Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mo Apr 01, 2013 3:21 pm

Auf Windkralles Aufforderung hin erhob ich mich wieder und folgte ihm über den felsigen Untergrund. Wären meine Ballen wohl nicht so wund gewesen, hätte ich diesen Untergrund genossen, er ähnelte dem in unserem ehemaligen Territorium. Aber nun tat fast jeder Schritt weh, auch wenn ich mich langsam daran gewöhnt hatte. Der Schmerz war nun ein stetiger Begleiter geworden.
Als mein ehemaliger Mentor stehen blieb, stoppte auch ich und witterte schon, warum er angehalten hatte. Es waren ganz offensichtlich andere Katzen in der Nähe, zwei verschiedene Gerüche gingen von ihnen aus. Dieselben, die wir an der Grenze schon entdeckt hatten. Eine Patrouille?, fragte ich mich, sagte aber nichts. Als Windkralle vorschlug, dass wir sie besser erst einmal umgehen sollten, nickte ich zustimmend und lief wieder los, dieses Mal aber wesentlich leiser.
Das doofe Gegrinse meines Mentors ignorierte ich gekonnt, während ich mit stattdessen auf die Geräusche um uns herum konzentrierte. Würden die Katzen uns bemerken, mussten wir so schnell wie möglich weg. Deshalb achtete ich darauf, ob ich irgendwelche Pfotenschritte hörte, aber es blieb zum Glück still. Deshalb folgte ich eilig Windkralle, bis wir irgendwann wohl außer Hörweite der anderen Katzen waren.
Ich warf meinem ehemaligen Mentor einen schiefen Blick zu und verzog das Gesicht. "Klar, frag sie doch gleich, ob du ihren Clan übernehmen kannst. Sie werden dich sicherlich mit offenen Pfoten empfangen", erwiderte ich schlicht und tapte mit hoch erhobenem Kopf auf mein neues Ziel zu. Dort hinter den Bäumen hatte ich ein Zweibeinernest entdeckt. Und das musste ich mir genauer ansehen.

tbc: Altes Zweibeinernest
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mi Apr 03, 2013 6:24 pm

Dunkelblüte sagte das ich es nie beweisen kann. Na ja. „Nein ich gehe nicht!“ antwortete ich ihr. „Ich wünsche dir aber viel Spaß.fuhr ich fort. „Vielleicht sehen wir uns nochmal!“meinte ich optimistisch. „Auf Wiedersehen.“miaute ich zum abschluss.
Nach oben Nach unten
Wolfslied

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Klippenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 10.04.12

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Fr Apr 12, 2013 6:15 pm

Krähenfeder reagierte nicht, wenigstens die Donnerclankätzin war jetzt weg...aber nicht weil der schwarze Kater sie vertrieben hatte, wie er es hätte tun müssen. Ich warf dem Krieger eine kritischen Blick zu und entschied die Patroullie halt alleine zu Ende zu führen, Sperberfeder schein besseres zu tun zu haben.
Fantastisch, einfach fantastisch! knurrte ich innerlich. Der Mond stand hell und voll am Himmel und ließ Tatzes violette Augen aufleuchten, während sein pelz ganz mit der Nacht verschmolz.
Ich wandte mich nocheinmal dem fremden Geruch zu, ich konnte zwei ähnliche aber doch unterschiedliche Gerüch ausmachen, mindestens zwei Katzen waren hier lang gelaufen und sie schienen zusammenzugehören. Zwei gemeinsam lebende Streuner waren kein Grund zu Besorgnis, eher ihr Geruch...denn er schien von weit mehr Katzen zu erzählen, als nur diesen zwei. Die Spur fürhte die grenze entlang und verließ sie irgendwann vom Schattenclanterritrium weg. Ich war mir nicht sicher, was ich davon halten sollte, aber es war sicher besser, wenn ich das berichtete, selbst wenn die beiden stzreuner nie wieder kamen.
Oder es kommen noch mehr von ihnen... miaute Tatze misstrauisch Die deren Geruch in ihrem Pelz hing. ein leichter Schauer lief mir den Rücken entlang, mein Schatten sprach wie immer nur das aus, was ich eigentlich dachte. Und es war beunruhigend. Ich schüttelte mich leicht, bloß weil der Geruch von vielen Katzen an ihnen hing, hieß das nicht zwangsläufig das mehr kamen, vielleicht reisten sie jetzt alleine.
Wir würden sehen, jetzt musste ich endlich diese Patroullie zu Ende bringen.

---> Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Mai 11, 2013 11:47 pm

cf: Schattenclanlager

Angekommen an der Felsenallee stemmte Erzkralle seine großen Pranken in die matschig-steinige Erde und sah sich um. Keine andere Grenzpatroullie zu sehen, anscheinend waren die Donnerclankatzen noch nicht auf den Beinen. Typisch.
Der Kater schwang den massigen Schädel langsam hin und her, argwöhnisch witternd, als ihm ein unbekannter Geruch in die empfindliche Nase zog. Er verzog das Gesicht, seine Ohren zuckten gereizt. Es roch nach nassem Fell und Zweibeinerstraßen, nach Felsen, Erschöpfung und einem unangenehm schlierigen Duft, der ihnen allen Eigen war, den Katzen die vor ein paar Stunden hier vorbeigekommen sein mussten.
"Es ist also wahr.", grollte er. "Sie sind vor kurzem hier gewesen. Otterkralle, sie nach ob sie die Grenze an irgendeiner Stelle überschritten haben. Wenn diese dreckigen Schmarotzer hier irgendetwas gejagt haben, können sie sich auf etwas gefasst machen."
Mürrisch überprüfte der riesenhafte Krieger das Grenzstück vor ihm auf die Markierungen der Donnerclankatzen . Waren schon etwas älter. Danach machte er sich daran, die eigenen zu erneuern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   So Mai 12, 2013 12:06 am

cf: SchattenClan Lager
Die Schritte des Katers platschten im Schlamm und als er ankam waren seine beine voll mit dem feuchten Zeug. Es war ihm im Moment egal, putzen konnte er sich später auch noch. Otterkralle nickte den Worten des Katers zustimmend zu und machte sich auf den Weg. Er hoffte, dass diese Mäusehirne die Grenze übertreten hatten, ein Grund sie anzugreifen. Prüfend schnüffelte der getigerte und lief nah an der Grenze. Als er wieder zu den anderen zurück kam schüttelte er den Kopf. "Sie haben die Grenze nirgends übertreten, weder die Waldkätzchen noch die neuen. Sie waren artig und sind auf der anderen Seite geblieben." Hohn klang in der Stimme des Katers mit als er sich langsam begann die Pfoten zu waschen. "Zu schade wenn du mich fragst. Ein kleiner Kampf wäre bestimmt interessant geworden." Fügte Otterkralle etwas leiser hinzu.

[Geht die Grenze ab, redet mit den anderen und wascht seine Pfoten]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mo Mai 13, 2013 3:56 pm

<--------- SchattenClan-Lager

Ich traf ein und prüfte sofort die Luft. Ein etwas abgestandener Duft zog mir in die Nase und wurde von Erzkralle laut ausgesprochen. Allerdings sah ich die Lage wesentlich reifer und entspannter: Neue Katzen kamen doch nicht in ein Gebiet voller feindseliger Katzen, wenn sie ein eigenes, beutereiches Territorium zur Verfügung hatten. Gut, aber der Geruch von ihnen war schon nah an der Grenze ... zum Glück waren sie nicht hinüber gekommen. Ich war vielleicht noch nicht zu 100% genesen, aber gegen ihre dürren Gestalten und ausgemerkelten Körper wären wir alle mit links angekommen und die hätten nie wieder auch nur ein Schnurrhaar auf die fremde Seite gelassen.
Ich setzte gerade eine Duftmarke an einem rötlichen Stein, als Otterkralle eine für ihn typische Bemerkung abließ. Genervt zuckte ich mit der Schweifspitze. Kater. Immer auf Kämpfe aus. Es wäre aber eindeutig ein Anlass zur Sorge gewesen, wenn Otterkralle nicht etwas wie das, was er gesagt hatte, gesagt hätte. "Man könnte meinen, es geht dir nur um fliegende Fetzen als um die Grenze", murmelte ich und sah ihn ernst und ehrlich an. Egal was jetzt kommen würde, ich würde ihn anstrahlen wie die Sonne höchstpersönlichst. Das wäre für ihn am schlimmsten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mo Mai 13, 2013 5:39 pm

Otterkralle kniff die Augen zusammen. "Ach ja kommt dir vor?" Ironisch ging der getigerte auf die Frage ein. "Ich hab zumindest keine Angst mir eine Kralle auszureißen und ist ja schön wenn die Fell Fetzen von jämmerlichen DonnerClan Katzen langsam und widerstandslos zu Boden gleiten, dort liegen bleiben und eine schöne Narbe hinterlassen." Otterkralle Lachte auf und machte sich dann weiter daran seine Pfoten zu waschen. Seine Wunden schmerzten zwar noch hin und wieder doch war das, fand er, ein Zeichen, dass er für seinen Clan gekämpft hatte. Der schnitt an seiner Wange war eh schon fast komplett verheilt nu die Furchen an seinem Bauch und der Schulter machten ihm hin und wieder zu schaffen. Es wird heilen wie alles heilt und sonst, auch egal. Der Kater gähnte einmal ausgiebig und blickte dann beiläufig die Käztinn an. Schon als Junges hatte er sie zum feind gehabt. Sie musste sich ja damals einmischen und glauben etwas besseres zu sein weil sie schon Schülerin wurden. Dummes Kätzchen. Er grinste Frech und dehnte dann seine Vorder Beine.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mo Mai 13, 2013 9:13 pm

Erzkralle beendete seine Arbeit, setzte sich und beobachtete die beiden Streithähne eine Weile aus schmalen gelbgoldenen Augen, bevor er sich auf die großen Pfoten erhob.
"Einer von euch war auf der Versammlung ... "
Sein Blick löste sich von den beiden Katzen und wanderte davon, über die Wipfel des Waldes zu den Bergspitzen in der Ferne. Welches Territorium nur, würden diese neuen Katzen beziehen? Alles ertragreiche Land musste aufgeteilt sein, anders würde es kein Sinn machen, weder die Schlacht gegen den Donnerclan, noch der Tod der Katzen, die im Winter dem Hunger zum Opfer gefallen waren. Eigentlich dürfte nicht smehr übrig sein, sonst hätte man es in den Notzeiten nutzen müssen, auch wenn es etwas weiter entfernt lag. Und so weit konnte das nicht sein, wenn dieser Clan aktiv am Geschehen diese Gegend beteiligt war und auf der Versammlung aufgetaucht war, nicht?
"Dieses Territorium ... Wo liegt das genau? Wenn es genug Land ist um einen ganzen Clan zu ernähren, warum hat man es ungenutzt gelassen?", fragte er und setzte sich langsam in Bewegung, hielt aber inne als er feststellte, dass diese schwarze Katze immer noch nicht eingetroffen war. Was machte sie nur? Hatte sich verlaufen? Und die Schülerin gleich mit?
Mit gereizt zuckender Schweifspitze starrte der riesige Kater in den Wald hinein. Sie konnten nicht ewig warten, dass hier war eine Patroullie, kein gemütlicher Spaziergang.
Er setzte sich wieder auf den felsigen Boden und beschloss, dass er hier wohl oder übel noch ein wenig verbleiben musste, bis die beiden sich geruhten, auch mal aufzutauchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Di Mai 14, 2013 3:54 pm

Otterkralle drehte sich zu Erzkralle. Spannte kurz die Schultern an und lockerte sie dann wieder. "Sie haben es nicht gesagt. Sie wollten es erst mit Echostern absprechen oder so." Ohne wirklich Interesse an diesem neuen Clan zu zeigen Zuckte der braune nur mit den Schultern und gähnte dann einmal ausgiebig. Mit Abwesenden Blick starrte er in den Wald, dorthin wo der Schnee auf den Boden tropfte und dann kleine Pfützen hinterließ. Ohne es wahrzunehmen lösten sich die Geräusche um den Kater auf, er nahm nichts mehr war, weder das stetige Tropfen noch die Gerüche oder das Singen der Vögel. Es war als währe er in eine weite lehre Gefallen, dorthin wo nur er war sonst nichts, keine Düfte, keine Geräusche einfach nur kalte Lehre oder? Es war, als bewege sich ein schlanker, kleiner Körper stetig auf ihm zu. Er kam immer näher, und jetzt wo er näher kam erkannte Otterkralle immer mehr. Der Pelz der Katze war rot mit weißem Bauch. Die Augen in einem strahlenden Blau. Verwirrt betrachtete er die Kätzin, Blumendorn. Ihr Duft lullte ihn ein, ihr leises Schnurren und dann... war sie Verschwunden. Zurück blieb nur die Grenze und das Tropfen. Verwirrt schüttelte er den Kopf und begann dann Verlegen sein Brustfell zu lecken. Er hoffte, dass niemand seinen Versunkenen Blick bemerkt hatte.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Di Mai 14, 2013 6:58 pm

Wie schon geplant lächelte ich. Obwohl ... Nein, es war mehr ein Grinsen. Ich grinste also, als wollte ich einen Wettbewerb darin gewinnen wollen. Ziemlich provokant. Otterkralle hatte wahrscheinlich gehofft, dass mich seine Worte verletzten, und ich um Gnade flehend zu ihm gekrochen wäre. Nix da. Ganz aus Stein war ich dann aber nicht und so war mir das was er sagte doch nicht komplett schnuppe. Was total dumm war, eigentlich sollte es mir nichts ausmachen, dieser Kater fabrizierte doch sowieso nur Krähenfraß! Ich ließ mir jedenfalls nichts anmerken und strahlte wie die Sonne in der Blattgrüne höchstpersönlichst.
Dann sprach ich mit der Stimme einer Königin zu ihren Jungen, mit der Härte einer Daunenfeder: "Ach, Otterkralle, findest du nicht, du bist für so'n überheblichen Kram nicht etwas zu alt?" Ich hätte noch eine ganze Menge anderer Dinge sagen können, doch ich wollte mich nicht auf sein Niveau hinunterlassen.
Ich drehte dem getigerten Kater den Rücken zu und wandte mich Erzkralle zu. Dieser stellte eine Frage und man konnte förmlich sehen, wie es in seinem Kopf arbeitete. "Nun ja, es schien jedenfalls etwas vielversprechendes gewesen zu sein, so optimistisch wie dieser eine WolkenClan Kater schien...", fügte ich Otterkralles Antwort hinzu und zuckte mit den Ohren. Die neuen Katzen waren mir eigentlich so gut wie egal, solange sie unser Territorium in Ruhe ließen. Ich zweifelte sowieso daran, dass sie jemals den totalen Anschluss unter den (nun leider fünf) Clans fanden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mi Mai 15, 2013 8:15 pm

cf : SchattenClan - Lager

Scher atmend kam ich nach einer Weile auch nach den Anderen an der Grenze an. Sie hätten ruhig auf mich warten können, aber ich war ganz schön untrainiert geworden. Schnell blcikte vom einen zum andern. Anscheinend hatte keiner was zu meiner Unpünktlichkeit zu sagen. Gut so.
Eigentlich hatte ich mir die Patroullie spannender vorgestellt, aber die Kater waren nur auf Streit mit anderen Clans aus. So verhielt ich mich still und im Hintergrund. Kater ! Ich verdrehte die Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mo Mai 20, 2013 1:59 pm

<---- SC Lager

Die kühle Luft hatte mein Gemüt ein wenig beruhigt. Aber es war immer noch genug Zorn übrig, damit ich Erzkralle vermöbelnde konnte.Der Feruch der Patroullie strömte mir schon entgegen, als ich noch durch karges Felsland Strich. Ich ließ die Muskeln spielen, um mich zu lockern, und kräuselte die Lippen, als mir der beißende Geruch von DonnerClan in die Nase stieg. Etwas außer atem, doch das glitzern der Erwartung war in meinen Augen feuriger als das Innere eines Vulkans.
Die massige Gestalt meines Vaters war zusammen mit Otterkralle, Traumpfote und Pilzschleier zu erkennen. Die Kätzin stritt mit dem Kater, und es lag Angespanntheit in der Luft. Ich nickte Otterkralle zu und schnippte zur Bergrüßung mit dem Schweif. Der Tigerkater war schon immer mir sympathisch gewesen, da er nicht so verweichlicht war wie die anderen Katzen des Clans. Kurz streifte ihn mein Blick, ehe ich mich an meinen Vater wandte, und respektvoll den Kopf senkte.
,, Dornenfrost hat mir die Erlaubnis gegeben, heute mit die zu trainieren." meinte ich mit einem provozierenden Lächeln und schaute ihn herausfordernd an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Di Mai 21, 2013 5:32 pm

<----DC Lager

Ich kam an und verschnaufte.
Dann ein Blick nach hinten; die anderen waren noch nicht da.
Ich setzte mich hin und wartete auf die beiden.
Der eklige Geruch von SchattenClan schob sich in meine Nase
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Di Mai 21, 2013 7:19 pm

Überrascht wandte Erzkralle den Kopf, als er seine Tochter Honigpfote zwischen den Bäumen entdeckte und nickte ihr grüßend zu, als sie bei ihrer kleinen Gruppe ankam.
"Gut. Ich werde die Patroullie zu ende führen und dann sofort beginnen."
Seit Leopardenpfote in der Blattleere verstorben war, hatte er keinen Schüler mehr gehabt, aber er war sich sicher, Honigpfote einiges beibringen zu können. Den meisten jungen Katzen bekam sein Training nicht besonders gut, aber sie war stark. Unter dem weichen grauen Fell, dass dem ihrer Mutter zum verwechseln ähnlich sah, hatten sich starke Muskeln gebildet, und die kräftigen Kiefer sowie die großen Pfoten mit den langen Krallen hatte sie von dem Krieger selbst geerbt. Sie würde seinen Ansprüchen genügen und dem Kampfstil den er lehrte, von den körperlichen Voraussetzungen her umsetzen können.
Inzwischen war auch die Schülerin eingetroffen, aber von der anderen Katze fehlte anscheinend jede Spur.
"Wie es aussieht, ist Nachtschwinge abhanden gekommen." stellte er fest.
"Sei's drum. Wir können nicht ewig warten. Ihr Problem."
Der riesige Kater sah sich noch einmal um und bleckte die Zähne in Richtung der Donnerclankatze, die auf der anderen Seite der Grenze aufgetaucht war.
"Hier wird mir die Luft zu schlecht.", brummte er und fragte sich, ob das inzwischen die Patroullien des Donnerclans waren. Einzelne Katzen? Nein, vermutlich kam früher oder später der Rest angetrottelt und steigerte den gestank ins Unerträgliche. Wurde Zeit, weiterzugehen.
"Wenn du nichts zu tun hast, kannst du mitkommen.", teilte er Honigpfote über die Schulter mit und machte sich, zu der Grenze des Windclans.

tbc: Steinbänke
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mi Mai 22, 2013 10:15 am

<---- DC Lager

Mit federnden Schritten erreichte ich die Grenze.
Mein Mentor war bereits da und rümpfte die Nase.
Herzschläge später tat ich das gleiche, da mir der unverkennbare Gestank des SchattenClans etgegenschlug.
Anscheinend war eine Patrouille unterwegs, die gerade hier vorbeigekommen war.
"Goldschilf, was soll ich nun tun?", fragte ich den Krieger neugierig.
Ich war schließlich Schülerin und wollte so viel wie möglich lernen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mi Mai 22, 2013 4:25 pm

Ich drehte mich um. Sonnenpfote war da. Sehr schön.
"Rieche einmal. Was riechst du?" fragte ich.
Ich selbst sog einmal zu Demonstration stark die Luft ein und konnte ein Schütteln nur schwer unterdrücken.
Ich hatte nichts gegen den SchattenClan, solange er auf seinem Teil blieb, aber der Geruch machte mir zu schaffen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Mi Mai 22, 2013 8:31 pm

Mein Mentor fragte, was ich riechen würde.
Prüfend hob ich die Nase und sog den sauren Gestank des SchattenClans ein.
"Ich rieche Krähenfraß, Ekel, Macht, Bosheit und Hinterlistigkeit" , antwortete ich wahrheitsgetreu.
Das war nämlich genau das, was ich roch.
Mich schüttelte es, als der Geruch sich in meinem Fell niedersetzte.
Nein, ich wollte nicht nach SchattenClan riechen oder besser gesagt, stinken!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Mai 25, 2013 12:34 pm

Zufrieden lächelte ich, als Otterkralle ausnahmsweise nichts sagte. Wer hätte gedacht, dass dieser unkontrollierte Kater sich selbst mal im Zaum hatte?! Vielleicht lag es auch an Honigpfote, die auftauchte. Ich begrüßte sie mit einem freundlichen "Hallo, Honigpfote", als ich gerade eine Markierung erneuerte.
Hier war alles getan und Erzkralle machte sich unscheinbar aus dem Staub. Schnell folgte ich ihm - ich fand es nicht sonderlich reizvoll, mit Otterkralle zurückzubleiben.

----> Steinbänke
Nach oben Nach unten
Regentänzer

avatar

Rang : Krieger (ca 33 Monde)
Clan : Donnerclan
Männlich Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 10.05.13

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Mai 25, 2013 2:44 pm

<- Cf: Dc-Lager

Unbemerkt hatte Regentänzer den Führer seiner Patrouille überholt und schalte sich selbst ein Mäusehirn. Doch nun konnte er es nicht mehr ändern. Er war bereits an der Grenze angekommen. So konnte er auch gleich seien Duftmarke hier setzen. Gesagt - getan. Nun musste der Cremefarbene Tigerkater nur noch abwarten. So kauerte er sich auf einen der Alleeförmig angelegten Felsen und wartete darauf dass auch Dämmerpelz und Aitelflosse nachkamen. Indes beobachtete er die Grenze mit Adleraugen. Ein starker Geruch von ekelerregenden Schattenclankatzen lag in der Luft. Offenbar war kaum Zeit vergangen, seit sie die Grenze markiert hatten. Oh wie gerne würde Regentänzer seine Krallen in die Pelze dieser Lausverseuchten Fellbälle schlagen. Er öffnete sein Maul und witterte, überprüfte, ob diese Mäusehirne auch nur eine Krallenbreite zu weit in ihrem Territorium gewesen waren. Aber offensichtlich waren sie vernünftig geblieben und so kehrte der Tigerkater zurück dazu zu warten.

[Wartet auf Aitelflosse und Dämmerpelz]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silbermond

avatar

Rang : Kriegerin (19 Monde)
Clan : DonnerClan
Schüler/Mentor : -
Weiblich Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Mai 25, 2013 3:06 pm

cf : DonnerClan - Lager

Mit halbwegs guter Laune, kam ich hinter Mentor und Schülerin hergetrabt. Demonstrativ hielt ich mich im Hintergrund, während sie mit dem Training begannen. Es schien Ewigkeiten her zu sein , seit ich wieder außerhalb des Lagers gewesen war. Ich warf einen Blick über die Grenze, wo eine Patroullie sich gerade aufmachte, weiter zu gehen. Einen Schritt über die Grenze zu machen, war verlockend, doch ich begann mich eines Besseren. Nach dem Kampf konnten wir uns das wirklich nicht leisten.
Als Goldschilf, Sonnenofote abfrage, was sie roch, tat ich es ihr gleich und reckte die Nase in die Luft. Viele Gerüche arbeiten um mich herum. Am stärksten und deutlichsten, war es der, des SchattenClan. Dazu kamende noch frisches Gras und ein wenig Beute, die so langsam aus dem Winterschlaf erwachte.
Ich konnte etwas nützliches tun und jagen. Selbstverständlich wusste ich, dass ich die nicht essen durfte, aber es war besser, als tatenlos herum zu stehen, während einem die Beute so gut wie in die Pfoten lief.
In der Nähe der Grenze prüfte ich die Luft und entdeckte ganz in der Nähe eine Maus. Kurzerpfote ließ ich mich in die Kauerstellung sinken und schlich leichtfüßig auf sie zu. Nach einem Sprung und einem kräftigen Biss ins Genick, befand sich die Maus schlaff in meinem Maul. Zufrieden lief ich zu Goldschilf und Sonnenpfote zurück. In der Nähe ließ ich sie fällen und begannen mich zu putzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Mai 25, 2013 3:36 pm

Otterkralle zischte nur kurz und blickte dann zu den beiden Schülerinnen die gekommen waren. Traumpfote die er gerettet hatte und Honigpfote die Tochter von Erzkralle höchst persönlich. Zur Begrüßung schnippte der Kater mit dem Schweif. Der gesammte Körper des Tigerkaters wirbelte herum als er Katzen roch und dann auch erblickte. Erzkralle hatte recht. Die Luft hier wurde wirklich schlecht. Otterkralle schnaubte angeekelt und wand sich dann um. Pilzschleier war schon hinter Erzkralle hergelaufen also blieb nur noch er mit den zwei Schülerinnen zurück. Seltsamerweise kreisten seine Gedanken nun um die beiden. Honigpfote war eine starke Kätzin und es würde sicher nicht mehr lange dauern bis sie zur Kriegerin wurde. Sie hatte beim Kampf gegen die DonnerClan Kitter waren Mut und Kraft bewiesen. Auch Traumpfote hatte sich dafür, dass sie vorher kaum eine Unterrichtsstunde hatte gut geschlagen. Da Flammenherz aber ziemlich starke Verletzungen davon getragen hatte, würde ihr Training wohl noch dauern. Ich könnte sie ja mal mit zum Jagen nehmen, immerhin hatte ich schon eine Schülerin... Mitten in den Gedanken hielt er inne, schüttelte den Kopf um zu verdrängen was mit Wüstenpfote passiert war. Er schnippte kurz mit dem Schweif und preschte dann hinter der Patrouille her.

Tbc: Steinbänke - Grenze zwischen SchattenClan und WindClan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   Sa Mai 25, 2013 9:01 pm

<--- Donnerclanlager

Der Geruch nach Schattenclan wurde schnell stärker je näher wir der Grenze kamen. Regentänzer war schneller als ich, aber mich irritierten einige Gerüche...nicht nur schien Goldschilf mit zwei Schülerinenn zur Grenze gegangen zu sein und ein ziemlicher Frischer Schattenclangeruch herüber zu wehen, es war noch etwas anderes da.
Als ich endlich hinter Regentänzer an der grenze ankam, konzentrierte ich mich auf den überwältigend aufdringlichen Geruch nach Schattenclan. Die Patroullie schien tatsächlich gerad erst dagewesen zu sein, aber allem Anschein nach, waren sie auf ihrer Seite geblieben. Noch mehr Revier konnte Scheckenstern doch jetzt in der Blattfrische nicht brauchen oder? zumal sie mit einem Angriff des Donnerclans rechnen musste...
Ich machte mich daran die üblichen stellen entlang der grenze zu makieren und achtete dabei auf diesen seltsamen Geruch, der fast vom Schattenclangestank überdeckt wurde. Es roch fast wie ein Clan? Als ich fertig war, kehrte ich zu Regentänzer zurück, um ihn nach seiner Meinung zu fragen "Was hälst du von diesen fremden Gerüchen die Grenze entlang? Sie riechen anders als normale Streuner..." versuchte ich zu erklären, was ich meinte. Dieser typische Geruch, einer Gruppe Katzen, die seit Monden zusammenlebte...gab es in der Nähe vielleicht ein Ansammlung von Streunern? Aber was hatten sie hier gewollt? Sie hatten die grenze nicht verlassen, um weiter ins Revier zu gehen.

[markiert Grenze, fragt Regentänzer]
Nach oben Nach unten
Regentänzer

avatar

Rang : Krieger (ca 33 Monde)
Clan : Donnerclan
Männlich Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 10.05.13

BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   So Mai 26, 2013 3:14 am

Auch Dämmerpelz hatte sich zu Regentänzer gesellt und gemeinsam sahen sie auf die Grenze. Nach einer Weile der Stille und des Wartens auf Aitelflosse wandte sich der andere Krieger dem Cremefarbenen zu.
Regentänzer lauschte Dämmerpelz Worten. Eine Gruppierung von Streunern auf Donnerclan Territorium? So kurz nach dem Kampf mit dem Schattenclan? Sicher es waren schon ein paar Monde vergangen, doch noch immer war der Donnerclan angeschlagen. Jetzt einen Kampf mit Streunern und vielleicht könnten wir unser Gebiet nicht mehr halten.
Beunruhigt scharrte der helle Krieger mit den Pfoten und sah weiterhin auf die Grenze. Er beschloss seine Gedanken auszusprechen.
"Der Geruch ist wahrhaft seltsam. Doch fällt es mir schwer wirklich daran zu glauben, dass es sich um Streuner handelt. Eine solch große Ansammlung von Streunern? Ist dir der Geruch aufgefallen? Sie riechen nicht nach einer Ansammlung von zufällig zusammengetroffener Streuner...sie...riechen fast wie ein Clan. Und wenn es tatsächlich eine clanartige Zusammenrottung von Streunern ist...dann Gnade uns der Sternenclan."
Was dachte Dämemrpelz wohl davon?
Fragend sah Regentänzer ihn an.
"Was denkst du?"

[Antowrtet Dämmerpelz]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   So Mai 26, 2013 8:48 am

"Sehr gut." sagte ich, mit ein wenig gesenkter Stimme. "Dann hast du alles nötiges gerochen."
Silberpfote gesellte sich zu uns, was meine Laune um einiges hob.
"Silberpfote!" Ihc strich ihr kurz mit meinem Schwanz über die Schulter, bevor ich die Beute entdeckte.
"Sieh, wie deine Schwester die Maus gefangen hat, Sonnenpfote!" Es war wirklich vorbildlich gemacht.
Die Maus war sorgfältig getötet worden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   So Mai 26, 2013 12:39 pm

Mein Mentor sagte, ich hätte alles richtig gemacht, doch seine Aufmerksamkeit galt nur Silberpfote, die nun mit einer Maus ankam. Jetzt sagte Goldschilf , ich sollte sehen, wie toll meine Schwester die Maus gefangen hatte. Ich dachte das ist mein Training, nicht ihres… Wütende Gedanken schossen durch meinen Kopf und ich meinte schnippisch. "Ich dachte , du bist mein Mentor und nicht Silberpfote" Mit funkelnden Augen sah ich den Krieger an. Ich wollte etwas lernen und nicht dabei zusehen, wie meine Schwester von meinem Mentor vergöttert wurde. "Wenn du Silberpfote so magst, und mich eh nicht brauchst, warum bin ich dann überhaupt deine Schülerin geworden. Es reich mir echt!", legte ich noch einen nach.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan   

Nach oben Nach unten
 
Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Zweibeinerweg – Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan
» Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Mausefell- DONNERCLAN XD
» Eissturm (w) DonnerClan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Grenzgebiete-
Gehe zu: