Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kleine Oase

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 3:40 pm

Kieselpelz wurde öfter ein Mal angegriffen. Als er endlich wieder Erde unter den Pfoten hatte, sah er geschockt, das Kratzer auf ihn zugeflogen kam. Er versuchte, seine Orientierung wiederzufinden. Er begann süffisand zu grinsen, Fehler. Enblöße deinem Gegner nie die Brust. Wiederholte er das Zitat von seinen ehemaligen Mentor. Mit einer flinken Bewegung, preschte er los, sprang kräftig ab und holte mit seiner Kralle aus, zum Finalen Schlag.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 7:30 pm

Die Lefzen des massigen Streunerkaters zogen sich entzückt nach oben, er legte die Pfoten an und reckte Kieselpelz auf den Hinterläufen stehend breit grinsend seine Brust entgegen, lief mitten in seinen Schlag hinein und lachte rauh.
Kieselpelz Pfote prallte gegen sein hartes Brustbein, gegen seine Rippen und gegen eine dicke Lage verfilztes und umso undurchlässigeres Fell. Die Krallen bohrten vier Löcher in seine Brustmuskulatur, aber nicht mehr.
"Das funktioniert nur wenn dein Gegner kleiner ist. Das ist ein Trick um Jungtiere zu töten. Wer hat dir das beigebracht? Dein Mentor? "
Dieser Schlag zielte darauf ab das Brustbein (ein Knochen) zu zerschmettern und zu hoffen das sich die Knochensplitter ins Herz bohrten, aber gegen einen kater wie Kratzer half das nicht. Die Knochen waren zu hart, die Muskeln darüber zu groß und das Fell zu dick. Und an das herz zu kommen war sowieso unmöglich, es lag zu weit hinten um mit den Krallen dranzukommen. Worauf Kieselpelz hätte zielen müssen, war die Kehle, doch Kratzer hatte den Kopf auf einer graden Linie mit den Schultern, wie jeder Kämpfer der etwas auf sich hielt. Sein breiter Schädel machte es fast unmöglich an den Hals zu kommen, vor allem da ein Maul mit langen, messerscharfen Zähnen jede Pfote abbeißen würde, die es versuchte.
Aber jetzt war der Clankater in der Klemme. Er hatte sich zu nah an Kratzer rangewagt, dessen große Pfoten mit den hakenartigen Krallen vorschossen, sich in seinen Flanken verhakten, ihn herumriss und die eine Flanke der länge nach aufschlitzte. Nicht tief genug um tödlich zu sein, aber eine nicht zu unterschätzende Verwundung.
"Aus das Spiel, kleiner Clankater!", zischte Kratzer und schloss seine zähne um den Nacken Kieselpelzes. Sie bohrten sich in die Muskulatur des Clankaters, Kratzer konnte irgendwo, unerreichbar unter dem Fleisch und Fell die Pulsader pulsieren spüren und wäre der hals nur ein wenig dünner, hätte er das Genick brechen können. Stadtdessen konnte er ihm aber auch einfach die Luft abwürgen. Was er grade tat.
Jetzt konnte es sich nur noch um Sekunden handeln.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 7:42 pm

Kieselpelt sah den Kater an. Der Kampfgeist war nicht aus seinen Augen gewichen. Er würde weiter machen, so weit, bis er sterben würde. Kratzer jedoch packte seinen Nacken, und zog seine Muskeln, sowie Fleisch vollkommen nach hinten. Wütend schrie er auf, und rammte seine Krallen in die Erde. Dieser Kater ging Kieselpelz mächtig auf die Nerven, und er hatte auch keine Lust mehr, seine Zeit mit ihm zu verschwenden. Er wusste, das Kratzer ein massiger Kater war. Und er war klein, doch das hieß nicht, das er keine Kraft hatte. Er stemmte seine Pfoten auf den Boden, und pumpte alle Kraft durch seine Adern, um die letzte Kraft dafür zu nutzen, Kratzer von sich zu lösen. Was ist...Genau! Flink packte der Kater einen Kieselstein, mit seinen Krallen. Mit aller Kraft drehte er sich zur Seite, und schmiss den Stein gegen das Auge von Kratzer, welcher darauf von ihm abließ. Mit einem gezielten Sprung landete er ein paar Meter entfernt von dem Kater, und sah ihn mit tödendem Blick an. Ich glaube, Kieselpelz passt zu mir" schmunzelte er. Wie konnte er in einer solchen Situation an sowas denken? Frech grinste der Kater, "Man merkt, du wirst alt. Du bist wohl aus der Antike auferstanden, was?" brummte er bissig und leckte sich über seinen blutigen Kiefer. Er nahm noch etwas Abstand, bevor er die Chance nutzte, sich umdrehte, und im Unterholz verschwand, um sich zu ducken. Genau in diesem Moment schoss ein ihm bekannter Geruch in seine Nase, F-Flammenjunges!? Bilde ich mir das ein!? Geschockt sah er sich um, fand jedoch keinen roten Kater.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 8:01 pm

Kratzer blinzelte langsam. Das Clankätzchen vor ihm hatte ein Steinchen nach ihm geworfen. Und es war stolz drauf....
Ganz ehrlich, wären ist nicht so viele, würden sie an der nächsten Ecke verrecken. Und jetzt machte es schwer verletzt und humpelnd einen Abgang, blieb aber plötzlich stehen. Na so was.... Roch er da etwa Angst? Scharf und bitter? Es stieg in Wellen von dem kater auf, der begann sich hektisch umzusehen. Sofort war der Streunerkater bei ihm und verpasste ihm einen Hieb in die Nieren, der ihn aufjapsen und taumeln ließ, während der graue Streuner den Moment nutzte um ihn zurückzudrängen.
Immer weiter, Schritt um Schritt schob er den Kater mit schierer Kraft, von der Kratzer Massen besaß, vor sich her, bis er zwischen den Wurzeln angekommen war, bei denen er sich vorhin verborgen hatte. Und noch weiter drängte er ihn, bis er zwischen den wurzeln steckte, er kämpfte verbissen und stark, aber Kratzer war wie eine Granitwand. Seine schwächer gewordenen Schläge perlten an ihm ab, er blendete den Schmerz einfach aus und achtete nur darauf das der Clankater nicht an empfindliche stellen kam.
Jetzt sprang der Streuner plötzlich über ihn hinweg, landete auf den Wurzeln, die sich unter seinem Gewicht tiefer ins Erdreich bohrten, sich durchbogen und Kieselpelz einklemmten. Zumindest für den Augenblick. Und es sah schmerzhaft aus.
Lachend besah er sich ihn, dann reckte er die Schnauze in die Luft. Ein Jungtier war hier. Es hatte versucht seinen Geruch zu verdecken, aber das hielt nicht lange vor.
Wo war es?
Die zerissenen Ohren des Katers drehten sich in die Richtung, aus der er leise Atemgeräusche wahrnahm.
Urplötzlich fuhr er herum, sprang nach vorne und tauchte in die Farnbüschel, nur um Sekunden später wieder zu erscheinen, ein flammenfarbenes Jungtier zwischen den Zähnen.
Er schüttelte es probeweise und erfreute sich an seinem angsterfüllten Quiken, dann drehte er sich zu Kieselpelz, den zerbrechlichen Hals des Jungtiers fest zwischen den Zähnen.
"Ich werde sein Genick zerbrechen wie einen trockenen Ast, Kleiner Clankater. Willst du zusehen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 8:15 pm

Out:Maaan jz wurde ich entdeckt!;( XD
In:Ich beobachtete den Kampf zwischen den Beiden Katzen.Die fanze Zeit betete ich für Kieselpelz und sah,wie mutig er doch war.Doch dann spürte ich einen heißen Atem.Wildes,kratziges Fell.Und schon war kein boden mehr unter meinen Pfoten.Ein eisiger Griff schloss sich um meinen Hals und ich schloss für einen Moment die Augen.Als ich in kratzers Griff hing,verlies mich der Mut.Ja,jetzt hatte Kratzer ein Druckmittel.Ich sah kieselpelz an.,,Es...es tut mir leid...."sagte ich umd sah in seine schockierten Augen.Scharfe Zähne bohrten sich in meinen Hals,und ich versuchte mich mit kratzen und treten zu befreien.Doch ich wusste es würde nichts bringen.Eine dicke träne tropfte zu Boden und versickerte in der Erde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 8:21 pm

Geschockt wurde Kieselpelz zu einer Wurzel geschlagen, in welche er reingedrückt wurde.
Und auf einen Schock kam der Nächste, wie bekannt.
Tatsälich war Flammenjunges hier gewesen, und hatte den Kampf beobachtet.
Doch nun hatte Kratzer ihn, wollte sein Genick brechen. Was sollte er tun?
Ein komisches, ihn unbekanntes Gefühl schoss durch seine Brust, welches seinen Körper schmerzhaft, doch auch wohlig prickeln ließ. Zuordnen konnte er es nicht. "Lass ihn los!" schrie er aus voller Kehle, und befreite sich aus den Wurzeln.
Er stellte sich aufrecht hin, und spannte all seine Muskeln an. Kratzer hatte ihn Wunden zugefügt ja.
Doch waren keine ernsten Wunden dabei. Spielte der Kater nur mit ihm? Wenn ja, war er ein starker Gegner.
Doch musste der Kater nun handeln. Er konnte nicht dabei zusehen, wie ein Clanmitglied umgebracht wurde.
Und sein Gefühl sagte ihm, Renn! Sein Herz jedoch schrie, Rette ihn! Gefühl oder Herz? Gefühl oder Herz?
Verdammt. Das half ihm nun auch nicht weiter. Er entschied sich...
Für sein Herz. Mit seinen geschmeidigen Sprung landete er vor Kratzer, und verbiss sich in dessen Schnautze, um den Biss auf Flammanejunges zu lockern, "Lass-Ihn-Los!" befahl der Kater mit einen tiefen Grollen.
Er schien, als wehren seine Augen umgerollt. Das eisige Blau, was sonst seine weißen Augen schützte, schien verschwunden, und hatte für blanke, kalte Wut platz gemacht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 8:46 pm

Der Griff um meinen Hals lockerte sich etwas und ich merkte,dass Kieselpelz sich gegen Kratzer wehrte.Mir blieb kaum noch Luft zum Atmen.,,Nein Kieselpelz lauf!"keuchte ich und sah den Kater an.Er sollte sein eigenes Leben retten.Meins war sowiso wertlos.Aber ich musste doch auch unter dem Schmerz lächeln.,,Danke"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 9:03 pm

Das Jungtier mit dem flammenfarbenden Fell immer noch fest zwischen den Zähnen, stemmte der Kater die Pfoten in Kieselpelz's Bauch und schleuderte ihn von sich, versetzte ihm zwei Schläge in Gesicht und brachte sich mit einem Sprung auf Distanz. Das war wirklich lustig gewesen, aber jetzt war ihm etwas Neues eingefallen. Schade, er hatte gar keine Zeit gehabt den Clankater zu töten, den jetzt musste er los, wenn er seinen Plan nicht riskieren wollte.
Ihn würde er auch nochmal erwischen, und dann würde er nicht mehr spielen, er würde ernst machen und ihn töten.
Aber jetzt los!
Mit einem Sprung überwand er die Wurzeln, die noch vor kurzem Kieselpelz festgehalten hatten und verschwand in der Dunkelheit, der Wald verschluckte ihn und das kleine Jungtier, Pflanzen verfälschten seinen Geruch, Wasserpfützen durch die er gesprungen war, versprengte ihn in alle Himmelsrichtungen, verwischt bis zur Unkenntlichkeit, bis mit größter Sorgfalt alle Spuren irreführend wurden.
Denn Kratzer kannte diesen Wald besser als sich selbst, er hatte hart für ihn gekämpft, und er kannte jede Lücke, jeden Baum, jedes Schlupfloch und jedes Versteck.
Und er würde ihn nicht aufgeben.
Egal was er für Mittel dafür ergreifen musste.
Selbst das Tabu des Jungtiers schreckte ihn nicht mehr.

----> Finsterfelsen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 9:13 pm

(out: Sorry, vertan Wink )
Kieselpelz wurde wieder weggedrückt.
Als Kratzer endlich von ihm abließ, öffnete er seine Augen wieder.
Sie waren leer, als wehre er zum SternenClan gewandert, "Zu schwach..." murmelte er verbittert.
Er war zu schwach gewesen, seinen Clankammeraten zu schützen! Und das obwohl er Krieger war.
Wie konnte er je wieder unter die Augen seines Clans treten? Garnicht!
Er hatte zwei Enttäuschungen an einem Tag begangen.
Er stand müde und erschöpft auf. Doch dann realisierte er erst, was passiert war.
Flammenjunges wurde mitgenommen. Er war... Weg!
Kieselpelz warf seinen Kopf in den Nacken, und stieß einen lauten Klageschrei aus, so laut, das die Beute verschwand.
"Nein!!Nein,Nein,Nein!!!"
Wild schlug er seinen Kopf auf den Boden, und riss seine Augen auf, "So kann ich nicht zurück, nein!" er drehte sich um, stoppte. Aber er konnte das Lager dch nicht im - Das hast du schon längst getan, Schwachkopf...
Es stimmte. er war gegangen, einfach so. Er knurrte und rammte seine Krallen in die Erde.


Zuletzt von Kieselpelz am Di Feb 14, 2012 9:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 9:18 pm

// Flammenjunges habe ich mitgenommen xD
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 15, 2012 7:04 am

Ich wusste nicht mehr,vo oben und unten war.Doch Kieselpelz verteidigte sich unaufhaltsam.Beinhae hätte er es geschafft.Beinah.Kratzer lies auf einmal von mir ab und preschte los.,,Kieselpelz hilfe!"schluchzte ich noch einmal so laut ich konnte als ich immer weiter von ihm weggetragen wurde.,,Sag....sag Scheckenstern bescheid...sie wird mich finden...oder dem clan!"ich hoffte er hatte mich grhört.So sehr.---------->Finsterfelsen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 15, 2012 9:53 am

Kieselpelz hörte die Worte von Flammenjungs, schwach aber deutlich.
Er schrie nach Hilfe, er hatte Angst. Er wollte nicht sterben.
Doch was sollte ich schon tun? Scheckenstern bescheid geben, welche auf einer Versammlung war?
Das konnte er nicht machen! Er musste zurück zum Lager... Oder sollte er ihnen folgen?
Nein... Doch! Nein... Verdammt.
Blitzschnell drehte er sich um und preschte los.
-->SchattenClan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mo Feb 27, 2012 5:36 pm

<-- Vulkankrater
Kieselpelz preschte, so schnell er eben konnte, über die Oase. Dann endlich stach ihn der Ort, wo sie gekämpft hatten, ins Auge. Überall lag Blut. Sein Blut. Kieselpelz verzog sein Gesicht, prüfte die Luft, und konnte durch den dicken Blutduft noch die Spur des großen Katers entdecken. Finsterfelsen!! Schoss es durch seinen Kopf, und ohne ein Wort preschte er weiter.
--> Finsterfelsen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mo Feb 27, 2012 7:00 pm

--> Vulkankrater

Ich preschte Kieselfluss hinterher und hielt nur kurz, um dem grauenvollen Platz ein Auge zuzuwerfen. Es sah grässlich aus. Dann eilte ich weiter.

--> Finsterfelsen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 28, 2012 5:18 pm

<---Vulkankrater

Ich blieb kaum stehen, sondern folgte Kieselpelz und Glücksbringer eilig.

---> Finsterfelsplateau
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Do Apr 05, 2012 9:59 pm

--> Lager

Ich tapste langsam auf die kleine Oase. Die stille klare Nacht-/Abendluft umwehte mich in einer sanften Brise. Ich schloss die Augen und begann zu schnurren. Friede. Reiner Friede.
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Kleine Oase   Do Apr 05, 2012 10:18 pm

<--- Schattenclan-Lager

Meine Schritte wurden langsamer, als wir die saftig grüne Oase erreichten. Je mehr sie in der Blattfrische ergrünte, desto mehr fühlte ich mich, wie in eine andere Welt versetz. Das sprießende Gras, die grünen Bäume und im Gegensatz dazu die schroffen roten Felsen, die unser Territorium sonst beherrschten, als meinte dieser Flecken Land den roten Felsen trotzdem zu müssen...nicht das Land so dacht oder überhaupt dachte.
Egal wir waren ja zum Jagen hier und ich ließ meinen Blick schweifen. Hier sollte so einiges rumlaufen, ich konnte Rascheln und leise kleine Schritte hören.
Ich schaute zu Ebenholz um zu klären, wer wo auf die Suche gehen wollte. Die braune Kriegerin stand still da, fast wie eine Statue und so friedlich...es hätte mich nicht gewundert, wenn eine Maus zu ihr gekommen wäre, in der Annahme, ihr könne nichts passieren.
Ein Trugschluss der sie das Leben gekostet hätte, aber im warmen Licht der untergehenden Sonne, sah Ebenholz gerade wirklich so aus, als könnte sie kein Wässerchen trüben.
Ob so Löwen aussahen? Ihr Fell sah im Sonnelicht fast golden aus und die majestätische Ruhe, die sie ausstrahlte...gut Löwen waren wohl etwas größer...aber sonst? Ich machte eine zögerlichen Schritt aus sie zu, hielt dann aber wieder an. Sollte ich sie stören?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Do Apr 05, 2012 10:37 pm

Ich hörte die sanften Schritte von Dornenfrost, doch behielt meine Starre einen Moment länger bei. Dann öffnete ich meine Augen und sah ihn an. Einfach nur an. Nach einigen Augenblicken sah ich zur Seite, ein Geräusch in meiner Nähe hatte meine Aufmerksamkeit erfasst. Mein rechtes Ohr drehte sich dem Geräusch zu, das andere blieb auf Dornenfrost gerichtet. Ein Schatten huschte über den Boden und mit einem gezielten Satz sprang ich lautlos ab und landete genau richtig. Die kleine Waldmaus hatte keine Chance. Geräuschlos verließ sie die Welt; ich hob sie auf und trug sie im Maul zu Dornenfrost. Ich legte sie beinahe behutsam ab und sah den Kater, der im Vergleich zu mir riesig wirkte, mit großen Augen an. "Manchmal vermisse ich es - diesen Frieden, diese Stille." flüsterte ich, Dornenfrosts Atem im Gesicht, so nahe war ich ihm plötzlich.
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Kleine Oase   Do Apr 05, 2012 11:36 pm

Ebenholz drehte sich zu mir um, selbst ihre Augen schienen jetzt golden zu sein, sie fesselten mich gerade zu. War das normal?
Dann wandten sich die Augen von mir ab, und die kleine Löwin fuhr mit tödlicher Genauigkeit auf einen kleine Schatten hernieder, der so dumm war sich in ihre Reichweite zu wagen. Mit der Maus im Maul kam Ebenholz zu mir zurück und stand plötzlich so nah vor mir, das sich unsere Schnurrhaare fast berührten. Die Maus zu ihren Füßen flüsterte sie, es war fast ein wenig ironisch mit dergerade getöteten Maus zwischen uns von Frieden zu reden...aber es fühlte sich atatsächlich richtig an...es war friedlich. Endlich mal nach all der Aufregung im Clan, ich war so darauf fixiert, dem Clan zu dienen...manchmal merkte ich wohl nicht einmal.
Aber jetzt war ich entspannt, war das richtig? Immerhin wusste niemand was jetzt mit Kratzer war, Scheckenstern hatte noch nichts dazu gesagt...aber vielleicht konnte ich die Sorgen ja auf ein wenig...später verschieben?
"Es wäre schön, wenn es öfter so sein könnte." murmelte ich zustimmend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Do Apr 05, 2012 11:45 pm

Ich lächelte. Ich trat einen Schritt zurück und lief ein paar Katzenlängen, um auf einen der roten Felsen zu springen. Dort machte ich es mir bequem. Der Fels hatte vom Tag noch die Sonne gespeichert und war angenehm warm. "Ja, es ist viel los im Clan. Und die Streuner machen es nicht einfacher." miaute ich in normaler Lautstärke zu Dornenfrost und sah ihn von der Seite aus halbgeöffneten Augen an.
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Kleine Oase   Fr Apr 06, 2012 12:49 am

Die kühle Abendluft füllte die Leere die blieb, als Ebenholz eine Schritt zurück machte und ein paar Schritte weg lief. Eigentlich war die Erfrischung angenehm immerhin war mein Fell von der Blattleere noch so dick, aber sie fühlte sich nicht so an.
Ich schaute zu der goldenen Löwin, die jetzt auf dem feuerroten Felsen tronte unsicher ob ich ihr folgen sollte. Meine Pfoten hatten anscheinend dafür entschieden, denn ich fand mich am Fuß des Felsen wieder. Mit einem kraftvollen Sprung landete ich neben Ebenholz, die Erinnerung daran, ja eigentlich zum Jagen hier zu sein geisterte irgendwo in meinem Kopf herum, aber sie kam nicht gegen Ebenholz Stimme an und die füllte jetzt den Abend. Der Fels unter meinen Pfoten war hart aber warm, als wäre er ein lebendiges Geschöpf. Ich blieb vor Ebenholz stehen und hörte ihr zu. Ja der Clan hatte Probleme, aber wir würden uns nicht unterkriegen lassen! Sollte ich das sagen? Ich wollte Ebenholz versichern, das Schattenclan niemals aufgeben würde, aber das wusste sie sicher selbst...außerdem war ein dauernder Kampf ja nicht das, was sie wünschte. Unschlüssig machte ich wiedermal ein paar Schritte auf die Kätzin zu. Sollte er sich dazu legen? Irgendwie fühlte sich das richtig an, aber irgendwie machte es mich auch nervös. Was sollte schon falsch daran sein, sich neben seine Clankamerdin zu legen und den Abend zu genießen, sich zu unterhalten?
Was nur war jetzt bitteschön so anders, das es mich aus der Fassung brachte. Statt mich neben Ebenholz zu legen, ging ich ein paar Schritte auf dem Fels und starrte in den Abendhimmel und versuchte immernoch zu entscheiden, wie ich antworten sollte.
Ich nahm eine tiefen Luftzug der frischen Abendluft und drehte mich um, um wieder zurück zu Ebenholz zu traben, ich konnte sie ja nicht einfach anschweigen. Ein paar Schritte in Gedanken und ich rutschte auf einigen Fetzen lockeren Mooses aus. Meine Vorderpfote rutschten mir weg und ich landte nahe neben Ebenholz...ein paar Augenblicke überlegte ich fieberhaft was ich jetzt tun sollte...ein Krieger, der auf Moos ausrutscht. Wie peinlich! Und ich war natürlich auch direkt neben der braunen Kriegerin gelandet! Ein Impuls sagte mir sofort aufzuspringen und mich gefälligst wieder gerade hinzustellen, etwas anderes sagte mir, das Ebenholz es vielleicht falsch auffasste, wenn ich plötzlich von ihr wegsprang. Und das wollte ich keinesfalls, also entschied ich mich einfach neben die kleine Löwin zu legen...vielleicht sah es dann ja so aus, als wäre es gewollt? Nun wenn sie blind wäre vielleicht, dachte ich zerknirscht.
Mein Herz klopfte schwer, warum musste ich mich auch wie ein ungeschicktes Junges benehmen!
"Wir haben die Reise überstanden und wir werden auch mit den Streunern fertig werden." versuchte ich mich auf eine ruhige antwort zu konzentrieren "Es wird vielleicht nicht leicht werden, wir werden dies hier zu unserem neue zu Hause machen und der Schattenclan wir wieder aufblühen." miaute ich überzeugt "Der Sternenclan hat uns hierher geführt und mit seiner Hilfe werden wir hier eine fridliche Zukunft für den Schattenclan schaffen. Nunja so friedlich das Clanleben halt sein kann..." ergänzte ich noch ein wenig selbstironisch, ein wenig Aufregung war ja auch nicht ganz verkehrt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Sa Apr 07, 2012 6:17 pm

Ich hatte die Augen wieder geschlossen, a hörte ich den dumpfen Hall, als Dornenfrost zu mir auf den Fels sprang. So kraftvoll... dachte ich verwundert - erstaunt - staunend? Der Kater schwieg eine Weile und auch ich brach die Stille des Waldes nicht mit meiner Stimme. Nach einer Weile war er plötzlich neben mir. Ich knipste meine Augen auf - und erschrak weil er so nahe war. Wie war er so plötzlich dahin gekommen? Ich lächelte und mein Atem zitterte leicht. Sein Duft umhüllte mich, als er anfing zu sprechen. Ich konnte mich auf seine Worte nicht konzentrieren, wenn seine violetten Augen so nahe bei meinen waren und sein warmer Atem über mein Gesicht streifte. Hilflos nickte ich nur und lächelte, da ich keine Ahnung hatte, ob er mich etwas gefragt hatte. Ich hoffte nicht, denn ich hätte keine Antwort gewusst. Noch immer hypnotisierten mich diese violetten Augen und ich schloss die Augen, um mein Gehirn wieder einsetzen zu können. Vorsichtig schielte ich unter meinen Lidern hervor. Was er jetzt wohl tun würde?
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Kleine Oase   Sa Apr 07, 2012 8:14 pm

OUT: Hat Ebenholz braune Augen? Sieht im Bild zumindest so aus, auch wenn sie etwas abgeschnitten sind.

IN:
Ich hatte geendet, die kleine Löwin neben mir nickte nur und lächelte. Hatte ich die richtigen Worte getroffen? Ich war mir nicht sicher, aber ihr Lächeln wirkte ermutigend und einladend. Ich konnte nicht anders als auch zu lächeln, auch wenn mir die Worte ausgegangen waren...aber wollte ich jetzt auch wirklich über die Probleme im Clan reden?
Der Abend war eigentlich zu schön dafür, der kühle Wind, der an meinem Fell zupfte und dazu das warme braune Fell der Kriegerin neben mir...ich legte meinen Kopf auf die Pfoten und legte den Kopf schräg um Ebenholz ins Gesicht schauen zu können. Ihre Augen waren nur halb geöffnet. Ob sie gerade nachdenkt? ich studierte ich Gesicht, ihre Gesichtszüge waren sanft und entspannt und ihre Augen glänzten warm.
Ich zuckte amüsiert mit den Schnurrhaaren, das ausgerechnet eine laute Kratzbürste wie ich, neben einer so ruhigen und sanft wirkenden Kätztin lag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Sa Apr 07, 2012 8:37 pm

OUT: Eig dunkelblau.^^ Aber wurscht. Very Happy

IN: Dornenfrost sagte nichts und ich öffnete de Augen wieder ganz. Hatte er mich doch etwas gefragt und erwartete eine Antwort. Verlegen sah ich ihn an und zuckte mit der Nase. Langsam erkaltete der Stein und ich drückte mich Wärme suchend leicht an den Kater neben mir.
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Kleine Oase   So Apr 08, 2012 12:27 am

OUT: Dann dunkelblau, das Bild war da nur nicht sehr eindeutig und es gibt keine Beschreibung, deshalb wusste ich nicht^^

IN:
Ich blinzelte überrascht und hob den Kopf von meinen Pfoten als Ebenholz näher rückte. "Äh..." druckste ich verlegen rum und suchte, nachdem ich jetzt dummerweise was gesagt hatte, nach Worten, die da folgen konnten. Es war ja nicht so das es mich stören wollte, im Gegenteil, Ebenholz Nähe war...sehr angenehm? Nur wie klang jetzt dieses unsichere Äh...als ob es mich störte?
Ich wollte aber doch gar nicht den Eindruck erwecken...ich wollte das sie bleibt.
"Ist dir kalt?" fragte ich leise, keine besonders intelligente Frage...aber es war besser als dieses Äh einsam und allein in der Nacht stehen zulassen, wo es falsche Eindrücke erwecken konnte. Instinktiv und ohne wirklich darüber nachzudenken schlang ich meinen buschigen Schweif um Ebenholz.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kleine Oase   

Nach oben Nach unten
 
Kleine Oase
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» kleine schritte
» Kleine Überraschungen
» kleine aufmunterung zwischendurch :-)
» Nala - meine süße, kleine Löwin ^^
» Deutscher Bundestag Drucksache 18/1444 18. Wahlperiode 15.05.2014 Kleine Anfrage der Abgeordneten Katja Kipping, Fraktion DIE LINKE

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Rotfelsen: SchattenClan-
Gehe zu: