Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin
Auf zum Neustart des Forums! Derzeit hat sich ein kleines Team aus Forenmitgliedern zusammengesetzt, um gemeinsam daran zu arbeiten, unser geliebtes RPG-Forum zu entstauben, auszubessern und das Rollenspiel rund um die kriegerischen Katzen mit Herzblut neu zu entfachen! Vieles ist in Planung und wer mithelfen oder mehr wissen will, kann mich per Nachricht an meinen Hauptaccount Schattenauge kontaktieren. Wir freuen uns über jeden, der mit seinen Charakteren wieder bei uns einsteigen oder dazu beitragen will, das Forum auf Vordermann zu bringen! Liebe Grüße von Schattenauge, Mondsänger und Minzhauch

Teilen | 
 

 Vulkankrater

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20 ... 35  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 12:42 am

Ohne viel Anteilnahme hatte Rosendorn zugehört. Es war nicht ihre erste große Versammlung und so hatte sie auch keine Lust, immer denselben müden Worten der Anführer zu lauschen, den Bekräftigungen neuer großer Zeiten, das Breittreten vorangegangener Kriege zwischen zwei oder mehr Clans oder anderen Abschnitten der Versammlung, die sich immer wiederholten und sie einfach nur noch langweilten und mürbe machten.
Doch als hätte der SternenClan ihre Worte erhört, geschah etwas, was auch sie nicht erwartet hatte - was wohl keiner im Entferntesten geglaubt hätte, wäre es nicht vor ihren Augen geschehen. Der WolkenClan. Wie hatte man das nur kommen sehen?
Es hatte sie natürlich in den Tiefen ihres eigenen Inneren gefreut, dass es nun doch etwas besonderes worden war, dass diese Versammlung, an der auch ihr Schüler teilgenommen hatte, wohl lange in den Erinnerungen der Clankatzen verbleiben würde.
Als ihr Schüler sich scheinbar nach ihr umschaute, schritt sie elegant in Richtung des kleinen, farblosen Katers und sprach mit ebenso starker wie belustigter Stimme: "Na, hat dir dieses einmalige Ereignis auch so unglaublich zugesagt wie mir?"
Nach oben Nach unten
Windkralle

avatar

Rang : Krieger (92 Monde)
Clan : WindClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 11:35 am

Windkralle nickte freundlich und respektvoll, als Echostern zum Aufbruch rief und führte ohne viele Worte die wenigen WolkenClankatzen aus dem Kraterkessel heraus.
Der Marsch über die Felsen war still. Jeder lief für sich allein in der Nacht und schleppte seine Müdigkeit Pfotenschritt für Pfotenschritt.
Als sie gerade die Felsenallee zwischen dem DonnerClan und dem SchattenClan erreichten, blickte sich der Sandgelbe um und musterte ihre kleine abgerissene Gruppe, die ihm folgte. Trotzdem war Windkralle in Aufbruchstimmung und er zweifelte nicht, dass auch Echostern dieselbe Bedeutungskraft ihres Weges spürte wie er.
Mit wippendem Gang streckte er seinen Schweif in den Sternenhimmel und begann mit sanfter, melodisch markanter Stimme ein Lied zu singen, während sie ihren Weg zum Eichenwald fortsetzten.
Der Klang hallte friedlich durch die Dunkelheit, ähnlich eines Versprechens.

"So hoch
Über den wogenden Baumwipfeln,
Über dem strömenden Himmel -
Sagen wir ein Wort.

Seite an Seite,
Auf dem buckligen Rücken der Welt,
Jenseits von Sonne und Zeit,
Hört man diese Stimme...

Wir sind zusammen unterwegs,
Unsre Schwänze im Wind,
Wir wandern zusammen,
Wir sind voller Sonne und warm.

Lange, lange
Haben wir im Wald getanzt.
Haben bloß nach vorn geblickt -
Uns fehlte nur das Wort.

Aber bald
Werden wir den Sinn begreifen
Und spüren in Haaren und Knochen -
Nun, da wir es gehört haben.

Heimat."

[Auszug; Tad Williams: Traumjäger und Goldpfote; S.39 f.]

--> Eichenhain
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 4:38 pm

Ausgesprochen interessiert beobachtete ich den Lauf der Versammlung. Viel zu schnell - für meinen Geschmack - gaben die Amführer ihre Berichte ab und schon war die Versammlung beendet. Aufgrund meiner Schüchternheit hatte ich leider nicht geschafft irgendjemand anzusprechen. Oder niemand wollte mit mir sprechen, die Flussclan - Schülerin, die anscheind Bernsteinpfote hieß - und der ein Bein fehlte - , hatte mich ignoriert. Vor allem wollte ich mit den WolkenClan - Katzen ein Wort wechseln, aber die hatten anscheinend besseres, was ja auch verständlich war.
Als Eisstern ohren Clan zusammen rief leistete ich Folge und trottete zu den anderen Katzen herüber. Ich suchte die Menge nach Hagelpfote ab, aber sien grauer pelz verlor sich in den anderen. So lief ich ohne ihn los sicher würden wir uns morgen wiedersehen.

tbc : WindClan - Lager
Nach oben Nach unten
Drachenglut

avatar

Rang : Krieger (36 Monde)
Clan : WindClan.
Männlich Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 11.01.13

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 5:02 pm

Drachenpfote sah die rote WindClankriegerin schließlich aus der Menge auf sich zukommen - also musste sie seinen Blick aufgefangen haben - und mussterte sie mit seinem stillen, hinterfragenden Blick, als er ihren Worten lauschte. War dort Ironie in ihren Worten oder meinte sie es tatsächlich ernst?
"Wenn du das Auftauchen eines angeblichen fünften Clans meinst, so bin ich eher enttäuscht.", gab er seine wohl überdachte, vorsichtig formulierte Antwort und konnte es sich nicht nehmen, noch einmal flüchtig der FlußClanschülerin mit den drei Beinen nach zu sehen, die dem Stellvertreter Borkensterns folgte.
Nein, man sah es ihr nicht an, was das Schicksal ihr genommen hatte.
Mit in gedankenversunkenen Augen sah er zu, wie sie in der Menge verschwand, dann wandte er sich schließlich um und blickte zu Rosendorn entschlossen auf. "Können wir gehen?"
Eine Maske aus Gleichgültigkeit verbarg jeden möglichen Gedanken hinter seiner farblosen Stirn.

[redet mit Rosendorn]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 6:10 pm

Vertretung für Borkenstern

Mit ziemlich gelangweilter Miene hörte ich dem restlichen Gequatsche der anderen Anführer zu. Besonders Farnsterns blödes Getue wegen dem verlorenen Kampf ging mir ziemlich auf die Nerven. Wenn er mit einer Niederlage nicht klar kam, hätte er eben besser kämpfen müssen. Wahrscheinlich hatte er einfach Angst davor gehabt, selbst ein Leben zu verlieren oder seine armen Clankätzchen zu verlieren.
Endlich war diese leidige Versammlung vorbei. Die anderen Anführer hatten sich mittlerweile schon verabschiedet, sodass ich nun alleine auf dem Hochfelsen stand. Kritisch blickte ich zu Echostern und ihrem angeblichen WolkenClan. Eisstern und Farnstern glaubten ihnen vielleicht, ich aber nicht. Scheckenstern schien ähnlich wie ich zu denken, trotzdem duldete sie sie hier. Also konnte ich nichts tun außer sie gut im Auge zu behalten.
"FlussClan, wir brechen auf!", rief ich, sprang vom Hochfelsen und lief eilig wieder den Hang des Vulkankraters hinauf. Zurück Richtung Lager.

tbc: FlussClan-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 6:10 pm

»Du musst jede Ungewöhnlichkeit genießen, denn sonst verpasst du den Genuss des Lebens, der gerade auf solch öden Veranstaltungen rar ist. Also solltest du so etwas eher mit einer belustigten Haltung annehmen und nicht mit purer Enttäuschung. Das bringt niemandem etwas, besonders wenig dir, Drachenpfote«, entgegnete die Kätzin auf die Antwort ihres Schülers und musterte ihn.
Er war abwesender als sonst, seine Blicke schweiften umher. Und doch schienen sie etwas genau im Blick zu haben.
Rosendorn folgte den Blicken des Jungkaters und schreckte auf, ohne äußerlich eine Miene zu verziehen. Eine Kätzin. Aus einem anderen Clan. Von den Ahnen ein schweres Los mit nur drei Beinen auferlegt. Aber noch wichtiger war der Punkt mit dem Clan.
Rosendorn war der Meinung, dass Beziehungen zwischen Katzen, die aus verschiedenen Clans kamen, nie gut enden konnten. Wenn es nun zu einem Krieg kommen würde, dachte Rosendorn, könnte es sein, dass uns ein verliebter Trottel den Sieg nimmt. Und dieser Trottel soll nicht mein Schüler sein.
Natürlich konnte Rosendorn es nur ahnen, aber sie war nicht dumm und sah etwas in den Blicken ihres Schülers, das sie nicht nur nicht erfreute, sondern ihr beinahe schon Angst machte. Er war an der Kätzin interessiert, da war sich die Kriegerin sicher. Gerade weil der Kater solch eine gleichgültig Mimik aufgesetzt hatte und seine Worte so bedacht gewählt schienen, verriet er sich selbst. Lügen und Gleichgültigkeit musste sie ihm wohl auch noch beibringen.
Vorerst beschloss Rosendorn, nichts zu tun. Sie war sich schließlich nicht sicher und so konnte es auch in eine ganz andere Richtung gehen. Das hoffte sie zumindest, auch wenn sie an dem Gedanken zweifelte. Er war schließlich auch ein fühlendes Wesen. Und schien sehr empathisch für innere Stärke zu sein, denn diese Katze schien sich nichts von der Beeinträchtigung anmerken zu lassen. Das schafften wohl nur die wenigsten.
»Dann lass uns mal gehen«, bejahte sie die Frage und schritt vor - in Richtung WindClanlager.

NEfiT: Das WindClanlager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 6:23 pm

Versonnen lauschte ich den Heilern. Selbst wenn ich diesen Weg nicht gewählt hatte, gefiel er mir. Vor allem der Heiler des WolkenClans weckte mein Interesse. Leider schaffte ich es nicht mit ihm zu sprechen, weil die Versammlung sich dem Ende zuneigte. Meine Schüchternheit tat das Übrige. Ein wenig enttäuscht war ich schon, dass die anderen Heiler keine Schüler hatten, abgesehen von Mausepfote. Sie schien mir sympathisch, aber leider schaffte ich es nicht mit ihr zu sprechen. Als Borkenstern den FlussClan zusammenrief, winkte ich Rehsprung mit dem Schweif, wurde aber sogleich rot. Mit Stand es nicht zu Heilerin oder überhaupt 'Erwachsene' herumzuscheuchen. ,,Tut mir Leid, Rehsprung. " Mit gesenkten Kopf trottete ich zu den anderen FlussClan - Katzen. In mir tobten die Gefühle. Wie konntest du nur so dumm sein ? Dumm ? Das war das Beste was du tuen konnest. Jetzt weiß sie wenigstens, dass du dir nichts gefallen lässt ! Nein, nein, nein. Das war gar nicht klug ! Die erste Stimme siegte und ich gab während dem Rest des Weges keinen Pieps von mir.

tbc : FlussClan - Lager
Nach oben Nach unten
Drachenglut

avatar

Rang : Krieger (36 Monde)
Clan : WindClan.
Männlich Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 11.01.13

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 9:03 pm

Der Farblose lauschte Rosendorns Worten und dachte darüber nach, was sie gesagt hatte, sagte aber nicht mehr.
Die Gedanken, die Hinterfragungen, die Resultate dieser blieben gut verborgen in seinem Kopf und als seine Mentorin dem Clan folgte, setzte sich der Schüler wortlos in Bewegung.
Laufen. Die Muskeln bewegen. Nicht mehr denken müssen und der Müdigkeit somit trotzen, ganz gleich wie schwer es ihm mittlerweile fiel.
Denn es ging darum, stark zu sein und entschlossen.
Stumm folgte er.
Er hatte für heute genug erlebt.

---> WindClanlager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 11:06 pm

Ich blickte wieder zu Mondsichel und erkannte langsam, dass nun wohl sie genervt zu sein schien. Zumindest sagte das ihr Blick aus. Und die Tatsache, dass sie etwas fast schon lautlos vor sich hin murmelte, bestätigte mir das nur. Wahrscheinlich verwünschte sie uns wieder aufs Tiefste, aber meistens war ihr das gar nicht so ernst. Hoffte ich zumindest.
Sanft berührte ich sie an der Wange und lächelte. "Ich liebe dich auch, mein Engel", murmelte ich leise und schenkte ihr ein schiefes Lächeln, ehe ich den Blick wieder hob. Anscheinend war diese Versammlung endlich beendet, die Anführer gingen zurück zu ihren Clans und verließen langsam den Vulkankrater. Wurde ja auch allmählich Zeit. Wir hatten schon genug Zeit hier verloren, noch mehr feindselige Blicke und Worte konnten wir uns sparen.
Als Echostern zu Windkralle ging, trat auch ich näher heran, ließ aber meinen ehemaligen Mentor sprechen. Schließlich hatte er unsere Patrouille auch angeführt. Als die graue Kätzin uns dann dankte, senkte ich nur kurz den Kopf und erhob mich dann wieder. Sie bat Windkralle, mit zwei Katzen jagen zu gehen, während ich den Rest in das neue Territorium lotsen sollte. Wenn sie es so wünschte, würde ich Echostern diese Bitte nicht abschlagen. Schließlich war sie ja auch meine Anführerin.
Kurz ging ich zu Graufuchs und deutete auf Mondsichel. "Bleib bitte in ihrer Nähe. Ich mache mir ein bisschen Sorgen um sie", bat ich ihn leise, warf meiner Liebsten noch einen liebevollen Blick zu, ehe ich mich wieder in Bewegung setzte, um zu Windkralle aufzuschließen. Nun würden wir sehen, ob dieses Territorium, dass wir beide entdeckt hatten, auch wirklich für uns geeignet und bestimmt war. Der Weg in eine neue Zukunft lag vor uns.

tbc: Eichenhain
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mi Mai 08, 2013 11:16 pm

Nachdem ich mit gespitzten Ohren Windkralles und Kiefernpelz' Bericht lauschte und sich die Katzen bereit zum Abgang machten, gesellte ich mich zur Anführerin Echostern. "Hallo, Echostern. Schon gespannt auf das Territorium?" Ich persönlich hoffte ja auf besonders viele Kräuter. Vor allem auf welche wie Wacholder, Mohnsamen, Ringelblume, aber auch die Große Klette wäre praktisch, wenn die Ratten beim verlassenen Zweibeinernest aggressiv sein würden. Glücklicherweise war ich noch im Besitz von ausreichend Himbeerblättern, falls die Geburt von Mondsichels Jungen plötzlich eintreten würde. "Vertraust du mir etwa nicht?!", rief ich gespielt empört auf, als mich mein Bruder at, auf seine Geliebte aufzupassen. Dann machte ich mich auf den Weg.

--> Eichenhain
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Do Mai 09, 2013 1:39 pm

Ich hörte dem Gespräch von Sonnenpfote und den WolkenClan Schülern interessiert zu.
Man sah wie gut sie sich verstanden, und da wollte ich nicht dazwischen gehen.
Endlich wurde die Versammmlung abgeschlossen und auf dem Weg ins DonnerClan Lager,
beantwortete ich Sonnenpfote´s frage:" Ich wollte eurem Gespräch nicht dazwischen gehen"
Den rest des Weges blieb ich still.

DonnerClan Lager -------->
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Do Mai 09, 2013 2:04 pm

Als der WindClan verschwand, suchte ich nach Obsidianpfote um mit ihr zu gehen.
Anscheinend suchte sie auch nach mir den ich entdeckte ein Pelz das ihrem ähnlich sah.
Doch bevor ich irgendetwas sagen konnte wurde sie von den restlichen Katzen mitgerissen.
Also folgte ich ihr.

WindClan Lager ----->
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Do Mai 09, 2013 4:36 pm

Den Rest der Versammlung hörte ich Aufmerksam zu. Ich lugte zu meinem Schüler Hagelpfote, der am Ende der Versammlung mit Obsidianpfote ging. Ich suchte nach meiner Freundin Silberfell und ging mit ihr zurück in unser Lager. Viele Katzen tummelten sich hier herum und ich musste mir Mühe geben. Silberfell nicht aus den Augen zu verlieren. Das war mal eine besondere Versammlung., musste ich zugeben. Noch nie hatte ich etwas vom WolkenClan gehört...! Ich schnurrte erfreut. Heute war echt ein besonderer Tag. Sie hatte einen eigenen Schüler bekommen und nun hatte sie auf der Versammlung über den WolkenClan erfahren dürfen. Man Winterhauch! Ich verzog verärgert mein Gesicht. Mach jetzt keine Show draus!
Nach oben Nach unten
Bernsteinregen

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Flussclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 24.08.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Do Mai 09, 2013 8:28 pm

Ich nickte Drachenpfote noch ein letztes Mal zu, vielleicht würde ich die nächste Versammlung dann wikrlich endlich als Kriegerin besuchen. Steinfell hatte sich nicht mehr gäußert, aber das Borkenstern zum Aufbruch rief, ließ ich den grauen Krieger einfach stehen und folgte meinem Onkel zurück zum Flussclanterritorium.
Dunkelfeder hatte auch gemeint, ich würde sicher nicht mehr lange Schülerin bleiben und ich musste zugeben ein wenig aufgeregt war ich bei der Vorstellung schon. War nur die Frage ob Borkenstern das auch so sah..er schien in letzter Zeit ziemlich beschäftigt. Nicht das ich viel von ihm erwartete...erwarten wollte.

---> Flussclanlager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Mai 10, 2013 10:23 am

Steinfell nickte der Schülerin Zweideutig zu. Er hatte sie nicht wie eine junge Schülerin behandeln wollen doch war es irgendwie seine Aufgabe dafür zu sorgen, dass sein Clan zurück ins eigene Territorium lief. Der graue Deputy nickte den WindClan Schülern kurz zu und stolzierte dann hinter der Getupften her. Borkenstern und die FlussClan Katzen machten sich bereits an den Aufstieg und mit einem letzten Blick über die Schulter folgte er ihnen den Hang hinauf und preschte als Nachhut ins FlussClan Territorium zurück.

Tbc: FlussClan Lager

[Verabschiedet sich, folgt ins FC Territorium]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Mai 10, 2013 6:26 pm

Nachdenklich lauschte Echostern dem Lied ihres alten Freundes. Kurz schloss sie die Augen und ließ sich in die fremden und doch vertrauten Klänge fallen. Oh SternenClan, lasst uns doch endlich zur Ruhe kommen... mit verschleiertem Blick schaute sie auf den untergehenden Vollmond. Heimat. Ja, Heimat sollten sie gefunden haben. Ironisch verschmälerten sich die Augen der Grauen. Jetzt fehlte ja bloß noch ein Schlafplatz.
Sie wurde von den Worten ihres Heilers aus Gedanken gerissen und schnurrte amüsiert auf. "Ja, ich freue mich für uns alle, vor allem für Mondsichel", gab sie zurück und warf einen Blick auf die Hochträchtige. "Es wird ein ganz besonderer Wurf werden. Der erste in unserem neuen Zuhause..."

tbc: Eichenhain
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   So Mai 12, 2013 12:42 am

Ich seufzte gutmütig, als Kiefernpelz antwortete. Manchmal konnte ich mich so sehr über ihn aufregen...aber es nützte ja nichts, hauptsache er war da, wenn ich ihn dann brauchte. Und für gewöhnlich war er das.
Anscheinend wollten wir endlich aufbrechen und unser neues zu Hause sehen und hoffentlich morgen auch etwas zu essen haben. Von Windkralle erwartet ich da eher wenig und das nicht nur, weil der Kater kaum zeit hatte um sich auszuruhen, er schien es für klug zu halten der Beute anzukündigen, das wir kamen...
Egal hauptsache endlich ein Bau und ein nest, mein bauch fühlte sich immer schwerer an. Vielleicht auch nur Einbildung...

---> Eichenhain
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Mai 20, 2013 5:54 pm

Den weiteren Gesprächen der älteren Clanmitglieder hatte ich nicht weiter zugehört. Inzwischen war auch die letzte Katze wieder aufgebrochen und hatte sich auf den Weg zurück in ihr Territorium gemacht, alle in vier verschiedene Richtungen, immer den Anführern hinterher. Und auch Echostern schien aufbrechen zu wollen.
Auf einmal machte sich in mir eine Mischung aus Ungeduld und Neugierde breit. ich war wahnsinnig gespannt darauf, wo sich unser neues Zuhause wohl befinden würde. Hoffentlich war es unserem alten ähnlich, nur die Ratten, die könnten ruhig ausgelassen werden... Ich hoffte, dass ich mich dort einfinden würde. Vielleicht würde ich sogar Sonnenpfote eines Tages wiedersehen, die zwar nicht in meinem Clan war, aber man konnte sich doch auch so mal treffen, oder? Meine Erwartungen in das neue Clanleben waren nun schon so hoch, dass ich mir selbst fast sicher war, dass sie sich nicht alle würden erfüllen können. Aber erstmal war das Territorium und insbesonderes unser Lager ja das wichtigste.

--> Eichenhain

OUT: Sorry, dass ich solange nicht geantwortet habe... Ich werd jetzt wieder aktiver sein!
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Do Okt 31, 2013 1:37 pm

<------------ WindClan-Lager

Froststern verlangsamte ihre Schritte, als der Donnervulkan vor ihnen aufragte - bis sie schließlich am Rand des Kraters stehen blieb. Beim Gedanken an die Zeremonie der neun Leben lief ihr ein kalter Schauder über den Rücken. Mit diesem Leben gebe ich dir Toleranz. Nutze sie dafür, dich nicht von Hass und blinden Vorurteilen leiten zu lassen., wisperte eine Stimme; leise und zart wie ein leiser Wind. Adlerauges Stimme, die eben jene Worte sprach, mit welchen sie ihr das erste Leben überlassen hatte.
Ein Zufall?
Die WindClan-Anführerin glaubte nicht an einen Zufall. Nicht nach der Prophezeiung, die Kleeblatt erhalten hatte. Irgendwas würe heute Nacht geschehen. Etwas, wofür sie Toleranz brauchen würde. In der Vergangenheit war die weiße Kriegerin dafür bekannt gewesen, nicht sonderlich viel für die anderen Clans übrig zu haben, wenn man es diplomatisch ausdrückte. Jetzt, als Anführerin musste sie darüber stehen. Die Versammlung sollte nicht wegen ihr scheitern. Der Zorn ihrer Ahnen war das Letzte, was Froststern auf sich ziehen wollte.
Mit einem Schweifschnippen gab die Weiße das Zeichen zum Aufbruch und stürmte in den Krater hinab. Ihr weißes Fell war in der Dunkelheit deutlich zu sehen, aber noch war niemand anwesend, der darauf aufmerksam werden könnte. Außer dem WindClan war keiner der fünf Clans anwesend.
Angespannt schritt die junge Anführerin auf den Hochstein zu - jener Ort, wo sie als Anführerin des Clans ihren rechtmäßigen Platz hatte. Mit einem Satz stand sie dort oben. An jenem Platz, den bei der letzten Versammlung Eisstern noch innegehabt hatte. Froststern war diesen Blickwinkel noch nicht gewöhnt, doch sie gab sich alle Mühe, ihre Nervosität nicht nach außen dringen zu lassen - die anderen Clans sollten sie nicht für schwach halten. Und die Schwäche eines Anführers wurde viel zu oft mit der Schwäche des ganzen Clans gleichgesetzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisstern
Administratorin
avatar

Rang : Anführerin [39 Monde]
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 15.03.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Do Okt 31, 2013 3:30 pm

cf: DonnerClan-Lager

Eissterns Pfoten trommelten über den Boden, während sie unermüdlich über die Ebene preschte. Sie hatte eine hoffentlich für die anderen angenehmes Tempo eingeschlagen, damit sie nicht zu langsam voran kamen, aber auch nicht sofort ihre Körper auslaugten.
Und mit jedem Schritt wurde die junge Anführerin innerlich nervöser.
Nach außen hin war sie ruhig und gefasst wie immer, doch ihr Herz schlug im Takt ihrer schnellen Schritte gegen ihre Brust, während der Wind in ihren Ohren rauschte. Sie hatte keine Angst vor der Großen Versammlung, dafür war sie schon gewappnet. Warum sie so nervös war, konnte sie einfach nicht sagen. Das Gefühl war einfach da. Vielleicht lag es an der mysteriösen Prophezeiung, die Mausefell erhalten hatte, aber auch das war nur eine Vermutung von Eisstern. Genau sagen konnte sie es nicht.
Am Rande des Vulkankraters hielt die Nachtschwarze an und blickte mit funkelnden Augen den Krater hinab. Alle Gerüche der anderen Clans waren schal von der letzten Versammlung, nur der WindClan-Geruch wehte frisch über die Lichtung. Und im Schein des vollen Mondes sah man - zu Eissterns Erstaunen - den weißen Pelz von Frostschweif auf dem Hochfelsen sitzen.
Etwas irritiert blinzelte die Anführerin bei diesem Anblick. Hat diese Prophezeiung etwa nicht nur den DonnerClan ereilt. Sind auch die anderen Anführer tot?, fragte sie sich unwillkürlich und legte kurz die Ohren an, bevor sie sich schüttelte und ihre Gedanken wieder beruhigte. Selbst wenn es so war, der SternenClan hatte ihr versichert, dass ihr Clan wieder sicher war. Und nur das zählte im Moment für sie.
"DonnerClan, folgt mir!", rief sie mit kräftiger Stimme und schnippte kurz mit dem Schwanz, bevor sie den Krater hinablief. Mit gezielten Schritten hielt sie auf den Hochfelsen zu und sprang mit einem mächtigen Satz hinauf, wo bereits Frostschweif saß.
Leicht neigte die Schwarze den Kopf und setzte sich hin, während ihre zweifarbigen Augen die Weiße musterten. "Ich grüße dich, Frostschweif. Wo ist Eisstern? Ist sie krank?", fing Eisstern an und fragte auch gleich nach ihrer Namensvetterin. Wäre fast praktischer, wenn sie tot ist. So verwechselt man uns ja nur, dachte sie sich ungewollt und schnaubte leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Do Okt 31, 2013 4:08 pm

Aus unergründlichen Goldaugen beobachtete Froststern, wie der DonnerClan in die Senke des Vulkankraters strömte. An ihrer Spitze lief Eisblume, eine junge, schwarzpelzige Kriegerin mit verschiedenfarbigen Augen. Ruhig beobachtete die WindClan-Anführerin, wie sich die DonnerClan-Katzen verteilten. Ihre Augen suchten nach der kräftigen Gestalt von Schattenkralle, dem 2. Anführer der Hinzugekommenen, und den Tigerpelz von Farnstern. An ihrer Stelle nahm Eisblume den Platz auf dem Hochstein ein. Grüßend senkte die Weiße kurz den Kopf.
"Sei auch du gegrüßt. Eisstern ist gestorben, Eisblume. Ich führe jetzt den Clan.", miaute sie bemüht ruhig und musterte die kräftige Kätzin interessiert. "Was ist mit Farnstern und Schattenkralle? Ist ihnen etwas passiert?", erkundigte die Kätzin sich neugierig.
War auch im DonnerClan etwas passiert? So ähnlich wie im WindClan? Aber warum war dann Schattenkralle nicht gekommen? Schließlich hätte er den Platz von Farnstern einnehmen müssen, wenn dem Tigerkater etwas passiert sein sollte. Doch keiner der beiden Kater war sonderlich alt gewesen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisstern
Administratorin
avatar

Rang : Anführerin [39 Monde]
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 15.03.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Nov 01, 2013 10:08 am

Eisstern ringelte den Schwanz sauber um die Pfoten und spitzte dann die Ohren, als Frostschweif zu erzählen begann. Überrascht blinzelte die Schwarze, als die Weiße erklärte, dass Eisstern tot war. Hat diese Prophezeiung also wirklich auch die anderen Clans betroffen? Nicht nur uns?, fragte sich die junge Anführerin und runzelte kurz nachdenklich die Stirn. War es also etwas Größeres gewesen, weshalb Farnstern und offensichtlich auch Eisstern gestorben waren?
Erst, als Froststern, die ja nun die neue Anführerin des WindClans war, sie nach Farnstern und Schattenkralle fragte, seufzte die Schwarze leise und schüttelte leicht frustriert den Kopf. Jetzt musste sie auch noch die ganze Geschichte erzählen. "Farnstern ist, wie auch Eisstern, leider gestorben, als er zum Mondstein aufgebrochen war. Schattenkralle....der dumme Kater glaubte, er müsste Farnstern folgen und ist daraufhin spurlos verschwunden. Niemand weiß, wohin er gegangen ist oder ob er überhaupt noch lebt", erklärte Eisstern schlicht und zuckte kurz mit den Ohren.
"Der SternenClan hat schließlich mich als neue Anführerin auserwählt. Deshalb führe ich nun den DonnerClan an", setzte sie dann noch hinzu und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Nov 01, 2013 5:07 pm

cf: DonnerClan-Lager

Still saß ich am Rand, des Vulkankrater und wartete auf ein Zeichen von Eisstern. Frischer WindClan-Geruch schlug mir entgegen und ich sah eine weiße Gestalt auf dem Hochstein sitzen. Eisstern? Nein, dafür schien das fell zu lang. Das war doch ... Frostschweif! Was macht sie auf dem Hochstein ?, fragte ich mich und überlegte. War Eisstern etwa auch gestorben, konnte das sein ? Ich schüttelte harsch den Kopf. Das war wirklich keine Sache, über die ich mir den Kopf zu zerbrechen hatte.
Ich jagte auf Eissterns Kommando hin, den Abhang herunter und der Wind zerrte an meinem Fell, was sich unheimmlich erfrischend anfühlte, obwohl man merkte, dass es kälter geworden war.
Ich versuchte mich zu erinnern, was Glutseele mir bei meiner ersten Versammlung eingeschärft hatte. Niemandem etwas, detailliertes über den DonnerClan erzählen. Das würde ich ja wohl hinkriegen. Allerdings schienen keine geselligen Katzen da zu sein, also setzte ich mich an den Rand des Kraters und erwartete die Ankunft der anderen beiden Clans.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Nov 01, 2013 5:25 pm

cf : DonnerClan Lager

Mein Fell wurde von einer angenehmen Frische durchgeweht, als ich durch den Wald preschte, meiner Anführerin hinterher. Nach einer schier endlosen Strecke erreichten wir endlich den Vulkankrater. Neben Magnolienpfote ließ ich mich nieder und wartete auf Eisstern's Zeichen. Dieses kam bald und ich preschte inmitten der Patrouille in den Krater hinein. Es waren noch nicht viele Katzen da, doch meine Schwester konnte ich entdecken. Schnell lief ich zu der Kätzin und setzte mich neben sie. Mein Blick glitt zum Hochstein, wo ich den Körper von Eisstern ausmachen konnte, doch ein unbekannter war daneben zu sehen. Nach näherer Betrachtung stellte ich fest, das es sich hier um Frostschweif handelte. Ist Eisstern tot?, überlegte ich, doch wissen tat ich nichts. "Magnolienpfote", wandte ich mich an meine Schwester. "Weist du, warum Frostschweif neben Eisstern steht?"
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Nov 01, 2013 6:16 pm

<--- Schattenclanlager

Die Reise ging zügig voran und so wich der rote Fels langsam dem staubig-grauen des Vulkans. Am Rand der Senke hielt ich kurz inne, um mir einen Überblick zu verschaffen, was unten vorging. Windclan und Donnerclan waren anscheinend schon da, mit einem Schweifzucken gab ich meinen Begleitern zu verstehen mit zu folgen und lief die Senke hinab. Von weitem konnte ich schon einen weißen Pelz und einen schwarzen erkennen, aber erst als ich näher kam, wurde deutlich das der weiße nicht Eisstern und der schwarze nicht Schattenkralle gehörte.
Frostschweif...oder vermutlich eher Froststern? Die Weiße dort oben ergab in Hinblick auf die Prophezeiung, die Scheckensterns Tod vorrausgesagt hatte und offen gelassen hatte, wie viele betroffen sein würden durchaus Sinn und ihr Anblick nicht unerwartet, Eisblume dagegen schon. Vertrat sie Schattenkralle...oder Schattenstern? es war zumindest unwahrscheinclih das beide Führungskater des Donnerclans verhindert waren, sofern nicht gerade eine Epidemie den Clan getroffen hatte. Zwar nicht unmöglich, aber eher unwahrscheinlich, vorallem wenn zu erwarten war, das Farnstern vielleicht wie Scheckenstern gestorben war. Vielleicht war Eisblume die neue 2. Anführerin des Donenrclans?
Mit einem kraftvollen Sprung nahm ich meinen Platz bei den beiden Kätzinnen ein "Guten Abend, ich werde heute als neuer Anführer des Schattenclans für meinen Clan sprechen." begrüßte ich die Representanten der beiden anderen Clans und stellte das grundlegende gleichmal klar. Abwartend schaute ich die Weiße und die Schwarze an, die hoffentlich ihr Positionen erklärten, damit ich nicht raten durfte, wie ich die Windclankätzin nennen sollte und welchen Rang ich bei der Donnerclankätzin vor mir hatte. Ich hatte sie sich unterhalten sehen, aber nicht gehört worum esging...vielleicht eben das, was ich hoffte zu erfahren.

[kommt an, springt auf den Fels, begrüßt Froststern und Eisstern]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vulkankrater   

Nach oben Nach unten
 
Vulkankrater
Nach oben 
Seite 5 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20 ... 35  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Gebirgsumgebung-
Gehe zu: