Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin
Auf zum Neustart des Forums! Derzeit hat sich ein kleines Team aus Forenmitgliedern zusammengesetzt, um gemeinsam daran zu arbeiten, unser geliebtes RPG-Forum zu entstauben, auszubessern und das Rollenspiel rund um die kriegerischen Katzen mit Herzblut neu zu entfachen! Vieles ist in Planung und wer mithelfen oder mehr wissen will, kann mich per Nachricht an meinen Hauptaccount Schattenauge kontaktieren. Wir freuen uns über jeden, der mit seinen Charakteren wieder bei uns einsteigen oder dazu beitragen will, das Forum auf Vordermann zu bringen! Liebe Grüße von Schattenauge, Mondsänger und Minzhauch

Teilen | 
 

 Vulkanöffnung

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Salbeifeder

avatar

Rang : Heilerin.
Clan : SchattenClan.
Schüler/Mentor : Morgenpfote.
Weiblich Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 28.03.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Sa Dez 08, 2012 3:45 pm

Pp: Gebirgspfad

Der Boden fühlte sich unter den Pfoten immer kälter an je weiter wir empor stiegen, die Düfte waren geprägt von Stein und etwas Magisches Lag in der kalten Luft. Eine kleine Atemwolke bildete sich vor meinem Gesicht als ich die Luft aus meinem Mund bließ und wartete bis die beiden anderen in den Tunnel getreten waren. Angst und Panik machte sich in mir breit. Was wenn die Sternen Krieger nicht mehr zu mir sprechen wollten? Oder schlimmer wenn sie mir etwas Furchtbares für den Clan mitteilen würden.

Tbc: Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Sa Dez 08, 2012 5:12 pm

<--------Gebirgspfad

Nachdem alle vollzählig waren, ging es weiter. Anscheinend hat nicht nur der FlussClan Probleme mit Heilerschülern... Abwesend folgte ich dem Geruch der anderen, und stieg immer tiefer in den Vulkan. Heiliger SternenClan, wir werden sehen, ob ihr Reh wirklich auserwählt habt.

----------->Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Mausefell

avatar

Rang : Heilerin (ca. 44 Monde)
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 07.01.12

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Dez 11, 2012 2:43 pm

<--- Gebirgspfad

"Los gehts."
Mausepfote sog ein letztes Mal die kühle Nachtluft ein, bevor sie ruhigen Schrittes in die tiefen des Vulkans tauchte. Ihre Pfoten prickelten angenehm, als der vertraute, erdige Duft des Vulkaninneren in ihre Nase stieg, und leises Flüstern ihre Ohren erfüllte. Ob Kleepfote sie ebenfalls bereits hören konnte?
Mit einem Lächeln auf den Lippen tastete sie sich durch den stockfinsteren Gang, dicht an den Fersen Goldblumes.

---> Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Jan 01, 2013 7:58 pm

Pp: Gebiergspfad

Die Pfoten des Kater kamen zum stehen. Er war unglaublich aufgeregt. Sein Schweif zuckte nervös hin und her. Würde es schmerzhaft werden? Welche Katzen würde er antreffen? Er konnte lediglich beten, das er nicht auf Silberlicht traf. Doch er spürte einen gewissen Drang. Er wollte eine bestimmte Katze treffen und alles mit Ihr besprechen. Streifennacht, sein Vater. Würde er erscheinen, oder war er woanders hingewandert, durch seine Schandtat? "Bernsteinpfote, du wartest hier. Rehpfote, du kommst mit." Er atmete tief durch und strich seiner Nichte einmal mit dem Schweif über die Schulter. Er wusste das dieser Weg lang gewesen war. Doch gerade deswegen hatte Borkenfrost seine Nichte mitgenommen. Er wusste, das Sie den Ergeitz besaß, um diesen Weg zu bezwingen. Eine weitere Hürde war geschafft. Eine weitere Hürde, soger mit Behinderung. "Ich geh' dann mal." Er lachte schief und wandt sich um. Mit vorsichtigen Schritten betrat er den Vulkan. Bald wäre es soweit. Bald würde er FlussClan Katzen treffen, die längst verstorben waren.

Tbc: Herz des Vulkans
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Jan 01, 2013 8:49 pm

cf: FlussClan-Lager

Ehrfürchtig schaute sie auf den Vulkan, der ihr ein Kribbeln durch das Fell jagte. Sie wusste nicht, ob ihre Begleiter dasselbe spürten, wie sie, aber die Anwesenheit von etwas Größerem war für sie allgegenwärtig an diesem Ort. Widerspruchslos folgte sie Borkenfrost, viel zu nervös, um irgendetwas zu sagen. Sie schenkte Bernsteinpfote einen letzten, leicht besorgten Blick, dann beeilte sie sich, mit ihrem so-gut-wie-Anführer Schritt zu halten.

tbc: Herz des Vulkans
Nach oben Nach unten
Bernsteinregen

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Flussclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 24.08.12

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mi Jan 02, 2013 1:01 pm

<--- Gebirgspfad

Mit stolzen Schritten erklomm ich den Rest des Weges, der Ort sah enttäuschend normal aus, dafür, dass hier der ach so mächtige Sternenclan leben sollte. Der General schien aufgeregt, es war geradezu ein Wunder, das sein Schweif sich bei dem hin-und hergepeitsche nicht verabschiedete. Borkel verkündete, dass die Streunerin mit ihm kam und ich draußen warten sollte. Fantastisch, General Borkel würde jetzt also wirklich oberster General werden und den Haufen Katzen führen und beschützen, dem man nicht weiter trauen konnte als einem Rattenschwanz. Für seine Familie dagegen würde er noch weniger Zeit haben...ich bedachte ihn mit einem mürrisch-kalten Blick, als sein Schweif über meine Schulter strich.
Ich brauchte keine Ermunterung und ich brauchte auch keinen Schutz, man konnte sich sowieso auf niemanden verlassen, gerade Borkel hatte es doch bewiesen, selbst auf seinen Bruder, der noch nicht 2. Anführer gewesen war, hatte sich Mama nicht verlassen können...
Er verschwand mit der Streunerin in dem schwarzen Tunnel, um seine neun Leben abzuholen...angeblich. Goldstern hatte ja sehr viel von diesen Leben gehabt. Auch Mausestern hatte angeblich viele Leben auf einmal verloren, so konnte man seine Märchen vom achso mächtigen Sternenclan natürlch auch erklären und aufrecht erhalten. Und dass sie dumm waren, hatten sie mit der Streunerin wohl auch bewiesen, die sie geschickt hatten, weil die anderen Fuchsherzen im Clan noch ungeeigneter waren.
Wie konnte man Tote Idioten nur verehren, der Tod machte sie nicht klüger, sie blieben trotzdem dreckige flasche Schlangen. Alleine vor der Vulkanöffnung hockend schaute ich zum Mond hoch und mein Blick wurde weich. Er dagegen leuchtete hell und klar. Er war nicht einfach nur ein gestorbener Flohteppich, er war das große Auge, das wenn es voll war einfach alles sah. Bewundernd strahlte ich ihn an, während mein Herz sich ausnahmweise nicht Hass und Misstrauen hingab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mi Jan 02, 2013 8:04 pm

cf: Herz des Vulkans

Irgendwie müde nickte Rehpfote Bersteinpfote zu: "Wir können gehen, Borkenstern hat seine Leben empfangen..." Der Rückweg würde leichter werden. Sie hatte nun eine klare Zukunft. Der FlussClan hatte ein neues Gesicht. Es würde sicher noch lange dauern, bis sie über den plötzlichen Tod ihrer geliebten Goldstern hinweg kamen, doch... doch irgendwann würde es soweit sein.
Der FlussClan wird in neuem Glanze erblühen...

tbc: FlussClan-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mi Jan 02, 2013 10:47 pm

Pp:Herz des Vulkans

Zum Glück was es noch dunkle. Wäre es nun hell gewesen, wäre Borkenstern sicher eblindet. Er blinzelte einige Male und trat zu Bernsteinpfote. Er wollte nur noch schlafen. Aber vorher hatte er mit Hibiskusblüte zu reden. Er wusste, eigentlich durfte er nicht über diese Ereignise reden, aber er musste Ihr wenigstens die Entschuldigung seines Vaters überbringen. Koste es, was es wolle. "Lass uns gehen, Bernsteinpfote." Mit einem Lächeln drehte er sich um und überquerte mit follten Schritten den Bergpfad.

Tbc:FlussClan
Nach oben Nach unten
Bernsteinregen

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : Flussclan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 24.08.12

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Do Jan 03, 2013 9:24 pm

Ich zuckte genervt mit den Ohren, erst kam die Streunerin, dann Borkel und beide erklärten mir, das meine sowieso unnötige Anwesenheit hier jetzt vorbei war. Also den ganzen Weg wieder zurück...ich hatte ja sonst nichts zu tun. Grollend lief ich den anderen hinterher und mekrte schnell, wie unangenehm es war mit nur 3 beinen abwärts zu laufen. Aufwärts war anstrengender gewesen, aber jetzt zog mich die Erde nach unten und ich musste meine Kraft nicht nur zum Vorwärtskommen einsetzen, sondern auch um mich abzustützen und nicht zu schnell herunter kommen. Auf Wegen, die nur noch wenig mit 3 Pfoten auf dem Boden zu tun hatten.

---> Flussclanlager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mo Jun 10, 2013 5:02 pm

cf: Gebirgspfad

Je näher ich der Vulkanöffnung kam, desto leichter und federnder wurden meine Schritte. Es kam mir fast schon vor, als würden meine Ahnen bereits an meiner Seite laufen, mich zu dem heiligen Ort begleiten und mich motivieren. Selbst Mausepfotes Fehlen rückte in den Hintergrund, während ich auf die Vulkanöffnung zuging.
Kurz blieb ich davor stehen und sah in die dunkle Schwärze hinein. "Passt auf, wohin ihr tretet. Durch das Schmelzwasser könnte es hier drinnen rutschig sein!", sagte ich zu den anderen Heilern und sah sie kurz an, ehe ich mich wieder an die Vulkanöffnung wand und langsam hineinging.

tbc: Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mo Jun 10, 2013 10:39 pm

<--- Gebirgspfad

Nur der Mond und die Sterne beschienen den dunklen Weg, den ich mittlerweile verinnertlicht hatte. Wenn schon nicht Mausepfote so konnte ich doch vielleicht darauf hoffen lichtertanz zu treffen. Der Gedanke an meinen Mentor trieb mich vorwärts. Hoffentlich hatte der Sternenclan gute NAchrichten, nach den ganzen Toden im Windclan, konnten wir es gebrauchen.
Der schwarze Schlund, der unnatürlich dunkel am Ende des hell erleuchteten Weges lag, kam immer näher und versprach Ruhe und Geborgenheit. Ich erinnerte mich, wie unsicher ich beim ersten Mal gewesen war, wie vorsichtig und bedächtig ich jeden meiner Schritte in der Dunkelheit platziert hatte. Mitlerweile kannte ich den Weg, fühlte mich hier sicher, wie ein zweites zu Hause.

---> Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Jun 11, 2013 11:53 am

<------------------ Gebirgspfad

Rehsprung setzte bedächtig eine Pfote vor die nächste. Der Gebirgspfad konnte tückisch sein. Doch ohne Probleme erreichte die Heilerin schließlich die Vulkanöffnung. Die braun-weiße warf noch einen aufmunternden Blick zurück zu ihrer Schülerin und bedeutete dieser, sich nah an ihr zu halten. Der dunkle Weg verursachte der Heilerin des FlussClan Unbehagen, obwohl sie ihn schon ein paar Mal gegangen war. Trotzdem atmete sie deutlich auf, sobald das Licht am Ende des Tunnels sichtbar wurde.

-------------> Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Jun 11, 2013 3:52 pm

cf : Gebirgspfad

Vorsichtig suchte ich mir meinen Weg auf der leicht rutschigen Gestein. Durch den Schnee, der getaut war, war es rutschiger denn je. Doch ohne Zwischefälle erreichte ich die Vulkanöffnung. Mein Atem kam stoßweise wurde dann aber ruhiger. Es war als würden die Geister der Ahnen meinen Kopf mich beruhigen, obwohl ich genau wusste, dass es nur an mir lag. Trotzdem fühlte ich mich jetzt schon geborgen und sicher.
Ein wenig ängstlich und doch aufgeregt folgte ich Rehsprung in den Tunnel hinein. Es war stockfinster und ich konnte mich nur mit Hilfe meiner Schnurrhaare vortasten. Ich hielt meien Schnauze dich an Rehsprungsflanke.
Diese Enge war beängstigend und hatte das gefühl das sich in mir Platzangst entwicktelte, aber ich verdrängte das Gefühl schnell, denn Der Tunnel lichtete sich und ich trat in eine große Höhle ein.

tbc : Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Salbeifeder

avatar

Rang : Heilerin.
Clan : SchattenClan.
Schüler/Mentor : Morgenpfote.
Weiblich Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 28.03.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Jun 11, 2013 9:46 pm

cf: Gebirgspfad

Langsam setzte ich eine Pfote vor die andere. Immer einen kleinen Abstand zu Rosenpfote. Ihr roter Pelz schimmerte interessant im Licht des Mondes und der leuchtenden Krieger am Himmel. Mit einem schiefen lächeln betrat ich die öffnung die sich vor mir auf tat. Eine kühle, feuchte dunkelheit umschlang mich und allein meinen Instinkten folgend tappte ich durch die Dunkelheit.

Tbc: im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Do Jun 13, 2013 9:13 pm

<----- Gebirgspfad

Ich bildete die Nachhut, was gut war, denn so blieb mir hie und da mehr Zeit, um mir die Umgebung anzuschauen. Die Vulkanöffnung allerdings, ließ mir beinahe die Kinnlade hinunterklappen. Das mächtige und rötliche Gestein schien unbesiegbar, ewiglich und ließ mich mich doppelt so klein fühlen. Ich schritt hindurch und es war wie das Portal zu einer anderen Welt. Hier war eine Kraft, die sich als kleines Prickeln in meinem Pelz meldete. Ich weiß nicht, ob andere Katzen die Kraft auch spürten. Ich fühlte mich dem SternenClan mit jedem Schritt näher und meine Spannung wuchs wie das Zögern vor einer Schlacht, bevor die eine Seite den entscheidenden Schritt wagte. Die Vulkanöffnung fühlte sich nicht zum Spaß an wie das Tor zu einer neuen Welt. Dies war die Wanderung, der Weg und das Ende der Reise in unsere neue Welt, die des WolkenClans. Und der SternenClan würde uns den letzten Ruck geben, die letzten Worte, ehe wir auf uns gestellt waren - fast so, als hätte ich erneut meine Eltern verloren. 

-----> Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Jun 18, 2013 7:32 pm

cf: Im Herzen des Vulkans

Der Weg nach draußen schien mir ewig zu dauern. Während ich im Dunkeln weiterging, zerbrach ich mir den Kopf darüber, was der SternenClan mir nun hatte sagen wollen. Wovor er mich warnen wollte. Doch je länger ich darüber nachdachte, desto weniger fiel mir eine plausible Erklärung ein. Ob es sich wirklich wieder um einen erneuten Anführerwechsel handelt? Oder muss gar...ich weichen? Aber Mausepfote ist niemals so weit! Verdammt, ich weiß es einfach nicht! Ich musste unbedingt mit Farnstern, Schattenkralle oder Mausepfote darüber sprechen, vielleicht konnten sie diese Prophezeiung klarer sehen als ich es im Moment konnte.
Schließlich tauchte ich wieder aus der Vulkanöffnung auf und blinzelte in das Licht der aufgehenden Sonne. Ich musste ein Gähnen unterdrücken, ehe ich mich kurz zu den anderen Heilern umsah. Da sie mir aber folgten, lief ich einfach weiter.

tbc: Gebirgspfad
Nach oben Nach unten
Salbeifeder

avatar

Rang : Heilerin.
Clan : SchattenClan.
Schüler/Mentor : Morgenpfote.
Weiblich Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 28.03.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mi Jun 19, 2013 12:04 am

cf: Im Herzen des Vulkans

Immer weiter den Schritten folgend bahnte ich mir einen Weg durch die Dunkelheit. Der Weg kam mir endlos vor bis schließlich etwas Licht den Körper von Goldblume erhellte und einen hellen Schimmer um ihren cremefarbenen Pelz warf. Meine Augen schimmerten im zunehmenden Licht des Mondes und mein schwarzer Pelz wurde in Silber getaucht als ich ins freie trat. Tief sog ich die frische Luft ein. Versuchte mir mit dem sanften Wind klarhwit zu schaffen. Im Lager würde ich mich sowieso mit Scheckenstern zusammen setzen. Vielleicht wusste sie ja mehr. 

Tbc: Gebirgspfad
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mi Jun 19, 2013 12:25 am

<--- Im Herzen des Vulkans

Dem Weg maß ich kaum Aufmerksamkeit zu, ich rätselte was die Prophezeiung zu bedeuten hatte...ich kannte den Weg ohnehin gut genug. Ich hatte keine wirklich bedrohung in dem Traum gespürt, nicht bis das wunderschöne Eis zerbrochen war...wieder erschaute mein Köfper leicht in der Dunkelheit.
Ich hatte eine Vermutung...aber sie gefiel mir nicht. Gab es keine andere Deutung? Immerhin schien es nicht nur den Windclan zu betreffen...aber was? war es nicht nur ein verzweifelter Versuch, die Augen von der Wahrheit abzuwenden. Aber es war eine grausige Zukunft und konnte das tatsächlich allen Clans drohen?

---> Gebirgspfad
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Do Jun 20, 2013 12:40 pm

<------------ Im Herzen des Vulkans
Immer noch sehr mit der Prophezeiung ihrer Ahnen beschäftigt verließ Rehsprung den Tunnel. Etwas lag in der Luft, das spürte sie mit jedem einzelnen Haar ihres Pelzes. Doch die Heilerin war zu erschüttert, um wirklich gründlich nachdenken zu können. Mechanisch setzte die braun-Weiße eine Pfote vor die Andere und orientierte sich dabei an der vor ihr laufenden Katze.

---------> Gebirgspfad
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Do Jun 20, 2013 2:38 pm

cf : Im Herzen des Vulkans

Ziemlich eilig folgte ich Rehsprung aus dem Tunnel heruas. An die beklemmende Enge und Dunkelheit hatte ich mich noch nicht gewöhnt.
Allerdings war ich immernoch damit beschäftigt, den Sinn der Prophezeiung zu finden. Der SternenClan konnte es nicht verhindern und er hatte uns vorgwarnt ... oder es war gewollt. Dass Borkenstern sterben könnte kam mir auch in den Sinn, aber er hatte vor kurzem erst seine Leben erhalten. Aber auch dass die Heiler sterben könnten, kam mir jetzt unsinnig vor. Die meisten hatten nicht mal einen Schüler. Ich drehte mich im Kreis und fand einfach keine Antwort.
Schweigend folgte ich den anderen Heilern zum Gebirgspfad.

tbc : Gebirgspfad
Nach oben Nach unten
Steinstern

avatar

Rang : Anführer.
Clan : FlussClan.
Schüler/Mentor : Nein.
Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Anmeldedatum : 20.10.12

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mo Aug 19, 2013 4:06 pm

cf: Gebirgspfad

Ein dunkles Loch tat sich vor Steinfell und den beiden Kätzinnen auf. Fragend blickte er sie an, worauf ein Nicken folgte. Kurz schloss der blauäugige die Augen, atmete tief durch und schnippte dann mit dem Schweif. Mit wachsam gespitzten Ohren betrat der Deputy den Gang, setzte seine Pfoten vorsichtig auf die Kalte Vulkanerde und lenkte diese mit den Schnurrharen und seinem Instinkt. Am liebsten wäre er geflohen, geflohen vor dem was ihm bevorstand und seiner Verantwortung wenn das alles vorbei war. Die Luft in diesem 'Tunnel' war nicht so wie draußen, es war als käme keine Frische Luft dazu bis sich etwas vor ihm auftat...

Tbc: Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mo Aug 19, 2013 7:27 pm

<------------ Gebirgspfad

Schon am Eingang hörte Rehsprung das leise Wispern der Ahnen. Steinfell schien unsicher zu sein, was er als Nächstes tun sollte. Die Heilerin nickte aufmunternd. Der dunkle Gang würde noch das kleinste Problem sein. Kurz schaute die braun-weiße zurück zu Rosenpfote. Ihre Schülerin würde ebenfalls verändert zurückkehren, genau wie Steinfell. Er als vollwertiger Anführer, sie als vollwertige Heilerin. "Gehen wir.", miaute Rehsprung und folgte dem grauen Stellvertreter in die Dunkelheit.

---------> Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mo Aug 19, 2013 7:46 pm

cf : Gebirgspfad

Schwer atmend erreichte ich die Vulkanöffnung. Doch ich war noch lange nicht müde, denn ich spürte wie mich die Ahnen mit einem Flüstern in die Grotte lockten. Ich erschauerte. Aber es war ein wohliger Schauer, denn ich wusste die Ahnen würden mich beschütze, egal was käme.
Mir war der Tunnten den ins Herz des Vulkan führte, nicht mehr unbekannt. Noch vor kurzem, beim letzten Heilertreffen, hatte ich in durchquert.
Nach wie vor machte mir die Dunkelheit ein wenig Angst, aber ich brachte all meinen Mut auf und folgte Rehsprung in die Grotte.

tbc : Im Herzen des Vulkans


Zuletzt von Rosenhauch am Do Aug 29, 2013 6:34 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mi Aug 21, 2013 10:04 pm

<--- Gebirgspfad

Der Bergpfad führte uns immer höher und näherte sich dem Ende. Oben vor den Eingang zum stockfinsteren Tunnel wartete ich auf Frostschweif "Der Gang zum Mondstein ist sehr dunkel, ich hoffe die anderen kommen uns nicht entgegen, denn man kann sich dort drin nur anhand von Geruch und Tastsinn zurecht finden." warnte ich die zukünftige Anführerin des Windclans vor, aber eigentlich war es unwahrscheinlich, immerhin konnte man nur zu Mondhoch den Mondstein nutzen.
Mein Magen rumorte, ob vor Nervosität oder vor hunger wusste ich nicht, eigentlich war ich es ja gewohnt die Reise zum Mondstein ohne Nahrung durchzustehen. Ih hoffte auf eine Antwort vom Sternenclan, aber erstmal ging Frostschweifs Zeremonie vor. Mit einem Schweifwedeln bedeutete ich der weißen Kätzin mir zu folgen, während ich in den stockfinsteren Gang verschwand.

---> Im Herzen des Vulkans

[redet mit Frostschweif]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mo Aug 26, 2013 10:17 pm

<--- Im Herzen des Vulkans

Die kühle Nachtluft draußen war frisch und belebend, positiv betrachtet drohte dem Windclan immerhin ekine Gefahr mehr, das musste ich auch Froststern noch berichten, aber nicht hier. Ich wartete auf die Weiße, aus der Höhle heraus fühlte ich mich wieder freier, auch wenn sich an der Ungewissheit eigentlich nicht geändert hatte. "Möchtest du vorgehen?" fragte ich die frischgebackene Anführerin, als sie aus den Tunnel kam. Der Mond stand immernoch hell am Himmel, ob er noch durch das Loch schien konnte ich nicht sagen, aber so hell wie die sterne am Himmel standen, war es vermutlich egal.
Siewachten immernoch über uns und das nächste Mal konnten sie uns vielleicht etwas mehr in die Pfoten geben? ich hoffte es, ich mocht das Gefühl nicht, das der Sternenclan etwas derart wichtiges nicht erklärte, aber ich musste darauf vertrauen das unsere Ahnen gute Gründe hatten.
Jetzt ging es aber auch erstmal darum sich um den Windclan zu kümmern, in unserer Anwesenheit hatte sich hoffentlich niemand ernstlich verletzt.

[wartet auf Froststern, spricht mit ihr]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   

Nach oben Nach unten
 
Vulkanöffnung
Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» NachtClan.aktiv-forum.com Neueröffnung!
» Die Gimp-Schule für Fortgeschrittene | Neueröffnung
» Clans der vier Jahreszeiten - Neueröffnung
» Flachwitze Neueröffnung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Donnervulkan: SternenClan-
Gehe zu: