Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Außengrenze SchattenClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   Fr Dez 26, 2014 4:47 pm

[kleiner Sprung]

Mit Mühe folgte Abendpfote ihrem Mentor, während sie an der Außengrenze entlang trabten. Mochte seine Nase auch nicht die Beste sein, der Rest seines Körpers funktionierte ohne Zweifel sehr gut und flößte ihr Mal um Mal mehr Respekt ein. Mit leisem Lächeln stellte sie fest, dass ihr Größenunterschied seit Beginn der Trainingszeit schon kaum mehr gravierend war.
"Da ist nichts Ungewöhnliches", stellte Abendpfote auf die Bitte ihres Mentors erleichtert fest. Wie auch den Schwarzen trieb es sie in die Arme ihres Lagers, wo sie sich mit ihren Geschwistern zusammen ausruhen und austauschen konnte. Wehmütig dachte sie an Kindertage, die längst vergangen waren und schüttelte den Kopf über sich selbst. Wurde sie etwa schon eine sentimentale Närrin?
Stolz erhobenen Hauptes folgte die Schülerin Orchideenmond zurück zum Treffpunkt. Ihre Augen sprachen von einer Kühle, die sich nicht in ihrem Herzen wiederspiegelte, denn momentan fühlte sie sich äußerst vergnügt. "Ja, ich denke, dass wir zurück ins Lager können", sprach sie ruhig zu ihrer Baugefährtin und neigte leicht den Kopf. Dort würden nicht nur Minzpfote und Morgenpfote warten, sondern auch Orkanpfote. Sie versteckte ihr Lächeln, indem sie sich rasch mit der Zunge über das Fell fuhr. Wohin sie diese Freundschaft wohl noch bringen würde?

[folgt Orchideenmond, spricht mit ihm, kehrt zum Treffpunkt zurück, spricht mit Amethystpfote, denkt an ihre Geschwister und Orkanpfote]
Nach oben Nach unten
Orchideenmond

avatar

Rang : Krieger
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : Abendpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   So Jan 04, 2015 3:17 pm

OUT: Abendpfote, Orchideenmond ist ein ziemlich großer Kater; es ist also kaum möglich, dass zwischen den Beiden ein kaum mehr gravierender Größenunterschied besteht ;-)
Ich möchte die Patrouille an dieser Stelle wegen des Kampfes beenden und das Wasserholen überspringen.

Orchideenmond nickte dankbar, als Abendpfote berichtete, keinerlei Ungewöhnlichkeiten wahrgenommen zu haben. Auch Scherbenregen und Amethystpfote kehrten bald darauf zurück und meldeten keine fremden Gerüche. "Sehr gut. Dann können wir ins Lager zurückkehren.", miaute der pechschwarze Krieger ruhig. Obwohl mittlerweile Wolken aufzogen, fühlte er sich in seinem aufgeheizten Pelz mehr als nur unwohl.
Nachdem er Mondsänger Bericht erstattet hatte, würde der Schwarzpelzige sich in den Kriegerbau zurückziehen. Hoffentlich wäre es dort ein wenig kühler als hier draußen. In einem gleichmäßigen Trab führte Orchideenmond die Patrouille zurück zum Lager des SchattenClans.

[reagiert auf Abendpfote; spricht mit Scherbenregen, Amethystpfote und Abendpfote; denkt nach; kehrt ins Lager zurück]

--------------> SchattenClan-Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   Mo Jan 05, 2015 8:36 pm

Als die ersten Tropfen das erhitzte Fell der Schülerin trafen, atmete diese erleichtert aus. Es waren bereits Wolken vor die Sonne gezogen, hatten der Welt die Hitze aber nur sporadisch genommen. Es fühlte sich daher wie ein Segen an, dass der Himmel Erbarmen zeigte. Dennoch schüttelte sich Abendpfote rasch die Tropfen aus dem Pelz, als Orchideenmond zum Aufbruch anhielt. Mit freudigem Gesicht dachte sie daran, mit ihren Geschwistern zu sprechen, denn das letzte Mal kam ihr wie eine verdammte Ewigkeit vor. Entsprechend freudig sprang sie hinter ihrem Mentor her und hatte ihn bald schon eingeholt.

tbc: SchattenClan-Lager


[denkt nach, folgt Orchideenmond Richtung Lager]
Nach oben Nach unten
Amethystseele

avatar

Rang : Kriegerin (13 Monde)
Clan : SchattenClan
Schüler/Mentor : Blütenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 22.05.13

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   Di Jan 06, 2015 6:35 pm

Out: Ich zieh' Scherbenregen einfach bis zum Lager mit.

Obwohl mittlerweile graue Regewolken die Sonne verdeckten, war es immer noch ziemlich warm und stickig. Dem SternenClan sei dank verkündete Orchideenmond, dass sie nun ins Lager zurückkehren wollten. Amethystpfote atmete erleichtert auf. Selbst mit grauen Fell, war es unerträglich warm.
Amethystpfote hatte schon wieder Durst und gerade als die Patrouille sich in Bewegung setzte, begann es zu regnen. Kleine Regentropfen nässten das erhitzte Fell der kleinen SchattenClan-Schülerin und sie genoss es. Obwohl es regnete, war es nicht kalt und auch nicht windig. Durst hatte sie dennoch.
In der Nähe entdeckte sie eine Pfütze und nahm schnell ein paar Schlucke. Während dessen, überholte Scherbenregen sie und grinste sie breit an. ,,Komm schon, Amethystpfote. Sonst wirst du wohl schwimmen müssen.", miaute er. Amethystpfote knurrte spielerisch auf. ,,Niemals!"
Damit preschte sie ihrem roten Mentor hinterher. Kurz war sie enttäuscht, ihre Klettertour würde wohl ausfallen müssen, andererseits hatte sie nicht wirklich Lust im Regen klettern zu gehen.
Zum Glück kam schon bald, dass Lager in Sicht und auf einmal, hatte Amethystpfote nichts weiter, als ein trockenes Nest vor Augen.

tbc: SchattenClan-Lager

[es beginnt zu regnen, die Patrouille macht sich auf den Weg ins Lager, trinkt, spricht mit Scherbenregen, kehrt ins Lager zurück]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Drosselbart

avatar

Rang : Krieger
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Schilfpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 22.05.13

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   So Jan 03, 2016 11:29 pm

<--- Schattenclan-Lager

Ich lief zügig der grenze entgegen und hatte meine Planung abgeschlossen. „Was weißt du über den Windclan?“ wollte ich von meinem Schüler wissen. Ich hatte entschieden, dass es sinnvoller war, die Fragen aufzuteilen. So gern ich auch immer alles sofort wusste, war der Zweck der Fragen ja die Unterrichtung von Schilfpfote, entsprechend wollte ich, dass er dabei auch etwas lernte. Jetzt wo wir uns dem Windclanende der Außengrenze näherten, wollte ich mich auf Fragen zum Windclan beschränken. Alle Fragen zu seinem Stand in Jagd und Kampf würde ich mir erst einmal verkneifen, auch wenn es mir zugegebener Maßen schwer fiel.
Als wir an der Grenze ankamen, kam ich zum stehen und prüfte die Luft. Nichts ungewöhnliches zu riechen, nur frische Schattenclanmarkierungen waren von der Grenze zum Windclan wahrzunehmen. Die Windclanpatrouille war wohl noch nicht hier vorbei gekommen, aber das sollte mich nicht stören, der Gestank von der anderen Seite der Grenze sollte auch so streng genug sein.

[kommt am Windclanende der Außengrenze an, redet mit Schilfpfote]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schilfpfote

avatar

Rang : Schüler.
Clan : Schattenclan.
Schüler/Mentor : Drosselbart.
Männlich Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 19.05.14

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   Mo Jan 11, 2016 2:37 pm

cf. Schattenclan Lager

Schilfpfote folgte seinem Mentor mit Großen schritten um nicht den Anschluss zu verlieren. Das konnte er sich seiner Meinung nach keineswegs leisten. Auch, wenn er noch recht jung war und noch nicht lange Schüler. Der braune Kater war auch recht zufrieden mit seinem neuen Mentor, aber er konnte sich auch noch kein Bild von Drosselbart machen. Denn auch vorher hatte er nie wirklich etwas mit ihm zu tun gehabt.
Als der graue Krieger eine frage an seinen neuen Schüler richtete, starrte Schilfpfote ihn mit seinen grünen Augen an und überlegte dann. Seinem Ausdruck nach zu urteilen schien er wirklich so, als würde er überlegen, denn der junge Schüler war recht lernwillig. Und nach einigen Herzschlägen brachte er eine Antwort hervor, die allerdings nicht wirklich sicher klang "Sie sind eher klein und flink. Jagen auf dem Moorland und essen am meisten Kaninchen." Das ist das was ihm zu den Windclan Katzen am schnellsten einfiel und auch das waren die Sachen, die man immer an meisten über den Clan hörte.
So ließ Schilfpfote seinem Blick kurz zur Grenze gleiten und atmete den Geruch ein. Schattenclan Geruch war stark erkennbar, doch WindClan weniger. Er war sich nicht mal sicher, ob es Windclan Geruch war oder irgendetwas anderes. Doch er fragte auch nicht nach, denn das sah er nicht als seine Aufgabe. Vielleicht wollte Drosselbart viel lieber etwas sagen, als Schilfpfote.

[kommt an, redet mit Drosselbart]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Drosselbart

avatar

Rang : Krieger
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Schilfpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 22.05.13

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   Sa Jan 16, 2016 11:22 pm

Schilfpfote überlegte kurz, bevor er antwortete, war sich seiner Aussage aber hörbar unsicher. Ich nickte und schaute zum etwas entfernten Windclanreveir, das im Regenschleier nur verschwommen zu sehen war. „Windclankrieger sind in der Regel eher kleingewachsen und wendig, aber nicht alle, häufig ist dann aber wohl ein wenig Nicht-Windclanblut an den Jungen beteiligt gewesen. Das Revier des Windclans grenzt an das des Flussclans und unseres und ist eher flach und wie du schon sagtest moorig.“ erklärte ich „Die derzeitige Anführerin ist Froststern, eine weiße Kätzin angeblich mit Abneigungen gegen Schattenclan und Streuner.“ miaute ich, auch wenn ich selbst nicht viel davon mitbekommen hatte. Aber wo sollte ich auch, außer an Grenzen hatte ich die Kätzin nur auf Großen Versammlungen gesehen und sie war da eher unauffällig gewesen, was Abneigungen oder Vorlieben betraf. Ganz zu schweigen davon, dass es keine Streuner auf den großen Clantreffen gab. „Heidepelz ist der Stellvertreter des Windclans, Kleeblatt die Heilerin.“ ergänzte ich „Davon abgesehen, kann ich dir Katzen vorstellen, sollten wir auf sie treffen oder du fragst, wenn dich jemand interessiert. Apropos du kannst allgemein gerne Fragen stellen.“ meinte ich und kam mir etwas seltsam vor, meinen Schüler zu fragen zu ermuntern. Aber gut...ich in meiner Schülerzeit mit meiner Angewohnheit andere mit Fragen geradezu zu bombardieren, war vermutlich ein Extrem.
Dann machen wir uns besser mal an das Markieren.“ entschied ich, genug am Windclanende gehockt, wir wollten schließlich später noch bei Amethystseele vorbeischauen. Ich trabte los und markierte die üblichen Grenzposten. Unterwegs drehte ich mich zu meinem Schüler um, um ihn weiter mit Fragen zu löchern, wie ich es so gern machte. Wenigstens ein paar...übertreiben sollte ich es vermutlich nicht. „Warum kontrollieren wir täglich die Grenzen?“ wollte ich erst mal etwas grundlegendes wissen. Ich hatte noch weit mehr Fragen vor allem zum Wissensstand meines Schülers in Kampf- und Jagdtraining, aber das musste warten. „Und wie sollte man sich verhalten, wenn man auf andere Katzen an einer Grenze trifft?“ das war eine weit umfangreichere Frage und ich ließ Schilfpfote für den Rest des Weges mit Fragen in Ruhe. Er sollte Zeit zum Überlegen haben. Am Donnerclan-Ende der Grenze blieb ich stehen und setzte die letzte Markierung an einem der Felsen. Ich wartete auf den braunen Jungkater, bevor ich die Patrouille mit dem Donnerclan beenden wollte.

[redet mit Schilfpfote, markiert grenze, geht zum Donnerclan-Ende der Grenze]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schilfpfote

avatar

Rang : Schüler.
Clan : Schattenclan.
Schüler/Mentor : Drosselbart.
Männlich Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 19.05.14

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   So Jan 17, 2016 4:58 pm

Schilfpfote wartete auf Anweisungen von seinem Mentor. Drosselbarts frage hatte er mehr oder weniger bereits geantwortet. Es war nur das wissen, was man sowieso über den Windclan wissen musste. Nie hatte er sich weitere Gedanken über den Clan Clan gemacht. Er hatte es nie für nötig gehalten. Und das fand er jetzt auch nicht. Doch er war lernwillig und widersprach seinem Mentor keineswegs. Drosselbart war die Katze, die sagte, was er nun lernen würde und was nicht. Viel lieber würde er allerdings jetzt schon kämpfen und nicht erst später.
Schilfpfote sah in die Ferne als sein Mentor etwas vom Windclan erzählte. Es kann sein, dass der braune Schüler bereits etwas von Froststern gehört hatte, doch das konnte er nicht genau sagen. Seinen anderen Mentor fand er sowieso Unfähig. Doch das die weiße Windclan Anführerin scheinbar etwas gegen den Schattenclan hatte war ihm neu und er zuckte interessiert mit dem Ohr. Sein Blick ruhte nun auf den Fell seines Mentors. Doch Schilfpfote fragte nicht, er öffnete nicht mal sein Maul.
Sein Mentor erwähnte auch, dass er generell Fragen stellen durfte, doch er nickte nur zur Bestätigung, dass er verstanden hatte. Fragen vielem ihm sowieso fast nie ein. Auch, wenn es generell vieles gibt, was man fragen könnte. Und gleich danach machte sich Drosselbart ans markieren. Schilfpfote ließ ihm seine Arbeit machen und blickte nocheinmal in die Ferne. Irgendetwas fand er interessant. Doch er konnte nicht sagen was.
Irgendwann drehte er sich dann wieder zu Drosselbart und folgte ihm schnell, da er schon ein paar Schritte weiter war. Die nächste frage überforderte Schilfpfote keineswegs, er wusste eine Antwort und sagte sie auch recht schnell "Um zu überprüfen ob irgendwer die Grenze übertreten hat, der nicht auf Schattenclan Territorium gehört." was er jetzt noch dazu sagen könnte wusste er nicht, vielleicht langte es Drosselbart auch.
Doch die nächste frage war etwas umfangreicher und ließ Schilfpfote kurz überlegen. "Es kommt darauf an. Wenn man an eine Grenze auf andere Clankatzen trifft, dann beobachten. Würde ich sagen, ob es wer wagt die Grenze zu übertreten oder sich an die Regeln hält. Ist es ein Streuner sollte man ihn darauf hinweisen das dies unser Territorium ist und besonders darauf achten, dass er die Grenze nicht Übertritt. Und ein Streuner kann auch immer wiederkommen." er wusste nicht genau, ob er auch wissen wollte, was man tut, wenn eine Katze die Grenze Übertritt, weshalb er es erstmal dabei beließ.
Er gesellte sich dann zu Drosselbart und wartete ob er noch weitere Fragen an seinen Schüler hatte oder ob er sogar etwas zu verbessern wusste.

[bei Drosselbart]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Drosselbart

avatar

Rang : Krieger
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Schilfpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 22.05.13

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   So Jan 24, 2016 10:19 am

Genau, ob nun Angreifer, Beutediebe oder Füchse und Dachse, alles Gefahren für den Clan, die wir zum einen Erkennen und wenn nötig bekämpfen müssen.“ miaute ich, als Schilfpfote meine erste Frage beantwortete. Für die zweite überlegte der junge Schüler etwas, bevor er zu sprechen begann. Seine Formulierungen waren eher unbeholfen, aber ich konnte erkennen das er sich Gedanken gemacht hatte. „Schon nicht schlecht, Information ist einer der wichtigsten Faktoren beim Verhalten an der Grenze. Wie viele Katzen sind dort, welche Absichten haben sie, in welchem Gesundheitszustand sind sie und all das vielleicht noch vor dem Hintergrund von Spannungen zwischen Clans oder Berichten von Streunersichtungen.“ fasste ich zusammen „Mit diesem Wissen versuchen wir letztendlich die Grenzen zu schützen. Kämpfe sind riskant und zu vermeiden, wenn sie nicht nötig sind. Ein verletzter Krieger muss versorgt werden, während dem Clan gleichzeitig mit ihm ein Jäger fehlt. Auf der anderen Seite darf man keine Schwäche zeigen und klar machen, das man jederzeit bereit ist Angreifer zurückzuschlagen. Man könnte fast sagen an der Grenze ist Schein fast genauso wichtig wie sein, zumindest im alltäglichen Betrieb.“ erklärte ich und achtete darauf nicht von meinem Thema nicht abzuschweifen, aber auch nicht zu weit auszuholen. Soweit es mir halt möglich war... „Neben einer nicht gerade ängstlichen oder verweichlichten Haltung ist Einigkeit eine der Tugenden eines Clans, die man an der Grenze nicht untergraben sollte. Eine Katzengruppe die zusammenhält ist in einem Kampf deutlich gefährlicher als ein loser zerstrittener Verbund. Heißt für dich, dass du vor fremden Katzen keine unnötigen Streitereien anfängst und zum Beispiel dem Anführer deiner Grenzpatrouille gehorchst und nicht jeden seiner Befehle in Frage stellst. Heißt natürlich nicht, das du nur stumm da stehen darfst, keine begründeten Zweifel äußern  oder ihn nicht darauf aufmerksam machen solltest, wenn du einen Hinterhalt siehst, in den er mit seinem Angriff laufen würde, wir sind ja hier nicht im Donnerclan.“ miaute ich und schnaubte am Ende abfällig „Es geht lediglich darum vor dem fremden Clan keine Uneinigkeit und damit Schwäche zu zeigen, solltest du dem Patrouillenführer am liebsten die Ohren abreißen für was er gesagt oder getan hat, warte wenn möglich damit bis ihr wieder allein seid.“ beendete ich meine Rede und ließ meinen Blick zum Donnerclangebiet schweifen. Mein Blick verfinsterte sich, als meine blau-violetten Augen in die Richtung schaute, wo die Rotfelskluft war. Ich hatte bisher nie auch nur einen Donnerlcankrieger dort jagen sehen. Das mochte daran liegen, das die Sicht durch die Regenschleier desaströs war, aber was wollten die verweichlichten Waldbodenhüpfer auch auf hartem Fels erreichen? Und dann auch noch in der Schlucht, mit etwas Glück war vielleicht ja wenigstens einer von ihnen in den Tod gestürzt? Meine Augen verengten sich zu Schlitzen als ich an den einen Kater dachte, der nichts anderes als den Tod verdient hatte...
Ich schüttelte den Kopf und schaute zum Himmel „Zeit das wir uns auf den Weg machen, versuch dir den Donnerclangeruch einzuprägen, dann gehen wir.“ miaute ich an meinen Schüler gerichtet und wartete kurz. Ich war mir nicht sicher, ob meine Schwester mit ihrer Schülerin bereits da sein würde, aber das würde auch kein Problem sein. Hauptsache erst mal weg von der Grenze um vom Donnerclangestank. Wir waren kaum losgezogen, da drehte ich mich zum getigerten Jungkater um „Was weißt du alles über den Donnerclan?“ eine kleine Frage für den Weg, um die Grenzlektionen abzuschließen.

---> Kleines Waldstück abseits

[redet mit Schilfpfote, verlässt die Grenze]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schilfpfote

avatar

Rang : Schüler.
Clan : Schattenclan.
Schüler/Mentor : Drosselbart.
Männlich Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 19.05.14

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   Di Feb 23, 2016 4:34 pm

Schilfpfote sah seinen Mentor an, als er auf seine Aussagen antwortete. Seine Ohren zuckten dabei etwas, denn er hatte Angst, etwas falsches zu sagen. Drosselbart sollte nicht denken, dass Schilfpfote ein unfähiger Schüler war, doch er wusste sowieso nicht, was sein neuer Mentor generell von ihm hielt.
Natürlich verbesserte Drosselbart ihn, war schließlich klar, dass der Junge Schüler nicht alles wissen konnte, vorallem da er seinen ersten Mentor als unfähig bezeichnete. Und der graue Krieger erklärte ihn nochmal alles etwas ausführlicher und nicht so unbeholfen, wie Schilfpfote. Bei einige Sätzen hörte der Schüler besonders aufmerksam zu, bei anderen weniger. Aber das Schein manchmal wichtiger ist, als man dachte, könnte man sich denken, doch würde einem vielleicht nicht sofort einfallen.
Als Drosselbart dann weiter erklärte und irgendwann den Donnerclan erwähnte, zuckte der braune Schüler mit den Schnurrhaaren. Warum Donnerclan und Schattenclan so verfeindet waren, wusste Schilfpfote mehr oder weniger. Doch manchmal nervte es ihn tatsächlich, wenn der feindliche Clan andauernd abfällig genannt wurde. Schließlich sollte man seiner Meinung nach die Zeit genießen, die man ohne den Donnerclan hatte, anstatt auch dann noch Gedanken zu verschwenden.
Schilfpfote versuchte sich den Geruch einzuprägen, so wie es sein Mentor wollte. Dann drehte er sich nocheinmal kurz zur Grenze um dann deinen Mentor zu folgen, der noch eine Frage stellte. So langsam wollte der Schüler keine Fragen mehr beantworten, die gingen ihn auf die Nerven. Auch ein Grund, warum er nur selten, bis kaum Fragen stellte. Doch so zeigte er seinem Mentor, wie wenig er wusste. Vielleicht war es also gar nicht so schlecht, fragen zu stellen. Schließlich wollte er ein guter Schüler werden, den man später einen Kriegernamen gab, weil man ihm vertraute und sein Wissen schätzte.
So machte er sich also daran, die Frage seines Mentors zu beantworten. "Der Donnerclan lebt mehr im Wald und jagt im Unterholz, denke ich mal. Anführerin war glaube ich Eisstern und zweiter Anführer Eisenherz. Ich weiß gar nicht, was man großartig über den Donnerclan sagen soll." gab er letztendlich zögernd zu und ließ dann deinen Blick durchs Territorium schweifen. Ohne ein weiteres Wort folgte er weiter seinem Mentor.

tbc. Kleines Waldstück abseits

[bei Drosselbart, geht weiter]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muschelfrost

avatar

Rang : Königin.
Clan : SchattenClan. [ehemals WolkenClan]
Weiblich Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.03.13

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   Mi Mai 18, 2016 10:57 am

cf. Schattenclan Lager

Muschelfrosts Pfoten trugen die Kriegerin zum Rande des Schattenclan Territoriums. Sie wusste nicht genau, was sie hierher gebracht hatte aber die junge Kriegerin brauchte etwas abstand, etwas abstand vom Schattenclan.
Von außen hin wirkte es vielleicht so, dass Mondsichels Tod in der kühlen Schönheit nichts ausgelöst hatte, doch das stimmte nicht. Sie war ihre Mutter, immer für Sie da. Nicht grundlos war sie Mondsichel in den Schattenclan gefolgt und hatte dabei ihre Schwester verlassen, die in den Windclan wechselte. Wie sie wohl mit dem Tod ihrer Mütter klarkam, wenn sie es erfahren würde.? War sie stärker oder schwächer als Muschelfrost?
Erst nach einigen Herzschlägen merkte die weiße Kriegerin, dass sie einfach dagestanden hatte, in ihren Gedanken versunken. Ihre Augen musterten die Umgebung um sie herum und irgendwas zog sie außerhalb des Schattenclan Territoriums. Doch sie kämpfte gegenan, in dem Wissen etwas falsches zu tun, wenn sie die Grenze überschreiten würde. Aber immernoch suchte sie den abstand, vom Clan, den sie brauchte.
Wäre der Wolkenclan nicht aufgelöst wurden, wäre die Familie nicht in den Schattenclan gegangen.. Dann würde Mondsichel vielleicht noch leben und weiterhin für ihre kühle Tochter da sein. Wen gab Muschelfrost die Schuld am Tod der liebevollen kätzin? Der Heilerin? Dem Wolkenclan? Dem Schattenclan oder gar dem Vater ihrer Brüder? Muschelfrost konnte sich nichts zusammenreimen und konnte auch nichts am Tod der Königin ändern. Die weiße Kätzin wusste, sie musste loslassen.
Und so fing es an, sie fing an loszulassen, als sie die Grenze übertrat und etwas Neues kennenlernte. Sie würde zurückkommen, rechtzeitig. Bevor die Katzen zur großen Versammlung aufbrechen würden.

tbc. Getreideanbau & Gewächszuchten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muschelfrost

avatar

Rang : Königin.
Clan : SchattenClan. [ehemals WolkenClan]
Weiblich Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.03.13

BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   Mi Mai 25, 2016 4:46 pm

cf. Getreideanbau & Gewächszuchten

Muschelfrost fühlte sich immer noch etwas benommen. Sie wusste nicht, warum sie so ein trottel war und einfach nicht auf ihre Pfoten geachtet hat. Die ganze Zeit hatte die kühle Schönheit darauf geachtet wohin sie ihre Pfoten setzte. Nur diese eine Katze war der Grund gewesen, warum sich Muschelfrost verletzt hatte. Doch das fand sie gar nicht so schlimm. Sie ärgerte sich viel mehr über sich selbst. Noch nie war ihr sowas passiert, sonst achtete sie immer auf alles und ignorierte andere eher, als das sie irgendwo eine falsche Pfote hinsetzte.
So schritt Muschelfrost durch das Territorium. Sie war froh, als sie eine Pfote über die Grenze gesetzt hatte. War wohl doch keine so gute Idee gewesen, dass sie mal etwas Neues erkunden wollte. Da hat die weiße Kätzin am Leibe gefühlt, was alles so außerhalb passieren kann, war klar das es gerade sie traf. Somit wollte sie allerdings keine weiteren Gedanken mehr an das passierte verschwenden, Muschelfrost wollte es eher vergessen und so tun, als wäre nie etwas passiert.
Mit einer Pfoten vor die andere ging sie weite Richtung Lager, sie erinnerte sich wieder daran, dass an dem Abend die große Versammlung war. Insgeheim hoffte sie, dass Dornenstern nicht ihren Namen genannt hatte, falls er bereits die Katzen für die große Versammlung bekannt gegeben hat. Aber Muschelfrost war der festen Meinung, schließlich war sie sich auch nicht sicher, wie lange sie eigentlich bewusstlos gewesen war.

[geht zurück ins lager]

tbc. Schattenclan Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Außengrenze SchattenClan   

Nach oben Nach unten
 
Außengrenze SchattenClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» Außengrenze WindClan
» Außengrenze FlussClan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Grenzgebiete-
Gehe zu: