Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Außengrenze DonnerClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Mi Jan 09, 2013 2:41 pm

Auf Sturmpfotes Frage stürmte ich ihr und Lichterglanz hinterher. Ich hörte sie Lichterglanz die Frage stellen, die auch ich Lichterglanz stellen wollte, also sah ich sie fragend an. Anscheinend hatte Blitzherz sich immer noch nicht vom Fleck gerührt, denn er war noch nicht da.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Mi Jan 09, 2013 3:55 pm

Lichterglanz antwortete den beiden Schülern nicht sofort. Sturmpfotes Mentor folgte ihnen zwar nicht direkt, aber um ihn machte die Kriegerin sich keine großen Sorgen. Er war ein ausgebildeter Krieger und würde sich sowohl verteidigen als auch allein den Weg ins Lager finden können. "Das Wetter...der Graupel ist ein erstes Zeichen, dass die Blattleere kommt. Ich hatte mich verschätzt mit der Zeit - hatte nicht erwartet, dass die Blattleere so bald schon kommt. Schneepfote, wir beiden werden jagen gehen, sobald Farnstern und Schattenkralle wissen, wie die Patrouille verlaufen ist. Frischbeute wird seltener werden. Keine idealen Bedingungen, um jemandem das Jagen beizubringen, aber bis zur Blattfrische zu warten könnte fatal werden. Ich will keine Zeit verschwenden. Der Clan wird alle Jäger brauchen, damit wir die Blattleere überstehen.", erklärte die Kriegerin und blieb stehen. Das Ende der Grenze war erreicht. Fast von alleine plusterte sich ihr Fell auf, um wenigstens etwas von der Kälte abzuhalten. Ihr Atem war als weißes Wölkchen zu sehen. Warum habe ich das nicht gemerkt? Ein schneller Wetterumschwung...hoffentlich heißt das nicht, dass wir einen harten Winter bekommen. "Kommt, wir kehren ins Lager zurück. Und beeilt euch bitte!", forderte Lichterglanz die Schüler auf und preschte auf dem schnellsten Weg zurück zum DonnerClan-Lager.

-------------> DonnerClan-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Mi Jan 09, 2013 4:36 pm

Noch völlig außer Puste nickte ich, und lief ihr hinterher.Ich lerne Jagen! Ich drehte mich noch einmal zu Sturmpfote um, ich sah sie nicht mehr.Sie kommt gleich., beruhigte ich mich.
-------> DonnerClan-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Außengrenze Donnerclan   Mi Jan 09, 2013 7:03 pm

Ich trottete langsam hinter den anderen her. Dann wurden sie schneller ich aber nicht. Doch dan beschleunigte ich doch noch mein Tempo. Als die anderen an dem ende der Grenze ankamen schlugen sie auch schon den weg richtung Lager ein. Ich beschleunigte mein Tempo noch schneller um sie noch einzuholen! Ich ereichte sie eigendlich nicht mehr rechtzeitig.

---> Donnerclan Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Mi Jan 09, 2013 7:14 pm

Ich rannte hinter Schneepfote hinterher, ich hatte mich ein kleines Stück von den beiden entfernt also würde es nicht lange dauern bis ich sie eingeholt hatte. Als ich bei ihr war fragte ich leise “Gehen wir wieder ins Lager?” ich hatte nicht aufgepasst weil ich nach Blitzherz gesehen hatte aber er war nirgends zu sehen.[/i]Ich frage mich wo er ist?Ob er angegriffen worden ist?Nein... das denke ich nicht er kann sich ja verteidigenIch rannte hinter Schneepfote hinterher, ich hatte mich ein kleines Stück von den beiden entfernt also würde es nicht lange dauern bis ich sie eingeholt hatte.Er würde schon zurechtkommen.[i] dachte ich mir und ging weiter.Ich sah kurz noch mal nach hinten und sah zu meiner Freude Blitzherz der hinter uns herhetze.

---> Donnerclan Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Mo Jan 14, 2013 6:07 pm

<-------------------DC Lager

Leichtfüßig trabte ich bis zur Grenze, an der unser Clanveruch schwächer wurden. Der Wind umspielte mit beißendem Frost mein Fell, und ich schaute mich mit wachsamen Augen um. Auf den ersten Blick war nichts außergewöhnliches zu entdecken, und ich markierte unsere Grenzen neu. Trotzdem bereitete mir dieser Ort immer Unbehagen, da er auf seltsame weise fremd wirkte.
Ich fixierte Beerenpfote und deutete mit dem Schweif auf den angrenzenden Wald.
Es wäre gut, wenn wir etwas jagen würden...!
Geschmeidig lies ich mich in Kauerhaltubg sinken und schob meine Pfoten voreinander.
Dann setzte ich mich auf und sah den grauen Schüler auffordernd an. Ich wollte mich erstvon seinem Können überzeugen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Mo Jan 14, 2013 8:19 pm

cf: DonnerClan-Lager

Langsam folgte ich Rauchschleier und versuchte, in ihre Fußstapfen zu treten, um nicht selbst im Schnee zu versinken. Das war aber etwas schwerer, da sie viel größer war als ich und somit auch größere Schritte machte. Wie ein Reh sprang ich von Pfotentritt zu Pfotentritt und blieb schließlich neben meiner Mentorin stehen. Wie auch sie markierte ich die Grenze und beobachtete sie dann, wie sie in eine Jagdkauerhaltung fiel. Leicht runzelte ich die Stirn und sah sie an. "Ich hab noch nie im Schnee gejagt...wie soll ich das mache? Muss ich irgendwas anders machen?", fragte ich sie etwas zögerlich und legte den Kopf schief.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 10:57 am

---> Weiten des Meeres

Mit aufgestellten Ohren und hoch erhobenem Schweif trabte ich durch die Gegend, bis mir der Geruch dieses einen Clans wieder in die Nase stieg. Den Geruch, den Feuer so hasste und ich nicht wusste, warum. Der DonnerClan war ein Clan wie jeder andere, jedoch schien die Kätzin diesen am meisten zu hassen, und den SchattenClan am liebsten zu mögen. Warum? Ich wusste es nicht. Diesmal vergaß ich nicht, mich auf meine Umgebung zu konzentrieren und blieb wachsam, horchte, schnupperte. Der Geruch nach DonnerClan Katzen stieg mir in die Nase. Was sollte ich tun? Schon wieder davonlaufen? Ich entschied mich dagegen und beschloss, mich hinter einem Busch zu verbergen und abzuwarten, was passierte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 6:16 pm

Ehe Rauchschleier reagieren konnte, hörte ich ein Geraschel ganz in der Nähe und fuhr mit gesträubtem Pelz herum. Es hatte mich ziemlich erschrocken, doch langsam fing ich mich wieder und sah mit zusammengekniffenen Augen durch die Gegend. "Rauchschleier, da ist jemand", maunzte ich leise und suchte die Grenze ab. Da erregte eine Bewegung meine Aufmerksamkeit und ich sah noch, wie sich der Busch hinter dem roten Pelz einer Katze schloss. Mutig sprang ich an den Rand der Grenze, achtete darauf, sie nicht zu übertreten und fauchte. "Komm raus, du verlauster Fellsack! Zeig dich, wenn du dich schon hierher wagst!", knurrte ich mit ungewohnt bedrohlicher Stimme. Endlich etwas Spannung!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 6:24 pm

Ich musste beinahe lachen, als der junge, graue Kater zusammenzuckte. Für mich schien er ein Angsthase zu sein, zumindest vorerst. Als der Kater mich dann jedoch bemerkte und seinen Mentor dann auch noch benachrichtigte, fluchte ich innerlich. Ich kniff die Augen zusammen. Was sollte ich nun tun? Davonlaufen? Nein. So tun als ob ich nicht da wäre? Auch diesen Gedanken verwarf ich schnell wieder. Ich würde mich also zeigen müssen. Sollte ich riskieren, erkannt zu werden und meine Augen zeigen oder zu Boden sehen? Ich entschloss mich, das Risiko einzugehen, erkannt zu werden, denn würde ich den Kopf senken, könnte man denken, ich würde mich diesen Katzen unterwerfen. Als der Jungkater mich auch noch beschimpfte, fauchte ich, fuhr die Krallen aus und stellte meinen Pelz auf, sodass ich beinahe doppelt so groß wie gewöhnlich wirkte. Für einen jungen Streuner war ich eher massig und groß und kräftig gebaut. "Verlaust bist wohl eher du." konterte ich, als ich mich aus dem Busch und vor den Kater wagte. Ich blitzte ihn aus eiskalten Augen an. "Du würdest dich wahrscheinlich ohne Krieger nichtmal aus deinem Nest trauen, du Feigling. Mein Schweif peitschte hin und her.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 6:34 pm

Ich betrachtete den jungen Kater, der sich tatsächlich zu zeigen gab und sofort auf den Obermacker machte. Sowas konnte ich ja gar nicht ab! Sich für was Besseres zu halten, nur weil man größer oder stärker war. Entnervt verdrehte ich die Augen und sah den Kater wieder an. "Halt den Rand. Du labberst nur blödes Zeug. Wie willst du mich beurteilen, wo du mich gar nicht kennst, Flohsack?", erwiderte ich mit harter, aber ungewohnt ruhiger Stimme. Dabei stellte sich nun auch ungewollt mein Nackenfell, was mich ebenfalls größer erscheinen ließ. Klar war ich noch immer etwas kleiner als der Kater, wenn auch nicht viel fehlte. Er schien in meinem Alter zu sein, und irgendwie kam mir sein Gesicht bekannt vor, aber das interessierte mich nicht. Meine Krallen gruben sich langsam in den Boden unter mir, während ich den anderen Kater einfach betrachtete. Angreifen würde ich ihn, außer er würde zuerst anfangen. Es gehörte zum Gesetz der Krieger, dass wir nur kämpfen würden, wenn es nicht anders ging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 6:42 pm

Ich grollte leicht, dann begann ich den Kater langsam zu mustern. Er war ungefähr in meinem Alter, etwas kleiner als ich und eine Spur zierlicher. Nichts desto trotz wäre er bestimmt ein ebenbürtiger Gegner im Kampf - ich begann ihn einzuschätzen. Der Kater hatte also einen Lehrmeister - den ich auch gehabt hatte. Feuer hatte sich bestimmt besser mit dem Kampf ausgekannt, da war ich sicher. Feuers Wissen nutzte mir auch heute noch, und immer wieder hielt ich ihre Lebensweisheiten ein. "Solltest du je auf Clankatzen treffen, dann greife sie vorsätzlich NICHT an." hatte sie mir eingeschärft. Provoziere sie. Finde ihre Schwächen, ihre Schwachpunkte, mach dir ein Bild von ihnen. Ihr Gesetz sagt, dass sie den Kampf nicht beginnen dürfen. Tun sie es doch, kannst du es ihnen vorwerfen." Ja, so würde ich es machen. "Man erkennt am ersten Blick, dass du aussiehst wie ein kleiner, fuseliger Flauschball." zog ich ihn auf. "Du möchtest deinen Pelz bestimmt nicht schmutzig machen, hab ich recht? Wenigstens tut es mit einem dichten Pelz nicht so weh, wenn man fällt." Ich grinste verschlagen und machte mich daran, den Kater zu umkreisen, alle Muskeln angespannt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 6:47 pm

Ich hielt dem musternden Blick des Kater stand und begutachtete ihn nun ebenso. So wie er aussah, hatte er mehr Kampferfahrung als ich, aber davon ließ ich mich nicht einschüchtern. Auch, als er anfing, mich zu umkreisen, blieb ich ruhig da stehen, wo ich war. "Bla bla bla...", äffte ich ihn nach und sah ihn aus funkelnden Augen an. Sein blödes Geschwätz passte mir zwar gar nicht, jedoch ließ ich mich nicht provozieren. Ich ahnte, dass er nämlich genau das erwartete. Aber nicht mit mir, nicht mit meinem Gefühlssinn. So blöd war ich nicht. "Bist du fertig damit, dich über meinen Pelz auszulassen? Ich hab noch was anderes zu tun, als deinem Gequatsche zuzuhören, Bohnenstange", maunzte ich mit gleichgültiger Stimme und fuhr mir kurz mit der Zunge über das Brustfell. Dabei lass ich ihn aber nicht aus den Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 6:52 pm

Der Kater ließ sich leider nicht provozieren, und so setzte ich mich, zwar angespannt, aber sicher hin. "Was würdest du denn schon tun? Besseres? Pfft." ich betrachtete meine Kralle eingehend, schielte jedoch noch halb zu dem Kater. "ich denke, auch ich habe besseres zu tun. Schließlich befinden sich auf eurem Gebiet ja Mäuse, nicht wahr" Ich lächelte verschlagen und öffnete den Mund, um besser wittern zu können. Ein leichter Geruch des gesuchten Beutetiers stieg mir in die Nase. "Wenn mich nicht alles täuscht, steckt da ein Leckerbissen hinter diesem Busch. Willst du ihn holen oder soll ich das übernehmen?" Ich kringelte gespielt gelassen den Schweif hin und her, doch innerlich trieb mich der Kleine zur Weißglut. Zum Glück schien den Krieger unsere Unterhaltung nicht sonderlich interessieren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 7:33 pm

Weiterhin betrachtete ich den Streuner und zuckte kurz mit dem Schwanz. "Im Gegensatz zu einem Streuner wie dir habe ich eine Aufgabe, und zwar meinen Clan zu versorgen. Du streunst ja nur in der Gegend rum und frisst dich durch", erwiderte ich gleichgültig und streckte mich gelangweilt. Als er dann irgendetwas von einer Beute sagte, wandte ich ruckartig den Kopf herum und starrte auf den Busch, wo sich offensichtlich ein Maus verbarg. Sofort stieg mir ein Knurren aus der Kehle und ich fletschte die Zähne. "Denk nicht einmal daran, dir diese Maus zu holen. Sie gehört dem DonnerClan!", knurrte ich bedrohlich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 7:40 pm

"Ja, klar, ihr mit euren Aufgaben." Kaum merklich zuckt eich mit dem Schweif, denn diese Katzen hatten Gemeinschaft. Ich nicht. Meine Eltern hatten mich nicht gewollt, Feuer hatte mich verstoßen. In diesem Punkt hatte diese Katze einen Vorteil, doch andererseits hatte ich gelernt, mich alleine durchzuschlagen. Auf mich passte ich selbst auf. "Ja, klar. Dir etwa?" Ich zog spöttelnd meine Augenbrauen hoch. (Inwiefern Katzen welche haben xD) Du bist doch viel zu schwach, um eine Maus zu verteidigen, also lass das Gerede." schnaubte ich und erhob mich, dann schritt ich mit großer Anspannung in den Muskeln auf den Busch zu, sicher, dass der Schüler wohl die Maus vertreiben wollte.

sorry, sehr unkreativ D:
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 7:56 pm

Jetzt ging er tatsächlich auf den Busch zu, um sich die Maus zu holen. Auf unserem Territorium! Das ging zu weit! Mein Nackenfell stellte sich bedrohlich auf, während ich ungewöhnlich tief knurrte. Das war doch irgendwie auch ein Angriff auf uns, oder? Zumindest empfand ich es als so. "Wie kannst du es wagen?!", knurrte ich und sprang dem Kater hinterher. Mit ausgefahrenen Krallen sprang ich ab und landete zielgenau auf seinem Rücken. Tief grub ich meine Krallen in sein ziemlich mageres Fell und verbiss mich in seinem Nacken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 8:01 pm

Ich hatte erreicht, was ich wollte. Der Kater verlor die Nerven und sprang mich an. Er landete überraschenderweise auf meinem Rücken und bohrte seine Krallen in mein Fell, doch ich spürte es kaum. Ich fauchte, spannte meine Muskeln zum zerreißen und machte eine halbe Rolle rückwärts, sodass der Schüler unter mir lag und ich mich von ihm befreien konnte. Dann nutzte ich mein Gewicht, um ihn etwas festzuhalten und ihm meine Krallen in die Seite zu rammen. ich musste mir wider willen eingestehen, dass mir dies sogar Spaß machte. Mit zurückgelegten Ohren fauchte ich den Kater an. "Flauschkätzchen gehören nicht in den Wald. Die gehören zu Zweibeinern, klar?" Mein Schweif peitschte wütend hin und her, meine eisblauen, durchdringenden Augen durchbohrten den grauen regelrecht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 8:09 pm

Ich schrie schmerzlich auf, als er mich durch eine halbe Rolle rückwärts von seinem Rücken warf und mich dann am Boden festnagelte. Sein Gewicht lastete schwer auf mir, obwohl er gerade mal so schwer war ich vielleicht. Trotzdem genügte es, mich festzuhalten, auch wenn ich mich in seinem Griff wand. "Lass mi-", knurrte ich, doch dann blickte ich in seine blauen Augen. Erst jetzt fielen sie mir auf. Diese intensive Blau, der unscheinbare, aber dennoch vorhandene helle Schimmer, so unvergleichlich wie auch bei Splitterpfote. Und dann die Gefühle dahinter. Wie tot erstarrte ich und konnte ihn einfach nur ansehen. Beim heiligen SternenClan, das war mein Bruder Seelenjunges! Das war doch unmöglich! "S-Seelenjunges? Bist...du das?", flüsterte ich ungläubig und gab jede Gegenwehr auf. Ich kämpfte gegen meinen eigenen Bruder. Verdammte scheiße...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 8:18 pm

Es gefiel mir, wie der Kater sich wand, wie er mir unterlegen war. Ich konnte mich nicht erinnern, je solche Gefühle verspürt zu haben, doch irgendwie hatten sie wohl in mir geschlummert, ohne ich es wusste. Ich wollte gerade zu einem Schlag ausholen, da weiteten sich die Augen des Katers. Warum? Ich legte die Ohren an, wollte hören, was der kleine da sagte. Was aber aus seinem Mund kam, traf mich völlig unvorbereitet. "Was?" war also die erste, verdatterte Antwort, ich erstarrte. Seelen.. junges? Etwas regte sich in mir, jedoch nur ein Funken. Betäubt erstarrte ich, die Pfote noch immer erhoben und blickte den Kater verwirrt an. "Wer?" brachte ich heraus. ich verbesserte mich aber. "Wie hast du mich genannt?" Ich kämpfte zwar nicht mehr gegen den Schüler, doch trotzdem war ich misstrauisch. Er hatte mich Seelenjunges genannt! "Ich heiße Seele. Nicht Seelenjunges." Murmelte ich halblaut.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 8:23 pm

Er erkannte mich nicht einmal. Er schien eher genauso verdattert wie ich zu sein. Und als er erklärte, dass er Seele heißen würde, war ich noch verwirrter. Hatte er seine Vergangenheit vergessen oder gar verdrängt? Was war mit ihm nur passiert, dass er nicht einmal mehr seinen Bruder erkannte. "Red keinen Quatsch! Du bist Seelenjunges, mein Bruder!", maunzte ich mit leiser Stimme. Dann nutzte ich seine erschrockene Starre, um mich unter ihm hervor zu arbeiten und ging etwas auf Abstand. Mit glänzenden Augen betrachtete ich ihn und schüttelte dann den Kopf. "Wo, zum Teufel, hast du gesteckt? Du hast Splitterpfote und mich einfach allein gelassen!" Meine Stimme zitterte vor Aufregung und ich knetete nervös den Boden. Das hier war doch zu unglaublich...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   Sa Jan 19, 2013 10:36 pm

Verdattert ließ ich mich von dem Kater herunterstoßen und rappelte mich halbwegs auf die Füße. Was der Schüler sagte, regte etwas in mir. Als wolle ein Gedanke wie ein Funke aufflammen, würde dann jedoch von einer Decke erstickt werden. Ich bekam ihn einfach nicht zu fassen! Meine Augen glänzten, doch ich wagte nicht zu weinen. Ich darf keine Schwäche zeigen! sagte ich mir immer wieder, doch schaffte es doch nicht. "Bist du.. Bist du sicher?" fragte ich und sah ihn unsicher an. Ich wusste nicht mehr, wer ich war, woher ich kam, was ich wollte. "Ich habe keinen alleine gelassen!" schrie ich dann, voller Verzweiflung, Wut, Ungerechtigkeit. "Alle haben mich alleine gelassen! Meine Eltern wollten mich nicht! Und die einzige Katze, die sich je um mich kümmerte ließ mich im Stich!" Mein Schweif peitschte hin und her. Warum behauptete der Kater dieses ganze Zeug? Hatte Feuer denn nicht etwas anderes gesagt.
Hatte sie mich etwa belogen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   So Jan 20, 2013 9:13 am

Trocken schluckte ich, während Seelenjunges versucht, sich herauszureden. Verdammt, er konnte sich wirklich nicht erinnern! Was war nur mit ihm passiert, dass er sich nicht mehr erinnern konnte? Ich wusste nur, dass er eines Tages auf einmal nicht mehr in dem Nest gelegen hatte. Spurlos verschwunden eben. "Ich bin mir sicher. Deine Augen sind unverkennbar. Die gleiche Intensität wie bei Splitterpfote", erwiderte ich langsam und trat vorsichtig einen Schritt auf Seelenjunges zu. "So war das nicht. Ja, unseren Vater kennen wir nicht, aber Mama war für uns da, auch wenn sie nun ebenfalls verschwunden ist. Aber Splitterpfote und ich sind doch noch da", maunzte ich und sah ihn bittend an. Irgendwie musste er sich doch an uns erinnern können, oder? Vielleicht, wenn ich einfach weiterredete? "Du gehörst zum DonnerClan, du hast mich als Bruder und noch unsere Schwester. Du hattest Freunde im Clan. Wieso nur bist du einfach abgehauen? Und wo warst du?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   So Jan 20, 2013 9:31 am

Ich setzte mich, dann musterte ich den Kater genauer. Er hatte blaue Augen, doch keine so kalten, wie ich es hatte. Sie waren klarer und.. wärmer. Sein Körperbau war meinem nicht unähnlich, er war nur etwas kleiner als ich. "Ich habe eine Schwester? Und einen Bruder!" Ich setzte mich, dann trat ich näher an Beerenpfote heran und sog seinen Duft tief ein. Er kam mir vertraut vor. Zu vertraut, um an ihm zu zweifeln. Der Duft nach DonnerClan steckt darin, aber auch ein anderer, nicht definierbarer Duft. Der Duft nach Familie. Ich schluckte schwer. "Ich bin nirgends abgehauen." ich hoffte, dass es so war, denn ich hatte keine Erinnerung daran. "Meine erste Erinnerung reicht lange zurück. Ich war alleine, ohne Mutter, ohne Vater, ohne Familie. Ich hatte Hunger und Durst, war müde, erschöpft und mir war kalt." Meine Augen verzogen sich schmerzhaft als ich an diesen Moment dachte. "Eine junge Streunerin fand mich, sie war sehr freundlich, aber..." Ich stoppte. Sollte ich? Ja. "Als ich ihr in die Augen sah fauchte sie, sie redete mir ein, ich hätte keine Familie, meine Eltern hätten mich nicht gewollt." Erneut schluckte ich schwer. Niemandem hatte ich dies bis jetzt erzählt. "Sie zog mich auf, und ich dachte, sie hätte mich auch ins Herz geschlossen, doch eines Nachts hörte ich sie etwas murmeln, dass ich der Sohn eines Verräters sei. Eines Mörders und Kämpfers. Dass ich sie gehört hatte, habe ich ihr nie gesagt. Sobald ich alt genug war, verließ sie mich. Sie verwischte all ihre Spuren..." Ich fiel kraftlos in mich zusammen. Warum hatte Feuer mich angelogen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   So Jan 20, 2013 9:49 am

Energisch nickte ich, als Seelenjunges noch einmal nachfragte, ob er wirklich eine Schwester und einen Bruder hatte. "Ja, Splitterpfote und mich", maunzte ich und sah ihn aus glänzenden Augen an. Erinnerte er sich? Erkannte er mich endlich? Ich wusste es nicht. Als er dann erzählte, was ihm bisher geschehen war, runzelte ich nachdenklich die Stirn und starrte dann auf den Boden. Das war doch unglaublich. Irgendwie musste er doch verschwunden sein. Oder hatte ihn jemand entführt?! "Das ist...scheiße...", murmelte ich verwirrt und schüttelte den Kopf. "Egal, wichtig ist, dass du jetzt wieder da bist", erklärte ich bestimmt und sah Seelenjunges wieder an.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Außengrenze DonnerClan   

Nach oben Nach unten
 
Außengrenze DonnerClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Mausefell- DONNERCLAN XD
» Eissturm (w) DonnerClan
» DonnerClan Lager
» Mondherz die Heilerin im Donnerclan
» DonnerClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Grenzgebiete-
Gehe zu: