Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Jan 23, 2013 1:17 pm

<--- WindClan-Lager

Es war anstrengend hinter meiner Mentorin her zu kommen. Wir waren schon ein ganzes Stück gelaufen, da machte Funkenblüte kurz halt und drehte sich zu mir um. Auch ich kam zum Stehen. Munter erklärte sie mir, dass das hier die Grenze zum SchattenClan sei, die ich nie übertreten dürfte. Ich nickte eifrig und versuchte mir die Gegend einzuprägen. Doch unter dem Schnee, sah eh fast alles gleich aus. Hoffentlich konnte ich mir trotzdem das ganze hier merken... Funkenblüte meinte, dass wir gleich zur nächsten Grenze gehen, nachdem wir diese hier markiert haben. Markieren, okay. Ich lief, wie mir aufgetragen nach links, den Blick aber immer auf meine Mentorin geheftet. Sie setzte ihre Markierung und ich tat es ihr gleich. Hoffentlich mache ich auch alles richtig... Als ich zurück zu meiner Mentorin kam, ging es auch schon gleich weiter. Ich seufzte und trabte ihr nach. Bei meinen kurzen Beinchen würde ich wohl fürs erste doppelt so schnell wie sie rennen müssen, um mit ihr Schritt zu halten... Kann sie nicht mal etwas langsamer sein? Mir fangen jetzt schon an, die Pfoten weh zu tun.

---> Trockenes Flussbett - Grenze zwischen WindClan und FlussClan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa März 16, 2013 11:26 pm

cf: Windclanlager

Rußkralle legte ein ordentliches Tempo vor, größtenteils aus Gewohnheit. Er mochte das Gefühl das das schnelle, reibungslose Zusammenspiel seiner muskulösen Läufe auslöste, besann sich aber schnell darauf das seine Schülerin nicht allzuweit zurück blieb. Besonders viel Rücksicht nahm er nicht - Sie sollte ruhig ans Laufen kommen, dass würde ihr gut tun - Aber immerhin so viel, dass er sie nicht verlor. Das wär schön blöd, direkt am ersten Tag.
Angekommen an dem steinigen Stück Land, wo die roten Felsen des Schattenclans in den sandigen Untergrund seines Heimatsreviers übergingen, blieb er stehen und sah sich aufmerksam um, bevor er sich seiner Schülerin zuwandte.
So ... Wie machte er das am besten?
"Also ... ", er zögerte, dachte an die Zeit zurück, in der er Schüler gewesen war.
"Prüf mal die Luft. Was fällt dir auf?", fragte er. Das sollte eine gute Übung sein. Den geruch des Feindes zu kennen, war eine der ersten Sachen, die eine Kriegerin lernen musste.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Di März 26, 2013 7:45 pm

cf: WindClan-Lager

Es war schwer, das Tempo ihres Mentors mitzuhalten. Doch sie mochte das Gefühl der Erschöpfung. Es schmeckte süß nach getaner Arbeit. Es schien mehr Absicht zu sein, als sie zunächst dachte, denn eine unbestimmte Distanz überschritt er nie, während er vorpreschte. Interessant...
Der Boden unter ihren Pfoten veränderte sich, ohne dass sie es zunächst wahrnahm. Erst als sie neben ihm zum Stehen kam, entdeckte sie die eigenartige Färbung des Gesteins. Wie blutgetränkt erstreckte sich das Gebiet weitläufig und hätte sie nicht ein merkwürdiger Geruch abgehalten, wäre sie gerne weitergelaufen. "Es riecht seltsam", murmelte sie fast unhörbar, erstaunt, gefangen. "Irgendwie bitter, nicht fäulig, aber... aber nach Erde. Es brennt beinahe schmerzhaft in der Nase... Was ist das?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi März 27, 2013 1:20 pm

"Das ist der Geruch des Schattenclans. Er hat dieses Gebiet in seinen Pfoten, fast überall wo dieser rote Stein ist, erstrecken sich ihre Jagdgründe."
Mit fiensterer Miene starrte Rußkralle in den düsteren, felsigen Wald hinein.
"Schattenclankatzen sind grausam und sie haben keinerlei Verständnis für Schüler, die auf ihrem Gebiet herumstreunern. Sieh also zu auf der richtigen Seite der Markierungen zu bleiben. Andere Clans würden einen rausschmeißen, wenn man bei diesem Clan an den falschen gerät, kann es aber auch sein das sie einen einfach töten."
Man merkt es schon, Rußkralle hatte kein gutes Verhältnis zum Schattenclan. Schon in den Zeiten der alten Territorien war die Lage zwischen diesen Clans angespannt gewesen.
"Diese Markierungen zeigen dir immer wo die Grenzen sind. Mit der Zeit und wenn du auf einer oder zwei Versammlungen warst, wirst du irgendwann erkennen können, wer als letztes hier war, denn auch von ihnen riecht jeder ein bisschen anders. Hier zum Beispiel waren vor einigen Tagen zwei Krieger, ein Kater und eine Katze, keine Schüler. Den Kater kenne ich. Ein bösartiger, brutaler Bastard."
Vielleicht sollte er seine Schülerin nicht diesen Ausdrücken aussetzen, aber auf dauer würde er sich eh nicht zusammenreißen können.
"Noch vor Kurzem war der Clan keine große Bedrohung, hatte deutlich weniger Mitglieder als zum Beispiel der Donnerclan. Das hat sich geändert. Der Windclan muss wachsam sein. Wen du diesen Geruch je auf unserem Territorium entdeckst, lauf sofort zu einem Krieger und erzähl ihm davon."
Der Windclankrieger konnte sich nicht erklären warum, aber er hatte das Gefühl, dass sich etwas verändert hatte, im Wald der Clans. Irgendetwas ... Es war nur eine diffuse Gefühlsregung, aber sie verwirrte ihn.
"Aber jetzt mal genug von denen. Dein Geruchssin ist einer der wichtigsten, den du besitzt. Vertraue ihm. Er wird mit der Zeit besser werden, wenn wir ihn weiter trainieren, und du wirst immer mehr erkennen können."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa März 30, 2013 7:58 pm

cf: Außengrenze WindClan

In raschem, aber nicht übereilten Tempo führte Phönixfeder die Patrouille zur SchattenClan-Grenze. Der Geruch der räudigen Katzen wehte schwach zu ihnen herüber und besonders viel wollte die Rote über diesen Ort auch nicht sagen, im Moment zumindest. Morgen würde das richtige Training mit Salamanderpfote beginnen. Für Heute war die Grenzbeschauung schon anstrengend genug. Im Vorbeigehen nickte sie ihrer Nichte und ihrem Mentor zu, ehe sie die Marken setzte. Nur noch die FlussClan-Grenze. Ein Ort, dem sie besondere Vorsicht schenken wollte.

tbc: Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa März 30, 2013 8:18 pm

Fasziniert lauschte Nebelpfote dem grauen Kater. Sie hatte nie geahnt, wie groß die Welt tatsächlich war. SchattenClan. DonnerClan. FlussClan. So viele Feinde. Aber - so schien es ihr - war der SchattenClan der schlimmste. Unwillkürlich fragte sich die Lichtgraue, ob Rußkralle wohl seine Erfahrungen mit der Grausamkeit der Krieger gemacht hatte, doch sie war so taktvoll, nicht zu fragen.
"Wer war es?", hauchte sie und legte den Kopf schief. Sie sollte sich von grausamen Bastarden fernhalten, das hatte sie irgendwie im Gefühl. Es war nicht schlecht, zu wissen, um wen es sich dabei handelte. Nicht, dass sie vorhatte, mit SchattenClan-Katzen zu verkehrten. Dass sie Fremdlinge melden musste, hatte sie bereits von ihrer Mutter gelernt. Auch wenn Fremdlinge nicht immer Böses wollten, so waren sie doch nie erwünscht. Nicht wirklich zumindest. Das ihre Mutter selbst einst ein Fremdling gewesen war, wusste Nebelpfote nicht.
"Wie lange wird es dauern, bis mein Geruchsinn perfektioniert ist?", wollte die Grünäugige wissen. Sie war geduldig, aber ewig wollte sie darauf keinesfalls warten müssen. Ob es da einen Trick gab?
Nach oben Nach unten
Falkenherz

avatar

Rang : Krieger [39 Monde]
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Azaleenpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 14.08.12

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa März 30, 2013 8:53 pm

cf: Außengrenze WindClan

Stumm folgte ich Phönixfeder über die Ebene hinweg, bis die Grenze zum SchattenClan in Sicht kam. Schon von Weitem konnte man den herben, fast schon etwas modrigen Geruch der SchattenClan-Katzen riechen, und sofort stach er mir auch in die Nase. Leicht angewidert verzog ich das Gesicht und schüttelte den Kopf, um wieder etwas klarer riechen zu können. Der Geruch war zwar schon ziemlich schal, aber dennoch eindeutig vorhanden. Sowas konnte man ja auch nicht überriechen.
Da Phönixfeder selbst nichts erklärte, sondern nur ihre Duftmarken setzte, seufzte ich kurz und blickte zu Greifenpfote. "Die SchattenClan-Katzen sind ziemlich massig gebaut und ernst zu nehmende Gegner, aber manchmal durch ihr Gewicht auch ziemlich langsam, was uns einen Vorteil bietet. Dennoch solltest du sie niemals unterschätzen!", erklärte ich meinem Schüler und setzte dann auch meine Duftmarken, ehe ich meiner Schwester folgte.

tbc: Trockenes Flussbett - Grenze zwischen WindClan und FlussClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa März 30, 2013 11:23 pm

Rußkralle legte den Kopf schief und zuckte nachdenklich mit einem seiner weichen grauen Ohren. Wie waren ihre Namen gewesen? An den Kater erinnerte er sich einerseits wegen seines starken, erdigen Geruchs und seiner beträchtlichen Körpergröße, andererseits wegen der aboluten feindseligkeit, mit der er ihm begegnet war. Außerdem hörte man ja so einiges ... Das Weibchen war eine hübsche graue Katze gewesen, wenn er sich nicht sehr irrte, aber ihr Geruch kam ihr nur vage bekannt vor und hob sich irgendwie von den anderen ab, sonst hätte er ihn schon längst vergessen.
"Sein Name war irgendetwas ... Irgendetwas mit Erz. Erzpelz vielleicht. Ich bin ihm mal begegnet, auf Versammlungen. Er hat einen schlechten Ruf und ist voller Hass. Merk dir einfach den Geruch, der ist ja ziemlich stark, dann erkennst du ihn schon. Er ist außerdem riesig, sollte nicht schwer sein."
Hey, eigentlich war das gar nicht so schwer. Nebelpfote war eine gute Zuhörerin und war anscheinend sehr interessiert. Nicht übermütig, aber offen und wissbegierig, wie sie dort stand und ihn mit ihren großen grünen Augen anstarrte. Eigentlich musste er nur reden, und zwar so das es verständlich war. Er war kein schlechter Krieger, seine Mentorin hatte ihn seinerzeits viel gelehrt und viele Dinge hatte er von sich aus gelernt. Nur wie er sie in Worte packte, damit hatte er nicht so viel Erfahrung.
"Na das liegt ganz an dir.", antwortete der junge Krieger gut gelaunt.
"Es ist ja schon alles da.", fuhr er fort und stupste ihre Nase an.
"Du musst nur lernen es zu ... sehen. Weißt du ...", Rußkralle hielt inne, seine orangen Augen verengten sich angestrengt, als er nach Worten suchte. "Ich stelle mir das vor als währe jeder Schattierung Geruch eine ... Farbe. Der Geruch des Schattenclans ist beispielsweise schwer und etwas modrig, also eine art Grau, dass bei jedem Mitglied eine andere Schattierungen hat. Ist es eine Katze, ist der Geruch leichter und wärmer, wird also heller, bei einem Kater dunkler. Der Geruch eines Schülers ist schwächer und transparenter, weil du andere Gerüche neben seinem noch wahrnehmen kannst, war es allerdings ein sehr großer kater, ist sein Geruch viel stärker und überdeckt alles andere. Das Grau wird undurchsichtig. Irgendwann kannst du überall solche Farbspuren erkennen, von allen möglichen Tieren und ihnen folgen."
Er hielt inne und musterte die Schülerin.
"Wahrscheinlich fragst du dich, was ich hier wirres rede.", der Krieger grinste. "Aber Tatsache ist, dass alle diese Spuren riechen. Sie sind es sich nur nicht so bewusst und ordnen nur grob zu. Hier liegt der Unterschied. Du kannst ganz allein enstcheiden wie gut dein Geruchssin wird. Es kommt drauf an wie sehr du dich darauf einlässt und wie aufmerksam du bist. Wir können das gleich bei der nächsten grenze ausprobieren. Komm mit."
Und schon preschte er wieder los. Wenn sie Fragen hatte.... Nun, die konnte sie stellen wenn sie angekommen waren.

tbc: trockenes Flussbett - Grenze zwischen Windclan und Flussclan.
Nach oben Nach unten
Salamanderfeuer

avatar

Rang : Krieger
Clan : Windclan
Männlich Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 11.01.13

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Apr 01, 2013 12:29 pm

<--- Außengrenze WindClan

Wir kamen an die nächste Grenze, diesmal schlug mir ein starker fremder Geruch entgegen. Das war offensichtlich eine Clangrenze, der geruch vieler Katzen hng kräftig ind er luft, ganz anders als an der Außengrenze. ich blickte fragend zu meiner Mentorin, aber sie schien nichts erklären zu wollen.
Ich hörte wie Falkenherz gegenüber Greifenpfote erwähnte, dass es die Schattenclangrenze war und versuchte auszublenden,w er es sagte. Ich wollte nichts mehr von ihm, selbst Informationen...wer wusste schon, ob es nicht wieder Lügen waren.
Aber das mit dem Schattenclan konnte ich wohl glauben, immerhin sagte er es zu Greifenpfote, nicht zu mir...nachdem ich mir den geruch einigermaßen eingeprägt hatte, folgte ich Phönixfeder weiter.

---> Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolfslied

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Klippenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 10.04.12

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Fr Apr 12, 2013 6:50 pm

<--- Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan

Auf dem Weg von der einen grenze zur Anderen konnte ich den Donnervulkan sehen, wie er majestätisch im Mondlicht über allem thronte. Dort hatte die Große Versammlung sicher schon angefangen. Wolken konnte ich keine am Himmel ausmachen, was wohl hieß, dass sich alle an den Nichtangriffspakt hielten.
Ich makierte die Grenze und prüfte die Gerüche, einige Windclankatzen waren hier wohl vorbei gekommen, aber übertreten hatte hier niemand.
Ich wollte auch endlich zurück ins Lager, die letzte Grenze fehlte noch.

---> Außengrenze SchattenClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Mai 27, 2013 2:00 pm

cf: Felsenallee

Erzkralle kam an der nächsten Grenze an, sah sich kurz um und begann dann zugig die Markierungen zu erneuern. Schien länger keiner hier gewesen zu sein, ebenso wie vorher bei der Donnerclangrenzen. Wurden wohl ein wenig nachlässig. Gut ...
Er wartete kurz bis die anderen angekommen waren, dann begann er die Grenze abzulaufen und zu kontrollieren.

[sry für den kurzen Post x) Hab wenig Zeit]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Mai 27, 2013 5:45 pm

cf : Felsenallee - Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan

ich kam erleichtert an der Grenze an. Fast dachte ich, ich hätte die anderen verloren, aber schon von weitem hatte ich sie an der stehen sehen.
Irgendwie fühlte ich mich leer, so ohne Tintenpfote an meiner Seite. Seit unserem Tag im Heilerbau hatte ich ihn nicht mehr gesehen. Ob ihm etwas zugestoßen war ? Lieber wollte ich nicht darüber nachdenken.
Ich beschleunigte meine Schritte, unterwegs hatte ich mehr getrödelt und die Gegend angesehen, obwohl ich sie so gut wie auswenidg kannte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mo Mai 27, 2013 9:10 pm

----> Felsenallee - Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan

Auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel hatte ich die ganze Zeit Traumpfotes kleine Gestalt vor meiner Nase. Sie war Flammenherz' Schülerin und erinnerte mich daran, wie lustig es mit ihm jetzt bestimmt wäre. Schade, dass er immer so lange schlafen musste. Aber ich war auch selber Schuld, wenn ich ihn nicht für die Patrouille weckte.
Wieder wandte ich mich in die entgegengesetzte Richtung von Erzkralle und erneuerte dort die Duftmarken. Ich hob die Nase und prüfte die Luft. Ziemlich abgestandener DonnerClan-Geruch. Da die grau getigerte Schülerin wie Deko dastand, übernahm ich kurzerhand die Mentoren-Rolle. "Was riechst du, Traumpfote?", fragte ich freundlich und blickte zum DonnerClan Territorium hinüber. Unvorstellbar, dass dort vor zwei Sonnenzügen ein erbitterter Kampf stattgefunden hatte ...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Mai 29, 2013 6:57 pm

OUT: Wenn ihr die Versammlung miterleben wollt, kommt langsam zum Schluss.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Mai 29, 2013 8:01 pm

Erschrocken wirbelte ich herum, als ich von Pilzschleier angesprochen wurde. Wollte sie jetzt die Mentorin spielen ? Nun, da Flammenherz nicht wach und auch nciht mitgekommen war, war mir das nur Recht. Beschäftigung wa immer gut.
Prüfend reckte ich die Nase in die Luft und schnupperte ausgiebig. ,, Hm, auf jedenfall DonnerClan und ... Gras und .. es riecht nach frischbeute - Haufen. ich würde sagen Vogel und Maus. " Abwartend schaute ich Pilzschleier an, ehe ich mich umdrehte und zurückschaute. Bestimmt würde Scheckenstern bald die Versammlung abhalten und dem Clan vom WolkenClan erzählen. da wollte ich dabei sein, dann konnte ich sagen ich bin dabei gewesen.
Außerdem war ich schon im Kriegeralter, das hieß ich musste nicht mehr lange auf meine Ernennung warten ... Auch wenn ich mir keien großen Hoffnungen machte. Zudem ich noch tintenpfote finden musste, der wie vom Erdboden verschluckt war.
So wandte ich mich noch einmal Pilzschleier zu : ,, Ich denke wir sind hier fertig und Scheckenstern wird bestimmt bald die versammlung abhalten, da will ich nicht zu spät kommen. Außerdem kann ich sagen, ich wäre dabei gewesen, als der WolkenClan kam. " Ich zwinkerte ihr verschmitzt zu. Ich schaute nocheinmal zu den Katern, die immernoch an der Grenze standen.
Ich jedenfalls würde meine Zeit nicht hier verschwenden und so drehte ich mich um miaute noch : ,, Ich gehe jetzt ins Lager, die Versammlung wil ich auf keinen Fall verpassen ! "
Diesmal beschleunigte ich meine Schritte ungemein und jagte durchs Territorium bis ich zum Lager kam.

tbc : SchattenClan - Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Mai 29, 2013 9:18 pm

Ich ging so schell vor wie es die Sorgfalt zuließ. Wir waren schon ziemlich lange unterwegs und ich hasste trödeln. Ich nickte, als Traumpfote die in der klaren Luft hängenden Gerüche aufzählte. "Super", lobte ich, "du hast eine sehr gute Nase." Doch was erwartete ich von der Schülerin meines besten Freundes?! Natürlich war sie talentiert und gut ausgebildet, der rot getigerte Kater war es ja schließlich auch ... Ich erinnerte mich an die Zeit, in der er alles andere als selbstbewusst gewesen war und an sich zweifelte ohne Ende, dabei war er nicht derjenige, der von einem Hauskätzchen abstammte ... !
"Traumpfote hat recht. Hier ist alles getan, lasst uns zurück ins Lager kehren", miaute ich ruhig, jedoch bestimmt und setzte die letzte Markierung der Morgenpatrouille, etwas weiter von der vorherigen entfernt. Otterkralle und Honigpfote scheinen sich ja ordentlich Zeit zu lassen, dachte ich hämisch und schüttelte den Kopf auf Grund des fiesen Gedankens. Jetzt war keine Zeit für mein dämliches Hassspiel!
Ich kehrte den anderen den Rücken zu und folgte in schnellem Lauf der Schülerin, die gegen die Regeln allein und ohne Aufforderung durch das Territorium lief und sich von der Gruppe getrennt hatte. Als ich sie eingeholt hatte, warf ich ihr einen mahnenden Blick zu, beließ es aber dabei und kehrte ins Lager zurück.

---------> SchattenClan-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Do Mai 30, 2013 3:41 pm

Versammlung?
Erzkralle zuckte mit den Ohren und gab ein ungehaltenes Knurren von sich. Na schön, da würde er hingehen müssen, ob er wollte oder nicht. Es war Zeit vergangen, die Jungen in der Kinderstube waren herangewachsen und nun wurde es an der Zeit, sie auf die nächste Stufe ihres werdegangs zu erheben.
Neue Schüler waren gut für den Clan, aber Erzkralle wusste nicht, ob er schon wieder einen wollte. Der letzte hatte schließlich nicht lange gehalten.
Der riesige Kater blieb stehen und hob den Blick zum Himmel.
Er hatte eine Pflicht zu erfüllen. Eine einzige nur, und im Grunde war sie alles was er hatte. Ab und an musste er sich selbst daran erinnern. Im unsteten Fluss seiner Gedanken und Gefühle drohte diese oberste Maxime immer wieder in den Hintergrund zu treten und das durfte er nicht zulassen.
[b]"Gehen wir zurück."[/b], stimmte er zu und beschleunigte seine Schritte. Das würde hoffentlich nicht allzu lange dauern.

tbc: Schattenclanlager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa Jun 01, 2013 11:12 am

cf: Felsenallee – Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan

Etwas hinter den anderen trabte Otterkralle an der Grenze entlang. Seine Pfoten gruben sich in den Weichen Boden und sein Schweif war steil erhoben als er an der Grenze ankam. Erzkralle ging eine Seite ab während Pilzschleier der Schülerin eine Unterrichtsstunde zu geben schien. Der getigerte zuckte nur mit dem Schweif und wand sich dann etwas von der Gruppe ab. Sein Maul war weit geöffnet als er die Steinbänke abstöberte auf der Suche nach Beute. Ein Grinsen schlich sich auf sein breites Gesicht als er die kleinen Krallen einer Maus hörte. Geduckt schob er sich voran. Die Ohren gespitzt und die Augen gerade aus gerichtet. Da... neben einen etwas kleineren Stein suchte sie herum. Ein Satz... Otterkralle war direkt ober ihr, drückte sie mit Leichtigkeit zu Boden. "Tja kleine Maus, leben wirst du nicht mehr lange." Er grub seine Zähne in ihre Kehle und erhob sich dann. Der schlaffe Körper baumelte aus seinem Maul und als er die Grenze wieder erreichte liefen die anderen bereits ins Lager zurück. Mit einem schnauben folgte er der schar.

Tbc: SchattenClan Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa Jun 08, 2013 9:20 am

cf : SchattenClan - Lager

Meine Kondition war eindeutig besser geworden, aber vielleicht lag es auch nur an der Freude, über meine Ernennung. Ich wartete noch kurz, bis mein Schüler eingetroffen war und bgeann dann zu erklären : ,,Das hier, ist die Grenze zum WindClan. Wie ich vorhin schon gesagt habe, tun die WindClan - Katzen nichts anders, als Kaninchen nachzujagen. Schnupper mal kräftig, damit du dir den Geruch einprägst. Jede Katz, die diesen Geruch an sich trägt und diese Grenze übertritt, darfst angreifen, aber es wäre nicht empfehlenstwert einen Krieger anzugreifen. Ohne Training wärst du ihm ausgeliefert. " Ich wartete kurz, bis Kometenpfote meiner Aufforderung nachkam und fuhr dann fort. ,, Aber du darfst diese Grenze auch nicht übertreten, es sei den du bist auf dem Weg zu einer Versammlung oder auf dem Weg zum Mondstein. Dann darf dich niemand angreifen, solange du in anderen Terretorien nicht jagst. " Ich blinzelte meinem Schüler freundlich zu. ,, Jetzt warten wir noch auf Tintenschweif und Flüsterpfote, dann kann es weitergehen. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Sa Jun 08, 2013 3:45 pm

<--------- SC-Lager

Mit gemischten Gefühlen kam ich neben Kometenpfote und Traumregen zum stehen, mit meiner Schülerin im Schlepptau. Jetzt sollte ich wohl irgendetwas sagen. "Dort, " Ich machte eine ausladende Handbewegung, "Siehst du das WindClangebiet. Ein Tipp für dich, Beute zählt als auf dem Territorium zugehörig, auf dem sie getötet wurde. Das gilt für alle Territorien." Ich dachte kurz nach. "Du wirst während deiner Ausbildung nicht alleine durch die Gegend streunen dürfen, aber solltest du sehen, dass ein paar Katzen an der Grenze stehen, wird es sich wahrscheinlich um eine Delegation handeln. Empfange sie höflich, aber nicht herzlich. Frag sie einfach was los ist, verrat ihnen aber nichts und bring sie nicht auf eigene Faust in unser Lager. Geh zurück und erzähl es den Kriegern, ok?"
Nach oben Nach unten
Wolfslied

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Klippenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 10.04.12

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   So Jun 09, 2013 1:22 pm

<-- Schattenclan-Lager

Je näher wir der Grenze kamen, desto stärker wurde der Geruch nach Windclan, es war wichtig, dass meine Schülerin den Geruch kennen lernte. Vielleicht war der Gestank des Donnerclans wichtiger...Fanrstern hatte mehr als einmal bewiesen das er ein mitleidloses Monster war, auch wenn er gerne das Gegenteil behauptete und er hatte versprochen wieder Blutvergießen zu suchen. Deshalb war ich mir auch immernoch nicht ganz sicher, ob Kampftraining nicht angebrachter war...aber letztendlich musste Amaranthpfote beides lernen und beim Jagdtraining würde ich ihre Körperbeherrschung gut einschätzen können. Kraft war das Eine, aber man musste sie lenken können, von daher war auch Jagdtraining letztendlich für einen Kampf nicht ohne Nutzen. Zumal es für mich einfacher war, den Stand meiner Schülerin bei der Jagd leichter einzuschätzen war, als beim Kampf.
Ich schaute nach meiner Schülerin "Dies hier ist die Grenze zum Windclan, die Windclankatzen sind alle recht klein gewachsen und verfügen dementsprechend in der Regel über weniger Körperkraft als Katzen anderer Clans, aber dafür sind sie die schnellsten und agilsten Krieger. Sie zu treffen, kann schwierig sein und was ihnen an roher Körperkraft fehlt können sie durch Anlauf und Schwung durchaus ausgleichen, wenn man sie lässt." erklärte ich "Es ist also wichtig einem windclankriger niemals die Möglichkeit zu geben den Vorteil seiner Geschindigkeit voll zu nutzen, aber ich werde dir Technicken bebringen, die es erlauben dass auch kräftige katzen sich agil bewegen können." nahm ich spätere Trainigsziele vorweg. Sicher würde sich ein großgewachsene Schattenclankrieger dann nicht mit einem Windclankrieger mithalten können, alleine der größere Wendekreis des großen Körpers verhinderte das, aber es gab uns die Möglichkeit die Windclankatzen zu fassen zu bekommen und das bekam diesen in der Regel dann nicht besonder gut. "Solltest du jemals auf das Windclanterritorium müssen, was dir normalerweise das Gestz der Krieger verbietet" stellte ich gleich klar "so musst du auf den weichen Mooruntergrund achten. Der Boden ist weich, feucht und deine Pfoten können mehr oder weniger einsinken, was das vorrankommen schwerer macht und deine Beweglichkeit einschränkt." warnte ich, auch wenn ich das alles selbst nur aus meiner Ausbildung kannte. Ich war nie auf dem Windclanterritorium gewesen, ich konnte auch gut darauf verzichten auf einem Boden zu kämpfen, der sich so unangenehm anhörte. Dornenfrost hatte zwar mal erwähnt, dass der Schattenclan vor der großen Reise selbst in morrigem Gebiet gelebt hatte, aber ich kannte nur den harten felsigen Boden der Rotfelsen und den weicheren Waldboden oder die Wiesen. Auf jedenfall war es einfacher auf Boden zu kämpfen den man kannte, dass hatte ich beim Kampf gegen den Donnerclan gemerkt. Die Rotfelskluft passte einfach besser zum Schattenclan, das Farnstern dafür ernsthaft Blut und Leben opfern wollte...ein grässlicher Anführer.

[erklärt Amaranthpfote einiges]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   So Jun 09, 2013 2:44 pm

cf: Schattenclan-Lager

Völlig außer Atem kam ich zum Stehen. Während des Weges hatte Tintenschweif mich überholt und war voran geprescht. Er war nicht böse gewesen, weil ich nicht auf ihn gewarte hatte, was mich sehr erleichtert hatte. Es war schwer gewesen, mit ihm Schritt zu halten, und mir wurde klar, dass ich mich als Junges eindeutig zu wenig bewegt hatte. Aber das würde sich nun ändern. An der Grenze saß Traumregen schon mit Kometenpfote da und erkärte ihm etwas - genau wie Tintenschweif nun mir. Ich wandte mich meinem Mentor zu und hörte seinen Worten aufmerksam zu. Zwar kam ich mir vor, als würde ich seine Worte aufsaugen, aber das war ja gut. Nachdem er geendet hatte, miaute ich: "Okay, Tintenschweif." Prüfend hob ich meine Nase. Der Geruch schlug mir förmlich ins Gesicht und ich hatte Angst zu ersticken. Diesen Gestank würde ich wahrscheinlich nie wieder vergessen und jede WindClan-Katze sofort am Geruch erkennen. Mit gerümpfter Nase drehte ich mein Gesicht Richtung Grenze. "Bäh! Das stinkt!", verkündete ich und zog eine Grimasse. "Wie kann man diesen Geruch denn aushalten?" Dagegen roch sogar Krähenfraß noch angenehm. ich zuckte angeekelt mit meinen Schnurrhaaren und drehte mich wieder zu dem gefleckten Kater vor mir um. Wie die anderen Clans wohl riechen? Genauso schlimm? Das würde ich wahrscheinlich noch früh genug erfahren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Jun 12, 2013 1:01 pm

"Am besten, indem man ihn mit Blut bedeckt." Antwortete ich und kam mir sehr schlau vor. "Egal, wir sollten uns nicht zu lange hier aufhalten. Flüsterpfote, falls du mal den Geruch des WindClans  vergisst, orientier dich an den Stellen, an denen du bei Patrouillen die Grenzen markiert hast. Das werden meist große Bäume oder auffällige Felsen sein, die vergisst man nicht so leicht." Ich nickte Traumregen und Kometenpfote zu und signalisierte ihnen mit einem Schwanzschnippen, dass es weitergehen konnte.


-----> Grenze SchattenClan - DonnerClan
Nach oben Nach unten
Amaranthfeuer

avatar

Rang : Kriegerin (20 Monde)
Clan : Schattenclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 29.03.13

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Mi Jun 12, 2013 1:20 pm

Als Amaranthpfote endlich mit ihrer Mentorin ankam, war das erste das sie wahrnahm ein unangenehmer stechender Geruch nach krähenfraß entgegen. Dies war also der Windclan. Die kleine Kätzin war noch immer mit durchatmen beschäftigt, als ihre Mentorin schon mit ihren Ausführungen begann. Amaranthpfote saugte all ihre Erklärungen in sich auf und versuchte alles in ihrem Kopf zu speichern. Dort sah sie ein Bild vor sich, dass eine dürre Katze zeigte die sich mit ihrer Mentorin durch das nachgiebige Moor wälzte. Den Kopf schief legend öffnete die Rote das Mäulchen und sog die Luft ein. Eine neue Welle des modrigen Geruchs schlug ihr entgegen und Amaranthpfote bekam den Eindruck dass die dürren Katzen wohl gerade erst hier gewesen waren. Ein Bild formte sich in ihrem Kopf. Ein hilfloses Bild wie sie, Amaranthpfote am Boden begraben lag und Wolfslied gegen eine Patrouille kämpfen musste.
Sie fuhr die krallen aus und wie von selbst begann ihr Schweif zu peitschen. Mit festem Blick sah die rote Kätzin zu ihrer Mentorin auf und sagte am ende deren Ausführungen. "Bitte Wolfslied. Ich möchte lernen wie ich mich gegen diese Katzen zur Wehr setzen kann. Ich verspreche auch dafür beim Moossammeln extra fleißig zu sein."
Und Amaranthpfote meinte was sie sagte, denn der Ehrgeiz hatte sie gepackt. Nun hoffte sie, dass ihre Mentorin einlenken würde.

[Lauscht ihrer Mentorin und bittet um Kampfunterricht]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolfslied

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Klippenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 10.04.12

BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   Fr Jun 14, 2013 4:31 pm

Ich beobachtete meine Schülerin aufmerksam, sie legte einiges an Eifer an den Tag, ein guter Ausgangsapunkt für die Ausbildung. Als sie ihre Krallen ausfuhr und mit ihrem Schweif peitschte, musste ich mich aber undwillkürlich daran denken, dass ich der Rotbraunen besser sehr deutlich die Grenzen aufzeigte, damit sie sich nicht vielleicht in Schwierigkeiten brachte. Oder den ganzen Clan schnaubte mein Schatten, der aber die Unternehmungslust meiner Schülerin zu teilen schien.
"Gut, wir können gerne mit Kampftraining anfangen, allerdings wird das nächste Mal dann vermutlich Jagdtraining sein, schließlich musst du auch Schüler deinen Clan versorgen können." erklärte ich gleich. Mir lag noch mehr auf der Zunge, aber das würde warten müssen, bis wir zum Kampftraing kamen, die Grenze war kein ort für Lektionen.
"Dann komm, wir gehen zu den Getreidewiesen nicht weit von hier, deren untergrund kommt dem Windclangebiet vermutlich am nächsten." miaute ich und lief los. Echtes Moor hatten wir auf unseren Gebiet nicht, aber der Boden der Wiesen war weich und wenn auch vielleicht noch nicht vollkommen durchgetaut, sollte doch die oberfläche ziemlich schlammig sein.

---> Getreidewiesen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan   

Nach oben Nach unten
 
Steinbänke – Grenze zwischen SchattenClan und WindClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Trockenes Flussbett – Grenze zwischen WindClan und FlussClan
» Zweibeinerweg – Grenze zwischen FlussClan und DonnerClan
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Folge 11 - An der Grenze
» Unterschied zwischen Religion und Sekte Teil I

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Grenzgebiete-
Gehe zu: