Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin
Auf zum Neustart des Forums! Derzeit hat sich ein kleines Team aus Forenmitgliedern zusammengesetzt, um gemeinsam daran zu arbeiten, unser geliebtes RPG-Forum zu entstauben, auszubessern und das Rollenspiel rund um die kriegerischen Katzen mit Herzblut neu zu entfachen! Vieles ist in Planung und wer mithelfen oder mehr wissen will, kann mich per Nachricht an meinen Hauptaccount Schattenauge kontaktieren. Wir freuen uns über jeden, der mit seinen Charakteren wieder bei uns einsteigen oder dazu beitragen will, das Forum auf Vordermann zu bringen! Liebe Grüße von Schattenauge, Mondsänger und Minzhauch

Teilen | 
 

 Vulkankrater

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 18 ... 35  Weiter
AutorNachricht
Drachenglut

avatar

Rang : Krieger (36 Monde)
Clan : WindClan.
Männlich Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 11.01.13

BeitragThema: Vulkankrater   Fr Apr 19, 2013 6:47 pm

Erneut wurde Drachenpfote überrascht, denn die getupfte Kätzin mit dem fehlenden Hinterbein schien nun auf sie zu zukommen und stellte tatsächlich sich vor.
Der junge Schüler roch den Geruch der FlußClankatzen an ihr. Und tatsächlich bestätigte sie seine Vermutung. Jetzt von nahem konnte er erahnen, dass sie schon eine etwas ältere Schülerin sein musste. Während sie etwas zum WolkenClan äußerte, entschied sich der Farblose, zustimmend einmal mit dem Kopf zu nicken. Er konnte ihre Worte gut verstehen.
Als sich auch Hagelpfote vorgestellt hatte, blickte Drachenpfote der Kätzin namens Bernsteinpfote in die Augen und miaute nachträglich: "Drachenpfote." und schnippte mit dem Schweif in Richtung des großen Felsens.
"Borkenstern scheint ebenso zu denken." Mit kühlen Goldaugen musterte er Bernsteinpfote. "Wenn der WolkenClan sich im nächsten Mond nicht behauptet, wird er hier wohl kein Zuhause finden." Seine Stimme gab kühle Zweifel, aber vorallem Gleichgültigkeit preis. Wenn sie es schaffen würden, zwischen den anderen Clans existieren zu können, konnte man ihre Stärke nicht bestreiten, aber zumindest im Moment sahen sie alles andere als stark und kämpferisch aus.
Irgendetwas schien an dieser Kätzin namens Bernsteinpfote sein unterbewusstes Interesse zu wecken. Zwar ließ er es nicht an die Oberfläche dringen und doch spürte er es unter seinen Pfoten, wie einen Lufthauch in der Erde. Sie war besonders und was sie dachte, war tief in ihren Augen verborgen.
Ähnlich wie es in seinen der Fall war.
Außerdem schien sie ihr Bein nicht bewusst als Bürde zu nehmen. All ihre Bewegungen deuteten auf eine innere Stärke hin. Aber da war auch etwas anderes, was er nicht ganz bestimmen konnte. Vielleicht war es nur die Gewissheit, dass sie, obgleich sie im Moment friedlich miteinander redeten, jederzeit seine Feindin werden könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Apr 19, 2013 8:03 pm

Ich lachte frech "Okay alles klar! ich bin dabei! wann sollen wir anfangen?"
Ich blickte mich hektisch nach Silberpfote um.
Ist sie überhaupt mit auf die Versammlung gekommen? ich freute mich schon regelrecht sie zu beobachten.
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Fr Apr 19, 2013 10:55 pm

Ich neigte zustimmend den Kopf, natürlich fürhten uns unsere Ahnenn nicht ins sichere Verderben, trotzdem war das Überleben immer ein Kampf den man gewinnen musste. Flüstersee ließ ihren Blick schweif und ich nutzte die gelegenheit auch um mich umzusehen. ich hielt ausschau nach einer ganz bestimmten Kätzin...
Die Heiler saßen wie so oft auf einem Fleck, aber Spatzenfeder war nicht unter ihnen, stattdessen zwei andere Katzen, die ich nicht zuordnen konnte. Hatte sich Spatzenfeder nicht zu den anderen Heilern gesellt? Ich konnte aber sonst nirgendwo ihren cremefarbenen Pelz erblicken. Übersah ich sie? Oder gab es einen Notfall im Flussclan? Ein wenig besorgt drehte ich mich wieder zu meiner Gesprächspartnerin. "Zwischen Clankatzen sollte Tote eigentlich unnötig sein..." merkte ich an. SAo sollte es sein, trotzdem hatte gleich so viel Tode gegeben. "Ich glasube kein Clan würde nicht ohne guten Grund kämpfen wollen." miuate ich recht nebulös. Scheckenstern hatte keinen Grund genannt, also würde ich auch nichts dazu sagen. Ob ein Grund gut war, lag allerdings durchaus im Auge des Betrachters, dass hatte sich oft genug gezeigt...
Ich drehte mich zu Steinfell um, wusste der Flussclanstellvertreter, wo Spatzenfeder steckte? "Ist Spatzenfeder gar nicht mit euch gekommen?"


[antwortet Flüstersee, hält nach Spatzenfeder ausschau, spricht Steinfell an]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonnenpelz

avatar

Rang : Königin (ca. 50 Monde)
Clan : Donnerclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 19.09.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Apr 20, 2013 9:46 am

Leopardenherz' Entschuldigung berührte einem unerwarteten Hauch gleich das Ohr der gelben Kriegerin.
Freundlich drehte sie sich zu der getupften FlußClankätzin um und miaute ebenso leise: "Es ist in Ordnung. Nicht jeder ist eben so ... " - beinahe hätte sie feige gesagt - " ... wie ich. Ich weiß, dass ich nicht die Tapferste bin."
Einen Moment blieb sie still, dann erschrak sie ein wenig über das, was sie über sich preisgegeben hatte und was für ein Bild ihre Worte möglicherweise auf ihren Clan warfen. Rasch ergänzte sie: "Oh, aber alle anderen Krieger des DonnerClans sind mutig und tapfer. Der DonnerClan ist stark, gewiss auch nach dem Kampf noch..."
Verlegen blinzelte sie und zupfte sich irgendein imaginäres Zweigchen aus dem langen Pelz.
Dann sah sie sich ein wenig um. Tatsächlich waren nicht viele Krieger des DonnerClans auf die Große Versammlung mitgekommen, aber Sonnenpelz ahnte warum es so war. Niemand würde es offen sagen, niemals. Aber viele Krieger hatten in dieser Blattleere ihr Leben gelassen. Der sonst so katzenreiche DonnerClan war rapide zusammengeschrumpft, unerwartet und gefährlich. Sie hatten nicht genug Krieger mehr und einen weiteren Angriff in dieser Verfassung hätte vielleicht noch furchtbarere Folgen für sie. Als Sonnenpelz bemerkte, wie ihr die Angst vor der Zukunft des Clans die Pfoten hinaufkroch und ihr Blut in den Adern gefrierte, schüttelte sie sich hastig um den Gedanken zu verbannen.
"Ich hoffe, es geht euch im FlußClan gut.", meinte sie nach einer Weile, als sie einen verwirrenden Geruch in Leopardenherz' Pelz ausmachen konnte, den sie aber nicht so richtig zuordnen konnte. Irgendetwas roch leicht nach Zweibeinertand und so gar nicht nach dem See. Als wäre die FlußClankriegerin eine Zeit lang gewandert.
"Ihr habt doch nicht etwa Probleme mit Zweibeinern?"
Ihre Augen wurden groß vor Angst und Mitgefühl.
"Das wäre schrecklich."

[bei Leopardenherz]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.the-warriorcats-fans.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Apr 20, 2013 1:39 pm

Nahm die Versammlung denn nie ein Ende? Die Stimmen der Katzen hörten sich nicht mehr verschieden an - sie vereinigten sich zu einer einzigen Katze, die immer und immer das selbe sprach. Wiederholten sich die Themen der Clankatzen immer so häufig? Wir WolkenClan Katzen hatten's doch kapiert! Wir würden angenommen werden, wenn wir gefälligst in unserem eigenen Territorium bleiben würden. Punkt. So schwer konnte das doch nicht sein?
Ich ließ mir meine Nerven, die leicht am Ende waren nicht anmerken und schaute so drein, als würde ich aufpassen, während meine Gedanken abschweiften.
Ich verspürte den Wunsch, zu Kiefernpelz zu gehen, denn genau genommen war er meine einzige Verbindung im Clan. Aber ich blieb sitzen. Still. Und versuchte, nicht zu ihm zu schauen.
Nach oben Nach unten
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Apr 20, 2013 2:06 pm

Steinfell drehte sich zu Dornenfrost als dieser ihn ansprach. Bei den worten des braun getigerten senkte er traurig den Kopf gen Boden. "Es tut mit leid das sagen zu müssen. Für den FlussClan ist es ein trauriger Verlust... Spatzenfeder hat sich vor nicht allzu langer Zeit zu ihren ahnen gesellt" Betreten senkte der graue den Kopf um seinen Worten ausdruck zu verleihen. Als Steinfell seinen Kopf wieder hob, und seine tief dunkelblauen Augen die violetten von Dornenfrost trafen, war trauer aber auch noch etwas anderes, etwas undeutliches darin zu erkennen. "Rehsprung hat ihre Nachfolge angetreten und bildet seit neuem die junge Rosenpfote aus. Ich bin sicher, dass wir unter der Heilung dieser beiden jungen Katzen gerecht werden." Sein Blick schweifte zu den beiden Katzen. Eine getigerte und daneben eine kleine Rote die bei den anderen Heilern saßen. Ein Seufzter entkam dem Rachen des silbergrauen und bildete eine helle Atemwolke die in den nächtlich schwarzen Himmel empor stieg.

[Spricht mit Dornenfrost]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leopardenherz

avatar

Rang : 2. Anführerin (ca. 42 Monde)
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : -
Weiblich Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Apr 20, 2013 6:48 pm

Ich wurde hellhörig, als Sonnenpelz sprach. Hatte sie sich selbst gerade feige genannt? Anscheinend schien es ihr aber selbst peinlich zu sein, denn rasch wechselte sie wieder das Thema. "Dir fehlt es an Selbstvertrauen", stellte ich ehrlich fest. "Du musst an dich selbst glauben, dann bist du stark und kannst für deinen Clan kämpfen." Was machte ich hier eigentlich schon wieder? Ich sagte Katzen aus fremden Clans, was sie zu tun und zu lassen hatten und das in einer Weise, die meinem eigenen Clan schaden konnte? Glücklicherweise musste ich aber nicht weiter darauf eingehen.
"Nein, wir haben nicht mehr wirklich Probleme mit den Zweibeinern", sagte ich. Wenigstens den FlussClan wollte ich stark erscheinen lassen. "Natürlich hat uns der Tod von Goldstern alle sehr getroffen, aber die meisten von uns sind ganz gut darüber hinweggekommen. Borkenstern ist ein starker Anführer." Zu ihm sagte ich weiter nichts, nicht über seine kühle und abweisende Art, den Clan zu leiten. Aber eben hatte er Meine Meinung geteilt, dass der WolkenClan auf keinen Fall hier her kommen durfte. Dass er starak war konnte auch keiner anzweifeln.

[spricht mit Sonnenpelz]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Apr 20, 2013 8:22 pm

Trauer verschleierte meine Blick, Spatzenfeder war tot..."Nicht nur der Flussclan trauert um sie...Spatzenfeder war eine großartige Katze." miaute ich leise. Eine lange Freundschaft verband mich mit der Flussclanheilerin, seit wir uns noch im alten Territorium auf einer großen Versammlung kennengelernt hatten. Sie war eigentlich nicht alt gewesen, wir waren zusammen Schüler gewesen...aber wie ihre Schwester wandelte sie schon viel zu früh bei ihren Ahnen.
Kurz folgte mein Blick Steinfells und ich betrachtete die neue Heilerin und ihre Schülerin, die beiden waren mir reelativ unbekannt, aber es war auch unwichtig, sie waren einfach nicht meine alte Freundin.
Gerne hätte ich an ihrem Leichnam gewacht, aber das war der Preis den man zahlte, wenn man Freunde in anderen Clans hatte. Ich schaute zum Fels mit den Anführern über uns hoch, nach Scheckensterns Bericht schien niemand das Wort ergreifen zu wollen...

[antwortet Steinfell]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Apr 20, 2013 9:02 pm

Meine Schwester war sofort dabei und tat das, was ich auch tun wollte.
Sie hielt Ausschau nach Silberpfote.
"Ich habe sie vorhin mit Goldschilf gesehen!", flüsterte ich aufgeregt.
Dann deutete ich mit dem Schwanz in die Richtung, wo ich vorhin bei Goldschilf gesessen war.
Schelmisch grinste ich Himmelpfote an.
Nach oben Nach unten
Bernsteinregen

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Flussclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 24.08.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Apr 20, 2013 9:27 pm

Der Kater der sich als Hagelpfote vorstellte, murmelte etwas davon, das er den Wolkenclan nicht hierhaben wollte. Kurz ruhte mein fast farbloser Blick auf ihm, bevor er über einen weißen Pelz wanderte und bei einem grauen Fell hängen blieb. Der Kater stellte sich als Drachenpfote vor, er murmelte nicht nur und ich konnte nicht ganz entscheiden ob er nur gelangweilt klang oder auch gelangweilt war. Wenn er Zweifel hatte, welche auch immer, so musste er doch darüber nachgedacht haben? Sich damit beschäftigt haben, sich interessiert haben? Ich legte den Kopf schief und betrachtete den äußerlich kalten Kater.
Ich war mir nicht sicher, was genau er meinte, denn Borkenstern schien leider eingeknickt zu sein, er hatte den fremden Katzen zugestanden, dass Streuner nicht so viel wissen konnten...ein dürftiges Argument, aber es war ja nicht das erste Mal, dass mein Onkel einknickte, wenn es ernst wurde. Freilich erwähnte ich derartiges nicht Clanfremden gegenüber.
...die fremden Katzen ließen mich wieder so angespannt werden, dabei hatte ich gehofft die hasserfüllte Bestie in mir verjagt zu haben. Aber konnte ich das wirklich hoffen? Ich konnte zumindest nicht behaupten, dass ich Fehler in meiner Ablehnung dieser potentiellen Aufschneider sah. Es war eine rationale Festellung mehr nicht! Es war einiges verdächtig...
Ich schnaubte "Sofern sie tatsächlich der angebliche Wolkenclan sind, haben sie schon wieder versagt und sich gegen Streuner und Krankheiten nicht behaupten können..." Entweder waren die Neuankömmlinge Lügner oder Schwächlinge, vielleicht auch beides, auf jedenfall schien es aber kaum jemanden zu stören, dass ihr Auftauchen offene Fragen ließ. Gefährliche Fragen, vielleicht hatten die Anderen Angst sie zu stellen? Sollten Anführer nicht mutig sein?


[antwortet Drachenpfote]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Frostsplitter

avatar

Rang : Krieger
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Schimmerpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 13.04.11

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Sa Apr 20, 2013 11:46 pm

Irgendwie schien keine Katze an Gesprächen interessiert, mir blieb nichts übrige, als zuzuhören, wie die Anführer darüber diskutierten, wie man mit den neuankömmlingen umgehen wollte. Ich konnte die Vorbehalte verstehen, immerhin musste jeder vorallem an seinen eigenen Clan denken, aber ich war vorallem neugierig. Man machte sich genug Feinde ohne, das man es beabsichtigte, es schadete sicher nicht die Fremden erstmal kennenzulernen.
Zwei Krieger des Wolkenclans schienen von einer Erkundung zurückzukehren, der eine Kater steurte auf die Königin zu, fiel also als Gesprächpartner weg...und der andere? Er setzte sich zu einem seiner Clankameraden. Er machte einen zufriedenen und vorallem keinen unfreundlichen Ausdruck. ich nahm mir ein herz, eigentlich ging ich auf andere unbekannte Katzen nicht zu, aber die Neugier war stärker.
Ich bahnte mir einen Weg durch die Katzenmenge, auf den sandfarbenen offensichtlich älteren Kater zu. Mit einem höflichen Nicken begrüßte ich die beiden Wolkenclankrieger vor mir und stellte mich vor "Guten Abend, mein Name ist Frostsplitter, aus dem Schattenclan." Unsicher, wie die beiden reagieren würden, wartete ich erstmal ab, ich war soweiso nicht besonders gut in Small-Talk.


[geht durch die Katzenmenge, spricht Windkralle und Schallherz an]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sonnenpelz

avatar

Rang : Königin (ca. 50 Monde)
Clan : Donnerclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 19.09.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   So Apr 21, 2013 2:59 pm

Sonnenpelz starrte Leopardenherz an.
Jetzt hörte sie schon zum zweiten Male, dass sie mehr Selbstbewusstsein brauchte und dies von einer völlig fremden Katze aus einem anderen Clan. Verzweifelt wandte sie den Blick ab. Sie wusste, dass sie mutiger werden musste, um eine gute Kriegerin sein zu können.
Doch wie konnte sie nur? Wie konnte man mutig sein, wenn man die Gewissheit immer im Nacken spürte, in jedem Kampf Katzenleben zu gefährden oder selbst den Verlust gestorbener Freunde verkraften zu müssen? Wie konnte man selbstbewusst sein, wenn jeder Fehler das Leben ihrer Schülerin in Gefahr bringen könnte? Wie sollte man nur die Augen vor der ständigen Angst verschließen, dass jede Blattleere mit ihrer Kälte Freunden und Familie das Leben kosten konnte, wenn jeder Donnerweg mit seinen Monstern grausam Katzen zermalmen konnte, wenn jede Jagd die Ungewissheit barg, auf bösartige Raubtiere zu treffen?
Die Welt wartete mit nichts auf, außer mit plötzlichen Toden und unerwarteten Unglücken. Kurze glückliche Momente gab es natürlich.
Aber wogen sie die Grausamkeit dieser unbeständigen Gegenwart auf?
Sonnenpelz musste sich zwingen, ruhig ein- und auszuatmen, bis sie diese Gedanken verdrängt hatte. Erst dann nickte sie Leopardenherz sanft zu.
"Goldstern war eine gute Anführerin und edle Katze und wird im SternenClan sicher mit allen Ehren des Silbervlieses aufgenommen."
Zu dem großen, getigerten Borkenstern sagte sie lieber nichts. Sein finsterer Blick lag auf den armen WolkenClan-katzen wie auf Krähenfraß.
Aber Leopardenherz' Rede erklärte nicht den Geruch in ihrem Fell. Verschwieg sie etwas?
Besorgt musterte die DonnerClankriegerin die auffällig getupfte Kätzin.
Aber sie wagte es nicht, ihren Verdacht mit Worten auszudrücken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.the-warriorcats-fans.forumieren.com
Windkralle

avatar

Rang : Krieger (92 Monde)
Clan : WindClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Vulkankrater   So Apr 21, 2013 3:22 pm

Windkralle hatte erwartet, dass man den WolkenClan zunächst mit Skepsis behandeln würde. Nicht nur einige der Anführer - insbesondere der FlußClananführer Borkenstern, der sie alle mit einem kalten Blick bedachte - schienen sie nicht auf Anhieb willkommen heißen zu wollen.
Sogar die anderen Clankatzen um die kleine Gruppe ihrer ausgemerzten Gemeinschaft herum tuschelten unzufrieden und distanzierten sich zunächst von ihnen.
Umso erstaunter oder besser freudig überrascht war der langbeinige Krieger, als ein graugemusterter Kater anscheinend direkt auf ihn und Schallherz zukam und sich als Krieger des SchattenClans vorstellte.
Mit seiner markant melodischen Stimme und gut gelauntem Ohrenzucken nahm er den Gruß entgegen.
"Sehr erfreut, Frostsplitter. Ich werde Windkralle genannt und der junge Spross nehmen mir heißt Schallherz. Der Bruder unserer Anführerin."
Er schnippte den Kater neben ihm neckisch mit der Schwanzspitze an, bevor er weitersprach.
"Ich nehme an, die anderen Anführer werden ebenfalls noch etwas über ihre eigenen Clans berichten, so wie es Scheckenstern getan hat, nicht wahr? In unserem Terretorium gab es leider nicht den Grund, sich auf einer Großen Versammlung auszutauschen, aber wir haben zu Vollmond dem SternenClan ebenso gehuldigt wie ihr es tut. Wir sind also gar nicht so verschieden.
Ihr habt übrigens mein volles Mitgefühl für die Opfer dieses Kampfes.
", fügte er ernsthafter zu und neigte förmlich das Haupt.

[spricht mit Frostsplitter]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leopardenherz

avatar

Rang : 2. Anführerin (ca. 42 Monde)
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : -
Weiblich Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   So Apr 21, 2013 5:01 pm

ich bemerkte ein paar Unsicherheiten von Seiten Sonnenpelz',doch ich sagte weiter nichts dazu. Wie sie sich fühlte, was sie dachte und wie sie reagierte, das war allein ihre Sache. DFoch eine Sache, die verunsicherte mich gerade etwas, denn warum in aller Welt hatte Sonnenpelz doch merkwürdig in meine Richtung geschnüffelt? Es war nur kurz gewesen, aber doch hatte ich es genau gesehen. Eilig leckte ich mir mit der Zunge über das Fell, damit ja nicht ein paar Gerüche Schattenauges daran haften geblieben waren, doch dann fiel mir ein, dass es ja irgendwie sinnlos war, wenn, dann würde ich sie sowieso nicht überdecken können.
"Goldstern wandelt jetzt schon eine Weile im SternenClan, ein paar Tage bereits", sagte ich. "Ich bin mir sicher, dass die Krieger des SternenClans sie in Ehren aufgenommen haben. Sie war mutig, stolz und eine großartige Anführerin, ich kann es nie oft genug sagen. Dem FlussClan geht es gut."
Bei diesen Worten sah ich mich noch einmal um und suchte mit den Augen nach SchattenClan-Kriegern, mit denen ich einst in einem Bau geschlafen hatte. Ein paar konnte ich entdecken, doch nicht viele waren da. Und nie hatte je eine SchattenClan-Katze Worte des Varmissens mit oder Schattenauge gegenüber ausgesprochen. Sicherlich hatten sie alles gegeben, uns zu vergessen. Immerhin hatte niemals ein Krieger versucht, uns zu zerfetzen, zumindest mich nicht, da hatte ich schon Glück gehabt...

[sitzt bei Sonnenpelz]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   So Apr 21, 2013 10:03 pm

Schnell sprang ich auf "Mit Goldschliff! komm wir suchen sie!"
ohne auf ihre Antwort zu warten, stürmte ich los und raste dabei in eine Katze rein (Sonnenpelz) entschuldigte mich
und lief weiter.
Doch Sonnenpelz und Silberpfote blieben verschwunden.
Oder auch nicht! genau vor mir spazierten die zwei an mir vorbei.
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 1:38 pm

Vertretung für Eisstern:

Eisstern starrte Scheckenstern völlig überrascht an, als diese vom Überfall des SchattenClans auf den DonnerClan berichtete und wie sie die Rotfelskluft für sich erobert hatten. Der Tod zweier SchattenClan-Schüler dabei war eher nebensächlich. Die weiße Anführerin brauchte einige Zeit, um sich zu erholen. Dieser Angriff konnte den bisherigen Frieden zwischen den Clans ernsthaft gefährden, befürchtete die WindClan-Anführerin.
Als weder Farnstern noch Borkenstern Anstalten machten, trat Eisstern vor, um den versammelten Clans vom WindClan zu erzählen. "Seit dem letzten Treffen ist im WindClan viel passiert. Lichtertanz hat sich dem SternenClan angeschlossen, seine Schülerin Kleeblatt ist nun die Heilerin des WindClans. Zudem haben wir drei Würfe bekommen, zwei von ihnen sind bereits zu Schülern ernannt worden. Phönixfeder ist von ihrem Posten als 2. Anführerin zurückgetreten. Die neue Stellvertreterin des WindClans ist Frostschweif. Der WindClan ist stark wie eh und je.", berichtete sie. Den Tod von Strahlenpfote erwähnte Eisstern nicht. Es war eine Angelegenheit, welche die anderen Clans nichts anging. Nachdem die weiße Kätzin geendet hatte, trat sie einen Schritt zurück, um für einen der anderen beiden Anführer Platz zu machen und setzte sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kristallglanz

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.12

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 1:46 pm

Kristallpfote ignorierte die Gespräche um sie herum und starrte zu den Anführern hinauf. Als Scheckenstern jedoch den Kampf um die Rotfelskluft ansprach, senkte die Schülerin verlegen den Kopf. Wut machte sich in der orange Getigerten breit. Nicht auf Sonnenpelz, sondern auf sich selbst und die SchattenClan-Katzen. Die DonnerClan-Schülerin hatte zum Kampf nichts beitragen können, außer eine Kriegerin zu beschäftigen - und dabei schwer verletzt zu werden. Die Wunden waren zwar inzwischen versorgt, aber noch nicht verheilt. Und zumindest die Bauchwunden würden Narben ergeben. Ich werde lernen, zu kämpfen. Farnstern hat ihnen schon prophezeit, dass wir uns für diesen Angriff revanchieren würden. Und dann werde ich mehr beitragen können!, dachte Kristallpfote grimmig. Ihre Krallen fuhren von selbst aus und wieder ein und kratzten über den Steinboden. Äußerlich jedoch zwang die Schülerin sich zur Ruhe. Auf einer Großen Versammlung hatte Frieden zu herrschen und die Gestreifte würde weder sich noch ihren Clan durch einen Streit beschämen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 3:45 pm

Suchend blickte ich in die große Menge der Katzen. So viele hatte ich noch nie gesehen. Jedenfalls nicht auf einem Fleck. Mein Blick wanderte weiter durch die Massen, auf der Suche nach Hagelpfotes grauem Pelz. In der Nähe entdeckte ich ihn. Er stand bei Minz - und Drachenpfote. Und eine andere Kätzin schien dabei zu sein. Wie sollte ich auftreten ? Kühl und distanziert oder herzlich und für Freundschaft bereit ? Ich entschied mich für Ersteres, vorerst.
Eigentlich wollte ich Hagelpfote überraschen, indem ich ihm auf den Rücken sprang, aber das würde schlechtes auf den werfen. Man würde meinen der WindClan könnte seine Schüler nicht richtig erziehen. Also beließ ich es bei einem Nicken, während ich mich zu den anderen gesellte. ,, Hallo, ich bin Odsidianpfote, ebenfalls aus dem WindClan. " Ich fragte sie nicht nach ihrem Namen, denn auf meien Vorstellung würde bestimmt ihr folgen. Als keine Antwort erklang, wandte ich mich desinteressiert ab, um weiter der Versammlung zu lauschen. Nachdem Scheckenstern von ihrem Clan erzählt hatte - unter anderen auch ncoh dem Kampf zwischen Donner - und SchattenClan, von dem ich noch nichts wusste - kam Eisstern an die Reihe. Sie ließ den Tod Strahlenpfotes aus. Mir war es auch lieber, wenn niemand wusste, dass ich gerade ziemlich verletzlich war. Mein Blick wanderte nach oben, Richtung Silbervlies. Mir schien, als wäre ein Stern azu gekommen. Strahlenpfote.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 5:36 pm

Himmelpfote begann bereits mit der Suche.
Ich folgte ihr in sicherem Abstand, damit es auch nicht verdächtig wirkte.
Leise kam ich näher und stand nun ganz in der Nähe der beiden Katzen.
Meine Ohren spitzten sich und aufgeregt wartete ich, ob einer der Beiden etwas sagen würde.
So stand ich da, neben Silberpfote und Goldschilf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 6:53 pm

"Hallo ihr beiden." begrüßte ich Sonnenpfote und Himmelpfote.
Sie standen ein wenig weg, aber da ich sie durch Silberpfote kannte, würde man doch msl grüßen dürfen.
"Hast du schön gelernt, Sonnenpfote?" fragte ich meine Schülerin, und war froh eine zu haben, auch wenn es nicht Silberpfote war.
"Wenn ihr etwas wollt, meldet euch." dann wandte ich mich wieder an Silberpfote, und begann mit einem, möglichst unverdächtigen, Gespräch.
"Interessant, vielleicht kann man ja Freundschaft mit einem WolkenClan-Angehörigen schließen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 8:02 pm

Meine Veilchenvioletten blauen Augen wanderten von der gescheckten Anführerin, ich glaubte, den Namen Scheckenstern aus der Katzenmenge herausgehört zu haben, der durchaus zu dieser Katze passen schien, erneut zu Dornenfrost. Dieser jedoch hatte einen kurzen Wortwechsel mit dem steingrauen Kater, der stechend blaue Augen besaß. Ob dieser wohl so blauäugig war, wie er aussah? Ich schmunzelte über dieses Wortspiel in Gedanken. Mit halbem Ohr hörte ich mit, was Thema der beiden 2. Anführer war. Spatzenfeder… Diese verstorbene Heilerin war anscheinend sehr nett gewesen, nach Dornenfrosts Reaktion zu urteilen ein tragischer Verlust. Ich zuckte mitfühlend mit den Ohren, dann wandte ich meine Augen hoch zu den Sternen. „Mein Beileid, Steinfell, es scheint, als hätte es in allen Clans einige tragische Verluste gegeben.“ Meine Augen wanderten zu der weißen Anführerin, Eisstern vom WindClan, wenn ich mich recht entsann. Warum war diese zweite Anführerin, Phönixfeder, von ihrem Posten zurückgetreten? Eine Krankheit? Oder gar Junge? Ich legten den Kopf schief.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 9:08 pm

Als ich leise an Goldschliff vorbeitappte, hörte ich seine Stimme.
Schnell trippelte ich zurück zu Sonnenpfote und flüsterte leise: "Unsere Tarnung....ist aufgeflogen..!"
dann trippelte ich wieder etwas weg von ihr und grüßte ihn zurück.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 9:14 pm

Ein wohl bekannter Geruch stieg auf doch leider merkte ich erst später das es Obsidianpfote war.
Ich verabschiedete mich von den drei Schülern und raste auf sie zu "Obsidianpf!-" den Rest ihres Namens
konnte ich nicht aussprechen da ich geradewegs auf sie losstürmte und auf ihr lag.
Ich rappelte mich schnell wieder auf "Oh das tut mir Leid!" miaute ich.
Auch wenn ich sie einpaar Stunden vorher gesehen hatte musterte ich sie nochmal genau.
Sie schien kräftiger, ihr Fell glänzte mehr und ihre Augen funkelten.
Sie hatte sich sehr verändert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 9:14 pm

Verdammt! Goldschilf hatte uns gesehen und fragte nun, ob ich auch schön lernte.
Beschämt nickte ich : "Ja, es ist sehr aufregend hier..."
Dann rannte ich zu Himmelpfote und meinte. "Ja, leider... Wir müssen es wann anders versuchen..."
Dann fragte ich. "Und was machen wir jetzt?"
Irgendwie war mir langweilig, aber mit Himmelpfote konnte man immer etwas erleben, das wusste ich.
Nach oben Nach unten
Frostsplitter

avatar

Rang : Krieger
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Schimmerpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 13.04.11

BeitragThema: Re: Vulkankrater   Mo Apr 22, 2013 9:50 pm

Ein wenig irritierend war die gute Laune des Katers schon, aber ich war hauptsächlich erleichtert, dass ich offensichtlich einen Wolkenclankrieger gefunden hatte, der nicht jeden gleich anfauchte. Er stellte sich als Windkralle vor, seinen Clankamerad als Schallherz. Letzterer war anscheinend der Bruder der Anführer, sagen schien er aber nichts zu wollen oder Windkralle war einfach zu mitteilungsbedürftig? Ich musste mir ein Grinsen verkneifen, wenn ich mir vorstellte, wie ich neben so einem Kater saß, ich wäre vermutlich ähnlich stumm.
Ich nickte als Windkralle meinte, die anderen Anführer würden auch noch berichten "Wahrscheinlich konntet ihr dem Sternenclan sehr viel mehr huldigen, ohne die ganzen Feindseligkeiten zu anderen Clans..." merkte ich leise an. Aber das würde sich wohl ändern, denn der Wolkenclan würde sich zu Vollmond jetzt auch immer behaupten müssen. Mit einem langsamen Nicken nahm ich Windkralles Anteilnahme an, der Kampf war mir immernoch in frischer Erinnerung und ich hasste es. Den Kamof, die Erinnerungen. Auf dem Schlachtfeld gab es keine Ehre, nur Blut und Tod, letztendlich hatte ich keinen wirklichen Unterschied zwischen den Clankatzen und Streunern erkennen können. "Ich hoffe die Blattfrische wird uns etwas Ruhe bescheren..." murmelte ich. Aber Farnstern hatte ein neues Blutvergießen versprochen und vierlleicht würde ich dann nicht so viel Glück haben. Meine Schwester...meine Jungen, sie alle konnten mit hineingezogen werden, sie konnten das nächste mal die Opfer sein.
Allein bei der Vorstellung wurde mir schlecht und ich war dankbar meine Aufmerksamkeit kurz auf Eisstern lenken zu können, die von ihrem Clan berichtete. Im Windclan schien es recht gut zu laufen, gleich 3 Würfe, aber Stellvertreter und Heiler hatten ersetzt werden müssen. Fehlten noch Borkenstern und Farnstern, gerade vor dem Bericht des letzteren war mir eher unwohl.
"Wisst ihr schon wo ihr hinziehen wollt?" wandte ich mich lieber wieder meinem gutgelaunten Gesprächspüartner zu, seine Stimme schien beruhend, andererseits sprach er ja auch nicht von Angriffen u.ä....

[antwortet Windkralle]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vulkankrater   

Nach oben Nach unten
 
Vulkankrater
Nach oben 
Seite 1 von 35Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 18 ... 35  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Gebirgsumgebung-
Gehe zu: