Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zweibeiner Bergdorf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 12:12 pm

Tomoko hob Ihr Kinn ein Stück an und schnaufte, "Meine Pfoten werden gleich wieder geputzt." Schließlich achteten Ihre Zweibeiner auf einen gepflegten Haushalt und somit auf gepflegte Tiere. Yuu war auch noch so frech, sich einfach an Ihrem Zaun zu bewegen. Etwas dagegen sagen wollte Sie jedoch nicht. Schließlich war Tomoko nicht das einzige Tier. Es gab auch noch Rin, den großen, gepflegten Fellball. Empört fuhr Sie Ihre Krallen aus, "Aufbrausen? Pah! Das ich nicht lache! Ich sage lediglich meine Meinung! Du verlauser, ekelhafter Virusträger!" Sie leckte sich über die Schnauze und erwiederte den Blick aus hellen, blauen Augen. Sie zog eine Augenbraue hoch und zeigte dem Kater lediglich ein wenig die Zähne.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 12:22 pm

Yuu ahmte ihr die Hochgezogene Augenbraue nach und Grinste sie an. "Ich bin echt froh nicht so Sauber zu sein wie du, wo bleibt den da der Spaß?" Fragend blickte er sie an. Am liebsten hätte er ihr einen Schlammpatzen auf das Helle Fell geschmiert doch war der Boden und somit auch der Schlamm gefroren. "Zu schade. Ich wette es währe sehr Lustig dir beim Aufbrausen zuzusehen." Es kostete ihm einige Anstrengung ihr nicht die Krallen in den seidigen pelz zu Rammen. Erließ sich nur ungern Beleidigen doch war er es von diesem 'Hocknäsigen' Kitten ja nicht anders Gewöhnt. "Was hast du eigentlich gegen diesen, kleinen, mageren, Pelzgen, versäuchten Mäuschen? Angst sie könntet Pazillen auf dich übertragen?" Seine Gute Laune war wieder zurück und er Zeigte ihr seine Zähne, Angeben, das tat er gerne.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 12:28 pm

"Ich habe genug Spaß hier." Erklärte Sie dem Kater, wobei das vollkommen gelogen war. Der einzige Grund, warum sie Ihr Haus noch nicht verlassen hatte, war, das Sie einfach Angst hatte. Es konnte wer weiß war passieren. Es war einfach zu gefährlich. Sie könnte sich verlaufen, oder auf diese grusseligen, schattenartigen Katzen im Walde treffen. Soweit sie wusste, erzählt man sich, das diese Schattenkatzen brutal waren. Sie hatten lange, spitze Zähne, waren groß wie drei Katzen zusammen und Ihre Knochen stachen unter der Haut hervor. Tomoko were geliefert, würde Sie auf Eine treffen. Sie schüttelte Ihren Kopf, "Ich habe Mal eine in Japan probiert und sie war wirklich ekelhaft." Wobei, der Kater wusste nicht ein Mal, was Japan war, oder? "Außerdem übertragen Mäuse Krankheiten und Ich habe keine Lust, krank zu werden!" Erklärte sie und schnipste mit dem Schweif. Sie drehte sich um und sprang zurück auf Ihren sicheren Zaun, wo weder Schattenkratzen Sie packen konnten, noch Füchse oder Dachse.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 12:34 pm

Yuu grinste Amüsiert. "Aber natürlich. Ein kleines Kätzchen wie du würde nicht einen Sonnenaufgang hier draußen überleben." Vorderte er heraus und überlegte was sie mit Japan oder wie auch immer meinte. "Ich glaube du Verwechselst MAUS mit RATTE, Ratten schmecken ekelig nach Kanalisation und Krankheit- Mäuse schmecken saftig nach Wald." Belehrte er mit erhobenem Haupt und stolz gebläter Brust. Er überlegte woran sie dachte als sie wieder auf den Zaun sprang. Er streckte sich nocheinmal und stellte sich dann auf die Hinterläufe um Tomoko besser betrachten zu können. "Wetten du hältst es nicht bis zum nächsten Sonnenaufgang hier draußen auf, ohne den Fraß das die deine Zweibeiner geben." Er hielt ihr zur Wette die Pfote hin, die er extra erster noch gewaschen hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 12:46 pm

"Ratten, Mäuse! Beides das Gleiche!" Schnaufte sie und putzte gründlich Ihr Brustfell und Ihre Pfoten. Ekelhaft dieser Dreck an der Erde. Würde alles voller gepflegter Wiese sein, würde Tomoko sicher auch Mal rausgehen. Als Yuu Ihr die Pfote hinhielt, musterte Sie den Kater einen Moment und zog Ihre Augenbrauen zusammen. Forderte dieser verlauste Rattenkopf Sie gerade heraus? Sie grinste den Kater an und schlug Ihre Pfote gegen die des Katers, "Angenommen! Ich werde es sicher bis zum nächsten Sonnenaufgang aushalten!" Sie sprang erneut vom Zaun und wandt sich kurz zum Haus um. Rin schielte aus dem Fenster hervor und zog schon seine Lefzen hoch. Sie schüttelte Ihren Kopf und sah den Kater an, "Gut, was nun?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 1:52 pm

Yuu schnurrte Zufrieden als Tomoko in seiner Pfote einschlug und vom Zaun sprang. "Nun, versuche einfach zu Überleben. Ich suche mir in der Zwischenzweit etwas zu Essen." Er strahlte sie triumphiert an und stolzierte dann von ihr und dem Haus weg. Er prüfte die Luft und fuhr mit seiner Nase an einem Farnwedel vorbei. Der Geruch nach Maus lag schwach in der Luft. Yuu spähte durch die Farne die inzwischen Braun und Brüchig geworden waren. Er erblickte das kleine Geschöpf wie es im Laub wühlte. Er kauerte sich hin, schritt langsam auf sie zu und sprang. Seine Pfoten trafen ihr Ziel und mit der Maus zwischen den Zähnen lief er wieder zu Tomoko zurück. Ein Stück neben ihr ließ er sich nieder und begann die Maus zu Verspeisen. Verstohlen blickte er zu der braun weißen immer wieder auf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 1:53 pm

<-----Baumschule

Da war ich. Der Duft von Zweibeinern wehte zur mir hinüber, und ich legte eine kurze Pause ein. Tatsächlich lebten hier ein oder zwei Katen, die ich nicht kannte. Sie schienen jedoch ziemlich im Gespräch vertieft, sollte ich sie dabei stören? Der Kater konnte immerhin Jagen. Am ende siegte die Neugier. "Hey, ihr da!" rief ich hinüber. Dann trabte ich auf sie zu. "Ähhh... also ich bin Blatt. Ich wollte wissen ob ihr mir sagen könntet, wo ich Wasser finden kann." Nichts geht über einen Plausch mit einem starken Kater und... einem Hauskätzchen. Egal. Ich blickte sie aus fragenden Augen an, während meine Pfoten die Erde unter mir kneteten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 2:15 pm

Yuu blickte von seiner Maus auf als eine weitere Kätzin auftauchte. Er schluckte seinen Happen hinunter und erhob sich dann. "Nun, Blatt. Wenn du den Weg weiter gehst und dann einmal rechts Abbigst kommst du zu einem Brunnen mit frischem Wasser. Ich bin Übrigens Yuu." Er klärte der Junge Kater und stellte sich vor. Seine Stimme war zwar nicht unhöflich der Ausgewachsenen Kätzin gegenüber allerdings auch nicht besonders Respektvoll. Er setzte sich wieder hin und begann seine Pfote abzulecken um sich dann anschließend übers Gesicht zu fahren und die Reste der mageren Maus wegzuwaschen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 2:28 pm

"Pah! Das halte ich durch!" Schnaufte das Hauskätzchen und trabte unentschlossen umher. Sie würde sich sicher nicht auf das Niveau einer Maus hinablassen. Sie würde schon bis zum nächsten Morgen ohne Essen durchhalten. Angewiedert hob Sie Ihre Pfote, als sie in eine nasse, matschige Grube trat. Sollte die nicht normalerweise mit Eis bedeckt sein? Sie leckte sich gründlich die Pfote sauber, bevor sie gelangweilt auf einen Stamm sprang. 'Das Leben als Streuner ist Ja so einfältig.' Doch Ihre Angst vor den Schattenkatzen blieb. Würden Sie nach Tomoko suchen und sie essen? Oder sie in Stücke schneiden? Ihr Körper erzitterte unter der Vorstellung, "Schau nicht so doof!" Fauchte Sie zu Yuu hinüber und legte angenervt Ihre Ohren an. "Verdammt, ist das kalt.." Wisperte Sie und zog Ihre Beine enger an den Körper und versuchte, Ihr Fell möglichst flauschig zu machen. Die fremde Kätzin ignorierte sie dabei gekonnt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 2:34 pm

Yuu verfolgte Tomoko mit seinem Blick und sah betroffen un gespielt verwirrt zu ihr als sie ihn anschnauzte nicht so Doof zu Gucken. Er "Wenn du dich überwindest eine Maus zu Fangen und sie zu Essen wird dir gleich viel Wärmer." Rief ihr Yuu zu und zuckte mit den Ohren ins Gebüsch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 2:39 pm

"Nicht in diesen Leben!" Schnauzte Sie zurück und fuhr sich mit der Zunge über die Brust. 'Außerdem kann Ich nicht einmal jagen...' Sie wandt Ihren Kopf von Yuu ab und sprang erneut vom Baumstamm, "Ich mach mich jetzt auf die Socken!" Zickte Sie Ihn an und stolzierte, den Schweif und Kopf erhoben, davon, ohne Yuu eines weiteren Blickes zu würdigen.

Tbc:Donnerweg
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 2:42 pm

Yuu hielt sich eine Pfote vor die Schnauze um nicht laut los zu Prusten. Tomoko verschwand und er blickte ihr noch einmal kurz nach. Fragend blickte er wieder zu Blatt. Er Seufzte. "Wenn du willst zeige ich dir den Brunnen." Er zog eine Augenbraue hoch und wandte sich zum Gehen um. Er kannte den Weg inzwischen Auswendig. Er war schon oft dort gewesen um zu Trinken wenn sonst alles zu Trocken war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 2:45 pm

"Äh, ja. Warte!" verwundert blickte ich in richtung des verschwindenden Hauskätzchen. Hmm. Sie erinnert mich irgendwie an mich. Aber was soll's, jetzt hab ich durst!Ich schloss zu dem jungen Kater auf. "Wer war das?" fragte ich Yuu. "Eine bekannte von dir?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 7:09 pm

"Das war Tomoko, sie kam von ner Weile aus Japan oder wie es dort auch nochmal hieß." Erklärte Yuu und zuckte die Schultern. Er lief weiter und bog dann Rechts ab bevor er Antwortet. "Sowas in der Art. Wenn du es 'Bekannte' Nennen willst tu das ich würde es ehr... Bekannte Zicke nennen." Er Grinste Höhnisch und kam am Tor an. Davor war ein großer steinerner Brunnen und er hörte das Wasser wie es auf die Oberfläche platschte. Gelernt kauerte er sich hin und sprang mit einem Satz auf den Rand. Oben suchte er sein Gleichgewicht und Nahm selbst ein par Schluck bevor er Blatt bedeutete das selbe zu tun.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 7:52 pm

EDIT


Zuletzt von Piroljunges am So Okt 28, 2012 7:55 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 7:53 pm

Japan? Egal, war bestimmt nicht wichtig. Ich folgte ihm ein wenig ungeschickt durch das Zweibeinergebiet. Mehr schlecht als recht ahmte ich ihm nach und sprang ebenfalls auf den Brunnen. Schnell nahm ich ein paar Schlücke, bevor ich es mir auf dem Brunnen gemütlich machte. "Und du - wo lebst du?" fragte ich ihn. "Doch nicht hier im Bergdorf?" Ich betrachtete seine Muskelpackete. Ich war mir schon ziemlich sicher, dass er im Wald lebte, zum einen, weil er im Gegensatz zu Hauskätzchen ziemlich groß und muskelbepackt war, zum anderen, weil er von Hauskätzchen nicht so viel zu erwarten schien.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 7:58 pm

Er Grinste die Kätzin an. "Ich Wohne hier in der Gegend. Schlafe aber immer wo anders. Hab noch nichts passendes Gefunden." Erklärte er und machte es sich auf dem Kalten Stein auch gemütlich. ER öffnete leicht den Mund und zog den Duft der getigerten ein. Er überlegte kurz und maunzte dann "Du lebst bei der Baumschule nicht wahr?" Er blickte sie fragend an obwohl er sich seiner Sache ziemlich sicher war. Er wollte sie beeindrucken das liebte er an unwissenden Katzen obwohl es einfache Trix gab. Er roch die Nadeln und das viele Moos das bei der Baumschule wuchs und außerdem der warme Duft von Kaninchen der an ihr Hang. Bei der Baumschule konnte man am besten Eichhörnchen fangen. Er zog eine Augenbraue hoch und fuhr mit dem Schweif leicht übers Wasser sodass leichte Wellen entstanden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   So Okt 28, 2012 8:11 pm

Ich blickte ihn verwundert an. "Ja... das stimmt!" erwiderte ich, während ich ihm in die Augen sah. Dann kam mir jedoch eine Idee. "Ich möchte dort aber nicht mehr wohnen." platzte ich heraus. "Ich möchte viel lieber mit dir mitgehen." Ich rückte ein wenig näher an ihn heran, und tätschelte seine Flanke mit meinem Schweif.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   Mo Okt 29, 2012 9:19 am

Erschrocken fuhr Yuu zusammen als Blatt seine Flanke tätschelte. Verwirrt blickte er sie an. Er war es nicht gewöhnt so behandelt zu werden. Naja, sie hatte ja auch einen seiner besten Tage erwuschen. "Und wieso willst du nicht mehr bei der Baumschule leben? Dort gibt es doch sogar in der Blattlehre Beute. Und überhaupt glaube ich nicht, dass du es mit mir lange aushalten würdest." Erklärte er und seine Augen glitzerten Frech. Er versuchte sich irgendwie herauszureden. Schön, sie war schon eine schöne Kätzin aber er war ja doch noch erst 7 Monde alt. Könnte er es wirklich schaffen jetzt schon eine solche Verantwortung zu tragen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   Mo Okt 29, 2012 3:11 pm

"Ich bin mir sogar sicher das ich das nicht schaffe." erklärte ich ihm. "Aber hier im Wald gibt es so viele Gefahren, da Brauch ich jemanden der auf mich aufpasst." Ich setzte eine engelsgleiche unschuldmine auf, während ich ihn durchdringend anstarrte. Dann hopste ich vom Brunnen. "Komm, zeig mir wo du schläfst."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   Mo Okt 29, 2012 5:15 pm

Yuu sprang hinter der Kätzin vom Brunnen und lief den Weg wieder zurück. Er Blickte einige Male zurück und überlegte was Blatt eigentlich von ihm wollen könnte. Sie schien Nett zu sein aber auch irgendwie verloren. Er zuckte die Achseln und lief zu dem Bretterhaufen wo ein Vertiefung zu einer kleinen Höhle führte. Er trat zur Seite und deutete mit der Pfote hinein. "Momentan schlafe ich da drinnen." Maunzte er und setzte sich hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   Mo Okt 29, 2012 5:22 pm

Ich folgte ihm in die Höhle. Dann schürzte ich die Lippen. So gemütlich sieht es hier ja nicht aus. Wie kann man halb auf der Erde hockend einschlafen? Ich betrachtete die Mossbüschel, die verstreut in der Kammer rumlagen. Eindeutig zu wenig. Ich tappte wieder nach draußen. "Warte hier, ich bring dir neues Nestmaterial. Bin gleich zurück!" Ich witterte nach meiner Duftspur, um wieder zur Baumschule zu finden. Beinahe schnell machte ich mich auf den Weg.

--------->Baumschule
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   Mo Okt 29, 2012 5:26 pm

Mit einem verschmitzten Grinsen Blickte Yuu der Kätzin noch nach. Er begann in der Zwischenzeit das alte Moos heraus zu ziehen und schob es beiseite. Mit seinen Großen Pfote begann er die Erde aufzuwühlen und die Wände zu Vergrößern. Nach einiger Zeit, seine Pfoten waren Kalt und mit Erde Bedeckt, hatte er genügend Raum geschaffen, dass zwei Katzen mindestens leicht Platz hatten. Er trat hinein und trat die Erde Fest. Er schob draußen die Ganze erde Weg und verstreute sie schließlich gleichmäßig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   Mo Okt 29, 2012 5:41 pm

<-----------Baumschule

Es war zwar die hälfte des Nestmaterials aus meinem Mund gefallen, doch es war immer noch mehr als genug. Als ich ankam, war ich überglücklich. Endlich ein Kater der auch mithilft. "Hier, das kommt da rein." sagte ich und prustete dabei das ganze Moos aus dem Maul. "Hilfst du mir kurz?" ohne eine Antwort abzuwarten warf ich die hälfte in den Bau und hopste schließlich selbst hinterher, um es gleichmäßig zu verteilen und die seite mit der Erde nach unten zu drehen. Er hat die Höhle anscheinend auch etwas größer geacht. Ein wunder, das er seinen Bau immer wechselt, hier ist es doch gemütlich. Fast wie als Bestätigung sah ich mich im Bau um. Ich musste schnurren. Wundervoll. So wie ich es mir vorgestellt hatte. Um Wasser brauch ich mir jetzt auch keine Sorgen zu machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   Mo Okt 29, 2012 5:48 pm

Yuu schnurrte zufrieden als Blatt mit reichlich Moos Zurück kam. Die Hälfte nahm sie mit hinein die andere warf sie mir zu. Mit dem Maul fing ich das Moos auf und hielt es Fest bis Blatt den Rest im Bau verteilt hatte. In der Mitte legte ich den Rest hinein und formte sie zu einem bequemen Nest das groß genug war. Zufrieden trat Yuu nach draußen und betrachtete das Werk. "Hast du Hunger? Oder bist du noch vom Eichhörnchen Satt?" Er blickte sie an der Geruch der Beute hing noch an ihr, auch er hatte erst Gefressen und noch keinen Hunger, doch würde es bald nicht mehr fiel zu Fressen geben.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zweibeiner Bergdorf   

Nach oben Nach unten
 
Zweibeiner Bergdorf
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Gebirgsumgebung-
Gehe zu: