Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin
Auf zum Neustart des Forums! Derzeit hat sich ein kleines Team aus Forenmitgliedern zusammengesetzt, um gemeinsam daran zu arbeiten, unser geliebtes RPG-Forum zu entstauben, auszubessern und das Rollenspiel rund um die kriegerischen Katzen mit Herzblut neu zu entfachen! Vieles ist in Planung und wer mithelfen oder mehr wissen will, kann mich per Nachricht an meinen Hauptaccount Schattenauge kontaktieren. Wir freuen uns über jeden, der mit seinen Charakteren wieder bei uns einsteigen oder dazu beitragen will, das Forum auf Vordermann zu bringen! Liebe Grüße von Schattenauge, Mondsänger und Minzhauch

Teilen | 
 

 Katzenfelsen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Sa Sep 08, 2012 12:02 pm

Lloyd nickte Trixer zu. Zwar war Ihr Herz weiterhin von Trauer gepackt, doch wollte sie nun zu Engel, und ihr ein Bettchen machen, worin sie schlafen konnte, bis sie aufwachen würde. "Mama, schnell." Hauchte die Halbblinde und lief geduckt zwischen den Katzenfelsen weiter, um endlich ihre Schwester zu erreichen.

Tbc: Scheune
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Sa Sep 08, 2012 12:43 pm

Trixer blickte dem jungen noch nach, deutete Kiara mit den Ohren ihr zu folgen und preschte dann hinter Lloyd her. Er ließ die beiden anderen Katzen und Kiara hinter sich zurück. Kiara war zwar noch recht jung und nicht die größte aber Lloyd war noch ein Junges und würde sich nicht verteidigen können, noch nicht. Die Krallen des großen Katers waren ausgefahren und drangen tief in das Moor Gras ein.

tbc: Scheune
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Sa Sep 08, 2012 1:20 pm

cf: WC-Lager

Ich zitterte vor Wut und Trauer. Was mich gerade mehr deprimierte, konnte ich nicht sagen. Doch als sich der berstende Geruch in meine Nase bohrte, wurde ich erfolgreich von meiner Gefühlswelt abgelenkt. "Streuner...", hauchte ich und sofort stellte sich mein Nackenfell auf. Mein Schwanz schlug hin und her. Hier roch es nicht nur nach einem dieser Flohsäcke, nein, hier waren viele gewesen. Es war nicht lange her. Vielleicht können wir sie noch erwischen? Mein Beschützerinstinkt meinem Clan gegenüber war geweckt. Ich muss Eisfeder Bescheid geben! Von diesem Gedanken angetrieben, machte ich mich auf den Weg zurück ins Lager.

tbc: WC-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   So Sep 09, 2012 5:49 pm

<-- WindClan Lager

An der Seite ihrer beiden Kriegerinnen erreichte Eisfeder die Katzenfelsen. Mit erhobener Nase sog sie die Düfte der Umgebung tief in sich ein, als sie den scharfen, und vor allem frischen Geruch fremder Katzen vernahm. Jedoch schienen sich nicht mehr alle hier auf zu halten. Knurrend bemerkte sie den Duftpfad, welcher aus ihrem Territorium, hinaus zur DonnerClan-Grenze außerhalb der Territorien führte. Sie hatte sie verpasst! Insgesamt waren es wohl nicht mehr als 3-4 Streuner. Doch diese Anzahl an Eindringlingen war schon mehr als genug! Mit aufgestelltem Nackenfell blickte sich die weiße um. Wut pochte in ihren Adern. Wenn sie es gewagt hatten, von ihrer Beute zu stehlen, würden sie einiges zu hören und spüren bekommen! Sie wand sich an Phönixfeder und Frostschweif, welche der Mimik zu urteilen ein und der selben Meinung mit ihr waren. "Ein paar von ihnen bewegen sich in Richtung der DonnerClan-Grenze. Ihr solltet erst im verlassenen Bauernhof nachsehen. Sie könnten dort Unterschlupf suchen. Folgt ihrer Spur, ich sehe hier nach und werde euch folgen, sobald ich fertig bin.", miaute sie bestimmt und wand sich ohne weitere Worte um. Sie war sich bewusst, das es ein wenig Riskant war, ihre beiden Kriegerinnen ins Ungewisse zu schicken und selbst allein hier zu bleiben. Doch ihre Wut übermannte ihre Vernunft. Sie würden sich schon um die Flohsäcke kümmern, welche sich in ihr Territorium getraut hatten. Mit schmalem Blick, ihrer Nase folgend, kroch die Kätzin durch das Gebüsch, die Quelle, bei welcher sich die verschiedenen Streunerdüfte vermischten. Und plötzlich stand sie einer kleinen, gescheckten Kätzin gegenüber, welche anscheinend gerade auf dem Weg war, ihren Streunerfreunden zu folgen. "Einen Moment!" Fauchend schnitt sie der fremden den Weg ab, und musterte diese argwöhnisch. "Was suchst du auf WindClan Territorium? Weist du den nicht, das es Streunern wie dir strengstens untersagt ist, Clangebiet zu betreten?" Blinzelnd bemerkte sie einen süßlichen Milchduft unter dem Gestank, und dem Angstgeruch der Streunerin. Ihr Blick glitt hinab zu ihrem Unterleib. Es war tatsächlich eine Mutter. In ihrer Nähe jedoch, konnte sie keine Jungen erblicken. Ihr Verdacht, die restlichen Streuner mögen Schutz im alten Bauernhof suchen, bekräftigte sich. Sie müssen bereits zur Scheune verschwunden sein., mutmaßte sie und blickte der Kätzin weiterhin misstrauisch in die grünen Augen, während ihr Schweif ungeduldig zuckte. Die Tatsache, das sie Junge besaß, rechtfertigte ihren Aufenthalt auf ihrem Territorium in keinster Weise.
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Katzenfelsen   So Sep 09, 2012 6:08 pm

OUT: Mein Name ist Frostschweif :-)

IN:
<--------------- WindClan-Lager

Frostschweif kam direkt hinter Eisfeder bei den Katzenfelsen an. Sobald sie den Gestank nach Streunern wahrnahm, sträubte sich ihr weißer Pelz. Als ihre zukünftige Anführerin sie und Phönixfeder auf die Suche nach den übrigen Streunern schickte, sprang die Kriegerin leichtfüßig davon, ohne auf Phönixfeder zu warten. Die Spur führte jedoch aus dem Territorium heraus. Anscheinend waren diese Streuner klug genug gewesen, das Gebiet des WindClans früh genug zu verlassen. Frostschweif hielt auch nach gerissener Beute oder entsprechenden Resten ausschau, aber da war nichts. Gut so. Sonst würde ich diesen Flohschaukeln folgen - egal wie weit - und ihnen unsere Beute wieder abnehmen., dachte die Weiße grimmig und blieb stehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   So Sep 09, 2012 7:45 pm

Pp: Alte Scheune

Komischer Weise war Ihr Mutter nicht entgegen gekommen. Doch hatte Lloyd unterwegs eine Blüte pflücken können. Nur leider war sie, genau wie der Rest der Welt, grau! Also musste sie Mutter fragen, ob sie hübsch war. Mittlerweile hatte Lloyd verstanden, das nur für sie die Welt Grau war. Warum jedoch, war Ihr ein Rätsel. Sie huschte, mit der Blume im Mund, zwischen den Katzenfelsen hindruch, bis ihr jedoch eine weiß - graue Kätzin in die Augen stach. Sie bäumte sich von Mutter auf! Wie konnte sie nur? Doch die Beine von Lloyd zitterten vor Panik, wobei die Blume dumpf zu Boden fiel. Was sollte sie tun? Sie konnte nur die Umrisse der Welt sehen, alles grau! Panisch legte sie die Ohren an und senkte ihren Blick. Entschlossen trat sie hinter dem Felsen hervor und versuchte die große Kätzin zu fixieren, sah jedoch an ihr vorbei, "Was willst du mit Mama tun? Lass sie in ruhe!" Murrte sie verbissen, mit viel zu heller Stimme.
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Katzenfelsen   So Sep 09, 2012 7:53 pm

Frostschweif stieß auf eine frische Fährte, die in das WindClan-Territorium führte. Anscheinend war einer der Streuner doch nicht so klug und hatte wieder kehrt gemacht. Wütend folgte die Kriegerin der neuen Spur. Sie führte zu Eisfeder, die eine junge Streunerin gefunden hatte und...einem Jungen! Misstrauisch die Luft nach weiteren Streunern überprüfend glitt die Weiße neben Eisfeder.
Mit wütend gesträubtem Pelz musterte sie die beiden Eindringlinge. Eine ziemlich kleine Katze und ein Junges. Beide stanken nach Angst, wie Frostschweif befriedigt feststellte. "Ihr habt auf unserm Territorium nichts zu suchen!", fauchte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   So Sep 09, 2012 8:07 pm

cf: WindClan-Lager

Mit hin- und herschnipsendem Schweif nickte ich grimmig zu Eisfeders Anweisungen. Gerade wollte ich lossprinten, da tauchte ein grau-weißes Kätzchen auf. Überrascht folgte ich ihr und sie führte mich geradewegs zurück zu meiner Anführerin und Frostschweif, die vor einer - sogar für WindClan-Katzen - Kätzin standen. Meine Wut war wie weggepustet. Viel zu sehr erinnerte mich ihr Anblick an die Katzen, die mein Bruder und ich verloren hatten.
Mit leisem Knurren in Richtung Frostschweif wollte ich sie zur Ruhe bringen. Eisfeder würde eine Entscheidung treffen und noch mehr Angst mussten wir den Beiden weiß der SternenClan nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   So Sep 09, 2012 8:18 pm

Sofort huschte der Blick von Lloyd zu einer, ebenfalls grauen, Kätzin. So viele Katzen... Sie hatten keine Chance! Wollten sie Mama auch schlafen legen? Wie Luke und Engel? Erschrocken zog sie die Luft zwischen den Zähnen ein. Doch aufgeben würde sie nicht! Sie würde es nicht zulassen, das sie Mama schlafen legen! Der Blick von Lloyd wanderte zu einer weiteren Kätzin, doch konnte sie Ihre Augen nicht finden. Zu verschwommen war ihre Bild. Daher glitt der Blick von Lloyd an der Kätzin vorbei, "I-Ich... Lass nicht zu das Ihr Mama schlafen legt! Nicht wie Luke und Engel! War das auch eure Schuld?!" Wollte sie wissen und sprang einen Schritt auf die dunkelgraue Kätzin zu, "Schlafen sie wegen euch solange?!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   So Sep 09, 2012 8:40 pm

Die Worte des Streuner-Kätzchens waren schmerzhafter als jeder Krallenhieb. Zitternd musste ich mich zurückhalten, um nicht in Tränen auszubrechen. Reiß dich zusammen, Phönixfeder! Ich beschloss lieber keinen Ton von mir zu geben, ich kratzte sowieso schon meinen letzten Rest an Selbstbeherraschung zusammen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Mo Sep 10, 2012 5:55 pm

Eisfeders Augen blitzten auf, als ein kleines, grau-weißes Junge auftauchte, und sich mit gesträubtem Fell an die Seite der gescheckten Stellte. Für einen Moment lauschte sie stumm den Worten der Kätzin, schüttelte nach diesen den Kopf und seufzte. Mit dem Schweif hielt sie Phönixfeder, sowie Frostschweif zurück und begann zu sprechen. "Hör mal, kleines, wir haben überhaupt nichts mit deinen ganzen Vorwürfen und Anschuldigungen zu tun. Wir sind ein ehrenhafter Clan, welcher keiner Katze auch nur ein Haar krümmt, wenn es den keinen Grund dafür gibt. Ich weis nicht, ob du das verstehst, aber das hier ist unser Gebiet, das Gebiet des WindClans, und wir dulden hier keine fremden. Insbesondere keine Streuner, wie du und deine Mutter es seid. Wir werden euch nichts tun, wenn ihr nun verschwindet. Wenn das nicht freiwillig geschieht, werden wir euch verjagen müssen, verstehst du das?" Ungewollt hatte die Stimme der weißen einen sänfteren Klang angenommen. Sie wollte das Junge nicht verletzen, ebenso wenig wie die junge Mutter, wie sie sich nun eingestehen musste. Was war das, Mitleid? Sie war selbst einmal Streunerin gewesen. Alleine, ohne jegliches Familienmitglied.. Sie konnte die Ängste der kleinen gut verstehen. Du bist eine Anführerin Eisfeder - und das sind Streuner auf deinem Territorium, verdammt! Hier ist kein Platz für Mitleid!
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Mo Sep 10, 2012 6:15 pm

Als dieses Sträunerjunge Frostschweif und ihre Begleiterinnen beschuldigte, Luke und Engel - wer auch immer die Beiden auch waren - getötet zu haben, musste die Kriegerin jedes Bisschen Selbstbeherrschung aufbringen, um sich nicht einfach auf das Junge zu stürzen. Am liebsten hätte sie es angefaucht, aber Eisfeder hielt sie zurück; wahrscheinlich eine Aufforderung, sich nicht einzumischen. Daher hielt die Weiße den Mund und pöbelte das grau-weiße Etwas nur in Gedanken an.
Wie kannst du es wagen, uns sowas zu unterstellen?! Wir sind doch keine regellosen Streuner, du freches kleines...am liebsten würde ich dir mit meinen Krallen zeigen, wo es lang geht. Ihr habt hier NICHTS zu suchen!
Es tat ihr gut, sich - wenn auch nur gedanklich - endlich einmal Luft zu verschaffen. Frostschweif wartete auf ein Zeichen, dass sie die Streuner vertreiben durfte und fuhr automatisch ihre Krallen aus, die sich im Boden verhakten. Doch vorläufig kam kein Zeichen. Stattdessen wurde die zukünftige Anführerin sanft und freundlich zu diesen beiden Haufen Fuchsdung. Frostschweifs Augen verengten sich zu Schlitzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Mo Sep 10, 2012 7:43 pm

Die Kätzin wollte die Fremde schon fast angreifen. Doch sie sagte etwas, was die Aufmerksamkeit von Lloyd auf sich zog, "Clan?" Fragte sie nach. Ihr Nackenfell legte sich langsam, wobei sie sich eng an die Flanke Ihrer Mutter schmiegte. Ein wenig überlegte sie, bevor sie ihren Blick an Eisfeder vorbei gleiten ließ, "W-Wir werden gehen! Aber erzähl mir bitte etwas über diese...Clans!" Bat sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Di Sep 11, 2012 5:03 pm

Eisfeder bemerkte die Anspannung ihrer beiden Kriegerinnen, bleib jedoch weiterhin ruhig. "In Ordnung, aber danach wird es Zeit für euch zu gehen.", miaute die Kätzin bestimmt, jedoch ein wenig überrascht, auf die plötzliche Einsicht und Interesse der kleinen grau-weißen. "Nun, wir Clankatzen leben in einer Gemeinschaft, wir sind so etwas wie eine große Familie, die immer weiter wächst.", versuchte sie zu erklären, "Wir jagen füreinander, wir geben uns die Zungen, aber wir bekämpfen auch Feinde, und verscheuchen ungewollte 'Gäste' auf unserem Terriotrium. Es geht nicht immer friedlich im Wald zu. Beute ist für einen Clan, besonders im Blattfall, sehr rar, deshalb kann er es sich nicht leisten, das fremde von seiner Beute profitieren, oder das ein Teil ihres Territoriums von anderen Clans eingenommen wird. Wir sind nähmlich keine behüteten Hauskätzchen welche ein warmes Dach über dem Kopf haben, und täglich reichlich Futter von Zweibeinern vorgesetzt bekommen.", ihre Augen blitzen bei diesen Worten, und ihre Stimme nahm einen ernsten Klang an, "Wir müssen jeden Tag um das überleben kämpfen, und haben es nicht immer leicht.. aber wir sind frei und wir sind glücklich.", beendete sie ihre Erzählung und warf einen kurzen Blick auf Phönixfeder, undr Frostschweif, bevor sie sich wieder an die beiden Streuner wand.
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Di Sep 11, 2012 5:12 pm

Frostschweif hätte schreien können vor Wut. Wie lange wollte Eisfeder ihre Zeit noch an diese Flohschaukeln vergeuden? Es wurde allmählich höchste Zeit, ins Lager zurück zu kehren und bekannt zu geben, wer ihr Stellvertreter sein würde! Die Reise zum Donnervulkan ganz zu schweigen! Die Streuner immer im Blick behaltend schob die Kriegerin sich neben ihre - noch zukünftige - Anführerin. "Wir sollten bald ins Lager zurück kehren. Du musst noch bekannt geben, wer dein Stellvertreter sein soll.", wisperte sie Eisfeder ins Ohr, bevor sie sich wieder neben die Weiße stellte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Di Sep 11, 2012 5:20 pm

Mir gefiel nicht, wie Frostschweif sich gegenüber des Streunerjungen verhielt, ebenso wenig, wie sie sich in Eisfeders Belänge einmischte. "Eisfeder ist deine Anführerin, Frostschweif", zischte ich leise und verengte die Augen. "Zeige etwas Respekt!" Meine Augen wanderten zu der Grau-weißen, die Eisfeder so wissbegierig nach den Clans gefragt hatte. Sie erinnte mich zusehens an meine kleine Schwester, Himbeerjunges... zu sehr an meine kleine Schwester. Ich lauschte der geduldigen Erklärung der Weißen und war plötzlich sehr sicher, dass der Clan mithilfe Eisfeders den Verlust Nelkensterns schnell überwinden würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Di Sep 11, 2012 6:04 pm

Lloyd hörte der weißen Kätzin erine Weile zu. Sie erzählte wirklich Sachen, die die Interesse in der jungen Kätzin weckten. Gemeinschaft. Zunge geben. Kämpfen und beschützen. Sie legte ihre Ohren an und sah auf die kleinen, weißen Pfoten. 'Eine große Familie...' Eine Familie, welche sie nicht mehr besaß. Welche sie verloren hatte. Nur noch Mutter war für sie da. Ruckartig hob sie ihren Kopf und sah zu ihrer Mutter. In den Augen von Lloyd funkelte das Verlangen und der Mut, die Entschlossenheit. 'Ich...Ich will...Auch!' Sie kniff für einen Moment die Augen zusammen, bevor sie entschlossen ihren leeren Blick an die weiße Kätzin richtete, "Ich möchte euch um etwas bitten!" Fing sie entschlossen an und holte Luft, "Ich weiß nicht, ob es möglich ist, aber... Ich möchte auch in euren Clan! Mit Mama! Es hört sich toll an! Eine Gemeinschaft, Kämpfen, lernen, die Zunge geben... Ich bitte dich! Geb mir und Mama eine Chance!" Natürlich wusste sie nicht, ob Kiara die gleiche Meinung teilte. Doch sprach Lloyd nun für Beide.
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Di Sep 11, 2012 6:30 pm

Frostschweif kniff verärgert die Augen zusammen, als Phönixfeder sie vor den Streunern so zurechtwies, als sei sie eine dumme Schülerin. Doch bevor die Kriegerin zu einer scharfen erwiderung ansetzen konnte - immerhin hatte sie nur daran erinnern wollen, damit das Gesetz der Krieger nicht gebrochen wurde - da bat das Streunerjunge darum, in den Clan aufgenommen zu werden. Frostschweif fiel aus allen Wolken. Würde Eisfeder erlauben, die Beiden in den Clan aufzunehmen? Die weiße Kriegerin wartete gespannt auf die Antwort ihrer zukünftigen Anführerin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Mi Sep 12, 2012 8:41 am

Pp: Scheune

Trixer verlangsamte seine Schritte und prüfte die Luft. 'WindClan.' Er fuhr unwillkürlich die Krallen aus und lauschte. Es hörte sich friedlich an und er wollte nun auch nicht der Schuldige sein falls es zum Kampf kommen würde. Er zog die schwarzen Krallen ein und trat angespannt hinter dem Felsen hervor. Er überragte die Kätzinnen um einiges und mit zusammengekniffenen Augen stellte er sich neben Lloyd und ihre Mutter. Er blickte kurz zu dem grau weißen Jungen und blickte sie mit seinen schwarzen Augen fragend an. 'Willst du das wirklich?' schienen seine Augen zu fragen. Er blickte nun wieder zu den anderen drei Katzen, sie waren kleiner als der den er damals gesehen hatte. Seine Flanken bebten leicht als er sich daran erinnerte. Sein mit Narben übersätes Gesicht wirkte bedrohlich aber seine Angriffshaltung ließ langsam nach wenn auch nur schwach.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Mi Sep 12, 2012 2:53 pm

<-- aus dem WindClan Lager

Nachtherz ging aus dem Lager hinaus. Ihn stiegen viele Gerüche in die Nase. Eisfeder, Frostschweif und Phönixfeder. Er ging zu ihnen hinüber. Dann stieg ihn noch ein anderer fremder Streuner Geruch auf. Nachtherz stellte sich sicher neben seinen Clan Gefährten auf und verrengte leicht die Augen und nachdenklich zu gleich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Fr Sep 14, 2012 3:26 pm

Eisfeders Ohr zuckte bei der Bitte des Jungen. Es wollte.. dem Clan beitreten? Ihre Gedanken kreisten um die derzeitige Verfassung ihres Clans.
Nun, in letzter Zeit, waren viele ihrer treuen Krieger gegangen, und jagten nun mit dem SternenClan.. Schüler gab es auch nicht im Übermaß. Vielleicht.. vielleicht wäre es überhaupt keine schlechte Idee, sie auf zu nehmen. Doch konnte sie ihnen trauen? Wussten diese Katzen überhaupt, auf was sie sich einließen? Stumm musterte sie die kleine grau-weiße. Die Entschlossenheit in ihrem Blick, aber auch die Verzweiflung. Konnte sie es wirklich wagen? Was würde ihr Clan davon halten? Was würde Nelkenstern an ihrer Stelle tun? Gerade als sie die Stimme erheben wollte, tauchte ein weiterer Streuner auf. Ihr Nackenfell sträubte sich. Wurde der Katzenfelsen langsam zu einem Streunertreffpunkt?! Doch da bemerkte sie den Blick, welchen der gefleckten den beiden anderen zuwarf. Also gehörte er zu ihnen? Vielleicht der Vater des Jungen, oder der Bruder? Auch Nachtherz tauchte nun auf, und musterte die Streuner aus schmalen Augen. Eisfeder wand sich an die Mutter, und das Junge. "Ihr dürft mitkommen, jedoch unter einer Bedingung. Ihr müsst beweisen, das wir euch vertrauen können. Ihr müsst lernen, euch an die Regeln und Lebensweise eines Clans anzupassen und euch eure Streunergewohnheiten abgewöhnen. Das Clanleben ist alles andere als ein Zuckerschlecken, darüber müsst ihr euch im klaren sein!" Mit festem Blick wand sie sich an Frostschweif. Diese schien jedoch nicht wirklich begeistert von ihrer Entscheidung. "Frostschweif, bitte bringe sie erst einmal ins Lager, und lasse sie am Frischbeutehaufen Kraft tanken. Sie dürfen sich in der Kinderstube ausruhen. Hab ein Auge auf sie.", befahl sie der Kriegerin und hoffte, das sie die richtige Entscheidung getroffen hatte. Nun wand sie sich an den schwarz-weißen Neuankömmling zu. "Und was ist mit dir?", miaute sie, "Ich nehme an, du bist die Katze, deren Fährte wir aufgenommen haben? Erkläre mir bitte, was ihr auf unserem Territorium zu suchen hattet." In ihrer Stimme lag keine Wut, vielmehr versuchte sie die Ruhe zu bewahren. Ihr moosfarbener Blick jedoch war fest und ernst.
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Fr Sep 14, 2012 4:10 pm

Als noch ein fremder Streuner auftauchte, spannte Frostschweif sich unwillkürlich an, bereit zum Kampf. Er schien ihr jemand zu sein, der auf Ärger aus war und das gefiel der Kriegerin gar nicht. Eisfeder hatte ihre neun Leben noch nicht vom SternenClan in Empfang genommen und auch keine Katze zu ihrem Stellvertreter ernannt. Wenn es zu einem Kampf kommen würde und Eisfeder starb, wäre das eine Katastrophe für den WindClan! Beruhige dich, Frostschweif. Ihr seid drei und das sind zwei erwachsene Katzen und ein Junges. Die Mutter scheint keine großartige Kämpferin zu sein. Ihr seid ihnen überlegen! Die Ankunft von Nachtherz beruhigte die Weiße zusätzlich. Der Auftrag von Eisfeder ließ sie dafür aus allen Wolken fallen. Sie sollte die beiden Streuner ins Lager führen? Frostschweif starrte ihre zukünftige Anführerin einen Moment lang verständnislos an. Dann nickte sie einmal; kurz und Ruckartig. "Folgt mir.", miaute die Kriegerin kühl und machte sich auf den Weg zurück ins Lager des WindClans, langsam genug, dass das Junge mithalten müsste, falls es kein verweichlichtes Hauskätzchen war. Ich hoffe, du weißt was du tust, Eisfeder...

------------> WindClan-Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Fr Sep 14, 2012 4:32 pm

Nachtherz sah noch Frostschweif, den Jungen und der ausgewachsenen Kätzin hinterher. Dann blickte Nachtherz seine Anführerin nachdenklich an. Er würde aber keine Ratschläge von ihr Missachten und er würde abwarten. Es war allerdings noch ein anderer Streuner ja hier. Was würde der als nächstes tun ? Was hat der vor? nachdenklich runzelte Nachtherz seine Stirn.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Fr Sep 14, 2012 4:33 pm

Lloyd erwiederte den Blick der weißen Kriegern krampfhaft. Erst als sie sagte, sie dürften dem WindClan beitreten, atmete Lloyd erleichtert aus. Kurz wanderte ihr Blick zu Kiara. Die Hoffnung, Mutter würde ihr in den WindClan folgen, blieb. Sie hoffte es aus vollem Herzen. Ihre Geschwister schliefen nun sehr lange und somit gab es für die graue Kätzin keinen Grund mehr, ein Streunerleben zu führen. "Ich danke dir, Kätzin!" Sie wusste den Namen der Kätzin nicht, doch musste sich Lloyd nicht zuerst vorstellen? "Ich bin Lloyd und das ist meine Mutter Kiara!" Stellte sie sich vor und drehte sich kurz zu Trixer. Ihre Augen funkelten ein wenig vor Trauer. Würde sie Trixer wiedersehen? Für Lloyd war Trixer sehr wichtig geworden - man könnte ihn schon einen Vater nennen. "Danke für alles, Trixer!" Mehr brachte das Kitten nicht hervor. Kurz stapfte sie zu dem Kater und presste sich gegen seine langen Beine, bevor sie sich umdrehte und wackelig zu Kiara tapste. Ein kurzer Blickwechsel und Lloyd lief hinter der anderen weißen Kätzin her. Sie musste sich wirklich zusammenreißen, nicht gegen Steine, Bäume oder Ähnliches zu krachen. Wie ich es doch hasse, diese trostlose, graue, verschwommene Welt.

Tbc
: WindClan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Katzenfelsen   Fr Sep 14, 2012 4:54 pm

Nachtherz sah dem Jungen nochmal hinterher. Es konnte gerade so Schritt halten. Nicht schlecht das kleine dachte er. Nachtherz drehte sich zu dem Kater wieder um. Das kleine nannte ihn Trixxer. "Hallo Trixxer. Ich bin Nachtherz" stellte er sich vor. Er war gespannt wie Trixxer nun reagieren würde wo das kleine schon los war.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Katzenfelsen   

Nach oben Nach unten
 
Katzenfelsen
Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Moorland: WindClan-
Gehe zu: