Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kleine Oase

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Jan 31, 2012 5:19 pm

Ich nickte zustimmend und versuchte etwas zu sagen. Es gelang mir allerdings
nicht so gut da es wie ein gequitsche klang "Ma-" dann drehte ich mich vorsichtig im kreis und legte mich neben
Vivaldi an den Schweif meiner Mutter. Ich schnurrte kurz befor ich
in einen unruhigen schlummer fiel. Ich Träumte davon dass uns diese Katzen vertreiben wollte und wachte mit einen
Ruck auf und kuschelte mich enger an die beiden kätzinnen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Jan 31, 2012 6:37 pm

Kieselpelz ließ seinen nun kalten Blick von Scheckenstern, zu Kratzer gleiten. "So, wie es hier riecht, hat er ein Junges verprügelt. Das Blut ist frisch, der Geruch des Jungtieres klebt noch an ihm..." flüsterte er Scheckenstern zu und besah sich weiterhin Kratzer. Seine Geduld hatte bald ein Ende. Dieser Kater war einfach frech, und seine Gefährtin hatte doch nicht das Ziel, zu gehen, sondern sich einfach weiter weg niederzulassen. Kieselpelz hatte das Bedürfniss, diesen Katzen seine Krallen spühren zu lassen.
Nach oben Nach unten
Frostsplitter

avatar

Rang : Krieger
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Schimmerpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 13.04.11

BeitragThema: Re: Kleine Oase   Do Feb 02, 2012 8:51 pm

"Das denke ich auch, vielleicht würde es wirklich nur helfen ihm mal ordentlich den Pelz zu zerkratzen." flüsterte ich und bohrte meine Krallen kurz in den Oasenboden. Ich war mir nicht sicher, ob das wirklich den von mir erhofften Effekt hatte, aber reden schien ja kaum was zu bringen. Und er hatte bei der letzten Begegnung ja getönt, das er sich nicht um die Königin und seine Jungen kümmerte, da konnte man beide Sachen doch sicher voneinander trennen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mo Feb 06, 2012 12:20 am

--> Lager

Ich schlich mich leise wie ein Schatten an und starrte ein paar Momente auf das Szenario. Dann glitt ich neben Dornenfrost aus dem Unterholz und stellte mich wie sein Schatten neben ihn. "Was dauert so lange? Braucht ihr Hilfe?" fragte sie leise und bohrte ihren Blick in den Streuner.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mo Feb 06, 2012 8:45 am

Nun tauchte auch Ebenholz auf. Der Blick des Katers huschte zu der braunen Kätzin, wobei er den Streuner kurz aus den Augen ließ, "Ich weiß nicht, ob es zum Kampf kommen wird. Er will wohl nicht verschwinden!" stellte er klar und aus seinem Augenwinkel besah er sich den massigen Steruner.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mo Feb 06, 2012 4:08 pm

Ich nickte und fixierte den Kater mit meinen eisig blauen Augen. Ich hob die Lefzen, sodass er meine Zähne sehen konnte, ich fauchte jedoch nicht oder zeigte sonstige aggressive Haltungen. Ganz kurz huschte mein Blick über die Patroullie, einen Moment blieb mein Blick an Dornenfrost hängen, dann huschte er weiter. Auf Kratzer verharrte er schließlich.
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mo Feb 06, 2012 6:32 pm

Überrascht blickte ich zu Ebenholz als sie zu uns stieß, neugierig beobachtete ich sie. Hatte sie sich Sorgen gemacht? "Wir warten noch auf eine Antwort von dem Streuner, aber der scheint seine Zunge verschluckt zu haben." antwortete ich ihr leise und fixierte dann wieder ungeduldig Kratzer. So lange konnte doch selbst so ein verlauster Streuner nicht brauchen um seine Unterlegenheit zu erkennen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 08, 2012 1:14 pm

OUT: sry, ich will nicht länger warten, die GV ruft....achja, Kratzer, du hast PN (;

IN: Nachdem Kratzer immer noch nicht antwortete, seufzte ich genervt und erhob mich. "Wenn du nicht reden willst, ist das dein Problem. Ich habe dich gewarnt. Mehr habe ich dazu nicht mehr zu sagen.", miaute ich tonlos, konnte aber einen abfälligen Ton in der Stimme nicht verbannen. Ich zuckte mit dem Schwanz und gab meinen Gefährten damit das Zeichen, dass wir gehen würden.

---> SC-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 08, 2012 1:44 pm

Kieselpelz warf dem Streuner noch einen Toten Blick zu. Oh Ja. Würden Blicke töten können, wehte Kratzer schmerzvollen Todes umgekommen. Mit leichten Schritten bewegte er sich zu Frostpfote & Funkenpfote, welche im Gebüsch geduckt saßen, "Kommt. Wir müssen los. Wir gehen ein andern mal jagen, es tut mir leid, dass das nichts geworden ist ..." murmelte er betrübt und gab sich insgeheim die Schuld dafür.
-->SchattenClan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 08, 2012 2:16 pm

Ich beobachtete wie die Clankatzen langsam verschwanden und hauchte meine Sorgen aus. ich leckte über das Fell meiner Jungen und schubste sie langsam in die höhle zurück. ich sah die beiden noch einmal an und mit den Worten "Ich komme gleich wieder" war ich wieder im freien und miaute zu Kratzer "was glaubst du sollten wir die Oase verlassen?" oder sollten wir uns den Clans anschliesen? fügte ich noch in gedanken hinzu und wartete auf die Antwort. Ein kühler Luftzug kräuselte mein Fell und ich plusterte es auf um färmer zu haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 08, 2012 3:40 pm

Kratzer beobachtete erheitert wie die Clankatzen begannen Drohungen auszusprechen, zu tuscheln und sich schließlich zu verziehen. Die ganze Zeit über saß er ungerührt und so erregt wie ein Felsblock auf seinem muskulösen Hinterteil und wartete bis den Drohern die Puste und die Geduld ausging, während er mäßig interessiert mitverfolgte, wie sich Mina und die kleinen in einem Busch ausbreiteten. Als sie Clankatzen allesamt von der Lichtung getröpfelt waren, stand er auf und ging auf Mina zu.
"Ja, geht in das Gebiet um den großen See. Ich habe mich dort ein wenig umgesehen, es gibt eine alte Wassermühle, dort müsste es fürs erste sicher sein. Ich hoffe du kannst Fische fangen, sonst bringe ich euch ab und zu etwas vorbei.", antwortete er mit grollender, leicht ungehaltener Stimme.
"Ich hole dich so bald wie es möglich ist zurück."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 08, 2012 4:18 pm

Ich drehte mich um, und warf Kratzer noch einen drohenden Blick zu. Dann verschwand auch ich im dunklen Untergrund.

--> Lager
Nach oben Nach unten
Frostsplitter

avatar

Rang : Krieger
Clan : Schattenclan
Schüler/Mentor : Schimmerpfote
Männlich Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 13.04.11

BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 08, 2012 4:57 pm

Ungeduldig wartete ich das der Streuner Scheckenstern endlich antwortet, aber der schien unfähig noch ein paar Worte rauszubringen und Scheckenstern schien auch die Geduld zu verlieren.
Als sie ging und Kieselpelz an uns vorbei lief und sich entschudligte, meinte ich "Du kannst doch nichts dafür, dass sich hier Streuner breit machen." und wandte mich dann an meine Schwester "Wollen wir dann auch los?"
Kratzer würdigte ich keines Blickes, als ich Scheckenstern und den anderen folgte.

--->Schattenclanlager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 08, 2012 5:45 pm

Funkenpfote sah zu ihrem Bruder. "Ja, ich komme."
Sie warf noch einen kurzen Blick auf die Streuner, dann wand sie sich um, um Frostpfote und den Anderen zu folgen.
Noch immer, hatte sie ein ungutes Gefühl. Diese Streuner werden wir nicht so leicht los.. das ist sicher.

---> SchattenClan Lager
Nach oben Nach unten
Dornenstern

avatar

Rang : Anführer
Clan : SchattenClan
Männlich Anzahl der Beiträge : 834
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mi Feb 08, 2012 8:01 pm

Unbefriedigt folgte ich meinen Clankameraden, ich war immernoch der meinung, damn den arroganten Kater einfach hätte das fell abziehen sollen. So war das Problem jetzt wohl kaum gelöst...

--> Schattenclanlager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Do Feb 09, 2012 5:59 pm

Ich nickte und eilte zu den Jungen zurück. ich hob Abbadon den schwächeren auf und schubbste Vivaldi vor mir her. Wir müssen für kurze zeit ausziehen" meinte ihc zu den beiden und sah den verschwindenden Katzen nach und lief dann in die mir angewiesene Richtung. ich hoffe nur dass dort kein Clan auf uns wartet grollte ihc zu mir selbst und eilte, so schnell es Vivaldi schaffte, davon.

---->Wassermühle [Großer See]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Do Feb 09, 2012 6:03 pm

ich war gerade eingedöst als mich meine Mutter wieder aufhob
und uns Fortschleppte diesmal protestierte ihc wenig da ich schon
bald in einen unruhigen Schlaf verfiel.

----->Wassermühle [Großer See]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Do Feb 09, 2012 6:12 pm

Hoffentlich meinte ihre Mutter auch wirklich für eine kurze Zeit, langsam bekam Vivaldi nämlich von dem ganzen hin und her Kopfschmerzen.
Ihr ging das alles einfach nur auf den Keks.
Mehr oder weniger freiwillig musste sie das ganze wohl mitmachen.
So schnell sie es mit ihren kurzen Beinen schaffte folgte sie ihrer Mutter, Abbadon hatte Glück dass er getragen wurde.

-------> Wassermühle
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mo Feb 13, 2012 3:44 pm

Der große graupelzige Schädel des Katers drehte sich in die Richtung, in die Mina und ihre Jungen davonzogen, seine gelben Augen waren hart und unerbittlich.
Es wurde Zeit.
Der imposante Kater erhob sich auf seine großen Pfoten, reckte die langen Gliedmaßen und riss die Kiefer auseinander, Blutflecken auf dem blitzenden Gebiss.
Ob das Jungtier noch lebte? Es hatte ja jetzt einen Zieh-Daddy. Shaker. Was für eine Enttäuschung der dumpfe, braungetigerte Koloss doch war. Jämmerlich.
Die zerissenen Ohren des riesigen Katers stellten sich plötzlich auf, sein Maul verharrte leicht geöffnet, als ein Geruch an seinen Sinnen riss. Da kam jemand. Ein Clankater.
Sofort schwollen seine Muskeln, als sein ganzer Körper sich anspannte, und er von Blutdurst erfüllt in Kauerstellung fiel, sich zwischen die Wurzeln einer großen Eiche schob, mit den tiefen Schatten dort verschmolz und wartete.
Komm nur, komm kleiner Clankater....
Krallen wurden ausgefahren, struppiges Fell stellte sich auf.
Lass mich dich zerreissen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Mo Feb 13, 2012 4:15 pm

<-- SchattenClan
Kieselpelz schlich durch das dichte Unterholz, welches sich in Büschen, und Bäumen wiedergab. Seine Sinne schlugen Alarm, als er Steruner roch. Jedoch war er nicht schal, er war frisch! Sie waren noch da? Und das nach der Drohung von Scheckenstern? Gut! Dann würde Kiesepelz ihnen zeigen, was es hieß, sich mit dem SchattenClan anzulegen! Mit einen kräftigen Sprung landete er vor Kratzer, hatte er seinen Duft ausmachen können. "Na, Kratzer, bist du immer noch hier?" fragte er angespannt, wobei er vorsichtig seine Krallen ausfuhr. Als hätte er den Kater nicht ausmachen können. Er hatte sich gut versteckt, doch sein Duft war einfach unverkenlich. "Komm Raus!!" vorderte er ihn auf, "Ich habe nicht lange Zeit, mich mit dir zu befassen!" Dabei erfasste er den Gedanken, vieleicht doch lieber ins Lager zurückzukehren. Schließlich hatte er die Verantwortung übertragen bekommen... Hatte er so nicht seine Aufgabe versaut? Kieselpelz schüttelte seinen Kopf kräftig, Ich sollte zurückkehren! Ich kann ja mit jemand Anderen noch Mal's vorbeischauen... Mit diesen Gedanken setzte er sich in Bewegung richtung Unterholz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 2:17 pm

<-----Oase
ich verlangsamte meine Schritte und unterdrückte ein Keuchen.Meine Flanken bebten von dem langen Marsch und ich kauerte mich zwischwn schützende Farnwedel.Hier konnten mich Kieswlpelz nicht sehen.Der Wind stand glücklicherweise günstig und wehte in meine Richtun.Eigentlich konnte man mich wegen dem Kraut sowiso nicht riechen,aber sicher ist sicher.Ein Geruch eines Katers schlug mir mit einer Windböe entgegen.Ich lugte vorsichtig zwischen den Blättern hervor und erkannte einen riesigen Streunern mit mächtigem Kiefer und starken Klauen.Mein Körper zitterte und ich roch meinen eigenen Angstgeruch.Ich sandte ein Stoßgebet zum SternenClan,dass er mich nicht riechen möge.Ein Herzschlag verging in dem ich die Luft anhielt.Doch dann musste ich mir einen Seufzer verkneifen.Noch immer wehte der Wimd in meine Richtung.Ich durfte nicht immer so ein angsthase sein.Ich versuchte mich zu beruhigen,aus Angst,mein Herzschlag würde mich verrraten,der mir im Moment lauter als der Donnerwwg vorkam.Ich schluckte und betrachtete die feindseeligkeit zwischen den beiden.Deswegen war Kieselpelz also gegangen?!Was für ein mutiger Kriegerver doch war.Ich blieb geräuschlos sitzen und wartete darauf,dass weiteres passierte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 2:48 pm

Unbeweglich verharrte Kratzer, sein Maul öffnete sich leicht als Kieselpelz ihm tatsächlich den Rücken zuwandte und versuchte zu gehen. Leise zischte die Luft zwischen den Zähnen hindurch, der Streuner atmete kontrolliert aus und die Spannung in seinem Körper verstärkte sich, wuchs zum Unerträglichen als er seine Lungen bis zum Anschlag mit Luft vollsog, seine Muskeln erbebten, sie sirrten förmlich, aber noch hielt der mächtige Kater inne, bis ein roter Schleier vor seinen Augen erschien. Die gesammelte Energie musste sich entladen und je länger er sie ausreizte, desto größer wurde sie.
Noch ein Ausatmen, zitternd, Kieselpelz hatte die Farnwedel dort hinten schon fast erreicht, ein Einatmen, die Lungen des großen Katers brannten....
Jetzt!
Seine ganze Kraft explodierte in einem Sprung, dicht über dem Boden, nicht hoch, aber extrem schnell und weit raste er auf Kieselpelz zu, er konnte seine aufgerissenen Augen sehen, als er herumfuhr, dann rammte Kratzers steinharter Schädel in seine Rippen, er schmeckte weiches Fell im Maul und beide fielen zu Boden, überschlugen sich mehrmals, er konnte den Clankater nach Luft ringen hören, erbarmungslos, begleitet von einem wüsten Knurren schnappten die bösartigen Zähne des Streuners nach Kehle und Bauch des Gegners...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 2:58 pm

Ich schnappte erschrocken nah luft und wollte Kieselpelz warnen,doch es war zu spät.Der riesige Kater hatte bereits Kieselpelz angegriffen und beide langen fauchend unk beißend in einem Knäul.Meine Schnurrhaare zitterten und ich huelt den Atem an.Kiselpelz misste es schaffen.Er musste....wiederholte ich leise in meinem Kopf immer wieder.Ich wusste das er ein ausgezeichneter Kämpfer war.Doch würde er sich gegen dieses Monstrum durchsetzen können?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 3:14 pm

Es ging so schnell, das Kieselpelz garnicht reagieren konnte. Er wurde gerammt, und darauf zu Boden gedrückt, von den Krallen und dem Gebiss des Katers. Doch hatte Kieselpelz auch so seine Tricks! Er war klein, ja. Aber gerissen und flink! Er fuhr seine Krallen aus und rammte sie Kratzer in den Unterleib, wodurf der Druck weniger wurde und er den Kater von sich treten konnte. Kurz darauf rollte er sich ab, und sprang den Kater an, wobei er sich auf dessen Rücken, in seinen Flanken verbiss und verkralle.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Kleine Oase   Di Feb 14, 2012 3:29 pm

Kratzer spürte das Gewicht des feindlichen Katers auf dem Rücken, sprang kurzerhand in die Luft und ließ sich auf den Rücken fallen, befriedigt hörte er das Zischen, als die Luft aus den Lungen des Katers unter ihm gepresst wurde, der unter Kratzers deutlich größeren Masse platt gedrückt wurde. Der graue Streuner wälzte sich noch ein bisschen rum, damit es auch schön weh tat, dann rollte er sich von dem kleineren Kater runter, packte ihn am Nackenfell und schleuderte ihn brutal hin und her. Schließlich stellte er den vollkommen desorientierten kater auf die Pfoten und gab ihn versunken in seinem grausamen Spieltrieb einen kleinen Schubs von sich weg, kauerte sich hin und sprang auf ihn zu...
Denn das war Kratzer, im Kampf trat sein ganzes Wesen zutage, dass er sonst verborgen unter einer Maske von dominanten, brummigen und teilweise sogar drolligen Verhalten mit sich herumschleppte. Und er gefiel sich in der Rolle.
Das war es, was er konnte.
Und jetzt, wo er durch die Luft segelte, die Krallen zu ihrer vollen, tödlichen Länge ausgefahren, den metallischen Geschmack von Blut in seinem Maul und einen muskelbepackten, gesunden Körper unter seiner vollen Kontrolle, bereit und befähigt zu töten...Jetzt schwebte er in Seligkeit, war gefangen in einem Rausch.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kleine Oase   

Nach oben Nach unten
 
Kleine Oase
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» kleine schritte
» Kleine Überraschungen
» kleine aufmunterung zwischendurch :-)
» Nala - meine süße, kleine Löwin ^^
» Deutscher Bundestag Drucksache 18/1444 18. Wahlperiode 15.05.2014 Kleine Anfrage der Abgeordneten Katja Kipping, Fraktion DIE LINKE

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Rotfelsen: SchattenClan-
Gehe zu: