Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin
Auf zum Neustart des Forums! Derzeit hat sich ein kleines Team aus Forenmitgliedern zusammengesetzt, um gemeinsam daran zu arbeiten, unser geliebtes RPG-Forum zu entstauben, auszubessern und das Rollenspiel rund um die kriegerischen Katzen mit Herzblut neu zu entfachen! Vieles ist in Planung und wer mithelfen oder mehr wissen will, kann mich per Nachricht an meinen Hauptaccount Schattenauge kontaktieren. Wir freuen uns über jeden, der mit seinen Charakteren wieder bei uns einsteigen oder dazu beitragen will, das Forum auf Vordermann zu bringen! Liebe Grüße von Schattenauge, Mondsänger und Minzhauch

Teilen | 
 

 Vulkankrater

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 20 ... 35  Weiter
AutorNachricht
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Nov 01, 2013 6:27 pm

Froststern lauschte der schwarzen DonnerClan-Kätzin ernst, als diese vom Tod Farnsterns und dem Verschwinden von Schattenkralle erzählte. "Das tut mir leid für euch.", miaute sie ruhig, auch wenn Eisstern zumindest den ehemaligen Stellvertreter ganz offensichtlich nicht sonderlich hatte leiden können. Es entbehrte nicht an einer gewissen Ironie, dass die neue Anführerin des DonnerClans den gleichen Namen trug wie die ehemalige Anführerin des WindClans. "Trotzdem meinen Glückwunsch zu deiner Ernennung.", fuhr die Weiße fort.
In diesem Moment traf auch der SchattenClan ein; angeführt von Dornenfrost. Mit einem unguten Gefühl stellte die junge WindClan-Anführerin fest, dass Scheckenstern nicht unter den Ankommenden war. Als der Kater ebenfalls auf den Hochstein sprang, neigte Froststern ihren Kopf als höflichen Gruß. "Sei gegrüßt. Ich spreche als neue Anführerin für den WindClan. Meinen Glückwunsch zu deiner Anführerschaft und mein Beileid zum Tod von Scheckenstern.", erwiderte die Weiße höflich, aber kühl. Noch immer konnte sie den SchattenClan am Wenigsten von Allen leiden, doch ihr war bewusst, dass Anfeindungen jeglicher Art mehr als nur unangemessen wäre - vor allem, wo ihre Mutter ihr erzählt hatte, dass der SchattenClan ihnen nicht grundlos den Rücken gekehrt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Nov 01, 2013 6:47 pm

cf: SchattenClan - Lager

Mein Atem bildete sanfte Wölkchen, als ich den hang hinunterpreschte. Auf dem Hochstein bildete das Dreier4grüppchen eine ungewohnte Sicht. Dornenstern, Frostschweif und Eisblume. Oder vielleicht auch Frost- uind Eisstern ? War die ehemaligen Anführerin Eisstern vom WindClan etwas gestorben und Frostschweif hatte ihren Platz eingenommen ? Es erschien mir ziemlich realischtisch. Eisstern war wohl wie auch Scheckenstern in den SternenClan eingegangen. Doch warum nun gerade Eisblume auf dem Hochsteinstand, war mir unklar. Nun wenn auch Farnstern gestorben war, hätte Schattenkralle sicher seinen Platz eingenommen. Das beide Kater verstarben war doch sehr unrealistisch.
Ich entschied mich, ekine weiteren Vermutungen anzustellen. Die Anführer würden doch berichten, wenn etwas wichtiges passiert wäre.
Ich lehnte mich zu Otterkralle rüber, neben dem ich mich niedergelassen hatte. ,,Was meinst, ist mit den eigentlichen Anführern passiert?", fragte ich.
Nach oben Nach unten
Eisstern
Administratorin
avatar

Rang : Anführerin [39 Monde]
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 15.03.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Nov 01, 2013 7:38 pm

Eisstern hätte am liebsten das Gesicht verzogen, als Froststern ihr Beileid bekundete. Das ist wirklich nicht nötig. Farnstern und Schattenkralle waren viel zu verweichlicht, um gute Anführer zu sein, dachte die Schwarze stumm und schnippte unwirsch mit dem Schwanz. Aber das wollte sie jetzt auch nicht so herum posaunen, schließlich hatten alle anderen Katzen die beiden Kater ja 'respektiert'. Völlig grundlos in Eissterns Augen.
"Danke. Auch dir Glückwunsch zu seiner Ernennung, auch wenn Eissterns Tod ein bitterer Beigeschmack ist", miaute die Schwarze förmlich und neigte leicht den Kopf. Sie hasste diese höflichen Floskeln zwar, aber sie würde sich langsam daran gewöhnen müssen, dass sie nun eine Anführerin war und ihre Worte in Gold aufgewogen wurden.
Dann aber wurde Eissterns Aufmerksamkeit von etwas anderem angezogen. Am Rand des Vulkankraters schien nun der SchattenClan einzutreffen. Und mittlerweile wunderte es mich nicht einmal, dass nun Dornenfrost - oder wahrscheinlich schon Dornenstern - an der Spitze des Clans lief. Anscheinend hatte diese Prophezeiung alle Clans betroffen.
Ihre zweifarbigen Augen folgte dem kräftigen Tigerkater, der über die Lichtung lief und schließlich zu Eisstern und Froststern auf den Hochfelsen sprang. Er klärte die beiden Kätzinnen sofort darüber auf, dass er nun die Führung im SchattenClan hatte. Schrei es doch gleich über die ganze Lichtung, dachte sich die schwarze Kätzin, nachdem der Kater sofort mit der Tür ins Haus gefallen war. Typisch Kater eben, immer sofort angeben.
Nachdem Froststern die neuen Rangverhältnisse im WindClan erklärt hatte, schnippte sie kurz mit dem Schwanz und sah Dornenstern aus funkelnden Augen an. "Und ich führe seit Kurzem den DonnerClan an", erklärte die Kätzin schlicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Nov 01, 2013 11:25 pm

cf: FlussClan Lager

Am Rande des Kraters hielt Steinstern inne, ließ seinen Blick über die Lichtung gleiten und machte sich einen raschen Überblick. WindClan, DonnerClan sowie auch der SchattenClan waren bereits eingetroffen. Fehlt nur noch der WolkenClan. Überlegte der graue und hob den Schwanz. Mit weiten Sprüngen lief er nach unten und bahnte sich einen Weg durch die bereits eingetroffenen Katzen bis hin zu dem Felsen auf dem bereits drei Katzen saßen. Wenn die Prophezeiung auf alle Clans zugetroffen hatte, waren diese drei Katzen wohl die neuen Anführer der anderen drei Clans. Dornenfrost, der Nachgänger von Scheckenstern. Frostschweif, die Nachgaängerin von Eisstern. Die schwarze Kätzin jedoch war nicht Schattenkralle der Stellvertreter von Farnster. Wenn er sich nicht ganz teuschte war dies Eisblume, eine noch recht junge Kriegerin. Kurze Verwirrung flammte in seinem Blick auf ehe er zum Sprung ansetzte und leichtfüßig am Rande des Felsens inne hielt um den Kopf vor den drei vertretern des jeweiligen Clans zu neigen. "Seit gegrüßt." Miaute Steinstern in leicht distanziertem Tonfall und blickte jeder Katze einzeln kurz in das Gesicht. "Es scheind mir als hätten unser aller Anführer ihr Leben gelassen?!" Stellte er ruhig fest und setzte sich dann, legte den Schweif ordentlich über die Pfoten und wartete darauf ob irgendjemand etwas sagen würde.

[Spricht mit Dornen-, Eis- und Froststern]

Out: sorry für den schlechten Post -.-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 8:23 am

{ kommt vom Flussclanlager }


Neben Steinstern blieb Sturmlicht stehen, als dieser inne hielt, noch während sich der kleine Trupp oben am Kraterrand befand. Von hier aus hatte man einen guten Überblick über das Geschehen - für Streuner, die gerne die Clans belauschten, ein gefundenes Fressen. Allerdings war noch nie einer aufgefallen, vielleicht waren diese Einzelläufer zu dumm, um auf solche Ideen zu kommen, oder sie hatten alle kein helles, weißes Fell, das man auch im dunkeln Mondschein noch erkennen konnte. Ihr eigenes Beige war nur dumpf zu erkennen, und dabei war sie auch noch recht hell.

In der Kratermitte konnte Sturmlich drei Gestalten erkennen, welche denen, die sonst dort gesessen hatten, nicht ganz entsprachen. Eisstern war noch da - ihr weißer Pelz war unverkennbar. Die kräftigere Gestalt da konnte man, wenn man darauf bestand, als Dornenfrost erkennen, hieß, Scheckenstern musste gestorben sein. Nun gut. Sie war lange eine Anführerin gewesen, jeder sollte irgendwann seine Ruhe finden dürfen. Und zuletzt eine schwarze Clankätzin, die sie beim besten Willen nicht identifizieren konnte. Lange Zeit zum Herumgrübeln blieb ihr nicht mehr, denn Steinstern erhob seinen Schweif - das Zeichen, dass sie weiter gehen durften und sollten. Seinem Befehl nachkommend, begab sie sich geschwind hinab in den Versammlungsort, wo sie nach Katzen Ausschau hielt, mit denen sie sich etwas unterhalten könnte. Sie mochte die anderen Clans und ihre Bewohner nicht, dennoch mochte sie solche Gespräche. Ab und zu fand sich auch mal jemand Intelligentes darunter - ob sie so jemanden heute finden würde?

Alleine sitzend zuckte sie mit ihrer Schweifspitze hin und her. Die, die für sie in Betracht kamen, waren schon in Gesprächen, und wenn sie es hasste, dass irgendjemand eine Konversation ungefragt unterbrach, durfte sie nicht verlangen, dass andere das mochten. Also wand sie ihren dunkelbraunen Blick nach oben, wo auf dem Felsen die vier Anführer saßen. Nur noch die des WolkenClans fehlte, denn deren Geruch war gänzlich alt, von der letzten Versammlung, die Anderen relativ frisch. Die Kätzin, die sie zuvor als Eisstern identifiziert hatte, entpuppte sich nun als Frostschweif, was an ihrer Anatomie und dem längeren Fell zu erkennen war. Vermutlich hatte der SternenClan sie Froststern getauft. - und hier hatte Sturmlicht einen Verdacht bekommen, dass etwas Schlimmes, sehr Schlimmes passiert sein musste. Steinstern hatte Borkensterns Amt übernommen. Dornenfrost das von Scheckenstern und Frostschweif trat in Eissterns Fußstapfen. Das, was folglich den DonnerClan vertreten sollte, war jedoch nicht Schattenkralle oder -stern, denn es war weiblich. Ob beide Oberhaupte der Waldjäger umgekommen waren? Der Verdacht lag nahe, und bald würde es auch bekannt gegeben werden; die ganze Geschichte allen offenbart werden.

{ denkt über die Anführer nach ;; kann angesprochen werden }
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 11:16 am

cf : FlussClan Lager

Goldschimmer genoss es, an der Seite ihrer Clangefährten durch die tiefschwarze Nacht zu eilen.
Sie liebte den Wind, der ihr Fell durchwehte und den Duft der Freiheit, der vom Wald ringsherum ausging.
Als die Patrouille schließlich den Rand des Vulkans erreicht hatte, wartete die Goldene gemeinsam mit den anderen Kriegern auf das Zeichen Steinstern's. Als dieses erfolgt war, preschte sie den Krater herunter, bis sie den Boden erreicht hatte und sah sich nun um. Auf dem Hochstein saßen bereits alle 4 Anführer, nur waren es nicht die, die Goldschimmer kannte. Statt Eisstern war Frostschweif da, statt Scheckenstern saß Dornenfrost auf dem Felsen. Weder Farnstern noch Schattenkralle konnte die Kätzin entdecken, nur eine ihr unbekannte Kriegerin saß neben den anscheinend neuen Anführern. Verwundert betrachtete Goldschimmer das Bild, dann suchte sie sich einen Platz in der Menge und setzte sich schließlich neben Sturmlicht. Freundlich grüßte sie die Kätzin und fing dann ein Gespräch an. "Anscheinend ist es allen Clans ergangen wie uns…", wandte sie sich an Sturmlicht und wartete auf die Vermutung ihrer Gesprächspartnerin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 11:19 am

cf: WindClan - Lager

Wolkenpfote verlangsamte vorsichtig seine Schritte, als der Donnervulkan vor ihnen aufragte - bis er schließlich gefolgt von ein paar anderen Katzen am Rande stehen blieb. Sein kühler Blick glitt über die seltsam große Lichtung und die Pelze anderer Katzen. Es war beeindruckend und geheimnisvoll zu gleich, die Menge und Größe des heiligen Ortes zu erblicken.
Voller Bewunderung drehte sich der weiße Kater um, aber an dem Platz wo Salbeiblüte gestanden hatte, stiegen Massen an anderen WindClan - Kriegerin den Hügel empor.
Kurze Zeit blieb Wolkenpfote starr stehen und drehte hastig den Blick nach hinten, vorne und an die Seiten. Aber nicht einmal Marderfrost oder Milanpfote konnte er am Rande erkennen, es schien ein reines, endloses Gedrängel.
Um wenigstens Froststern zu folgen trabte Wolkenpfote ein wenig dichter an die weiße Anführerin ran und wartete bis diese mit einem lauten Ruf den Hügel hinabstürmte. Dicht folgend rannte der Weiße Kater, voll mit Energie und Kraft geladen über das kahle Land, nahe des Vulkans.
Die Lichtung schien noch größer, und verirrender als die Geschichten beschrieben, was Wolkenpfote mehr oder weniger Angst machte. Seine langen Beine blieben langsam stehen, alles um ihn herum war voll mit fremden, eigenartigen Gerüchen. Am liebsten wäre er direkt losgesprungen und hätte sich auf die Fremden gestürzt, aber Vollmond so sagte man es, galt zum Schutz aller Clans.
Ohne Recht zu wissen, was er tat, lief er auf ein paar Katzen in der Nähe zu. Marderfrost hatte Wolkenpfote nicht sonderlich viel über die Versammlung gelehrt, aber eines wusste er: 'Man dürfe mit anderen Katzen reden, aber nicht zu viel preisgeben'
Zufrieden über sein Gedächtnis blieb Wolkenpfote vor den beiden Katzen stehen. Aufgrund ihrer Größe schienen sie ebenfalls Schüler zu sein. Dem Geruch zu zuordnen aus dem DonnerClan, dem edlen und starken Clan. ,,Guten Abend, Katzen aus dem DonnerClan.", begrüßte er die zwei vor ihm stehenden.
Aufgrund des Kontaktes beobachtete Wolkenpfote die Fremden genau. Eine hatte Weiß - Oranges Fell und starke, bewundernswerte Muskeln, die andere war Grau und schlank.
Er lächelte schmal aber unsicher. ,,Ich bin Wolkenpfote, aus dem WindClan. Darf ich eure Namen erfahren?"
Starr wachten die beiden blauen Augenpaare über Die DonnerClan - Schüler, voller Interesse und Angst.

[sieht sich um // begrüßt Sonnenpfote und Magnolienpfote]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 11:25 am

Höflich nickte Sturmlicht Goldschimmer zu, als diese sich neben ihr niederließ, zeigte aber keine Regung außer dieser, die für Freundschaft sprach. Mit dieser ihrer Baugefährten hatte sie zwar schon einige male gesprochen, aber dennoch nie mit ihr wirklich etwas zu tun gehabt, daher wollte sie nicht vorspielen, sie mochte sie, um sie im Nachhinein nicht zu enttäuschen. Vielleicht würde zwischen den Kätzinnen heute der Samen für eine Freundschaft gepflanzt werden, das lag' alles offen. Kurz, aber fest nickte sie, ein Zeichen, dass sie der Vermutung der Goldenen zustimmte.

»Es ist vermutlich ein Hieb des SternenClans, der die alte Generation umbrachte.«, meinte sie, mit einer gleichbleibenden, aber nicht provozierenden Stimme. Sie erahnte hinter dem Pelz und Fleisch Goldschimmers eine intelligente Kätzin, daher wollte sie es sich mit ihr nicht gleich verscherzen. »Oder aber ein riesiger Zufall. Das scheint jedoch unwahrscheinlicher.« Die beigefarbene Kriegerin wand den Blick kurz wieder zu den vier Anführerin hinauf, musterte die schwarze Kätzin eindringlich. Sie konnte sich beim besten Willen keinen Reim drauf machen, wer das sein sollte - nicht verwunderlich, wo sie mit Donnerclänern seltener gesprochen hatte, als mit Katzen aus anderen Clans. Es hatte sich nur selten ergeben. Ihre braunen Seelenspiegel wanderten wieder zu der Windclänerin neben ihr, und ihr Mund begann erneut zu sprechen: »Wer denkst du, wer die Vertreterin des DonnerClans ist?«

{ spricht mit Goldschimmer }
Nach oben Nach unten
Orchideenmond

avatar

Rang : Krieger
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : Abendpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 1:14 pm

<----------- SchattenClan-Lager

Dornenstern verschwendete nicht viel Zeit mit Warten. Nachdem er sich einen kurzen Überblick verschafft hatte, stürmte der Anführer auch schon den Hang hinab. Orchideenpfote folgte direkt hinter Mondsänger. Zwei Clans waren schon anwesend; ihre Gerüche waren stark genug, dass sie sogar der schwachen Nase des schwarzen Schülers eindeutig sagten, um welche beiden Clans es sich handelte - DonnerClan und WindClan.
In der Senke wurde der junge Kater langsamer und blieb schließlich unsicher stehen. Diese ganzen Katzen auf einem Haufen gefielen ihm nicht wirklich. Er hatte das Gefühl, jede Einzelne würde ihn höhnisch mustern; genau wissen, dass er angeblich keine geborene Clan-Katze war.
Sich möglichst klein machend - was bei seiner mittlerweile doch recht stattlichen Größe nicht unbedingt ein einfaches Unterfangen war - nahm Orchideenpfote wahllos irgendwo vor dem Hochstein Platz und wartete ungeduldig darauf, dass die Große Versammlung begann.
Und dann endete.
Und sie endlich wieder in ihr Territorium zurückkehren konnten.
Der Ausflug vom Vortag reichte dem Nachtschwarzen vollkommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 1:25 pm

Magnolienpfote hatte noch nicht geantwortet, doch ich kannte meine Schwester gut genug, um ihr Zeit zu lassen.
Mein Blick schweifte über die Katzenmenge und ich stellte fest, das der WolkenClan als einziger noch nicht da war.
Auch das goldene Fell meines Mentors konnte ich noch nicht sehen, doch dies war nicht meine erste Versammlung und ich war zuversichtlich, auch ohne Goldschilf klarzukommen. Plötzlich wurde ich unerwartet angesprochen, ein weißer Kater, dem Geruch nach WindClan, stand vor mir. Dem Aussehen nach war er ebenfalls Schüler, er stellte sich dann als Wolkenpfote vor. Der Kater war noch ein ganzes Stück kleiner als sie, also erst frisch ernannt, vermutete ich, dennoch war ein Gespräch besser. "Guten Tag, Wolkenpfote", erwiderte ich freundlich. "Mein Name ist Sonnenpfote und die hier", ich deutete auf Magnolienpfote, "ist meine Schwester Magnolienpfote" Meine Augen blitzten fröhlich auf und ich fuhr fort. "Ist dies deine erste große Versammlung?", wollte ich wissen. Wolkenpfote wirkte freundlich und war mir sympathisch, doch natürlich machte mir die Tatsache, das er aus dem WindClan kam, einen Strich durch die Rechnung.
Nach oben Nach unten
Abendsonne

avatar

Rang : 2. Anführerin [26 Monde]
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 11.01.13

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 1:29 pm

cf: WindClan-Lager

Abendpfote folgte eilig ihrer Mentorin über die Ebene, während ihr Herz aufgeregt in ihrer Brust klopfte. Es war ihre erste große Versammlung, weshalb sie doch etwas nervös war, auch wenn sie schon neugierig darauf war, was sie beim Vulkankrater erwarten würde.
Neben Froststern hielt die Rote kurz an und blickte mit glänzenen Augen auf den Vulkankrater hinab. Dort tummelte sich bereits der DonnerClan, welchen sie eindeutig an seinem Geruch erkannte. Als sie gemeinsam mit dem WindClan den Hang hinabliefen, tauchte auch der SchattenClan am Rand des Vulkankraters auf.
Sehnsüchtig sah Abendpfote ihrer Mentorin hinterher, als diese zu dem Hochfelsen lief und sich dort zu den anderen Anführern gesellte. Gerne wäre sie bei ihrer Mentorin geblieben und hätte gemeinsam mit ihr die anderen Katzen kennen gelernt, aber so musste sie es eben alleine versuchen.
Neugierig sah sie sich um, bis sie einen schwarzen SchattenClan-Kater entdeckte, der ihr noch wie ein Schüler aussah. Auch wenn er schon ziemlich groß war. Langsam tappte sie auf den Kater zu und lächelte ihn freundlich an. "Hallo, ich bin Abendpfote. Und du?", miaute sie und legte leicht fragend den Kopf schief.

[kommt beim Vulkankrater an, geht auf die Lichtung, begrüßt Orchideenpfote]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 1:30 pm

cf : WindClan Lager

So schnell, wie man es vom WindClan kannte, kam Salbeiblüte mit dem Rest ihrer Patrouille den Hang hinuntergerannt, bis sie den Boden des Kraters erreicht hatten. Die Luft war kühl, und der Blattfall machte sich in den Temperaturen bemerkbar, doch die Weiße fror nicht. In der Katzenmenge angekommen hielt sie Ausschau nach ihrem Sohn, konnte ihn aber vorerst nicht finden. Eine Weile irrte die Kriegerin durch die verschiedenen Katzengruppen, dann entdeckte sie Wolkenpfote's weißen Pelz inmitten einer Gruppe aus DonnerClan-Katzen. Ihr Sohn unterhielt sich mit zwei Schülerinnen und eigentlich wäre Salbeiblüte weggeblieben, doch die kurze Zeit, die sie mit ihrem Kleinen verbringen konnte, ließ sie sich nicht nehmen. Langsam kam sie näher und gesellte sich zu den dreien, dann stellte sie sich schnurrend vor. "Guten Abend. Mein Name ist Salbeiblüte, und der hier", sie strich mit dem Schweif über Wolkenpfote's Wange, "ist mein Sohn". Nun wandte sie sich an den Weißen. "Ich habe dich gesucht, du Schlingel!"
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 1:33 pm

Froststern begrüßte mich mit einem höflichen Nicken und erklärte erwartungsgemäß, das sie jetzt den Windclan führte. "Danke, Eistern ist viel zu jung gestorben." merkte ich anteilnehmend an, die weiße Anführerin war im Gegensatz zu Scheckenstern noch nicht besonders alt gewesen...nicht das irgendeiner der Tode dadurch besser wurde, vorallem, wenn sie grundlos schienen. Obwohl ja noch die Frage war, ob die anderen auch so rätselhaft verstorben waren?
Eisblume ergänzte, dass sie jetzt den Donnerclan führte, was mich sichtlich überraschte, immerhin stellte sich da die frage, was mit Schattenkralle war. Nicht das ich den kindischen Kater vermisste, aber es war schon seltsam, das beide Kater nicht mehr waren...das würde Eisblu -stern aber sicherlich noch erklären. Vielleicht auch warum sie mich anfunkelte, sie teilte mit Schattenkralle hoffentlich nur die Fellfarbe...denn einschätzen konnte ich die Kätzin derzeit noch eher wenig, sie war nie Stellvertreteterin gewesen und einige Monde Kriegerin gewesen. Wir würden sehen.
Mit dem dem Flussclan kam kurz darauf auch der 4. Clan an, mit Steinfell an der Spitze...vermutlich Steinstern, wir hatten frische Flussclanspuren genau wie Windclanspuren am Mondstein gefunden.
Der Graue fasste das auch gleich zusammen. Ich grüßte ihn höflich nickend "Es sieht so aus, Borkenstern war auch nicht gerade alt gewesen." miaute ich und entschied mich gleich nachzufragen "Scheckensterns Tod war reichlich rätselhaft, wir wissen bis heute nicht warum sie starb...sie kam nicht lebendig vom Mondstein zurück, erging es den anderen 3 ähnlich?" erkundigte ich mich. Es schien recht wahrscheinlich, den Zeitpunkt und ie Prophezeiung bedenkend, aber ich zog Gewissheit immer vor. Und der Wolkenclan war nicht in Sicht, also hatten wir Zeit, Dinge zu klären.

[redet mit den Anführern]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 1:37 pm

Sturmlicht schien die Vermutung der Goldenen zu teilen, auch sie kannte die schwarze Kätzin, die den Platz des DonnerClan-Anführers eingenommen hatte, nicht. Wirklich seltsam… "Der SternenClan hat also allen Anführern das Leben genommen", schloss sie sich Sturmlicht's Aussage an und meinte dann : "Nein, ich denke nicht, das der Zufall hier am Werk gewesen ist" Kurz musterte sie ihre Gesprächspartnerin. Sie kannte Sturmlicht nicht gut, vielleicht hatten sie schon einmal gemeinsam an einer Patrouille teilgenommen und sie schliefen im selben Bau, aber sonst? Goldschimmer war immer offen für neue Freundschaften und Bekanntschaften und blieb daher genau so offen zu Sturmlicht, wie sie mit jedem ihrer Freunde umging. Als die Beige sie fragte, ob sie die Vertreterin des DonnerClans kannte, schüttelte Goldschimmer ratlos den Kopf. "Ich habe sie , glaube ich, schon einmal gesehen, da war sie aber noch eine Schülerin"; versuchte sie sich zu erinnern. "Aber ihr Name fällt mir jetzt nicht ein", musste sie wahrheitsgemäß zugeben. "Lass uns doch ein Gespräch mit einem DonnerClan-Krieger anfangen, vielleicht erfahren wir so mehr", schlug sie vor.
Nach oben Nach unten
Orchideenmond

avatar

Rang : Krieger
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : Abendpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 1:40 pm

Orchideenpfote verzog das Gesicht, als er von einer hellen Stimme angesprochen wurde. Prüfend ließ er seinen eisblauen Blick über die Kätzin schweifen. Ihr Fell war von einem schönen Rot, zu dem ihre grünen Augen hervorragend passten. Sie stellte sich direkt als Abendpfote vor - ein passender Name bei ihrer Fellfarbe. So nahe, wie sie ihm war, konnte der junge Kater problemlos feststellen, dass sie zum WindClan gehörte.
Die Schweifspitze des Schwarzen zuckte unruhig hin und her. Er hasste es, mit fremden Katzen zu sprechen - selbst unter seinen Kameraden im SchattenClan galt der Schüler als ungewöhnlich schweigsam. Orchideenpfote war nun einmal eher zurückhaltend und dachte sich bei Unterhaltungen lieber seinen Teil, als aktiv am Gespräch teilzunehmen. Trotzdem wollte er nicht unbedingt einen schlechten Eindruck auf die deutlich kleinere Schülerin machen.
"Orchideenpfote.", antwortete er deshalb ein wenig zaghaft und ließ seine Krallen nervös über den Boden kratzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 1:47 pm


Es tat gut, Zustimmung, was diese Sache anging, zu bekommen - auf einen Streit am Vulkankrater hatte sie keine Lust, erst recht nicht, wenn er dann noch mit jemandem aus dem eigenem Clan war. Wobei, nein, auf einen niveaulosen Streit hätte sie sich nicht wegen so etwas eingelassen, mehr ein Meinungsaustausch, eine Diskussion. Die Hoffnung, dass Goldschimmer vielleicht das Geheimnis lüften könne, wer die Kätzin, die nun wohl die neue Donnercalanführerin war, sein könnte, verflog, als diese meinte, sie wisse es genauso wenig. Es war kein angenehmes Gefühl, nicht zu wissen, wer eine Autoritätsperson war - denn im Falle eines Notfalls, wenn die Clans zusammen arbeiten müssten, hätte sie jeden Anführer, nicht nur Steinstern, zu respektieren.

»Ja. Guter Plan.«, nickte sie, als Goldschimmer vorschlug, sich mit jemandem, der im DonnerClan heimisch war, zu unterhalten. Stumm ließ sie ihren Blick über die Versammelten schweifen, setzte ihre Geruchsknospen dazu ein, sie bestmöglich auseinander halten zu können, auch wenn es ihr nicht ganz gelang. Momentan sah sie niemanden, der ihr Ziel sein könnte, außer zwei Kätzinnen, die vielleicht junge Schülerinnen waren, und zwei Weiße - eine groß, ein anderer noch ziemlich klein. Wind- und DonnerClangeruch ging von ihnen aus, und sie führen schon ein Gespräch. Sie wollte nicht dazwischen gehen, und würde es auch nicht. »Ich sehe gerade keinen, der in Betracht kommen könnte.«, stellte sie also wahrheitsgemäß fest.

{ spricht mit Goldschimmer }
Nach oben Nach unten
Wolfslied

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Klippenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 10.04.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 2:09 pm

<--- Schattenclanlager

Dornenstern hietl kurz am Rand der Senke an und ich nutzte die Zeit mir einen überblick zu verschaffen, nur um ihm dann hinunter zu folgen. Mein Vater gesellte sich zu den Anführern...die, wie ich auf dem zweiten Blick festellte nicht die waren, die ich erwartet hatte. Froststern war nur bedingt unerwartet, immerhin nhatten Salbeifeder un Dornenstern uns von der Prophezeiung erzählt, aber Eisblume? Wa r sie Vertretung oder hatte der Donnerclan mehr als nur eine Katze verloren?
Steinstern erklomm den fels nur kurz darauf, mit gleich 4 neuen Katzen oben, konnte man wohl gespannt sein, wie die Versammlung verlief.
Froststern mochte soweit ich wusste, den Schattenclan nicht besonders, warum wusste ich allerdings nicht. ihr Eltern wurde aus unserem Clan wegen ihrer Verbrechen verbannt...aber sie konnte schlecht dem Schattenclan, die Taten ihrer Eltern vorwerfen? Aber Windclan und Schattenclan teilten eine Grenze, vielleicht hatte es da Vorkommnisse gegeben...
Ich schaute mich unter den anwesen Katzen um, niemanden den ich gut kannte. Mein Blick suchte erstmal Mondsänger, der gefleckte Kater würde heute vermutlich seinen Platz bei den Stellvertretern einnehmen.

[kommt an, schaut sich um, guckt nach Mondsänger, kann angesprochen werden]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Abendsonne

avatar

Rang : 2. Anführerin [26 Monde]
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 11.01.13

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 2:15 pm

Abendpfote zuckte etwas überrascht zurück, als der durchdringend eisblaue Blick des SchattenClan-Katers über ihren Körper glitt. Es gefiel er nicht, dass er sie so prüfend unter die Lupe nahm, denn sie wusste schließlich auch nicht, was er sich bei ihrem Anblick dachte. Vielleicht war es da doch keine so gute Idee gewesen, einfach den erstbesten anzusprechen. Aber sonst hatte sie auf die Schnelle niemanden entdeckt und der Kater hatte irgendwie...verloren ausgesehen.
Als er sich zaghaft als Orchideenpfote vorstellte, blinzelte die Rote etwas irritiert. Es war ihm deutlich anzusehen, dass er irgendwie nervös oder unsicher war. Zumindest grub er immer wieder die Krallen in den lockeren Untergrund. Da war wohl Fingerspitzengefühl angesagt. "Freut mich, dich kennen zu lernen", erwiderte die Schülerin lächelnd und setzte sich ordentlich hin.
"Im ersten Moment hab ich mich schon gefragt, ob du überhaupt noch ein Schüler bist. Schließlich bist du schon ganz schön groß. Du wirst wohl bald zum Krieger ernannt, oder?", miaute die Schülerin freundlich und sah den schwarzen Kater fragend an. Sie wollte einfach etwas mit ihm ins Gespräch kommen, auch wenn er etwas wortkarg wirkte. Aber vielleicht änderte sich das ja, wenn man ihn näher kannte?

[spricht mit Orchideenpfote]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Orchideenmond

avatar

Rang : Krieger
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : Abendpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 3:00 pm

Orchideenpfote ließ seinen eisblauen Blick stur auf seine großen schwarzen Pfoten gerichtet. In der Erwartung, dass die WindClan-Schülerin sich bald einen anderen Gesprächspartner suchte. Jemanden, er ähnlich mutig und aufgeschlossen war, wie sie - und nicht einen stummen Riesen wie er selbst. Konnte jemand mit dem Gemüt dieser Kätzin etwas mit einem Kater wie ihm anfangen? Liebend gerne würde der SchattenClan-Schüler der deutlich Kleineren diese Frage stellen, traute sich aber dann doch nicht.
Zu seiner Überraschung ließ Abendpfote sich nicht von seiner Schweigsamkeit aufhalten, sondern fing von sich aus an, zu erzählen. Langsam hob Orchideenpfote seinen massigen Kopf und blickte in die leuchtend grünen Augen der Roten. "Kann sein. Ich weiß nicht, wie Mondsänger das sieht; immerhin ist er mein Mentor.", erwiderte der Nachtschwarze auf ihre Frage, ob er bald zum Krieger ernannt werden würde.
Verwundert zuckte der Schüler mit dem Ohr. Dafür, dass er Abendpfote grade erst kennen gelernt hatte, war er ihr gegenüber ziemlich redselig. Selbst der eine oder andere SchattenClan-Schüler hatte von ihm noch kein einziges Wort zu hören bekommen. Doch mit Abendpfote war das irgendwie anders. Vielleicht, weil sie eine WindClan-Katze war. Die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Treffens war relativ gering. Vielleicht gab ihm diese Tatsache ja den Mut, zumindest ein wenig aus sich herauszugehen?
"Was ist mit dir?", hörte der Nachtschwarze sich zu seiner eigenen Verwunderung fragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisstern
Administratorin
avatar

Rang : Anführerin [39 Monde]
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 15.03.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 3:50 pm

Eisstern lächelte leicht in sich hinein, als sie Dornensterns überraschten Blick sah. Natürlich würden sich alle wundern, wieso sie den DonnerClan anführte, schließlich hätte eigentlich Schattenkralle hier stehen sollen. Schließlich war er Farnsterns Stellvertreter gewesen. In dieser Hinsicht konnte es die Schwarze verstehen, dass alle über ihren Rang verwundert waren. Aber sie würden sich schon noch daran gewöhnen, dass sie nun den DonnerClan führte.
Bevor sich die Anführerin jedoch weiter erklären konnte - sie wollte Dornenstern ja nicht so im Dunkeln tappen lassen - tauchte bereits der FlussClan am Rande des Vulkankraters auf. An seiner Spitze lief Steinfell, der wohl mittlerweile auch Steinstern hieß. Also hat die Prophezeiung zumindest die vier alten Clans erwischt. Ob es dem WolkenClan auch so ergangen ist?, überlegte die schwarze Kätzin und zuckte kurz mit dem Schwanz, während sie den grauen Kater beobachtete, wie er zu ihnen auf den Hochfelsen sprang.
Auch er erklärte sofort, was los war, wie Dornenstern zuvor auch. Also doch typisch Kater, dachte sich Eisstern und musste ein leises Kichern unterdrücken. Als Dornenstern aber noch einmal nach dem Tod von den alten Anführern fragte, nickte Eisstern auch. "Das stimmt. Farnstern war zum Mondstein aufgebrochen und nicht mehr lebend zurückgekommen. Niemand weiß, woran er gestorben ist, das weiß wohl nur der SternenClan. Und bevor ihr euch wundert, wieso Schattenkralle nicht hier steht. Er ist kurz nach Farnstern aus dem Lager verschwunden und nicht mehr aufgetaucht", erklärte die schwarze Kätzin und lächelte leicht die beiden Kater an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 4:05 pm

Wolkenpfote setzte sich vorsichtig nieder und ließ seine klaren, blauen Augen mit einem leichten angsterfüllten Schimmer auf seinem Gegenüber ruhen.
Die Weiß - Orange Schülerin, die zuerst antwortete, stellte sich als Sonnenpfote heraus. Er sah sie bewundernd an, dieser helle, klare Name passte zu ihr mehr als gut. Und auch bei Magnolienpfote, ihre angebliche Schwester passte der Name zur grauen Fellfarbe.
,,Freut mich euch kennenzulernen, Sonnenpfote und Magnolienpfote, Schüler aus dem DonnerClan."
Wolkenpfote lies aufgeregt den Schweif hin und her peitschen. Er war es nicht gewohnt mit unbekannten zu sprechen, schon gar nicht wenn sie aus feindlichen Clans stammten. Aber anders als sich der Weiße gedacht hatte, waren die DonnerClan - Schülerinnen sympatisch und Gastfreundlich.
Sonnenpfote schien gesprächig zu sein, denn ihre nächste Frage war recht persönlich Wolkenpfote sah sie schüchtern an und legte den Kopf schräg.
,,Ja genau, dies ist meine allererste große Versammlung.'' Er machte eine kurze Pause und deutete mit dem Schweif auf den Vulkan. ,,Bemerkenswert, so etwas schönes wie hier habe ich in meinem ganzen Katzenleben noch nie gesehen. Es ist bezaubernd..''
Wolkenpfote verzog das Gesicht, als er von einer allzu bekannten Stimme angesprochen wurde. Hastig drehte sich der Weiße um, und wie es auch seine Vermutung deutete, stand seine Mutter vor ihm. Pikiert rümpfte er die Nase. Musste seine Mutter den Ausgerecht jetzt kommen und ihn wie ein kleines Baby behandeln?
Wolkenpfote seufzte laut und richtete die Augen auf Salbeiblüte. ,,Ja dies ist meine Mutter und da ich ihr einziges Kätzchen bin, macht sie sich mindestens doppelt so viele Sorgen.'' Liebevoll betrachtete Wolkenpfote seine Mutter.

[antwortet Sonnenpfote // begrüßt Salbeiblüte]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 4:08 pm

<--- Donnerclanlager

In Bewegung sah Eissterns seidig schwarzer Hintern einfach am besten aus und das Licht des Vollmonds gab dem ganzen noch einen besonderen...Schein. Leider musste ich so unterwegs auch immernoch auf den Weg achten, aber es hatte da wirklich Vorteile erfahren zu sein.
Die Senke kam recht schnell in Sicht, der Windclan schien schon anwesend udn ich beoabchtete, wie Eisstern zu Frostschweif...oder Froststern hinaufsprang. Schattenclan und Flussclan kamen auch recht zügig dazu und eigentlich fehlte nur noch der Wolkenclan, ich hoffte allerdings das die Anführer sich noch etwas Zeit ließen, immerhin gab es sleten genug die Möglichkeit mit Katzen anderer Clans zu konversieren.
Mein Blick war allerdings erstmal auf die 4 Anführer gerichtet...alles neue Gesichter, was die Position oben auf dem Fels anging. Während ich den drei Anführern nur kurze aber aufmerksam musternde Blick zuwarf, fesselte Eisstern meine eisblauen Augen länger.

[kommt an,s chaut sich um, betrachtet die Anfis, kann angesprochen werden]
Nach oben Nach unten
Abendsonne

avatar

Rang : 2. Anführerin [26 Monde]
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 11.01.13

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 6:50 pm

Abendpfote plapperte wie immer einfach darauf los. Natürlich hatte sie bemerkt, dass der schwarze SchattenClan-Kater wohl eher der schweigsame Typ war, aber irgendwie gefiel ihr das auch. Es hatte etwas mysteriöses, wenn man so schweigsam war, und irgendwie fand sie, dass das zu seinem Aussehen passte. Sein nachtschwarzes Fell glänzte im Schein des Vollmondes leicht und seine Augen waren an sich sowieso wunderschön. Blaue Augen hatten immer etwas Schönes, da kannte Abendpfote noch so ein hübsches Augenpaar... Obsidianpfote...
Als sie bemerkte, in welche Richtung ihre Gedanken abdrifteten, schüttelte sie eilig den Kopf und konzentrierte sich wieder auf Orchideenpfote. Der antwortete ihr nun endlich auch auf ihre Frage hin, was Abendpfote schon irgendwie freudig stimmte. Er hätte sie ja auch genauso gut abwimmeln können, weil er nicht reden wollte, aber vielleicht taute er tatsächlich etwas auf? "Stimmt, das entscheidet ja noch immer der Mentor. Aber wenn Mondsänger mit dir zufrieden ist, wird es sicherlich nicht mehr lange dauern", erwiderte die Kätzin lächelnd und zuckte kurz mit einem Ohr.
Bei der Frage, wie es denn bei ihr aussehen würde, zögerte Abendpfote kurz und überlegte. "Naja, ich denke, bei mir wird es noch etwas dauern. Froststern hat mich zwar heute gelobt, aber ob ich schon so weit bin, weiß ich auch nicht. Das muss auch meine Mentorin entscheiden", meinte sie nachdenklich und blickte kurz zu der weißen Kätzin, die mit den anderen Anführern auf dem Hochfelsen saß.

[spricht mit Orchideenpfote, schaut kurz zu Froststern]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Mausefell

avatar

Rang : Heilerin (ca. 44 Monde)
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 07.01.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 7:29 pm

cf: DonnerClan Lager

Mausefell streckte ihr schlanken Beine zu langen Sprüngen, während sie durch das DonnerClan Territorium zum Vulkankrater preschten. Neben sich hörte sie ihre Clan Kameraden durch den Wald springen, erwartungsvoll der Versammlung entgegenblickend. Ein Stich der Furcht durchzuckte sie und Unsicherheit ließ ihr Nackenfell kribbeln je näher sie dem Vulkankrater kamen. Die Prophezeiung hallte in ihren Ohren wieder, begleitet von dem schrecklichen Gefühl des Verfolgtwerdens. Was würde auf der Großen Versammlung passieren? Würde der WolkenClan auch dort sein? Schenkt den Wolken Hoffnung ... Eigentlich musste diese Zeile die Katzen des Clans betreffen - denn bei Vollmond bedeuteten Wolken immer, dass der SternenClan zornig war und das gab keiner Clankatze in irgendeiner Weise Hoffnung.
Schließlich kam der Vulkankrater in Sicht. Eisstern sprang die Senke hinab, gefolgt von der DonnerClan Patrouille. Der Geruch von WindClan mischte sich mit dem der ankommenden SchattenClan und FlussClan Katzen und ein Meer bunter Pelze erfüllte den Platz. Nur ein Clan fehlte - der WolkenClan.
Mausefell hielt nach den anderen Heilerkatzen Ausschau, während sie sich vorsichtig durch die Menge schlängelte. Das Bedürfnis mit ihnen über die Worte der Prophezeiung zu sprechen begehrte in ihr auf. Vielleicht hatten die anderen Heiler ja auch ein Zeichen vom SternenClan erhalten.

[kommt an, sucht die anderen Heiler]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisenherz

avatar

Rang : Zweiter Anführer (76 Monde)
Clan : DonnerClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 15.08.13

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Nov 02, 2013 11:58 pm

<-- DonnerClanlager

Der dichte Nadelwald hoher, alter Bäume lichtete sich, je näher sie dem Vulkankrater kamen. Die Gerüche in der Luft veränderten sich, doch sie waren Eisenherz sehr vertraut. Vulkanerde.
Sein Atem ging regelmäßig, seine Beine stampften im Trab auf dem Boden.
Und dann tat sich vor ihnen die Senke auf, in der die Große Versammlung abgehalten wurde, beschienen vom wohlwollenden, lenkenden Licht des Silbervlieses über ihren Köpfen, das funkelte und schillerte.
Eisstern führte sie schließlich hinab in den Krater, wo die anderen Clans bereits warteten.
Dem großen Tierkater fiel sofort auf, was er bereits befürchtet hatte.
Weder Eisstern - die WindClananführerin - noch Borkenstern oder Scheckenstern waren zu sehen. Stattdessen unterhielt sich die schwarze Anführerin des DonnerClans mit den jeweils zweiten Anführern der anderen Clans.
Er ließ seinen prüfenden Blick umherschweifen und wenn er mit seiner Vermutung recht hatte, dann war mit den Anführern das Selbe geschehen wie mit Farnstern.

[kommt an und sieht sich um]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vulkankrater   

Nach oben Nach unten
 
Vulkankrater
Nach oben 
Seite 6 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 20 ... 35  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Gebirgsumgebung-
Gehe zu: