Winter. An diesen Wind will ich nicht mal denken!. Ich setzte mich hin und sah mich im Lager um. In der hoffnug, Distelherz zu sehen, oder das Wolkenfang raus kam.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Fr Mai 10, 2013 8:54 am

Ich beobachtete Glockenjunges wie sie an Bernsteinpfote stoß, mit einem so traurigem Blick in den Augen das sogar ich mich fragte was los war.
Ich legte meinen flauschigen Kopf zur Seite und beobachtete meine Freundin wie sie sich entschuldigte.
Wahrscheinlich wäre es besser wenn sie jemand trösten würde.
Also ging ich langsam auf sie zu und sah sie fragend an.
Nach oben Nach unten
Bernsteinregen

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Flussclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 24.08.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Fr Mai 10, 2013 10:43 am

Gebannt beobachtete ich das geschehen in der Kinderstube, der kleine Streunerkater schien krank, soweit ich es mitbekam, was beim dem Geniese, nicht wirklich schwer war. Trotzdem verstand ich nicht, warum Hibiskusblüte bei den Jungen hatte schlafen müssen, nur weil sie sie mit Borkenstern gefunden hatte?
Irgendetwas stimmte einfach nicht...oderversuchte sie sich über den Tod ihres zweiten Wurfs hinwegzutrösten?
Der Schülerbau war wirklich leer geworden...ich vermisste meine Halbgeschwister, aber ich spürte auch etwas kaltes lauern und kurz aufschauen, kaum streiften meine Gedanken eben jene Familienmitglieder.
Abrupt musste ich mich wieder mit dem hier und jetzt auseinandersetzen, als ein kleiner Fellball in mich reinlief. Kurz musste ich mit dem Schweif nachbalancieren, um meinen festen Stand zu wahren. Verärgert blickte ich auf das gold-braun gefleckte Junge hinunter. Vollkommen eingeschüchtert stotterte die junge Kätzin eine zerfetzte Entschuldigung. Ich war mir nicht sicher ob ich beleidigt oder belustigt sein solte, von dem Bein 'zuviel' mal abgesehen, ahtten wir optisch einiges an Ähnlichkeit, aber der Rest...wie konnte man nur so durch das Leben laufen? Immernoch missbilligend schaute ich auf Glockenjunges hinunter, während sich unnötigerweise noch ein Junges dazugesellte...was auch immer die Weiße wollte.
Ich schnaubte "Das solltest du tatsächlich..." ich schob meine Schweifspitze unter ihr Kinn und hob es an, damit ich ihr in die Augen schauen konnte. "Eine Kriegerin sollte ihren Kopf hoch tragen und sich von einem Fehler nicht derart einschüchtern lassen." miaute ich kalt "Lern daraus, statt den Boden anzustarren und den Schwanz einzuziehen." dann ließ ich ihren Kopf wieder frei und widmete meine Aufmekrsamkeit dem geschehen in der Kinderstube, genauergesagt musterte ich hauptsächlich Hibiskusblüte...sah ich Gespenster wo keine waren? Mein Gefühl sagte mir, dass ich mir nicht einbildete ein wenig außen vor zu sein...sowohl Borkenstern als auch Hibiskusblüte hatten in letzter Zeit wenig mit mir verbracht. Es hatte mich nicht groß gestört, immerhin hatte ich mit Dunkelfeder trainiert...aber ich wusste, dass die beiden irgendwas zusammen unternommen hatten. Irgendwas, wovon ich nichts wusste und der beste Beweis waren diese beiden Streunerjungen. Sterunerjunges, die ausgerechnet Borkenstern aufnahm? Irgendwas musste da einfach faul sein. Ich weiß es....glaube ich.

[antwortet Glockenjunges, starrt wieder in die Kinderstube]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Fr Mai 10, 2013 10:49 am

cf: Vulkankrater

Mit langsamen Schritten betrat der graue das Lager. Noch im Eingang blieb er stehen, betrachtete das ruhige Lager und sein Blick traf das dunkle Gesicht von Dunkelfeder. Er làchelte und miaute zur Begrüßung. Sein Pelz kribbelte als er sich auf zum Kriegerbau machte und darin verschwand. Steinfell drehte sich einige male in seinem Nest bis er es bequem genug fand und sank dann hinein. Den Kopf bettete er bequem auf den forder Pfoten und ringelte den Schweif enger um sich. Mit einem leichten lächeln blickte er aus dem Bau und konnte genau den Abschnitt des Lagers sehen wo Dunkelfeder Nachtwache hielt. Mit diesem Lächeln glitt Steinfell langsam in den Schlaf.

[Betrittdas Lager, grüßt Dunkelfeder, geht Schlafen]

Nächster Morgen

Es tropfte Leise. Vereinzelte Sonnenstrahlen drangen in de Bau und ließen Steinfell schlaftrunken erwachen. Er öffnete das Maul zu einem gewaltigen Gähnen und schüttelte sich den Schlaf aus dem Kopf. Kurz blieb er noch in seinem warmen Nest liegen und blickte dann aus dem Bau. Die Sonne kam immer wieder zum Vorschein und es sah so aus als würde die Blattfrische nicht mehr weit entfernt sein. Mit einem erfreuten lächeln setzte sich der Kater auf und begann mit einer Ausgiebigen Fellwäsche. Er entfernte Schilf- und Moosfetzen aus seinem Pelz, strich es glatt bis es anmutig glänzte. Kurz blickte er sich noch im Bau um, sein Blick blieb bei Dunkelfeder hängen die im Nest nicht weit von seinem schlief. Steinfell gab sich einen Ruck und machte sich auf den Weg den Bau zu verlassen. Auf dem Weg nach draußen machte er zwei Gestalten ehr am Rande aus. Rindenfrost und Mohnblüte. Erst dachte sich der Deputy nicht viel dabei als er jedoch bemerkte, dass sich die Kätzin nicht mehr bewegte weiteten sich seine Augen und er trat langsam näher. Vorsichtig legte er seinen schweif auf die Schultern des Katers. "Rindenfrost. Es tut mir leid." Steinfell hielt inne und betrachtete den Schlaffen Körper der schon etwas älteren Kätzin. "Findest du nicht wir sollten sie hinaus tragen? Dann kann der Clan ihr die letzte Ehre erweißen." Miaute er in einem sanften, ruhigen Tonfall und blieb neben dem Kater stehen.

[Wacht auf, wascht sich, geht zu Rindenfrost, spricht mit ihm]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hibiskusblüte

avatar

Rang : Kriegerin [53 Monde]
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 29.01.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Fr Mai 10, 2013 5:36 pm

Ich hob den Kopf wieder, als Rosenpfote in die Kinderstube kam und sich sofort um Nordjunges kümmerte. Vielleicht war er nicht mein leiblicher Sohn, doch er war der Sohn meines Bruders und deshalb nahm ich ihn auch wie einen Sohn. Und daher machte ich mir natürlich auch Sorgen um den Kleinen.
Rosenpfote überhäufte Nordjunges sofort mit Fragen, was den Kater sichtlich verwirrte. Ich erhob mich und setzte mich neben ihn, damit er nicht so alleine war. Seine Schwester schlief zum Glück noch. Als ich dann über Rosenpfotes Frage nachdachte, wie lange er schon nieste, fiel mir ein, dass er schon am Vulkankrater ein Niesen von sich gegeben hatte. "Ich glaube, er niest schon, seitdem wir ihn gefunden haben. Wahrscheinlich hat es ihm nicht gutgetan, in dem kalten Schnee zu liegen", miaute ich leise und leckte Nordjunges sanft über den Kopf. Wieso hatte Funkenflug auch im Vulkankrater gebären müssen!
Als die Heilerschülerin mir dann das Mutterkraut vor die Pfoten legte, nickte ich zustimmend. "Werde ich machen. Und ich pass gut auf ihn auf, dass er schön im Nest bleibt. Ich danke dir, Rosenpfote", erwiderte ich und lächelte die rotgetigerte Kätzin an. Sie war wirklich eine gute Heilerschülerin und ich war überzeugt davon, dass sie eine würdige Nachfolgerin für Rehsprung werden würde.
Schließlich wandte ich mich dann an Nordjunges und schob ihm das Mutterkraut hin. "Weißt du, ein Heiler ist eine Kater, der dafür sorgt, dass es allen im Clan gut geht. Und Rosenpfote ist die Schülerin unserer Heilerin Rehsprung. Sie hilft dir also gerade, dass du wieder gesund wirst und nicht dauernd niesen musst. Dafür musst du das Blatt hier aber essen, dann bist du dieses lästige Niesen endlich los", erklärte ich ihm lächelnd und nahm selbst eines der Blätter. Ich wusste, wie schwierig es war, ein Junges dazu zu bringen, Medizin zu nehmen. Deshalb versuchte ich es auf diese Weise. Mit lächelndem Gesicht zerkaute ich das Mutterkraut selbst und schluckte es herunter. Es schmeckte zwar gerade nicht lecker, aber das musste Nordjunges ja erst einmal nicht wissen. Auffordernd sah ich ihn nun an.

[antwortet Rosenpfote, redet mit Nordjunges]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Fr Mai 10, 2013 8:58 pm

Voller neuer Energie sprang ich auf, kaum wachte ich auf. Neuer Tag, neues Glück! Vielleicht sogar eine Patroullie mit Steinfell? Ich musste ihm doch endlich sagen, was ich für ihn empfand! Mit Feuer im Blick wollte ich schon den Bau verlassen, aber Silberfeder schien noch zu schlafen. Mit dem Schweif schnippte ich auf ihren Rücken "Aufwachen Schlafmütze!" miaute ich gut gelaunt und tänzelte aus dem Bau.
Das Lager war schon recht wach, aber etwas irritierte mich. Mohnblüte? Meine Cousine lag im Lager, Steinfell und Rindenfrost daneben, letzterer sah verzweifelt aus. Mit stockte kurz der Atem. Das konnte nicht sein...die braungetigerte Kätzin war wie unkraut, es war vollkommen unmöglich! Wahrscheinlich hatte sie Rindenfrost das Herz gebrochen...oder so.
Mit steigender Angst näherte ich mich dem Körper meiner Cousine, dessen unbelebte Ruhe immer deutlicher wurde. UnmöglichUnmöglichUnmöglich. das sagte ich mir immer wieder, aber als ich bei Mohnblüte ankam, sank ich neben ihrem Körper zusammen, vergrub mein Gesicht in ihrem Fell und schluchzte. Warum? Noch am Abend zuvor hatte sie wie immer mit uns gescherzt?

[weckt Silberfeder, liegt neben Mohnblüte]


OUT: wäre toll, wenn Silberfeder und Wisperwind allein jagen gehen könnten
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Mai 11, 2013 1:32 pm

Ich sah Bernsteinpfote erstaunt an.
Sie war stark das musste man zu geben.
Ich allerdings, ein gesundes Kätzchen.....
Kopfschüttelnd drehte ich mich zu Glockenjunges um "Wollen wir was machen?"
miaute ich mit einer sanften Stimme.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Mai 11, 2013 2:15 pm

Bernsteinpfote gab mir eine etwas pampige Antwort. Sie erklärte, dass Krieger ihren Kopf hoch tragen sollen.
Ich sah sie ängstlich an und gleichzeitig auch ein wenig wütend. Ich wollte keine Kriegerin sein. Ich wollte nicht kämpfen. Wollte kein Blut fließen sehen. Ich wollte es einfach nicht. Und genau das sagte ich ihr auch:
"Ich WILL keine Kriegerin sein. Warum versteht das keiner?!"
Ich hatte Schwanenjunges in meienr Nähe gespürt, konnte in meinem Nebel aus Wut und Schmerz ihre Stimme hören, aber ich wollte gerade einfach keinen sehen. Ich legte die Ohren an und rannte weg. Weg von der Kinderstube. Weg von all den anderen Katzen dort. Weg von den Jungen. Weg von meinem Leben als zukünftige Kriegerin. Ich rannte quer durchs Lager und erst als ich beinahe aus dem Lager gerannt wäre, brach ich zusammen.
Atemlos und mit einem dicken Tränenkloß im Hals kauerte ich am Lagerausgang und weinte vor mich hin.
Wenn man mich nicht gerade beobachtet hatte, dann konnte man mich kaum sehen. Ein kleines goldenes Fellknäuel am Rande des Wahnsinns.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Mai 11, 2013 3:32 pm

Leise schlüpfte eine kleine graue Gestalt aus dem Kriegerbau heraus, sah sich kurz um und huschte dann geschwind zu Rand der Lichtung, wo der tauende Schnee eine Pfütze klaren wassers hinterlassen hatte. Nachdem Federherz ihren Durst gestillt hatte, schüttelte sich und sträubte ihr kurzes Fell gegen die Kälte, was aber kaum einen Unterschied machte. Zum Glück war das hier fast vorbei und die Blattfrische kam, langsam aber sicher, zurück in den Wald.
Plätzlich hielt sie inne, die kleine schwarze Nase zuckte, dann legte sie die Ohren an.
Jemand war gestorben. Sie schlängelte sich zwischen den Katzen hindurch um den Leichnahm in Augenschein zu nehmen. Es war Mohnblüte. Die zierliche Kriegerin blieb stehen und sah die trauernden Katzen an, die sich um die Verstorbene versammelt hatten und spürte, dass sie traurig war. Nicht das sie mit ihr bekannt oder befreundet gewesen war, aber trotz allem ... Schon allein für Rindenfrost und die anderen. Leicht brührte sie die Tote am Ohr. "Auf Bald, Mohnblüte."
Früher oder später würde sie sie wiedersehen.
Danach entfernte sie sich von dem ort der Trauer und trat an den Lagerausgang. Sie könnte doch jagen gehen, oder?
Wo war Borkenstern? Normalerweise machte er eine Ansage nach den großen versammlungen, oder nicht?
Unschlüssig blieb sie stehen.

(sucht einen Jagd - oder Gesprächspartner)
Nach oben Nach unten
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Mai 11, 2013 4:15 pm

Steinfell betrachtete den Leichnam noch ein Weile bis sich noch einige Katzen dazu gesellten. "Wisperwind, ich glaube es ist besser wenn ihr euch heute etwas Zeit für euch nehmt." Meinte der graue zu seiner Ehemaligen Schülerin und trat dann beiseite. Mit schnellen Schritten trat er an das Nest der grauen Kätzin uns stupste sie leicht in die Seite. "Silberfeder, nimm dir mit Wisperwind heute frei. Ich glaube das ist besser." Flüsterte der Deputy ihr ins Ohr und trat dann weiter hinaus auf die Lichtung. Suchend ließ er seinen Blick über die Lichtung gleiten. Er erblickte Federherz die wohl nichts zu tun hatte. Okay, dann konnte er ja die Patrouillen einteilen. "Federherz wird die erste Jagdrotte Ausführen, suche dir selbst einen Ort und ein oder zwei Katzen aus die du mit nehmen möchtest." Hallte seine Stimme laut über die Lichtung. "Die zweite Jagdpatrouille wird von Wolkenfang hinaus geführt, auch sie kann sich ein oder zwei Katzen auswählen die sie mit nimmt, startet aber erst etwas später. Ich selbst werde die Morgenpatrouille anführen, mich begleiten Schimmerseele und Sommerwind." Mit diesen Worten machte sich Steinfell auf den Weg zum Lagerausgang und setzte sich davor. Jagen konnten sie an der Grenze. Erneut entfuhr dem Kater ein Gähnen. Okay, Nachher leg ich mich kurz hin und wenn Dunkelfeder wach ist frag ich sie ob sie auch findet, dass unsere Schüler Ernannt werden sollten.

[redet mit Wisperwind und dann mit Silberfeder, Verkündet die Patrouillen, setzt sich vor den Lagerausgang]

Patrouillen Zusammenfassung:
Jagdpatrouille 1 : Federherz ~ belibige MItglieder ~ belibiger Ort
Jagdpatrouille 2 : Wolkenfang ~ belibige Mitglieder ~ belibiger Ort
Grenzpatrouille : Steinfell mit Schimmerseele und Sommerwind
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Mai 11, 2013 5:31 pm

In dieser Nacht hatte ich so schlecht geschlafen wie schon lange nicht. Alpträume hatten mich immer wieder erwachen lassen. Ich hatte gestern noch flüchtig gehört, was auf der Versammlung geschehen war, mit den Katzen des WolkenClans. Sie hatten sich in meine Träume gelenkt. Auch wenn ich sie noch nie gesehen hatte, bis jetzt, hatte ich doch eine lebend echt Vorstellung von ihnen bekommen und das beunruhigte mich doch etwas. Umso erleichterter war ich jetzt, als mich meine Schwester weckte, wenn es auch etwas unsanft war. Die Sonne war bereits aufgegangen, tatsächlich war ich also spät dran. "Ich bin doch schon da...", gähnte ich und schüttelte mich, um noch ein wenig wacher zu werden. Aber so richtig half es auch nicht. Vielleicht sollte ich ein bad nehmen, damit es mir schon bald besser ging...
Ich erhob mich und streckte langsam alle vier Pfoten. Doch dann wurde ich von einer angenehm weichen Stimme unterbrochen, die mein Herz noch um einige Schläge schneller werden ließ. Steinfell! Ich hörte nur mit einem Ohr, was er sagte, zu sehr war ich auf das leichte Funkeln seines Pelzes konzentriert und das Glitzern in seinen Augen, die Muskeln, die unter seinem Fell spielten... Eine wunderschöne Gestalt!
Wisperwind und ich, wir sollten uns Zeit für uns selbst nehmen... das traf sich doch ganz gut. Auch wenn ich gerade mehr für Steinfell empfand denn je, im Moment wollte ich auch mit meiner Schwester zusammen sein. Sie hatte mir nichts getan, sie konnte nichts dafür, dass sie auf den gleichen Kater stand, für den auch ich Gefühle zeigte. "Danke, Steinfell", miaute ich nur kurz. Am liebsten hätte ich mich gegen seine Schulter gerieben, aber ich war mir nicht sicher, wie er das auffassen würde. Vielleicht genauso so wie er es sollte, aber vielleicht würde er auch nie wieder etwas mit mir zu tun haben wollen und das durfte ich auf keinen Fall riskieren!
"Nun, wo gehen wir hin?", fragte ich an Wisperwind gewandt. Bei ihr dachte ich nicht weiter drüber nach sondern rieb mich an ihrem Pelz, ein Anflug aus schwesterlicher Zuneigung. "Ich will nicht im Lager bleiben. Wenn wir schon einmal Zeit für uns haben, müssen wir das nutzen. Lass uns irgendwo hin gehen, wo wir unsere Ruhe haben." Ich dachte einen Augenblick selbst drüber nach. Noch waren die Patrouillen sowieso noch nicht unterwegs, aber nachher würden sie sich fast durchs ganze Territorium schlagen, da hatten wir nicht viele Möglichkeiten. "Wir könnten zum Beispiel zur Wassermühle gehen. da haben wir nur Zeit für uns und können uns einen schönen Tag machen, ohne, dass uns irgendeine Katze stört! und wer weiß, vielleicht sehen wir ja sogar eine WolkenClan-Katze, man kann ja nie wissen..." Ich zwinkerte ihr verheißungsvoll zu. Sie hatte sich doch sicherlich auch schon ein wenig drüber informiert, oder? Irgendeine Katze musste ihr von der versammlung erzählt haben. Ich war schon richtig in Vorfreude auf unserer freien gemeinsamen Tag!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Mai 11, 2013 6:23 pm

ich stand immernoch vor der Kinderstube. Ich sah zu wei anderen Jungen. Das andere rannte weg und fing an zu weinen. Unschlüssig blieb ich stehen. Langsam lief ich zu ihr und sagte gar nichts. Tröstend begann ich ihren Kopf zu lecken. Wenn ich glück hatte schob sie mich nicht weg. Dann flüserte ich ihr leise zu: "Ich wil auch kein Krieger sein. Jagen ok aber kämpfen?" sagte ich ruhig und duckte mich zu ihr hinunter. Dann legte ich mich neben sie und schwieg. Mit meinen Augen sah ich sie an.
[geht zu Glockenjunges und tröstet sie]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   Sa Mai 11, 2013 9:58 pm

Ich lag in der nähe des Krigerbaus und bekam mit wie Steinfell die Pattrouillen einteilte. Ich hörte wie mein Name viel und sah dann auf. Schnell stand ich auf und leckte mir grob über Schulter und Brustfell. Ich freute mich eingeteilt zu sein, so war mir wenigstens nicht langweilig. Und mit Steinfell und Sommerwind los zu ziehen war bestimmt nicht schlimm. Zwar wäre ich lieber bei Wolkenfang mit gegangen, aber das war ja auch egal. Ich sollte mir freunde machen, und nicht nur an der gleichen hängen. Ich ging zu Steinfell der bereits am Lagerausgang wartete. Freundlich nickte ich ihm zu und wartete mit ihm auf Sommerwind.
Nach oben Nach unten
Bernsteinregen

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Flussclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 24.08.12

BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Mai 12, 2013 12:20 am

Zu der Angst des kleinen Fellballs schien sich Wut zu gesellen und als sie herausbrach, dass sie keine kriegerin werden wolle und warum das denn keiner verstehe, schaute ich sie erst ein wenig verdutzt an. Meinte sie das ernst? Bevor ich aber irgendwas dazu sagen konnte, floh der kleine Fellball.
Kalt und abschätzig schaute ich die Richtung, wohin sie gerannt war. Eine ziemlich feige Flucht...aber vielleicht schätzte die kleine sich auch richtig ein?
Sollte sie halt Hauskätzchen werden...zumindest schien das die einzige sinnvolle Zukunft für das verwöhnte Ding zu sein....ob ihr das klar war? Was anderes als Kriegerin konnte sie schließlich hier im Clan werden?
Nicht mein Problem, ich suchte mir ein einigermaßen trockenes, sonniges Fleckchen neben der Kinderstube und legte mich hin. Hoffentlich würde Dunkelfeder bald Zeit für mich haben, darauf freute ich mich schon.

[liegt nahe der Kinderstube]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Mai 12, 2013 11:10 am

Weidenjunges hatte stumm die anderen beobachtet. Dann drehte sie sich zu ihrem Bruder um und tat so als wäre nichts. >>Und...<<, murmelte sie halb abwesend. >>Was ehm... machen wir jetzt?<< Sie setzte sich hin und leckte ihr Brustfell. Sie war ein wenig durcheinander. Sie hätte nicht gedacht, dass es noch mehr Junge gab, die nicht Krieger werden wollten. Weidenjunges hatte nichts gegen das Jagen, auch nichts gegen das Kämpfen, doch sie fand Heilkräuter schon immer viel interesannter und der Gedanke, anderen Katzen helfen zu können indem sie sie heilte und nicht verletzte. Außerdem war sie noch nie so körperlich stark gewesen. Doch wahrscheinlich was das nur ein bedeutungsloser Traum, der sich nie verwahrheiten könnte. Es wurde nicht gerade jedes zweite Junge zum Heilerschüler gemacht. Außerdem gab es ja anscheinend noch mehr sie keine Krieger werden wollte.
Als Weidenjunges bemerkte, dass sie wahrscheinlich wieder abwesend wirkte schüttelte sie schnell ihren Kopf und sprang dann Wolfjunges spielerich an. >>Mir ist langweilig, lass uns Moosball oder so spielen!<<, schnurrte sie als sie ihren Bruder zu Boden drückte. >>Vielleicht können wir auch Mama fragen ob sie mit uns Muscheln sammeln kann!<<
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   So Mai 12, 2013 12:31 pm

Distelherz streckte sich, als das Morgenlicht in den Kriegerbau schien. Sie blinzelte kurz und trabte dann nach draußen zu Schimmerseele, die aber schon bevor die Schildpattfarbende da war, verließ ihre Schwester das Lager. Ein wenig enttäuscht setzte sich die Kriegerin hin.
Ein Graue Pelz am Lagerausgang erschien und Distelherz erkannte Federherz die unschlüssig dort saß. Wahrscheinlich will sie jagen..., ging es ihr durch den Kopf. Gesagt getan schritt die Schilpattfarbene zu Federherz und begrüßte sie mit einem Schwanzschnippen. "Guten morgen, Federherz. hast du List mit mir zu jagen?", miaute sie aufgeschlossen und deutete mit der Nase zum Lagerausgang.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
FlussClan-Lager
Nach oben 
Seite 3 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» FlussClan Lager
» Das FlussClan Lager
» FlussClan Lager
» Tooths erste Manips
» FlussClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Off-Play :: Geschlossene Foren-
Gehe zu: