Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Schrottplatz

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 18 ... 33  Weiter
AutorNachricht
Schattenauge
Administratorin
avatar

Rang : ca. 42 Monde alt
Clan : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 743
Anmeldedatum : 19.12.12

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Fr Apr 05, 2013 12:19 pm

Schattenauge hob nicht den Blick, als der alte Streunerheiler zu ihr kam und ihr von den fremden Bräuchen anderer Länder erzählte. Sie verstand, dass er ihre Ergriffenheit offensichtlich bemerkt hatte und sie mit seiner Erzählung beruhigen oder trösten wollte.
Allein dafür musste man dankbar sein, also nickte die Schwarze verschlossen, zum Zeichen, dass sie seiner Geschichte gelauscht hatte.
Anscheind war er schon viel herum gekommen, wenn er solche Geschichten zu erzählen wusste.
Doch tatsächlich linderten die akzentreichen Worte Cassiels dieses seltsame Gefühl des Entsetzens in ihrem Herzen nur wenig.
Diszipliniert wie sie war, hämmerte sie sich die Tatsache in den Kopf, dass sie nun keine Clankatze mehr war und somit immer mit Dingen konfrontiert werden würde, die ihren Wertvorstellungen und ihrem Glauben nicht entsprechen würden. Sie hatte sich endlich wie ein Streuner zu benehmen und wie einer zu denken!
Trotzdem fühlte sie sich nicht besser und hoffte, ihre stolze Mutter und ihr ehrenwerter Vater verstanden sie. In der Ferne silbern glänzender Sterne.
Als sie aufsah, war das Feuer längst herunter gebrannt.
Die Katze namens Ginger hatte sich wieder in ihren Bau verkrochen und nur Flamme saß noch bei ihr und betrachtete gebannt das weiße Monster.
Mit fragend gerunzelter Stirn folgte die ehemalige SchattenClankriegerin ihrem Blick und verstand, was die Kleine so fassungslos machte, als sie Cassiel und die Kätzin mit dem Namen Rosiella sah.
Mit einem listig amüsierten Funkeln in den Augen schnippte sie der Flammenfarbenen mit dem Schweif in die Flanke.
"Na sieh mal einer an. Der Alte hat eine Mieze gefunden.", miaute sie an Cassiels Schülerin gewandt.
Belustigt über den Ausdruck in Flammes Augen schnurrte sie: "Vielleicht kommt die Blattfrische doch rascher als gedacht. Wie auch immer."
Sie hob sich auf die Beine.
"Ich suche mir jetzt einen Platz zum Schlafen. Meine Schulter sieht ganz gut aus. Ich werde also nicht noch einmal Kräuter brauchen, denke ich. Danke, ich weiß, dass du eine große Hilfe warst. Eine gute Nacht, Flamme."
Damit trottete sie durch die Trümmer und versuchte, den Aschehaufen in der seltsamen Schale nicht zu beachten.
Hunger hatte sie nicht. Der Falke lag ihr noch immer im Magen.
Das weiße Monster wäre ein guter Bau zum Ruhen gewesen, zumindest vorübergehend, aber sie verstand, dass sie sich jetzt doch nach irgendwas anderem umsehen musste.
In einer Monsterleichenallee fand sie eines dieser kleinen, toten Ungeheuer mit zerstörten Eingängen und aufgerissenen Polstern. Das weiche Zeug ähnelte ein wenig dem Moos der ihr bekannten Nester, also rollte sie sich darauf ein, legte den Schweif um sich und verfiel in ihren Halbschlaf, in welchem sie noch immer wachsam jederzeit Gefahr erkennen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Di Apr 09, 2013 3:01 pm

Nach Tagelangem wandern war Buran endlich an einen Platz gekommen, an dem er vorerst bleiben wollte. Vor ihm ragten mehrere Müll- & Schrottberge in die Luft. Er sah sich um und fand dann letzendlich ein kaputtes Monster, wo die Polster innen drinnen noch einiger maßen in Ordnung waren. Anstadt sich gleich rein zu legen sprang er auf das Dach, wobei der mit den Hinterpfoten abrutschte und seine Krallen an den Vorderpfoten über das rostige Metall wetzten. Ein schrilles und ohrenbeteubendes Geräusch wurde ausgelöst. Als er dann doch halt fand drückte er sich hoch und blieb auf dem Autodach stehen. Er sah in die Richtung einer kleinen Katzenmenge, die nicht weit von ihm entfernt war und mauzte ein Gefühlsloses ,,War meine Schuld" ehe er sich hinlegte, die Pfoten über den Rand des Daches hinaus baumeln ließ, seinen Kopf zwischen die Vorderbeine legte und begann mit listigen Augen die anderen zu beobachten.
Nach oben Nach unten
Schattenauge
Administratorin
avatar

Rang : ca. 42 Monde alt
Clan : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 743
Anmeldedatum : 19.12.12

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Di Apr 09, 2013 5:30 pm

Ein fieses Zischen und Kreischen ließ Schattenauge aufstehen und mit gesträubtem Fell um sich schauen. Durch die hohlen Löcher im Monster sah sie einen weiteren Kater, der zugab, das Geräusch verursacht zu haben. Ein Schrottplatzkater?
Die Schwarzgemusterte betrachtete den hochbeinigen, schlanken Kater eingehend, war sich aber nicht sicher. Sie konnte sich nicht erinnern, ihn schonmal gesehen zu haben. Sein helles Fell oder seine auffallend hellgrünen Augen wären ihr doch sicher aufgefallen.
Einen Moment tat es die Einzelläuferin dem Unbekannten gleich, legte sich wieder in ihr Polsternest und legte den Kopf elegant auf eine ihrer schlanken Pfoten, während sie ebenfalls die anderen Katzen beobachtete.
Die flammenfarbene Schülerin des Heilerstreuners stand immernoch am heruntergebrannten Feuer. Cassiel hatte seine Nase in dem Pelz der getigerten Rosiella vergraben.
Schattenauge musste zugeben, dass sie dem Zottelkater und Flamme nicht nur dankbar war. Auch wenn sie nunmal keine Clankatzen waren.
Nein, sie hatte die beiden wirklich ins Herz geschlossen. Ein leises Schnurren stieg ihr in die Kehle, während sie sich für den roten, wissenden Kater freute und Flamme beobachtete.
Erstaunt schaute sich die Schwarze um und stellte fest, dass sie auf ihrem Monsterturm einen sehr guten Überblick über den Schrottplatz hatte. Die leeren Fenster und die offenen Eingänge des Monsters schafften, wenn man in den vorderen Nestern saß, fast einen Panoramablick der Umgebung. Und wenn es kalt wurde, konnte man in den hinteren, windgeschützten Nestern, dort wo das Monster von fast allen Seiten noch von seiner Haut umschlossen war, Geborgenheit und Wärme finden.
Ein guter Platz.
Zum schlafen. Zum leben.
Seufzend stand Schattenauge auf, wissend, dass sie nicht mehr einschlafen würde können. Der Vollmond stieg bereits wieder den Himmel hinab. Genau jetzt war Leopardenherz auf der Großen Versammlung - wie alle Clankatzen.
Der Hunger trieb Schattenauge auf die vordere Haube - die Schnauze des Monsters. Kurz blickte sie den fremden Kater mit violett leuchtenden Augen an, dann ging sie zu ihm hinüber und miaute wie beiläufig:"Wie ist dein Name?"

[bei Buran]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Di Apr 09, 2013 7:59 pm

Burans Kopf drehte sich ruckartig in die Richtung aus der die Stimme kam.
,,Buran" antwortete er auf die Frage und streckte sich.
,,Darf ich fragen wer das wissen will?" Seine grünen Augen leuchteten
hell und ab und zu funkelten sie einem spiegelndem gelb.
Er streckte sich, seine Zehen spreizten sich dabei und als er die Vorderläufe
zurück zog wetzten sie erneut über dass Metall. Diesesmal leiser.
Nach oben Nach unten
Schattenauge
Administratorin
avatar

Rang : ca. 42 Monde alt
Clan : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 743
Anmeldedatum : 19.12.12

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Di Apr 09, 2013 8:35 pm

Sie blinzelte eine Weile mit listig verhaltendem Blick, dann erhob sie ihre Stimme in der Kälte:"Ich heiße Schattenauge. Du bist noch nicht lange hier auf dem Schrottplatz habe ich recht? Du riechst nicht nach Schrottplatz.
Ich bin selber erst seit zwei Tagen hier.
"
Als Burans Krallen erneut ein unangenehmes Geräusch auf dem unnatürlichen Monsterkörper machte, zuckten die Ohren der Großgewachsenen widerwillig. Elegant hüpfte sie von einem Dach auf ein weiteres und schaute in die Nacht. Sie hatte große Lust zu jagen, aber das Clanleben in den Adern, jagte sie sehr viel lieber in der Gruppe.
"Lust auf 'ne Jagd?", meinte sie deshalb mit verschlossener Freundlichkeit an den hellen Kater gewandt und schritt bereits voran. "Zu zweit ist es des Nachts nicht so riskant, von Ratten angegriffen zu werden."
Mit diesen Worten öffnete sie leicht das Maul in witterte. Es roch deutlich nach Nagetieren, aber auch zäh nach huschenden Ratten. Ein leises Knurren kommentierte die Gerüche, die ihr in die Nase stiegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Di Apr 09, 2013 9:41 pm

Schnurrend schmiegte Cassiel sich weiter in ihren dichten Pelz. Genoss ihre Wärme, das Geräusch ihres Herzschlags und den Geruch ihres Fells. Dann drang ein schrilles Geräusch an seine Ohren. Instinktiv legte er sie an, fuhr herum und fauchte in Richtung der plötzlichen Störung. Gerade noch erhaschte er den Blick auf einen anderen Streunerkater, der seinen Stand auf einem der Monster wieder fand. Der Fremde sah allerdings nicht so aus als wolle er böses. Cassiel gab seine Kauerstellung wieder auf und wandte sich, ein wenig Verlegen über diesen plötzlichen Ausbruch von Gefühlen, wieder an Rosiella. „Tschuldige, das war wahrscheinlich ein bisschen plötzlich.“, sagte er beschwichtigend. Langsam kehrte auch seine Wahrnehmung für die restliche Welt wieder zurück und er bemerkte Flamme die ein wenig abseits stand und ihn und Rosiella ein wenig entgeistert ansah. Anscheinend hatte sie selber noch niemanden für derartige Momente gefunden. „Keine Angst, wenn es soweit ist verstehst du es.“, antwortete er lachend auf ihren weiterhin starrenden Blick. „Ich werde mich dann mal hinlegen, hab schon lange nicht mehr geschlafen.“. Er strich Rosiella spielerisch mit seinem Schweif übers Gesicht, und ging dann in das Innere des großen Monsters. Dort machte er es sich auf einem der Polster bequem.

Verletzungen:
Tiefe Löcher in der rechten Schulter, Blutung gestillt, mit Kräutern behandelt
Kratzer an der rechten Flanke, Blutung gestillt, mit Kräutern behandelt
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Mi Apr 10, 2013 2:30 pm

,,mhh... Ich wieß nicht. So eine Jagd zu zweit ist nicht wirklich etwas für mich" lehnte Buran ab,
während seine hellen Augen ruhig in die violetten der Kätzin sahen. Dann lächelte er.
,,Aber wenn du von Ratten angegriffen wirst, werde cih dir helfen, versprcohen" gab er ihr sein Wort und kletterte ebenfalls in das Innere seines Monsters. Dort rollte er sich ohne ein weiteres Wort zusammen und legte den Schweif übers Gesicht, wobei seine Augen jedoch offen blieben und nach draußen schauten.
Nach oben Nach unten
Schattenauge
Administratorin
avatar

Rang : ca. 42 Monde alt
Clan : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 743
Anmeldedatum : 19.12.12

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Mi Apr 10, 2013 4:06 pm

Schattenauges violette Augen verengten sich, als sie inne hielt und dem Fremden zuhörte.
So so, jagen wollte er nicht, aber sie vor Ratten verteidigen. Der Kätzin zu Hilfe eilen.
Amüsant, wie er einen Angriff mitbekommen wollte, wenn er auf seinem faulen Pelz lag, während sie zwischen den endlosen Gebirgen seltsamen Zweibeinermülls herumstrolchte und den Helden musste man für sie nicht spielen.
Schulterzuckend sprang die Schwarzgemusterte also allein in die Dunkelheit. So war sie es gewohnt.
Einzelläuferin sein, das hieß allein sein. Allein laufen. Allein stehen - und allein jagen.
Was hatte sie sich denn gedacht? Dass es unter Schrottplatzkatzen anders war? Dass sie hier Zusammenhalt finden würde? Hatte der Teil in ihr, der sich totgeschwiegen tatsächlich nach dem vergangenen Clanleben sehnte, sie so sehr zum Narren gehalten, dass sie in ihrem neuen Heim, verklärt in trüber Hoffnung, nach einem Ersatz für die loyale, genügsame Zweisamkeit jagender Krieger gesucht hatte?
In einem lautlosen Trab vergingen ihre Schritte auf der gefrorenen Erde.
Sie regte sich nicht über ihre eigene Dummheit auf. Das war nicht ihre Art. Aber sie war enttäuscht von sich, derartig naiv gewesen zu sein. Es hatten sich viele Katzen hier auf dem Schrottplatz eingelebt, aber Clanzuzsammenhalt schuf das noch lange nicht. Schattenauge unterdrückte ein Seufzen.
Elegant und ungesehen glitt der schwarze Pelz der großgewachsenen Kätzin durch die Dunkelheit. Ihre Krallen fühlten den Boden unter sich. Mit wachsamen Augen und Ohren schritt sie voran.
Zur Jagd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosiella

avatar

Rang : Big Mama of the Schrottplatz
Clan : Einzelläuferin (5 Jahre und 126 Sonnenzüge alt)
Weiblich Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Fr Apr 12, 2013 2:34 pm

Ich war völlig im Moment versunken. Und jede Art von Zweifel waren vom Winde verweht. Ich vernahm nur unser beider schnurren und unsere Herzen, die im Einklang schlugen. Ja ich liebte diesen wundervolen Kater. Wie konnte ich daran nur zweifeln? Als Cassiel sich plötzlich ruckartig von mir abwandte und sich fauchend umdrehte, war es als würde ich von einer klippe stürzen und nach endlos langem Flug endlich auf dem Boden aufschlagen. Der schöne Moment war also vorbei. Leider.
Ich peitschte nervös mit dem Schweif und wollte wissen, wer oder was Cassiel so in Aufruhr versetzt hatte. Also folgte ich seinem Blick und entdeckte einen weißen Kater. Schon ein Blick genügte um zu wissen, dass er mir nie begegnet war.
Als ich mich von dem fremden abwandte und wieder in Cassiels Augen sehen wollte, war er schon in Richtung seines Baus gelaufen. Er sagte kurz etwas Unverständliches dann sah ich wie er es sich in der Monsterleiche bequem machte. Sollte ich ihm folgen? Meine Ohren zuckten, denn mir war der Gedanke nicht wohl, den Himmel nicht über mir zu haben, letztendlich entschied ich aber, dass ich die nacht gerne an cassiel gekuschelt verbringen würde. Mir wurde ganz warm ums herz bei diesem Gedanken und so folgte ich ihm. Er schlief schon beinahe, als ich mich zu ihm gesellte. Er hatte seinen Schweif ordentlich über seine Augen gelegt und schnurrte leise als er mich kommen spürte. Allein das war ein schönes Gefühl.
Ich betrachtete ihn liebevoll und leckte ihm das Fell zwischen den Ohren, strich mit der Pfote über sein Fell und kuschelte mich eng an ihn. Letztendlich schloss ich ebenfalls die augen und schlief mit einem warmen Gefühl in der brust ein
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Mi Apr 17, 2013 12:41 pm

Aha.
Rosiella und Cassiel waren unglaublich glücklich, so schien es jedenfalls, und Schattenauge hatte jemand neuen kennen gelernt.
Sie wollten auf die Jagd.
Ein wenig verloren stand ich in der Gegend rum und wusste nicht, was ich tun sollte.
Dann ging ich einfach zu einem Monster und legte mich hinein.
Die Gedanken blitzten in meinem Kopf auf, Bilder vom Tag.
Wie Cassiel das Feuer entfacht hatte und der Körper einfach so verbrannt war..
Unheimlich fand ich das.
Auf jeden Fall wollte ich nicht so sterben, das war klar!
Beunruhigt schlief ich ein.
Nach oben Nach unten
Rosiella

avatar

Rang : Big Mama of the Schrottplatz
Clan : Einzelläuferin (5 Jahre und 126 Sonnenzüge alt)
Weiblich Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Mi Apr 17, 2013 5:17 pm

out : frage an die anwesenden katzen und Kater^^ wollen wir den nächsten zag anbrechen lassen die meisten schlafen eh? ^-^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Mi Apr 17, 2013 7:49 pm

out: mir egal

in: Nachdem Buran auch nach Minuten langem Wälzen nicht shclafen konnte,
beschloss er aus dem Monster zu springen und landete schließlich auch uaf allen 4 Pfoten. Wie es sich eben gehöhrte.
Nach oben Nach unten
Schattenauge
Administratorin
avatar

Rang : ca. 42 Monde alt
Clan : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 743
Anmeldedatum : 19.12.12

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Mi Apr 17, 2013 9:24 pm

OUT: Ich stimme zu und setze auch gleich mal um.^^

IN:

Als die schwarzgemusterte Kätzin mit einer grauen, dicken Maus zwischen den Zähnen wieder in Richtung ihres Monsterturmes wanderte, hatte sich der Himmel bereits hell gefärbt, auch wenn die Sonne mit ihren Strahlen noch nicht über den Horizont schaute.
Ein Vogel sang in der azurblauen Ferne einsam und die frühe Morgenluft war klamm aber frisch.
Es hatte unerwartet lange gedauert, bis Schattenauge eine Beute hatte erhaschen können, obwohl der Geruch der Nagetiere überall zu finden war. Aber die kleinen Tiere kannten die Gefahren des Schrottplatzes anscheinend und wussten jeden Schlupfwinkel der Müll- und Krämpellabirinthe zu nutzen. So hatte die große Einzelläuferin einige Stunden damit verbracht, umherzustreifen und die Gegend sehr genau und gründlich zu erkunden, ehe sie sich geeignete Plätze zum Lauern gesucht hatte und endlich die Maus, die nun schlaff in ihrem Maul hing, überraschen konnte.
Allerdings hatte sie sich in dieser Nacht nicht nur gute Jagdplätze eingeprägt. Nur allzu oft war sie in Gassen und Engen geraten, die so nach Ratte und Krähenfraß gestunken hatten, dass sich abwehrend ihr Nackenfell aufgestellt und ihre Beine angespannt hatten. Sorgfältig hatte sie diese Gegenden gemieden und nahm sich vor, diese nicht noch einmal aufzusuchen.
Nun ließ sie sich in der Nähe dieser markanten Monsterleichenallee nieder, in welcher ihr Monsterturm stand. Nicht weit von dem weißen Ungeheuer Cassiels entfernt, verspeiste sie den wohlgenährten Nager. Dann begann sie sich ausgiebig das Fell zu putzen, während endlich die ersten trüben Lichter über die Berge aus Schutt und Tand kletterten.
Irgendwo in der Nähe roch sie den Streunerkater Buran von letzen Abend. Alle anderen Schrottplatzkatzen schienen noch zu schlafen.

[Sonnenaufgang^^]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosiella

avatar

Rang : Big Mama of the Schrottplatz
Clan : Einzelläuferin (5 Jahre und 126 Sonnenzüge alt)
Weiblich Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Do Apr 18, 2013 1:41 pm

Meine Ohren zuckten als ich die sonne des nächsten morgens auf meinem pelz spürte. Wie von selbst begann ich zu schnurren.
Ich liebte es die sonne am morgen zu spüren.
Ich stand auf und räkelte mich im Licht. Ein leises maunzen entfuhr mir und ich sah panisch zu Cassiel weil ich Angst hatte ihn geweckt zu haben.
Um es nicht zu riskieren sprang ich aus dem Monster und legte mich davor in den Staub. Ich fühlte mich gleich viel wohler hier unter freiem Himmel. Was war mit diesem Tag anzufangen? Es schien mir Ewigkeiten her zu sein als ich cassiel kennengelernt hatte und hierher gekommen war, dabei war es gerade erst gestern gewesen.
Ich begann meine Pfoten zu lecken und das restliche Fell ebenfalls. Hier und da schien die Sonne auf einen Pelz aber im Grunde wollte ich nnur einen einzigen sonnendurchtrankten pelz sehen und der war flammend rot. Also wartete ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Do Apr 18, 2013 2:33 pm

cf : Süd - West Strand

Als Mahagoni endlich an einem Ort ankam, wo sie sich ausruhen konnte, sah sie, wie die Sonne am Horizont aufging.
Erschöpft lief sie einfach drauf los. Plötzlich stieß sie gegen etwas Weiches. Es roch nach Katze. Erschrocken zuckte sie zurück und stand einer - von ihrer Sicht aus sehr großen - schwarzen Kätzin gegenüber.
»E-e-entschu-uldigung! Das w-wollte ich nicht!« Mit angstgeweiteten Augen schaute sie die Katze an. Wird sie mir wehtun?


[Stößt gegen Schattenauge]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Do Apr 18, 2013 2:50 pm

Buran saß weiterhin an seinem Fleck und
merkte erst spät dass die Sonne berreits aufging,
Er blinzelte ins Licht und streckte sich dann, ehe er sein
kurzes, weißes Fell putzte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Do Apr 18, 2013 10:15 pm

Mit geöffnetem Maul lag Cassiel auf dem Polster und schnurrte zufrieden im Schlaf vor sich hin. Einen kurzen Moment hatte er das Gefühl, das ihm etwas genommen wurde. Als ob jemand die wärmende Sonne von ihm entfernen würde. Träge versuchte er die Wärme mit einer Tatze festzuhalten, doch schien er nichts zu fangen. Missmutig grummelte er ins Leere und drehte sich um. Doch war da nichts mehr zum umdrehen. Mit einem lauten Plumps landete Cassiel rücklings auf dem Boden. Sofort war er hellwach, sprang kampfbereit auf die Pfoten, spürte einen stechenden Schmerz in der Schulter, bemerkte wo er war und sank müde wieder zu Boden. Mit gespitzten Ohren lauschte er auf Geräusche, doch hörte er nur den Wind der leise um das Monsterwrack pfiff. Dem hereinscheinenden Licht nach, war die Sonne gerade erst aufgegangen. Mit fast noch geschlossenen Augen stand er auf und schleppte sich müde nach draußen. Die Sonne ließ ihn blinzeln, denn sie strahlte nun direkt auf den Eingang zum Monster. Ein Stück vor dem Bau lag Rosiella im Schnee und putzte sich. „Guten Morgen.“, gähnte er ihr zu und schlurfte müde zu ihr, legte seinen Kopf auf ihr weiches Rückenfell und ließ den restlichen Körper auf dem Boden nieder. Da war die Wärme wieder. Auch das zufriedenen Schnurren setzte wieder ein, während er die Wärme der aufgehenden Sonne, Rosiella’s weiches Fell und ihren Geruch genoss.
Verletzungen:

Tiefe Löcher in der rechten Schulter, Blutung gestillt, mit Kräutern behandelt
Kratzer an der rechten Flanke, Blutung gestillt, mit Kräutern behandelt
Nach oben Nach unten
Rosiella

avatar

Rang : Big Mama of the Schrottplatz
Clan : Einzelläuferin (5 Jahre und 126 Sonnenzüge alt)
Weiblich Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Fr Apr 19, 2013 6:08 am

Ich hatte meine Fellwäsche beinahe beendet, als ich einen dumpfen Schlag hinter mir vernahm. Meine Ohren zuckten und ich sah zum Monster. Dort konnte ich jedoch nichts entdecken und legte ich mich hin. Meine raue Zunge glitt über meine Pfoten als ich hinter mir die warme aber verschlafene stimme Cassiels vernahm. Doch ehe ich mich umdrehen konnte spürte ich auch schon seinen Kopf auf meinen Schultern ruhen. Sein zärtliches, entspanntes und zufriedenes Schnurren hallte tief in meinem Herzen wider.
Ich erwiederte sein Schnurren liebevoll und stich mit dem Schweif über seine Flanke. Es brauchte nicht vieler Worte um zu beschreiben wie sich dieser Moment für mich anfühlte. Ich war die glücklichste Katze der Welt. Und wie ich das war. Ich fühlte mich zum ersten mal seit meiner Flucht sicher und geborgen. Ich hatte das Gefühl endlich zuhause angekommen zu sein. Zuhause an einem Ort an den mein Herz gehört. Ein Blick über die Schulter zeigte mir einen ziemlich müden Cassiel. Ich beugte mich so weit es ging zu ihm ohne ihn von mir zu stoßen und leckte zärtlich seine Wange. Liebevoll flüsterte ich ihm zu:
"du kannst dich gerne noch ein wenig ausruhen. Ich passe schon auf dich auch.."
Und das meinte ich wie ich es sagte. Immer würde ich ihn beschützen auch wenn es mein eigenes Leben kosten würde. So war das eben mit der Liebe. Ei stetiges sanftes Schnurren entfuhr meiner Kehle, während meinein Schweif sanft über seine Flanke strich. Er brauchte den Schlaf dringend und da wir scheinbar nichts spannendes vorhatten heute morgen, warum sollte er ihn nicht bekommen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenauge
Administratorin
avatar

Rang : ca. 42 Monde alt
Clan : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 743
Anmeldedatum : 19.12.12

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Fr Apr 19, 2013 6:17 pm

Allmählich schienen viele Katzen erwacht zu sein.
Schattenauge hob zwar nicht den Blick, da sie in ihre Fellpflege vertieft war, aber der Geruch von Cassiel und Rosiella sowie einiger anderer schwang in der morgendlichen Luft mit.
Zufrieden bemerkte sie, dass ihre Schulter schon viel besser aussah. Sie schmerzte zwar ab und zu und irgendwie hatte Schattenauge das Gefühl, dass die Narbe nie vollständig verheilt sein würde, aber wenigstens konnte sie damit wieder vernünftig jagen.
Die schwarze Einzelläuferin erschrak und fauchte mit gesträubtem Fell, als sie einen harten Schmerz in der Seite verspürte und wirbelte augenblicklich herum, doch zu ihrer Verwunderung war nur ein fremdes Kätzchen in sie hinein gerannt. Während sie augenblinzelnd die junge Katze musterte, die anscheinend erschrocken war und vor sich hin stammelte, legte sich ihr Fell wieder. Also setzte sie sich. "Ganz ruhig.", meinte sie mit ihrer dezenten, dunklen Stimme. "Pass nächste Mal ein wenig besser auf, wo du hinrennst. Das nächste Mal ist es ein Dachs oder ein Fuchs."
Schattenauge versuchte, das Alter der Kleinen zu schätzen, denn sie wirkte sehr jung und unerfahren.
Dann miaute sie etwas freundlicher: "Man nennt mich Schattenauge. Wie ist dein Name, Kätzchen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Sa Apr 27, 2013 3:59 pm

Müde hob ich den Kopf.
Es war bereits nächster Morgen und die anderen Katzen schienen schon auf den Beinen zu sein.
Ich erhob mich, gähnte und trat dann hinaus ins Freie.
Dort stand Schattenauge mit einem fremden Kätzchen, das erschrocken aussah.
Die Schwarze versuchte, es zu beruhigen.
Langsam kam ich näher und betrachtete die Beiden.
"Guten Morgen, Schattenauge, wer ist das?" , begrüßte ich meine Freundin.
Nach oben Nach unten
Schattenauge
Administratorin
avatar

Rang : ca. 42 Monde alt
Clan : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 743
Anmeldedatum : 19.12.12

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Sa Apr 27, 2013 7:29 pm

Ihre Ohren drehten sich, als sie Flamme näherkommen hörte und begrüßte die junge Rotgemusterte mit einem freundlichen Nicken.
"Guten Morgen.", erwiderte die ehemalige Kriegerin fast schnurrend und blickte dann ratlos auf die kleine Kätzin, die anscheinend ihre Zunge verschluckt haben musste.
"Ich weiß nicht, sie ist eben hier aufgetaucht. Scheint ein wenig schüchtern zu sein."
Mit elegant zusammen gerolltem Schweif und auf dem Kätzchen ruhenden Augen, schaute sie auf es hinab und straffte aufmunternd die Schultern.
"Du musst vor uns keine Angst haben."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosiella

avatar

Rang : Big Mama of the Schrottplatz
Clan : Einzelläuferin (5 Jahre und 126 Sonnenzüge alt)
Weiblich Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Sa Apr 27, 2013 10:15 pm

Ewigkeiten schienen zu vergehen in denen ich einfach da lag, den flammend roten Kater schlafend an mich gekuschelt.
Es hatte nicht lange gedauert, da er wieder eingeschlafen war. In dieser Zeit war auch Flamme erwacht und zu der schwarz gemusterten Kätzin hingelaufen. Rosiella beobachtete die kleine flammenfarbene Kätzin und ein belustigtes Schnurren entrann ihrer Kehle.
Wie konnte ich nur denken, dass Flamme mehr als nur eine Schülerin von Cassiel ist?
Ich schüttelte den Kopf und legte ihn anschließend auf meine Pfoten.
Cassiel ist ein liebevoller verrückter aber auch wahnsinnig intelligenter und weiser Zottelkater mit so viel Ehre im Herzen, dass es kaum ein Wort gibt um das zu beschreiben...
Für einen Moment ging mir das Wort: Mein...Zottelkater durch den Kopf. Und eben jener schien sich gerade zu regen.
Ich blieb noch immer ruhig liegen um ihn nicht zu wecken.
Wie lange er wohl schon auf Reisen ist?
Meinen langen Schweif legte ich über meine Pfoten und schloss die Augen erneut. DIe Sonne wärmte mein geschecktes Fell und ließ das von Cassiel geradezu strahlen. Und obwohl mein Herz das Gefühl hatte endlich angekommen zu sein, war ich in meinem Inneren doch irgendwie ruhelos. Es fiel mir schwer, diesen Ort als mein Zuhause zu akzeptieren und noch immer kribbelten meine Pfoten. Ich war es eben nicht gewöhnt, länger als ein paar Mondspannen an dem gleichen Ort zu bleiben. Ein Seufzen entfuhr mir und ich kuschelte mich enger an den zotteligen Kater. Mein Herz gehört hierher - akzeptiere es endlich...dumme dumme Rosiella...du solltest dich entscheiden was du willst...
Ich war in meine eigenen Gedanken versunken und merkte so kaum, was in meinem Umfeld geschah, und dennoch bekam ich langsam Hunger, selbst mein Magen knurrte. So laut, dass es beinahe wie das Wütende Brummen eines Bären klang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   So Apr 28, 2013 11:44 am

Schattenauge schien auch nicht zu wissen, wer diese kleine Katze war.
Sie konnte entweder nicht sprechen, oder sie traute sich nicht.
Ich vermutete Letzteres.
Da kam ertönte ein Geräusch, was mich sehr verwirrte.
Es kam aus der Richtung von Cassiel und Rosiella.
Erschrocken fuhr mein Kopf herum, als ich begriff, das das nur das Knurren eines leeren Magens war.
Wenn ich so daran dachte, merkte ich erst, wie hungrig ich war.
Ich wandte mich wieder an Schattenauge und fragte : "Wenn wir dieses "Problem" gelöst haben, hättest du dann Lust, mir mir zu jagen?"
Freundlich lächelte ich die Schwarze an.
Ich mochte sie einfach.
Sie war nicht so aufgeblasen wie manche Hauskätzchen, nicht so verbittert wie mache Einzelläufer oder so agressiv wie manche Streuner, nein, sie war immer freundlich, hilfsbereit und nett.
Ich war wirklich froh darüber, Freunde wie sie gefunden zu haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schrottplatz   Mo Apr 29, 2013 2:47 pm

Erschrocken zuckte Mahagoni zusammen, als die schwarze Kätzin fauchend herumwirbelte. Die große, schwarze Gestalt mit den violett funkelnden Augen machte ihr zunächst Angst, aber die Stimme der Katze war erstaunlich freundlich, als sie anfing zu sprechen. Sie meinte, dass die junge Kätzin aufpassen solle, wo sie hinliefe. »J-ja, ich werde in Zununft aufpassen!«, versprach die kleine Kätzin ehrfürchtig. Insgeheim hatte Mahagoni der schwarzen Kätzin schon den Namen Nacht gegeben, aber diese stellte sich als Schattenauge vor und fragte gleizeitig nach Mahagonis Namen. »Ähm.. Ich heiße..« Über ihren Namen hatte die kleine Kätzin noch gar nicht nachgedacht. Eilig fing sie an nachzudenken, ihr fiel aber nichts ein.. Weder ihr Name noch sonst etwas, außer, dass sie am Strand aufgewacht war. »Ich weiß nicht, wie ich heiße.. !«, gab sie schließlich zu. inzwischen hatte sich eine orangene - etwas kleinere - Kätzin zu ihnen gesellt, die anscheinend nicht darüber erfreut war, dass Mahgoni nun hier war und sie als "Problem" bezeichnetete. Aus großen Augen blickte Mahagoni sich um. Waren hier womöglich noch mehr Katzen, die sie nicht mochten?
Nach oben Nach unten
Schattenauge
Administratorin
avatar

Rang : ca. 42 Monde alt
Clan : Einzelläuferin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 743
Anmeldedatum : 19.12.12

BeitragThema: Re: Schrottplatz   Mo Apr 29, 2013 3:38 pm

Schattenauges Kopf neigte sich einmal kurz, um Flamme freundlich zuzustimmen.
Sie hatte zwar gerade eben erst gejagt und gegessen, aber sie begrüßte die Zweisamkeit mit der jungen Kätzin und fühlte sich an frührere Jagden im Clan erinnert. Sicher konnte sie Flamme zeigen, wo es die besten Jagdstellen hier zwischen den Zweibeinerdingen gab oder aber sie würden eine Erkundungstour machen, um die umliegende Umgebung kennenzulernen.
Zumindest hatte Schattenauge das Bedürfnis, sich auch im Umland auszukennen, wenn sie hier wirklich länger bleiben wollte.
Überrascht darüber, dass das kleine, verängstigte Streunerkätzchen nun doch ihre Stimme wiedergefunden hatte, wandte sich die Schwarze wieder zu ihr um und blickte ebenso geduldig wie vorhin auf sie herab.
Sie wartete eine Weile ohrenzuckend, nachdem die Gefleckte geendet hatte und musterte sie mit listigvioletten Iriden.
"Du bist sicher, dass du dich an deinen Namen nicht erinnern kannst?", hakte sie nach und ergänzte nach einer weiteren kleinen Pause: "Wo ist deine Familie, Kleine?"

[bei Mahagoni und Flamme]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schrottplatz   

Nach oben Nach unten
 
Schrottplatz
Nach oben 
Seite 4 von 33Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 18 ... 33  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Schrottplatz
» Der Schrottplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Gebirgsumgebung-
Gehe zu: