Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Verlassener Bauernhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 16 ... 27  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   So Apr 08, 2012 11:33 pm

Langsam öffnete Meggi die Augen. Sie hatte überall Schmerzen. "Lusi, geht es dir gut?", fragte Meggi mit heiserer Stimmre. Sie sah nur verschwommen. Meggi fing an zu zittern. Plötzlich wurde ihr bewusst, dass Tomo sie versorgt hatte. "Danke Tomo.", flüsterte Meggi mit sschwacher Stimme.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Mo Apr 09, 2012 1:00 pm

"Ja Meggi mir geht es gut. Ich ahb nur einpaar Wunden die schon versorgt sind " ich war wieder zu kräften gekommen. Ich gähnte. Vom Kampf bin ich müde geworden. Es war auch schon Nacht. Ich sah hoch, wo viele kleine sterne funkelten. Ich half Tomo die Wunden von Meggi zu säubern. Das war ein Abenteuer das ich nie wieder vergessen werde. Doch mein Körper schmerzte immer noch. Vorallem der rücken Diese blöde Narbe! ich setzte mich hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Mo Apr 09, 2012 7:40 pm

Komets Augen weiteten sich leicht als Meggi umkipte.
Die Raben haben sie schwer zugerichtet. dachte sich der Kater und kauerte sich in einer Schwanzlänge abstand um die Kätzinen bei der versorgung der Wunden nicht zu stöhren.
Auch sein pelz war blut verschmiert, doch er würde warten bis Meggi okay war.
"Mein name ist komet" stellte der Streuner sich knapp vor und seine orangen Augen waren vor erschöpfung nur noch schlitze.
Komet war froh als die Kätzin wieder die Augen öfnete.

OUT: man ich sollte auch öfter on ;D
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Mo Apr 09, 2012 8:11 pm

Langsam richtete Meggi sich auf. "ich brauche dringend Essen.", keuchte Meggi. "Ich habe viel Blut verloren", fügte sie hinzu. Dann sah Meggi zu Komet. Sie wollte ihn danken, für die Hilfe, konnte aber nicht. Meggi humpelte aus den Busch und lief lngsam zu der Beute, die sie gefangen hatte. Meggi nahm sich eien Hasen und fraß ihn lamngsam auf. Schon bald spürte Meggi, wie ihre Kräfte wieder mehr wurden. "Wollt ihr auch etwas Beute?", fragte Meggi. Sie sah die anderen an. Dann nahm Meggi sich noch eine Maus und fraß auch diese auf. "Danke Komet, für deine Hilfe, als ich sie gebraucht habe und danke Tomofür die Hilfe, als ich ohnmächtig wurde.", miaute Meggi. Sie war tod müde und alles tat ihr Weh. Meggi konnte sich nicht länger auf den Beinen halten. Verdammt, dachte Meggi, als sie umfiel. "Ich....ich brauche Mohnsamen.", sagte Meggi, ihre Stimme war vor Schmerz verzehrt. Meggi atmete tief durch. Sie zitterte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Mo Apr 09, 2012 8:23 pm

Komet sah zu wie Meggi zur Beute taumelte. Der Streuner packte sich einen getöteten Raben und kaute lustlos drauf herum.
"Kein Problem. DU hast dich auch vor mich gestellt als CHarlie mich angriff" miaute der graugetigerte Kater.
Als die Streunerin umfiehl war der Kater bei ihr und versuchte sie mit seiner Flanke zu stützen.
Sie sollte sich ausruhen
Komet kauerte sich neben sie um die zitternde Kätzin zu wärmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Mo Apr 09, 2012 9:51 pm

Meggi spürte wie Komet ihr versuchte zu helfen und sie wärmte. "Ich musste dir einfach helfen. Weißt du Charlie wirkt zwar böse, aber eigentlich ist er ein großartiger Kater.", sagte Meggi. Meggi stöhnte leise vor Schmerz. "Ich brauche Mohnsamen gegen den Schmerz.", miaute Meggi. Meggi sah zu Tomo und Lusi. "Tomo, wir machen dann trozdem noch einen kleinen spaziergang, Komet du kannst gerne mitkommen.", miaute Meggi.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Di Apr 10, 2012 10:34 am

Snow war schnell in vergessenheit geraten. Dabei hatte sie ihnen doch geholfen...naja. Als die kleine sie fragte wie sie hiess miaute sie sanft ,,Snow" dann verschwand sie im Gebuesch. Als sie wieder kam baumelten in ihrem Maul 3 Maese und ein Vogel. Den Vogel legte sie vor Meggi und die Maese verteilte sie an Lusi,Komet und Tomo. Sie selber jedoch nahm nichts sondern sass vor Meggis Vogel und schlitzte den Baum mit einer Kralle auf. Als naechstes legte sie Mohnsamen rein und bei Komet tat sie das gleiche. Es brauchte viel Kraft das alles zu tun...doch Snow wusste, sie musste es tun. Als Meggi meinte, sie wuerden doch noch Spatzieren gehen drang ein leises Knurren aus der Kehle der weissen. ,,Ihr werdet nirgendswo hingehen. Besonders du nicht meine gute" ihr Ton war streng und doch sanft. ,,Zuerst wirst du essen und dich ausruhen" nun war die strenge weg, einfach sanft und fuersorglich. Ihr Blick wanderte zu Komet und leise sate sie ,,Ich wuerde gerne mal mit dir reden...alleine" sie sa ihn mahnend an. Snow war eigendlich eine ruhige Katezin, doch auch sie konnte streng werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Di Apr 10, 2012 10:41 am

<----- Die weiten des Meeres.


Charlie sah Lusi und Meggi. Schnell lief er zu ihnen und drueckte Komet leicht zur Seite. Der strenge Blick von Snow beunruhigte ihn irgendwie. Er legte sich neben Megii und fing an sanft ueber ihr Blutverschmiertes Fell zu lecken. Damit es ihr blos nicht weh tat. Er sah zu Lusi und leachelte erleichtert das es ihr ancheinend besser ging als dem Rest der 'Familie'. ,,Ich haette euch nicht alleine gehen lassen duerfen...ich bin ein so dummer Kater..." er gab sich die Schuld.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Di Apr 10, 2012 1:11 pm

Als Meggi Snow sah, musste sie über Snows Worte lächeln, natürlich hatte diese Katze ja recht. Dieser strenge Blick beunruhigte Meggi allerdings etwas. Dann sah sie plötzlich einen Kater. Charlie, dachte Meggi. Sofort began ihr Herz zu rassen. Meggi spürte wie Charlie, über ihr Blutiges Fell leckte. Dann als Charlie sich selbst beschuldigte miqaute Meggi mit großer Anstrengung in der Stimme: " Ach was es ist nicht deine Schuld. Lusi konnte nicht wissen, dass man Krähen nicht angreifen sollte.", Meggi war so froh, dass Charlie jetzt auch da wqar. Jetzt war ihre `Familie` wieder vollständig. Zu Tomo meinte Meggi: " tut mir leid, dass aus den spaziergang nichts wird, villeicht ein anderes mal." Wenn nicht irgendwelche Krähen in Weg sind, dachte Meggi.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Di Apr 10, 2012 7:05 pm

"Du dummer Fellball, es wird sich sowieso zuerst ausgeruht!", miaute Tomo sanft aber mit einer klaren Aufforderung.
Eine weitere Katze war dazu gekommen und sie neigte grüßend den Kopf in dessen Richtung.
Auch wenn sie sich langsam wirklich fragte wo die denn alle auf einmal herkamen.
Nicht das es sie störte, ein Problem hatte sie damit nicht.
Komet hatte anscheinent keine schlimmen Verletzungen davon getragen, zum Glück.
Aber Tomo sah die ganze Sache eh optimistisch, es hätte alles viel schlimmer aus ausgehen können.

Out: Sry, hab vergessen ACC zu wechseln T__T
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Di Apr 10, 2012 7:51 pm

Charlie sagte: " aber ich hätte mitkommen müssen." "ch was Charlie, es hätte Niemand wissen können.", antwortete Meggi. Sie versuchte Charlie etwas zu beruhigen. Sie wollte nicht dass Charlie ein schlechtes Gewissen hatte. Dann frage Meggi:"können wir nach hause gehen?", fragte Meggi. Sie wollte endlich nach hause. "Es isrt auch schon spät", fügte sie hinzu. Charlie lekte weiter über ihr blutiges Fell. Meggi sah Lusi und Tomo an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Di Apr 10, 2012 10:32 pm

Ich saß da. Ließ mir den Wind um meine Wunden und die Narbe wehen. Es war so erfrischend. Dann fiel mir etwas ein. Ich hatte ja auch beute gefangen. Ich brachte die Maus, die Spitzmaus und den vogel dorthin. Das sollte wohl für die ganze Streuner bande reichen. Ich setzte mich neben Meggi, und leckte ihr das wenige Blut vom fell ab. Als nun alles weg war ging ich zu Cahrlie " Hallo Charlie. Seit wann bist du hier?" ich sah ihn an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Di Apr 10, 2012 11:04 pm

"Nicht sehr lange", antwortete Charlie. "Können wir dann gehen?", fragte Meggi. Sie wollte nur noch nach Hause. "Meinetwegen.", antwortete Charlie. Er hörte auf Meggi das blutige Fell zu lecken. Megi rihtete sich auf. Sie fing an Richtung nachhause zu humpeln. "Komm Lusi, es ist spät.", miaute Meggi. Charlie stützte Meggi, auf den Heimweg. Meggi war sehr froh, dass Charlie bei ihr war. Während Charlies Anwesenheit ging es Meggi viel besser.

---------------> weiten des Meeres
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Mi Apr 11, 2012 9:05 am

waehrend Charlie Meggi stuetzte trug er Lusi im Maul und zummaen gingen sie nachhause.
Das Felll von Meggi war wieder etwas sauberer geworden.

-----> weiten des meeres
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Mi Apr 11, 2012 4:58 pm

Als Komet von CHarlie weggedrückt wurde wich der Streuner von Meggis seite.
Zusammen mit Snow und Tomo blieb der dunkel getigerte Kater zurrück.
"Aufwiedersehen..." flüsterte er.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Sa Apr 14, 2012 10:02 am

Ich wurde plötzlich von Charlie hochgenommen. ich fing an zu jammern " Hey lass mich los! ich bin kein kleines junges mehr!" ich strampelte, doch die wunden begannen wieder wehzutun. Deshalb liess ich mich einfach von ihm tragen.
-------------> Weiten des meeres
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Sa Apr 14, 2012 5:04 pm

<------- Ostrand


Ermüdet kam ich an. Diesen Reisen wurden mir langsam über. Aber zumindest Spuren gab es hier, also hatte es sich gelohnt. Aber nach näherem hinsehen merkte ich, dad sie zu Charlie führten. Dem konnte ich jetzt nicht unter die Augen treten. Also lief ich wieder los und wappnete mich für einen langen Marsch.

––———> Irgendwo
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   So Apr 15, 2012 6:53 pm

Komet kletterte auf einem Baum und rollte sich in einer Astgablung zusammen. Er sah einen alten Kater der seine müden pfoten in einem gleichbleibenden Marsch hob. Der grau schwarze Kater jedoch blieb still. Seine Wunden schmerzten. Müdichkeit übermannte ihn und der Streuner fiehl in einen tiefen schlaf.

Weite Waldlandschaft erstreckte sich vor den orangen Augen des Katers. Er schien finster und alles war still. Kein Vogel sang nichts...
Wo war er hier? Eine Bewegung im Unterholz ließ den Kater zusammen zucken. Sein Nackenfell sträupte sich.
"Wer ist da" rief er in die Finsternis. Eine Katze kam aus den Unterholz. Sie war ihm wohl vertraut. Erstarrt starrte er sie an.
"Was machst du hier?" Die Kätzin sagte nichts schaute nur in eine andere Richtung und zwinkerte Komet zu bevor sie in Flammen aufging ...


Komet fuhr aus seinem Schlaf hoch und schaute sich um. Seine Flanke bebte. Warum sucht sie mich wieder heim?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Mi Apr 18, 2012 6:40 pm

Komet schüttelte sich das vom nieselregen nasse Fell. Vom Regen sah sein Pelz schwarz aus, doch seine orangen Augen blitzten.
Lautlos kleterte der Kater von seinem Baum und schaute sich um. Er war schlecht drauf und wieder allein.
Hier im Regen werde ich nicht bleiben!
dachte der Streuner sich und machte sich auf den Weg.


> Getreideanbau und Gewächszucht
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   Sa Apr 21, 2012 5:27 pm

<--- Gebirgskette
Er-er wird nicht wieder kommen. Also kann ich auch gehen.
Sie blieb vor einer Scheune stehen.
Mit ihren grünen Augen sah sie hoch, bis zum Dach.
Sie ging hinein. Drinnen war es wärmer, lag warscheinlcih am ganzem Heu.
Feather war erschöpft. Sie sah sich um und versteckte sich zwischen zwei Heuballen. Alle was man noch sah waren ihre, nun, dunelgrünen Augen.
Sie schienen Matt und seelenlos. Was hat er nur aus mir gemacht? Eine Kätzin...die zu schwach ist um zu jagen! UNd es stimmte. Feather hatte abgenommen und nur wneig gefressen. Würde sie jetzt versuchen, eine Maus zu fangen. Würde sie es höchstwarscheinlich nicht schaffen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   So Apr 22, 2012 12:30 pm

<---------Baumschule
Mein Fell war schon nass,als endlich die große Scheune in den Himmel ragte.Ich trat ein und eine wohlige Wärme umfing mich.Es duftete deinnen nach Heu und Stroh,und Beute.Ja,es war der perfekte Ort.Ich scharrte etwas heu zusammen und legte den kleinen Knirps hinen.Dann setzte ich mich auf und wusch mein Fell.Ich schaute mich wachsam mit meinen grün-blauen Augen um.Es war schwer,besondere Gerüche auszumachen unter dem vielen Staub.Aber ich konnte nichts besonderes entdecken.Ich kauerte mich hin,als ich leises Trippeln auf dem Holzboden vernahm.Es dauerte nur sekunden,dann landete ich mit ausgestreckten krallen und einer grazilen Bewegung auf dem Tier.Jagen war meine Stärke.Kein Lebeweswn konnte meine leisen Pfotentritte hören.Ich schnappte mir die Maus und fing an,meinen leeren Magen zu füllen.Endlich lies der Hunger nach und ich seufzte wohlig.Ich fing noch eine Maus für Kastanie und eine für Feder.Dannlegte ich mich in einen Strohhaufen nahe dem meines Sohnes und streckte mich aus.Ich beobachtete ihn wachsam aber nach einigen Sekunden fielen mir die Augen zu und ich gab der Erschöpfung nach.Der Schlaf lies keine weiteren Gedanken zu und das war auch gut so.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   So Apr 22, 2012 1:39 pm

<--------- Baumschule

Besorgt schaute Feder immer wieder auf Tsuna, in der Angst dass er frieren könnte. Glücklich seufzte sie auf, als sie in die Trockenheit und Wärme der Scheune schlüpfte. Liebevoll sah sie Cloud an, der gejagt hatte und dann wohl vor Erschöpfung eingeschlafen war.
Sanft legte sie ihren Ältesten neben seinem Bruder ab und leckte die beiden mit rauer Zunge erst einmal trocken. Schließlich ließ sie sich die Maus schmecken und ließ sie Fell an Fell neben Cloud nieder. Müde zog sie die beiden kleinen Kater zu sich und verabschiedete sich zufrieden in das Land der Träume.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   So Apr 22, 2012 2:06 pm

<------Baumschule


Mit einem mal sah ich die vier fast fürsorglich an. Leise hielt ich Wache, und fing mit einem schnellen Schlag eine Maus, die ich, für den Fall das sie nach dem Nickerchen Hunger bekamen, vergrub. Mein verhalten schockierte mich auf eine angenehme Weise, denn bisher hatte ich nur Augen für mich selbst gehabt und diverse nette Persönlichkeiten mehr oder minder mithilfe von nicht allzu bescheidenen Rhetorischen Fähigkeiten um den Finger gewickelt. Ich entsann mich nach einer Ausnahme, mir fiel im Moment jedoch nur Scheckenstern ein. Sie hatte mir geholfen, obwohl ich in ihr Lager eingedrungen war und sie Probleme mit Streunern hatte. Zum ersten mal war ich stolz darauf, was ich aus meinem Leben gemacht hatte und wo ich überall herumgekommen und was erlebt habe. Wieviele hatten denn -Clankatzen ausgenommen- den Übergang ins neue Territorium überlebt? Und wieviele Streuner konnten so mir nichts dir nichts ein Gespräch mit Frostpfote führen? Zufrieden stellte ich mir zum zweiten mal vor, wie ich meinen Enkeln, die ich inzwischen so schamlos als die meinen betrachtete, meine Abenteuer schilderte. Gedankenverloren wartete ich auf ihr erwachen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   So Apr 22, 2012 2:12 pm

Nein...erist nicht hier! brüllte sie im Halbschlaf udn öffnete die matt wirkenden grünen Augen. Sie rappelte sich auf. Aber der Geruch...sie sah sich um und tatsächlich...da lagen die beiden. Nebeneinander. Cloud und Feder.
Wäre sie nicht so schwach, hätte sie Feder längst angegriffen.
Sie sah noch einen braunen Kater. Langsam pirschte sie sich heran und kauerte sich hin. Ihre Umrisse waren noch zu erkennen. Ihre Grünen Augen funkelten vor Wut und ihr geruch schien kalt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   So Apr 22, 2012 2:27 pm

Bedrückt hatte Tomo Komet noch lange hinter her gestarrt, er war der letzte der Einzelläufer gewesen, jetzt war sie wohl oder übel wieder allein.
Der leichte Regen war bisher schon durch ihr Fell gedrungen und lief unangenehm an ihrer Haut entlang.
Abrupt schüttelte sie sich und trabte wieder in Richtung Scheune.
"Wiederlich, ich hasse Wasser", sagte sie zu sich selbst als sie in die Scheune eintratt.
Unbekümmert machte sie noch drei weitere Schritte, ehe sie verwirrt den Kopf hob und freudig feststellte das sie anscheinent wieder Besuch hatte.
Als ob die Katzen schon immer hier gewesen wären ging sie mit erhobenen Schweif auf Kastanie zu, die anderen würde sie später begrüßen.
"Es ist schön dich wiederzusehen. Wie ist es dir so ergangen?", fragte sie den braunen Kater höflich.
Es war einige Zeit vergangen seitdem er die Scheune verlassen hatte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Verlassener Bauernhof   

Nach oben Nach unten
 
Verlassener Bauernhof
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 16 ... 27  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Verlassener Bauernhof
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» Das merkwürdige Verhalten der Verlassenen i.d. Trennungszeit
» Verlassener Steg
» Verlassener Zweibeinerort

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Gebirgsumgebung-
Gehe zu: