Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Außengrenze FlussClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Außengrenze FlussClan   Di Okt 23, 2012 11:21 am

Die äußere Grenze des FlussClans liegt ein gutes Stück vom Ufer des Sees, auf dem der FlussClan lebt, entfernt.

LG Like a Star @ heaven Scheckenstern Like a Star @ heaven
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Fr Dez 28, 2012 12:17 pm

cf : Kleine Insel

Nachtpfote

Keuchend blieb ich an der Grenze stehen. Meine Flanke bebbten von dem schnellen Sprint. Ich schaute zurück. War Aschenflamme mir nachgekommen? Ich wusste es nicht. Jedenfalls konnte ich ihn nicht sehen. Dann widmete ich mich dem, wofür ich gekommen war. Ich wollte weg, aus dem Flussclan, aus dem Clanleben. Weg von allem. Zu meinen Eltern, wo auch immer sie sein mochten. Ich würde sie finden und endlich glücklich werden.
Ich schritt nervös an der Grenze auf und ab. Sollte ich, sollte nicht? Ich wollte einfach weg, aber andererseits durfte ich meinen Clan nicht im Stich lassen.Ach Was! Dich braucht doch eh Keiner!, dachte ich.Warum also sollte ich bleiben? Und doch war da eine Art Ehrgefühl. Wenn ich denn Flussclan verlassen würde, würde es rüberkommen, als ob ich das Clanleben nicht zu schätzen wusste. Aber das tat ich. Wirklich. Nur ein Punkt ließ mich an meinem Vorhaben zweifeln. Dass ich irgendwann glücklich und zufrieden sein würde. Doch ich glaubte nicht wirklich dran. Es war nur ein verzweifelte Hilfeschrei, auf das mir jemand helfen würde und mich zurück ins Clanleben brachte. Aber dieser jemand würde nicht kommen, das würde mir schmerzlich bewusst als ich weitere Minuten wartete. Mein Entschluss stand fest. Jetzt fehlte nur noch ihn in die Tat umzu setzten. Doch das war gar nicht so einfach. Könnte ich wirklich alles aufgehen, wofür ich gekämpft hatte. Meinen Respekt und den Willen eine gute Kriegerin zu werden? Ich musste. Also tat ich es. Ich nahm vollen Anlauf und rannte. Weg vom Flussclan. Weg vom Clanleben.
Bis hin zu meinen Eltern. Und ließ alles hinter mir.

~ Nachtpfote machte sich auf die Suche nach ihren Eltern und kam nie wieder zurück. ~

Nach oben Nach unten
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Dez 30, 2012 10:17 am

Tbc: Trockenes Flussbett - Grenze zwischen FlussClan und WindClan

Steinfell kam leise angekrochen, er hatte Maus gewittert, diese Chanze auf Beute wollte er sich auf keinen Fall entgehen lassen jetzt wo die Blattlehre kurz bevorstand. Mit gespitzten Ohren prüfte Er erneut die Luft, Gut, er war auf der Wind abgewandten Seite. Er verharrte, ließ seinen Blick schweifen, dann, Abgestorbene Farne Raschelten, ein kleiner Brauner Kopf erschien ehe der gesammte kleine Körper auftauchte. Sie nagte an einer kleinen Haselnuss. Vorsichtig glitt er nach vorne. Die Maus stellte sich auf die Hinterbeine und blickte sich um. Schnell machte sie Kehrt, doch zu spät. Steinfell war nach vorne Gesprungen, mit Ausgefahrenen Pfoten hielt er die Maus fest und biss ihr schnell ins Genick um sie zu töten. Stolz kehrte er an die Außengrenze zurück und verscharrte die Maus, am liebsten währe er gleich ins Lager zurückgekehrt doch musste er auf die beiden Kätzinnen warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Dez 30, 2012 2:20 pm

<--- Trockenes Flussbett - Grenze zwischen FlussClan und WindClan

Der Tod von Goldstern hatte Oleandergift lange beschäfftigt.
Diesesmal war sie nicht so erschöpft, denn sie war nur gegangen.
Von weitem sah sie STeinfell und wurde schneller.
,,Steinfell?" fragte sie leise als sie sich in seiner Nähe setzte.
Nach oben Nach unten
Leopardenherz

avatar

Rang : 2. Anführerin (ca. 42 Monde)
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : -
Weiblich Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Dez 30, 2012 5:37 pm

<-- Trockenes Flussbett - Grenze zwischen FlussClan und WindClan

Obwohl es nicht meine Absicht gewesen war, war ich shcon wieder die letzte katze der Patrouille, die den neuen Ort erreichte. Aus den Augenwinkeln hatte ich gerade noch mitbekommen, wie Steinfell eine Maus gefangen hatte. Hungrig musste er sein. Doch er hatte sie vergraen. Bald würde es fast gar keine Beute mehr in ihrem Territorium geben. Da war es sicher nicht dumm, sich keine Gelegenheit zum jagen entgehen zu lassen. Gerade setzte sich Oleandergift zu Steinfell. Ich war mir nichts sicher, was ich tun sollte. Schattenauge hatte ich auf dem Weg vom trockenen Flussbett bis hierher erfolgreich aus meinen Gedanken verbannt und ausnahmweise war ich mal vollends bei der Sache, mich der Patrouille hinzugeben. Ich entschloss mich, neben den beiden älteren kriegern Platz zu nehmen. Wenn sie nicht wollten dass ich dabei saß, konnten sie mich immernoch wegschicken. Ich wusste, ich war nicht die angesehnste Katze im FlussClan, aber auch wenn ich manchmal sehr meinen eigenen Gedanken nachhing, war ich treu. Das konnte niemand infrage stellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Dez 30, 2012 6:56 pm

Mit einem zufriedenen Nicken legte Steinfell seinen Schweif über die Pfoten als erst Oleandergift und dann Leopardenherz zu ihm kamen und sich setzten. Oleandergift deutete eine Art Frage an und der graue Kater spitzte die Ohren. "Sag, was bedrückt dich Oleandergift?" Miaute er mit ruhiger Stimme. Wie immer hatte er ein Ohr für die Fragen und Probleme seiner Kameraden offen, auch diesmal hoffte er behilflich sein zu können. Ein leichter Windhauch kräuselte sein Fell und ließ die trockenen Gräser sich wie Wellen bewegen, der Wind ließ die Halme aneinander schlagen, es raschelte doch bemerkte er diese nebensählichkeiten nur am Rande seines Bewustseins, alle seine Sinne waren auf die jüngere Kriegerin gestellt in der Hoffnung ihr helfen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Dez 30, 2012 7:05 pm

,,Gold-Goldstern ist tod." mauzte die Kriegerin zaghaft.
Als sie aus dem Lager gelaufen war, da hatte sie nur einen Gedanken gehabt.
Ich will hier weg. Sie konnte es nochnie leiden, wenn Clankameraden starben... und nun verstarb die Anführerin. UNruhig knetete sie den Boden mit den Pfoten.
,,Ich habe Angst, das der Sternenclan wütend ist. Wie bei Mausestern. Goldstern war noch so jung... " flüsterte sie leise, kaum verständlich.
Nach oben Nach unten
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Dez 30, 2012 7:14 pm

Steinfell lauschte den geschockten Worten der Kätzin, nur zu gut verstand er ihre Trauer, erst vor kurzem war Mausestern gestorben und nun Goldstern. Beruhigend legte er seinen Schweif über die Schulter Oleandergifts'. "Nein, der SternenClan ist uns bestimmt nicht Wütend. Es ist ein blüder Zufall." Meinte er ruhig. Schon immer war er gut darin gewesen bei solchen Sachen einen klaren Kopf zu behalten. Kurz blieb er noch sitzen, ließ die Nachricht in sich hineinsikern wie kalter Regen der sich einen Weg durch dichtes Fell suchte. "Wir müssen ins Lager, Borkenfrost wird bestimmt etwas zu sagen haben." Erklärte Steinfell und erhob sich schließlich. "Ich weiß wie schwer es ist eine Bekante Katze zu verlieren, genau wie ihr beide das auch wisst, aber wir helfen dem Clan nicht wenn wir vor Trauer zu nicht nutzen sind, genau in solchen Zeiten müssen wir Stark sein für unsere Freunde." Grollte Steinfell bestimmt und winkte mit dem Schweif als Zeichen zum Aufbruch. Er steuerte als erstes den Platz an wo er die Maus vergraben hatte und hob sie im Nacken auf. Mit schnellen Schritten eilte er in die Richtung des Lagers, blickte nur einmal zurück um sich zu vergewissern, dass ihn die beiden Kätzinnen auch folgten. Nur zu gut erinnerte er sich an den vor kurzem statt gefunden Tod seines Bruders. Nun betörte der Duft der Maus seine Gedanken und vertrieb die Tode aus seinem inneren Auge, ließ ihn klarer Denken als es üblich war.

Tbc: FlussClan Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Dez 30, 2012 7:20 pm

Oleandergift nickte und folgte nach wenigen Herzschlägen.
Obwohl sie es versuchte, schaffte sie es doch nciht diese Gedanken zu vertreiben.

---> FlussClan Lager
Nach oben Nach unten
Leopardenherz

avatar

Rang : 2. Anführerin (ca. 42 Monde)
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : -
Weiblich Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Dez 30, 2012 11:33 pm

Oleandergifts Worte brauchten eine Weile, bis sie meinen verstand erreicht hatten. Ich war zwar voll bei der Sache, aber erst war mir nicht klar, was die Worte der Kätzin bedeuteten. Und schließlich, als mit der volle Ernst der Worte bewusste wurde, war es, als bräche eine Welt über mir zuasmmen. Goldstern... Goldstern war... tot. Goldstern, die edle Anführerin, die sie so bereitwillig in den Clan aufgenommen hatte! Goldstern, der sie so sehr vertraut hatte, die den FlussClan so gut geführt hatte! ich stand nur still da und hielt den Kopf auf den Boden gesenkt. Goldstern war tot. Goldstern war tot! ich wusste nicht, wie ich meine Trauer verarbeiten konnte. Ein Fluch schein auf dem Clan zu haften... Aus den Augenwinkeln bekam ich schließlich mit, dass Steinfell und Oleandergift aufgestanden waren und davon gingen. Ich versuchte ebenfalls aufzustehen, doch fast sofort sackte ich wieder auf den boden zurück. Goldstern... Wie hatte der SternenClan ihnen das antun können? ich war kurz davor, meine Trauer laut hinaus zu jaulen. Doch ich hielt mich zurück und ich stellte fest, dass aus meiner Kehle kein Ton würde herauskommen können. Niemals.
Schließlich gelang es mir doch, aufzustehen und meinen Clankameraden zu folgen. Zurück ins Lager. Doch ich wollte dort nicht hin... nicht dorthin, wo Goldsterns Leichnahm warscheinlich auf mich warten würde... SternenClan, lass uns hier nicht im Stich! Die Worte polterten durch meine Kopf. Ich konnte mich einfach nicht beherrschen... Wie war es nur passiert? Ich widerstand dem Drang, einfach umzukehren und mich wieder hinzusetzen. Ich ging weiter, immer weiter, immer weiter.

--> Flussclanlager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Do Jan 24, 2013 6:04 pm

Pp: Zweibeinerweg - Grenze zwischen Fluss-, und DonnerClan.

Borkenstern spürte die kühle Luft an seiner Wunde. Sie kühlte das Fleisch und ließ es taub werden. Er schüttelte seinen massigen Körper und kam langsam zum stehen. Er spitzte die Ohren, prüfte die Luft, doch er konnte keinen Geruch von Fremdlngen wahrnehmen. Gut für Die. "Rabenpfote. Hier befinden wir uns an der Ausßengrenze. Von hier aus kommst du zu den Zweibeinern, über das Gebirge, hinaus In die Welt." Erklärte er und wandte sich um. Viel gab es hier nicht zu sagen. Er setzte die Makirung neu, schnipste mit dem Schweif In Richtung seiner Schülerin und seufzte schwer, "Hast du Fragen?" Er ließ sich auf seine Hinterläufe nieder.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Do Jan 24, 2013 7:20 pm

cf: Zweibeinerweg - Grenze zwischen Fluss- und DonnerClan

Rabenpfote lauschte ihrem Mentor. Weniger aufmerksam, ja, fast ein wenig zerstreut. Aber immerhin hörte sie seine abschließende Frage und schüttelte rasch den Kopf. "Nein, Borkenstern", antwortete die Dunkle gehorsam. "Keine Fragen mehr..." Natürlich hatte sie Fragen. Eine Menge sogar. Vielleicht mehr an sich, als an ihren Mentor, aber Fragen, ja ja. Trotzdem hoffte sie, dass es nun zurück ins Lager gehen würde. Wenn der Getigerte schon keine verbalen Sorgen annahm, dann eben nonverbale Bemühungen, diese Einheit rasch zu beenden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Do Jan 24, 2013 7:44 pm

Borkenstern zog die Nase kraus und erhob seinen Kopf ein Stück. Er musterte Rabenpfote aus dem Augenwinkel. Seine Augen verschmälerten sich minimal, "Gut. Lass uns gehen." Er schnaufte, wandte sich um und schloss für einen Moment die Augen. "Eh, Hollow! Wo bist du?!" Rief Borkenstern. Doch er erhielt keine Antwort. War das Monster eingeschlafen? Ein starker Windzug zerstreute das Fell von Borkenstern. Er öffnete seine Augen und zog die Augenbrauen zusammen, "Komm." Mit diesen letzten Worten preschte er los, zurück zum FlussClan Lager.

Tbc: FlussClan Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Fr Jan 25, 2013 3:30 pm

Die Schwarze zwang sich, dem Blick ihres Mentors standzuhalten. Nicht einknicken, du dummes Ding! I-ist gut... Die Präsenz. Die fremde Präsenz. Langsam zog sie sich zurück, bis Rabenpfote glauben konnte, sie wäre wirklich verschwunden. Obwohl sie sich vor ihr fürchtete, hatte die Fremde ihr stets geholfen. Oder nicht?
Doch ehe sich die Kätzin weitere Gedanken machen konnte, stürmte Borkenstern quasi davon und so schnell sie konnte, stob Rabenpfote hinterher.

tbc: FlussClan-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Jan 27, 2013 8:42 pm

<------- Tief im Hauskätzchen Viertel

Ich sah mich um. Wo war ich denn hier gelandet? Die Wut über die beiden Katzen vorhin hatte meine Pfoten blind durch die Gegend laufen lassen. Ich setzte mich hin, leckte mein Fell und begann meine ausgebige Morgenwäsche, da roch ich etwas, den Geruch von Katzen. Aber sie waren nicht mehr hier, ich konnte beruhigt sein. Wenigstens wusste ich so, dass ich nicht die einzige Katze in dieser Gegend war.
Nach oben Nach unten
Rosiella

avatar

Rang : Big Mama of the Schrottplatz
Clan : Einzelläuferin (5 Jahre und 126 Sonnenzüge alt)
Weiblich Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Di März 12, 2013 11:01 pm

<- cf: Tief im Hauskätzchenviertel

Die letzten Meter schlich ich. Dem Geruch zufolge waren wir jetzt am Beginn des Terretoriums angekommen. Ich drehte mich um und wedelte mit dem Schwanz. Ein Blick in Cassiels leuchtende Augen zeigte mir, dass auch er sich auf das kleine Abenteuer freute. Trotzdem fragte ich ihn:
"Bereit?"
Ich wartete seine Antwort nicht ab und sprang los, von einem Busch zum anderen. Ich sah mich imemr wieder um und prüfte mit offenem Maul die Luft.
Keine Katzen in Sicht. Gut.
Ich schlich mich weiter mit dem Bauch nahe am Boden und dann kam der See in Sicht. Ich überlegte kurz und ließ den Blick schweifen. Unser Geruch würde uns verraten. Also suchte ich etwas, dass...hmmm
Ich sah zu Cassiel. "Hast du eine Idee, wie wir unseren Geruch überdecken könnten?"
Ich sah ihn fragend an und setzte mich hin.


Zuletzt von Rosiella am Do März 14, 2013 6:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Di März 12, 2013 11:42 pm

cf: Tief im Hauskätzchenviertel

Lächelnd betrachtete Cassiel wie sich Rosielle durch das Unterholz schob und zog. Er blieb an der Grenze stehen und sog seinerseits tief die kalte Abendluft ein. Er konnte keine anderen Katzen wittern die sich in unmittelbarer Nähe befanden. Der Wind wehte in Richtung Südost, also weg vom See. Also kein Grund sich im Dreck zu suhlen um den Eigengeruch zu überlagern. Und selbst wenn der Wind sich drehen würde, die Nacht war schon immer sein Verbündeter gewesen. Mit im blassen Mondlicht leuchtenden Augen schritt er leise wie ein Schatten zu Rosiella. „Mach dich nicht so verrückt, der Geruch des Sees überlagert unseren wenn sich der Wind drehen sollte.“. Er ging ein paar Schritte weiter und blickte auf den See hinaus. Der Rand war an einigen Stellen zugefroren. „Wir sollten eine Stelle finden an der man direkt ans Wasser kommt.“ schlug er vor. Er schaute weiter auf den See hinaus. Wenn es hier wirklich ein Clanlager geben sollte, wollte er zumindest herausfinden wo es lag.
Nach oben Nach unten
Rosiella

avatar

Rang : Big Mama of the Schrottplatz
Clan : Einzelläuferin (5 Jahre und 126 Sonnenzüge alt)
Weiblich Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Do März 14, 2013 7:56 pm

Ich schnurrte.
Er hat ja recht. Schon wieder. Hoffentlich hält er mich nicht für dumm. Oh ihr mächtigen Weisen, ich bin es einfach nicht mehr gewöhnt auf andere zu achten.
Ich legte kurz die Ohren an und prüfte noch einmal die Luft. Ja...der See ist heute wirklich sehr...geruchsintensiv
Ich lief weiter, immernoch darauf bedacht meine Umgebung zu beobachten.
Hach das bringt so nichts...Dann eben auf die alt bekannte Weise...
Ich schloss die Augen und streckte mich kurz, dann drückte ich mich flach auf den Boden und folgte meinen Sinnen. Hier übersprang ich mal eine Wurzel, da umging ich einen Strauch und dann...
Ich setzte mich auf und zuckte mit den Ohren. Noch immer keine Spur von Katzen.
Ich eilte also hinunter zum See und kauert mich hin, wartete auf Cassiel und zuckte mit den Schnurrhaaren in Vorfreude auf den leckeren Fisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Do März 14, 2013 9:41 pm

Auch wenn sich Cassiel bedenken größtenteils verstreut hatten, ging auch er ein wenig in Deckung als er Rosiella zum See folgte. Vorsichtig ging er weiter durch die verschneite Landschaft. Die Ohren hatte er aufmerksam aufgestellt und stellte sich neben sie ans Ufer des Sees. Sein Atem bildete kleine Rauchwölkchen in der Kälte. Sein Blick schweifte über den See. Zu gern würde er sich auf die Suche nach dem Clanlager machen, einfach um mehr zu erfahren. Ihr Leben ihre Gebräuche, ihren Glauben. Schließlich durchstreifte er ja genau deshalb die Welt. Um neues zu entdecken. Sein Blick blieb an einem zerfallenen Zweibeinergebäude hängen. „Schau mal, dort drüben.“ machte er die Katze auf die Gebäude aufmerksam. „Lass es uns dort versuchen.“.

tbc: Wassermühlen
Nach oben Nach unten
Rosiella

avatar

Rang : Big Mama of the Schrottplatz
Clan : Einzelläuferin (5 Jahre und 126 Sonnenzüge alt)
Weiblich Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Fr März 15, 2013 7:09 am

Ich folgte seinem Blick und entdeckte einen Bau der Auufrechtgeher. Ich blinzelte kurz und dachte nach. Es sieht kaputt aus. Ob dort noch Aufrechtgeher leben? Ich will auf keinen Fall als Verwöhntes Kätzchen enden! Ich peitschte mit angelegten ohren mit dem schwanz über den Schnee. Ich blinzelte noch einmal kurz bis ich bemerkte, dass cassiel ja längst vorgegangen war. Ich folgte ihm ohne zu zögern. Wenn er sich sicher fühlte dann könnte ich das wohl auch oder? Ich meibe er wandelt schon länger auf diesem Gebiet. Im Gegensatz zu mir die ja nur wenige sonnenzüge an diesem vulkan lebte. Aber innerlich wusste ich dass noch was kam. Das sagte mir mein Kämpferinstinkt. Und so sprang ich in wenigen Zügen zurück an cassiels seite, begleitet von meiner unguten vorahnung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Mai 12, 2013 4:56 pm

cf: FlussClan Lager

Langsam lief Steindell durchs Territorium. Sein Maul war leicht geöffnet und seine Ohren wachsam gespitzt. Wies aussah waren hier die WolkenClan Katzen nicht vorbei gekommen und das war nur gut so. Rasch erneuerte der Kater die Grenze und setzte sich dann für eine kurze Fellpflege hin. "Wir bleiben kurz hier um uns etwas zu Jagen." Mit einem Nicken entließ er die beiden Kätzinnen und machte sich dann auf die Suche nach etwas Essbarem. Steinfell prüfte die Luft und duckte sich dann nieder. Mit kauernden Schritten schlich er durchs Gras, Tau und Schmelzwasser benetzten seinen Pelz und schließlich stieg ihm der Duft einer Maus in die Nase. Zu köstlich wie sie da Ahnungslos an einem Grashalm nagte. Ein Sprung dann entkam sie seinen Fängen nicht mehr und Steinfell machte sich auf den Rückweg zur Grenze. Der graue ließ sich nieder und begann die Maus mit großen Bissen zu verschlingen. Seit gestern Morgen hatte er nichts mehr gehabt und diese Maus füllte Angenehm seinen Magen.

[ erneuert Grenze, redet, jagt, frisst an der Grenze eine Maus]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   So Mai 12, 2013 5:22 pm

cf: FlussClan Lager
Ich rannte mit Steinfell und Schimmerseele aus dem Lager. An der Grenze schnupperte ich - keine Anzeichen von Feindlichen Clans, auch nicht vom WolkenClan. Ich lies mich ins Gras nieder und nickte Steinfell zu. Als er sich abwandte, drehte ich mich um und lief etwas herum, als mir der Geruch von Maus in die Nase flog. Ein leises Rascheln verriet mir, dass das kleine graue Wesen hinter ein paar Farnbüschel versteckt an etwas nagte. Ich lies mich ins Jagdkauern sinken und schlich mich leise an die Maus heran. Mein Mund war schon ganz Nass vor Hunger, mein Magen knurrte so laut, dass ich Angst hatte, mich an der Maus damit zu verraten. Doch zum Glück hatte sie mich nicht gehört. Ich schlich mich weiter vorran, bis die Maus nur wenige Schwanzlängen vor mir saß. Ich spannte meine Muskeln an, bereit zum Sprung. Die Maus hörte mich und quickte erschrocken auf, dann huschte sie davon. Natürlich war ich schneller als sie und erwischte sie mit einer Leichtigkeit. Ein Biss in den kleinen Nacken und sie war tot. Mit der Maus im Maul baumelnd lief ich wieder näher an die Grenze und setzte mich zum Essen hin.
Nach oben Nach unten
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Mo Mai 13, 2013 6:19 pm

Als schließlich Sommerwind kam erhob sich Steinfell und wartete geduldig bis sie gespeist hatte. Mit großen, Blauen Augen hielt er ausschau nach Schimmerseele. Die schwarze Kätzin war noch nirgends zu sehen. So schlimm war das ja auch nicht, wenn sie die Patrouille nicht einholen würde konnten sie ja bei der DonnerClan Grenze warten. Und dann nur noch die WindClan Grenze und ich kann eine Runde schlafen. Bei diesem Gedanken wurden seine Beine ganz Schwach und ein Gähnen schlich sich in sein Maul. Er schüttelte den Kopf und nickte dann zum Zeichen weiter zu gehen. Mit weiten Schritten lief der Kater über das Federnde Gras, genoss den Wind der um seine Schnurrhaare wehte und den frischen Duft der Blattfrische.

Tbc: Zweibeinerweg – Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Sa Sep 14, 2013 1:53 pm

cf: Zweibeinerweg - Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan

Steinstern preschte auf die Grenze zu. Sein Maul war leicht geöffnet doch kam ihm nur der Geruch von FlussClan entgegen. Sein Blick glitt über die Grenze und schnell markierte er mit dem Duft des FlussClans. Sein Kopf schnellte herum als es raschelte, doch flog kurz darauf nur eine kleine Amsel in den Himmel. "Kommt, ich habe noch etwas zu erledigen!" Schnurrte der ältere Kater und preschte wieder los. Hier gab es nichts mehr zu tun.

Tbc: FlussClan Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dunkelfeder

avatar

Rang : Königin [58 Monde]
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : //
Weiblich Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 06.10.12

BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   Sa Sep 14, 2013 2:37 pm

cf: Zweibeinerweg - Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan

Wortlos, noch immer in Gedanken versunken, folgte Dunkelfeder der Patrouille. Die Sache mit Nordpfote ließ ihr einfach keine Ruhe, weshalb sie sich kaum noch auf ihre Pflichten als Kriegerin und Mentorin konzentrieren konnte.
Als sie an der Grenze ankamen, hob sie aber wieder den Blick und prüfte wie immer die Luft. Hier war zum Glück nur der Geruch nach FlussClan zu riechen, sodass sich die Kriegerin keine Sorgen machen musste. Dennoch markierte sie die Grenze und sah mit zusammengekniffenen Augen auf das freie Land jenseits der Grenze. Man wusste ja schließlich nie, wer sich da herumtrieb.
Steinstern aber lief schon weiter, weshalb sich Dunkelfeder auch wieder abwand. Es war sowieso alles ruhig. Dass es der Anführer aber plötzlich so eilig hatte, verwunderte sie dennoch, sie sagte aber lieber nichts. Er würde schon wissen, was er tat.

tbc: FlussClan-Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Außengrenze FlussClan   

Nach oben Nach unten
 
Außengrenze FlussClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Außengrenze FlussClan
» Welche Katze findet ihr am besten vom FlussClan?
» Das FlussClan Lager
» Das Lager (FlussClan)
» Donnerclan-Flussclan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Grenzgebiete-
Gehe zu: