Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin
Auf zum Neustart des Forums! Derzeit hat sich ein kleines Team aus Forenmitgliedern zusammengesetzt, um gemeinsam daran zu arbeiten, unser geliebtes RPG-Forum zu entstauben, auszubessern und das Rollenspiel rund um die kriegerischen Katzen mit Herzblut neu zu entfachen! Vieles ist in Planung und wer mithelfen oder mehr wissen will, kann mich per Nachricht an meinen Hauptaccount Schattenauge kontaktieren. Wir freuen uns über jeden, der mit seinen Charakteren wieder bei uns einsteigen oder dazu beitragen will, das Forum auf Vordermann zu bringen! Liebe Grüße von Schattenauge, Mondsänger und Minzhauch

Teilen | 
 

 Vulkanöffnung

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   So Mai 11, 2014 7:07 pm

Der Donnerclan hatte also schon Opfer in dieser Blattleere zu beklagen gehabt, immerhin klang es nicht so als wäre der ganze Clan betroffen, auch wenn es immer eine Tragödie war eine Katze an eine Krankheit zu verlieren. Ich erinnerte mich mit Schrecken an die Blattleere in der im Windclan der Husten gewütet hatte und viele Leben gefordert hatte...auch das von Lichtertanz.
Die anderen Heilerinnen kamen schnell nach und Mausefell sprach den seltsamen Krankheitsfall an, den sie vorher schon erwähnt hatte. Sie beschrieb die Symptome des Schülers oder Kriegers, erwähnte aber nicht worum es sich handelte. Die Krankheitszeichen hörten sich allerdings bedenklich an und ich überlegte, Gift fiel mir als erstes ein. Ich hatte zwar nur aus Geschichten davon gehört, aber manchmal hinterließen Zweibeiner ungesunde Dinge. Rosenhauch erwähnte Schlangen, das wäre auch eine Möglichkeit, aber das wäre dem Patienten vermutlich aufgefallen oder? Während ich still grübelte erkundigte Salbeifeder sich, ob Mausefell gewisse Kräuter zur Kräftigung oder gegen Gift versucht hatte und ich lauschte aufmerksam.
Als die Donnerclanheilerin erklärte, sie habe ihren Patienten auf Verletzungen untersucht wunderte mich das nicht, gerade wenn man nicht wusste, womit man es zu tun hatte, waren äußere Anzeichen am einfachsten zu finden und zu deuten.
Die Anzeichen waren ein Rätsel und Mausefell hatte auch schon versucht mit anderen Kräutern den Körper zu stärken. "Bauchschmerzen hat sie nicht?" fragte ich leise immernoch in Gedanken? Meist zeigte der Bauch recht deutlich an, wenn etwas ungenießbares in den Körper gelangt war und das irritierte mich wohl mit am meisten. Wie die anderen heiler klang es für mich sehr nach einer Erkrankung des Bauches oder eine Vergiftung, aber es schien einfach nicht zu passen.
"Du könntest es vielleicht auch noch mit Blüten vom Sonnenhut versuchen." schlug ich vor "Ich weiß nicht, ob das wirklich Hoffnung verspricht, aber sie helfen gegen viele innere Probleme, vielleicht bewirken sie etwas." Es kam mir mehr vor wie eine Ratespiel, aber etwas anderes fiel mir partout nicht ein. Gegen Krämpfe, Entzündungen und Gift konnte Sonnenhut helfen, wenn auch nicht alle Formen, aber durch seine breite Abdeckung gab es vielleicht endlich Hinweise. Aber es fiel mir schwer daran zu glauben, in jedem der Fälle erwartete ich eigentlich Schmerzen vom Patienten... Hoffentlich war es wenigstens nicht ansteckend.
Ich nickte zustimmend, als Mausefell meinte wir sollten langsam rein und trabte ein wenig geknickt hinter Mausefell und Rosenhauch her. Je näher wir dem Mondstein kamen desto mehr fing mein Rückenfell anzukribbeln und unwillkürlich richtete ich zunehmend auf und lief mit erwartungsfrohen Schritten vorran.
Ich freute mich darauf meine Ahnen zu treffen, Lichtertanz und Schneejunges vielleicht. Schlechte Nachrichten hatten sie aber hoffentlich nicht mitgebracht.

---> Im Herzen des Vulkans

[hört den anderen heilern zu, schlägt Sonnenhutblüten vor, geht weiter]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mausefell

avatar

Rang : Heilerin (ca. 44 Monde)
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 07.01.12

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Jun 03, 2014 10:26 pm

cf: Im Herzen des Vulkans

Mausefell trat hinaus in die kalte Blattleereluft und sofort zauste ein eisiger Winsdtoß durch ihre dickes, langes, wildfarbenes Fell, welches sie gegen die Kälte aufstellte. Trotz der niedrigen Temperaturen und dem unangenehmen Prickeln des Frostes in ihrer Nase genoss die kleine Kätzin dennoch die frische Luft, welche ihr einen klareren Kopf verschaffte, als die drückende Stimmung im Herzen des Vulkans es vermocht hätte. Es erleichterte sie einfach, der Stille entronnen zu sein, der Dunkelheit und dem bedrückenden Gefühl des alten, schweren, sie umschließenden Steins entfliehen zu können. An anderen Tagen hatte ihr diese Festigkeit der Höhle Zuversicht gegeben, hatte sie gestärkt und belebt - doch heute war da diese Beklemmung gewesen, das Gespräch mit ihren Ahnen, all das, was in letzter Zeit passiert war, lastete einfach so unglaublich schwer auf ihren schmalen, jungen Schultern, die noch nicht allzu lange die Last der Pflicht für einen gesamten Clan trugen. Die Zeit wird kommen, in der ich mich daran gewöhne, dachte sie, während sie leichtpfotig den Tunnel verließ und in den Schnee hinaus schritt. Es wird lange dauern, aber irgendwann wird die Zeit meine Wunden verschließen und die Narben werden mir eine Lehre sein. Anders konnte es doch nicht kommen, oder? Ihre Ahnen hatten sie zur Heilerin erwählt, sie meinten also, sie könne diese Last stemmen. Und auch wenn sie schonmal an den Entscheidungen des SternenClan gezweifelt hatte, wusste sie im tiefsten Innern ihres Herzens doch eines: Alles, was passierte, hatte einen Grund, die Folgen der Ereignisse stählten eine Katze, stärkten sie. Denn die Ahnen mussten wissen, dass es auch Prüfungen gab, bei welchen sie nicht zur Stelle sein konnte, um zu unterstützen - und darauf bereiteten ihre Ahnen sie alle vor. Es musste ihr Ziel sein, denn ... wozu sonst all der Schmerz?
Da erklang hinter ihr Kleeblatts helle Stimme und Mausefell wandte den Kopf der WindClan Kätzin zu. Ihre herzlichen Worte erwiderte die kleine Wildfarbene mit einem leichten Kopfnicken, dann sah sie auf und versuchte, Kleeblatts aufmunterndes Lächeln zu erwidern. Es war ein schwaches Lächeln, was ihre dünne Lippen zierte, aber das war der Situation geschuldet. Ihre Sorgen um Blütenpfote und ihr eigenes Schicksal plagten sie zu sehr, um ihr ein breiteres Lächeln abzuringen.
"Mögen die Ahnen auch deine Pfoten leiten.", miaute sie zum Abschied, dann zog die WindClan Heilerin auch schon von dannen, eilig zum WindClan Land aufbrechend. Und Mausefell folgte ihr, ließ sich jedoch soweit zurückfallen, dass sie neben Rosenhauch lief. Der Ausdruck der Kätzin in der Höhle war ihr schließlich noch frisch in Erinnerung.

tbc: Gebirgspfad

[denkt nach, spricht mit Kleeblatt]


Zuletzt von Mausefell am Fr Jun 06, 2014 7:42 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Do Jun 05, 2014 11:52 pm

<--- Im Herzen des Vulkans

Die frische Nachtluft war angenehm, obwohl sie Frost in sich trug. Die Tatsache, das es keine schlechten Nachrichten für den Windclan gegeben hatte ließ meine Schritte auch leicht werden. Ich freute mich darauf zu meinem Clan zurückzukehren, auch wenn ich wegen Flockentanz' Jungen doch einw enig nervös war...aber es war alle in Ordnung gewesen, als cih aufbrahc, warum also sollte etwas passiert sein? Weil Junge empfindlich sind. antwortete ich mir selbst. Die leichten frischen Brisen im noch kalten Wind, machten mir aber Hoffnung, das die Blattfrische bald so einiges leichter machen würde. Nicht das ich jemals aufhören würde mir Sorgen um meine Clankameraden zu machen, die Damen und Herren Krieger schafften es erschreckend oft, mich mit unvernatwortlichem Verhalten ihrem Körper gegenüber zu überraschen...obwohl sie es wirklich besser wissen sollten.
Nun zumindest stand uns nichts bevor, das wir nicht mit usneren eigenen Pfoten bewätltigen konnten udn das erfüllte mich trotz allem mit Zuversicht. Den großteil meiner doch guten Laune verbarg ich allerdings unter meinem Pelz, die Stimmung unter den Heilern war so düster und schwer gewesen...es wirkte so unpassend und ich wollte sicher nicht, Mausefell meine frohe Stimmung ins Fell reiben, wenn sie solche Sorgen belasteten. Also verkniff ich es mir, soweit ich denn konnte. ich war nie eine gute Schauspielerin gewesen, wenn ich zuversichtlich war, leuchteten meine Augen einfach.
Als wir das Ende des Bergweges erreichten,s chaute ich noch einmal zurück, der Morgen dämmerte und die Vulkanöffnung wirkte jetzt so weit entfernt. Die letzten Krieger verabschiedeten sich vom heller werdenden Himmel und auch nicht drehte mich zu meinen Begleiterinnen um "Hier trennen sich unsere Wege wohl wieder einmal, ich wünsche euch eine angenehme Blattfrische." miaute ich herzlich und warf Mausefell ein aufmunterndes Lächeln zu "Ich wünsche dir viel Glück mit deiner Patientin." ergänzte ich leise und hoffte das die wildfabrnene Heielrin nicht wieder einen Verlust zu beklagen haben würde, auch wenn dies letztendlich zum Leben eines Heilers leider dazugehörte.
"Möge der Sternenclan mit euch sein und euren Weg immer erleuchten." veranschiedete ich mich engültig und wandte mich dem Moorland zu. Voller Engerie, trotz der langen Nacht lief ich meiner Heimat, meinem Clan entgegen.
In meinen kurzen Pfoten fühlte ich Müdigkeit, aber ich drosselte meine Geschindigkeit nicht, sondern lief mit dem kalten Wind um die Wette nach Hause. Und der nahenden Blattfrische entgegen, es konnte doch alles nur besser werden.

---> Windclanlager

[auf dem Heimweg, denkt nach, verabschiedet sich von den anderen Heilern]


(OUT: Ich überspring den Gebirgpfad, ich weiß sonst nicht, was ich da auch noch schreiben sollte, falls das nicht passt oder noch was ist einfach eine PN an Dorn, dann änder ich das)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mausefell

avatar

Rang : Heilerin (ca. 44 Monde)
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 07.01.12

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mi März 30, 2016 9:22 pm

<--- Gebirgspfad

Während die Heilerkatzen der verschiedenen Clans sich den Felsweg hinaufkämpften, erzählte Rosenhauch, dass im FlussClan-Lager langsam aber sicher die Baue mit Wasser vollliefen und Mausefell hatte das ungute Gefühl, dass ihre Pfoten sich nicht nur wegen dem Wetter plötzlich so eisig kalt anfühlten. Allerdings wusste Mausefell nicht viel zu sagen, schließlich hatte Eisstern klare Worte gesprochen.
Dennoch miaute sie an Rosenhauch gewandt:"Wenn du etwas von mir brauchst, lass es mich wissen, Rosenhauch. Vielleicht wird dir der SternenClan heute Nacht gute Nachrichten überbringen können. Hoffen wir es wenigstens."
Die braune Kätzin plusterte ihren Pelz auf, der vom Regen in kürzester Zeit vollkommen durchnässt war, während ihr das Wasser in unregelmäßigen Abständen ins Gesicht peitschte, vorangetrieben von Windböen, die einen stets unberechenbar erwischen konnten und an der Ausdauer und Kraft ihrer Beine zehrten. Zudem wurde der Anstieg nicht leichter, desto höher sie wanderten. Der pfeifende Wind schien eher schlimmer zu werden und Mausefell blinzelte heftig, um ja nicht daneben zu treten. Manchmal schaute sie über ihre schmale Schulter zurück, um sich sicher zu sein, dass alle in Ordnung waren und den Aufstieg schaffen würden. Ihren Atem sparte sie sich jedoch, bis sie an der großen Felsspalte am Gipfel ankamen, der sie ins Innere des Berges führen würde. Dann war immer noch Zeit für Unterhaltungen.
Als die große Öffnung im Gestein endlich vor ihren Blicken auftauchte, durchströmte Erleichterung Mausefells Venen. Sie schaute einen Moment verschaufend Kleeblatt lächelnd ins Gesicht und wechselte mit den anderen Heilerinnen einen Blick, der voller Bedeutung war. So viele Fragen, die sie an den SternenClan hatte. So viel Hoffnung und ebenso viel Furcht, die mit dem folgenden Ritual zusammenhingen. Dann trat Mausefell in den nachtschwarzen Höhlengang ein.

---> Im Herzen des Vulkans

[steigt mit den Heilerkatzen den Pfad hinauf, wechselt vor der Höhlenöffnung einen Blick mit den anderen, tritt ein]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   So Apr 17, 2016 10:04 pm

<--- Gebirgspfad

Rosenhauch erzählte, dass der Flussclan ebenfalls nicht nur mit der Beute zu kämpfen hatte, sondern auch Bauten überschwemmt wurden.
Es überraschte mich, dass die rote Heilerin tatsächlich gedacht hatte, das es ein Strafe des Sternenclans hätte sein können. Ich musste zugeben, ich hatte diese Option überhaupt nicht in Betracht gezogen, aber vielleicht gab es im Flussclan Grund dazu das zu glauben? Aber selbst wenn der gesamte Clan etwas getan hatte, konnte ich mir kaum vorstellen, das unsere Ahnen auch unschuldige Jungen straften. Immerhin litten die Jüngsten am meisten unter Beuteknappheit. Sie mochten mit höchster Priorität versorgt werden, aber sie waren körperlich so viel schwächer und anfälliger, dass sie trotzdem am ehesten einer Hungersnot zum Opfer fielen.
Nein ich konnte mir nicht vorstellen, dass der Sternenclan uns den Regen geschickt hatte, ich wünschte mir allerdings, dass er ihn vertreiben möge.
Mausefell versprach Rosenhauch Hilfe und sprach von der Hoffnung auf gute Nachrichten vom Sternenclan „Ich hoffe es, gute Nachrichten könnten wir alle gut gebrauchen.“ miaute ich nüchtern und sprach an die Flussclanheilerin gerichtet „Wenn ich kann, werde ich dir natürlich auch helfend zur Seite stehen. Meine Mittel mögen beschränkt sein, aber es gilt wenigstens alles zu versuchen.“ meinte ich entschlossen.
Der Weg zur Vulkanöffnung war mehr als unangenehm, der Wind warf einem den Regen so scharf entgegen, das es sich mehr nach Hagel als Regen anfühlte. Endlich kamen wir am Eingang zum Vulkan an und erwiderte den Blick meiner Freundin. Nach einem Zucken meiner Schweifspitze trat ich ein und spürte erwartungsvolles Kribbeln unter meiner Haut.

---> Im Herzen des Vulkans

[geht den Vulkan hoch, redet mit den Heilern, folgt Mausefell in den Vulkan]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saphirträne

avatar

Rang : Heilerin (16 Monde)
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : Rosenhauch
Weiblich Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 17.04.16

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Apr 19, 2016 11:14 am

Aufmerksam lauschte die junge gescheckte Kätzin dem Gespräch ihrer Mentorin und deren - wie es schien- Freundinnen. Sie war keineswegs schüchtern, aber in diesem Gespräch hatte sie nichts verloren.
Es überraschte Saphirpfote noch immer, wie hilfsbereit die anderen Heilerinnen waren, immerhin hatten sie selbst kaum etwas bei diesem Regen, konnten all ihre Vorräte gebrauchen und boten trotzdem ihre Hilfe an.
Ein Lächeln stahl sich auf Saphirpfotes Lippen, als sie das Band der drei Freundinnen bemerkte, das die Heilerinnen verband. Sie hoffte, dass sie selbst eines Tages auch in dieses Band aufgenommen werden würde.
Es war nicht ihr erster Besuch beim Donnervulkan, und es würde nicht ihr letzter sein, aber noch immer strahlte er diese spezielle Macht aus, die Saphirpfote in den Grundfesten ihrer Knochen erschütterte.
Langsam, und in einigem Abstand folgte die Gescheckte den Heilerinnen und beobachtete dabei fasziniert den heiligen Ort an dem sie sich befanden.
Ob sie heute wohl vom Sternenclan träumen würde?

[Folgt Rosenhauch und den anderen in den Donnervulkan]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Fr Apr 22, 2016 9:37 pm

cf: Gebirgspfad

Für gewöhnlich dauerte der Anstieg von dem gewöhnlichen Treffpunkt der Heilerinnen bis zur Vulkanhöhle nicht lange, aber heute schien es Rosenhauch wie eine Ewigkeit vorzukommen was nicht zuletzt an dem Regen lag.
Vor ihr lief ihre Schülerin Saphirpfote und die Rote dachte daran, wie sie ihre Schülerin heute zu einer vollwertigen Heilerin machen wollte. Ihr wurde warm ums Herz. Nach den beiden Schülerinnen, die ihr verloren gegangen waren, hatte sie endlich geschafft eine Schülerin auszubilden. Ich hoffe, du bist stolz auf mich Rehsprung.
Die Gruppe der Heilerinnen war an der Vulkanöffnung angekommen und sowohl Mausefell als auch Kleeblatt ein weiteres Mal ihre Hilfe an, wenn Rosenhauch sie benötigte. Sie blickte beide Heilerinnen freundlich an. ,,Ich danke euch. Wirklich." Wieder einmal schätzte sie, dass Grenzen nicht für Heiler galten.
Der Mond stand schon hoch am Himmel und so beschloss die Gruppe gleich in die Höhle hinabzulaufen, schließlich wollten sie kein Mondlicht verschwenden.
Still reihte sich Rosenhauch hinter Saphirpfote ein und betrat den dunklen Gang.

tbc: Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Fr Mai 13, 2016 8:47 pm

<--- Im Herzen des Vulkans

Immer noch nachdenklich schritt ich aus dem Tunnel in die kühle Nacht hinaus. Der Halbmond näherte sich dem Horizont und zeigte wie weit fortgeschritten die Nacht war. Zeit nach Hause zurück zu kehren.
Ersteinmal hielt ich aber an, um auf die anderen Heiler zu warten. Was sie wohl geträumt hatten? Ich dachte an meinen zwiegespaltenen Traum zurück und an den Zustand des Windclans. Die Beute lief schlecht...und der Regen würde nicht allzu bald aufhören. Ich nahm mir vor so bald wie möglich mit Froststern darüber zu reden. Die Nachricht war nicht schön, aber es war vermutlich besser, wenn wir uns nicht falschen Hoffnungen hingaben und überlegten, wie wir den Regen überstanden.

[will heimkehren, wartet vor dem Eingang auf die anderen Heiler]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saphirträne

avatar

Rang : Heilerin (16 Monde)
Clan : FlussClan
Schüler/Mentor : Rosenhauch
Weiblich Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 17.04.16

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Sa Mai 14, 2016 3:15 pm


Cf: Im Herzen des Vulkans
Kleeblatt war die erste die anhielt und sich nach ihren Begleiterinnen umsah. Jetzt war die Zeit des Abschieds gekommen. Sie alle würden sich schon bald zur großen Versammlung wieder sehen, aber so innig wie hier, erst in einem ganzen Mond, während dieser in seiner halben Pracht am Silbervlies stand.
Saphirträne blickte sich nach ihrer Mentorin um und verabschiedete sich gemeinsam mit dieser von den Heilerinnen ehe die beiden Flussclankätzinnen ihren Weg zurück ins Lager antraten.

[verabschiedet sich]
tbc: Flussclanlager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mo Mai 16, 2016 9:44 pm

cf: Im Herzen des Vulkans

Rosenhauch trat hinaus in die kühle Nachtluft und schauderte leicht. Sie hatte gehofft die Sterne zusehen und schon vergessen weshalb es dem FlussClan so schlecht ging. Der Regen dauerte immer noch an und sie seufzte. Wenigstens konnte sie Steinstern sagen, dass es keine Strafe für den FlussClan war.
Rosenhauch stellte sich an den Rand der Vulkanöffnung und wartete darauf, dass alle Heilerinnen aus der Höhle traten.
Dann blickte sie in die Runde und miaute: ,,Es war schön euch alle wiederzusehen. Die Große Versammlung ist nicht mehr fern und bis dahin lasst uns hoffen, dass der Regen nachlässt. Möge der SternenClan eure Wege erleuchten."
Damit begann sie den Abstieg vor Saphirträne und sie ließ erneut zu, dass sich ihr Gesichtsausdruck verdunkelte, solange ihre Schülerin ihn nicht sehen konnte. Hätte Rehsprung ihr nicht wenigstens einen Zeitpunkt nennen können?

tbc: FlussClan-Lager

[kommt aus der Höhle, verabschiedet sich von den Heilern, beginnt den Abstieg]

Out: Falls noch jemand etwas von Rosenhauch wollte, editier ich das noch mit rein ^^
Nach oben Nach unten
Kleeblatt

avatar

Rang : Heilerin
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 20.08.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Mo Mai 16, 2016 10:10 pm

Die anderen Heiler brauchten nicht lange und ich war nur allzu froh, möglichst schnell vom Berg herunterzukommen. Rosenhauch und Saphirträne verabschiedeten sich und auch ich war darauf bedacht nach Hause zu kommen „Hoffen wir, dass wir bei unserem nächsten Treffen trockene Pfoten behalten können. Ich wünsche euch eine sichere Heimreise.“ miaute ich und schenkte meine besten Freundin noch ein herzliches Lächeln, bevor ich meinem Heim entgegen lief. Schnell ging es nicht voran, aber ich wollte auf dem nassen steinigen Weg bergab auch nichts riskieren. Endlich unten angekommen war es, als wären mir Steine von meinen kalten Pfoten gefallen und ich konnte endlich ein wenig Tempo an den Tag legen.

---> Windclan-Lager

[verabschiedet sich, kehrt zum Lager zurück]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salbeifeder

avatar

Rang : Heilerin.
Clan : SchattenClan.
Schüler/Mentor : Morgenpfote.
Weiblich Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 28.03.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Fr Mai 20, 2016 12:53 pm

cf. Gebirgspfad

Salbeifeder folgte den anderen Heilern zum Gebirgspfad. Während des Weges sagte die schwarze Heilerin nichts und konzentrierte sich auf ihre Pfoten um nicht auszurutschen oder gar umzuknicken. Sie zeigte dennoch Mitgefühl, bei der Situation im Flussclan, es ist bestimmt keine leichte Zeit für die Heilerin und den anderen Katzen. Auch sie bot der Flussclan Kätzin ihre Hilfe an, dann könnte Rosenhauch selbst entscheiden. Sie sollte nicht denken, dass die schwarze Heilerin nicht helfen würde.
Salbeifeder hoffte genauso wie die anderen Heiler, dass der Sternenclan gute Nachrichten hatte, doch irgendwie bezweifelte sie es. Die schwarze Kätzin konnte nicht sagen warum sie nicht glaubte, dass das Wetter besser werden würde. Aber es machte einfach nicht den Anschein. Doch trotzdem versuchte sie ein wenig Hoffnung in sich zu tragen und schaute sich wieder kurz nach ihrer Schülerin um. Wieder wüsste sie gerne, wie sich die junge Katze fühlt.
Als sie dann endlich durch die Vulkanöffnung schritt, bekam sie wieder einwenig Hoffnung mehr und mochte es, an diesem heiligen Ort zu sein, wenn auch nur für kurze Dauer. So zeigte sie es auch von außen und blickte wieder über die Schulter zu ihrer Schülerin. Doch Salbeifeder sagte nichts, sondern sah die helle Katze nur aus ihren gelben Augen an, ehe sie wieder ihren Blick abwendete und nach vorne sah.
Salbeifeder schien auch selbst leicht aufgeregt, doch verständlich. Nie konnte man wissen, was der Sternenclan zu sagen hatte. Nie konnte man es auch nur ahnen. Immer musste man sich überraschen lassen und da war es selbstverständlich, wenn man auch mal etwas nervös war.

[geht weiter]

tbc. Im Herzen des Vulkans
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mausefell

avatar

Rang : Heilerin (ca. 44 Monde)
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 07.01.12

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Fr Mai 20, 2016 6:53 pm

<--- Im Herzen des Vulkans

Als die Heilerinnen ins Freie traten, schlug ihnen augenblicklich der Regen ins Gesicht, und Mausefell erschrak fast in Anbetracht des niedrig über dem Horizont stehenden Halbmondes. Der Morgen war nicht mehr weit. Sie mussten sich beeilen, um in ihre Lager zu kommen.
Sie hielten noch einen Moment vor dem klaffenden Riss im unerschütterlichen Fels an, warteten, bis sich alle noch ein letztes Mal versammelt hatten und verabschiedeten sich dann freundlich aber dennoch recht knapp. Ihnen allen war bewusst, wie spät es war und sie alle hatten SternenClan-Träume gehabt, die es erst einmal zu verarbeiten galt. Außerdem drückte das Wetter aufs Gemüt. Mausefell verabschiedete sich ebenfalls mit einem liebevollen Miauen, dann machten sie sich an den beschwerlichen Aufstieg und ihr wurde bewusst, dass sie sich beimLiegen auf dem harten Fels in der Höhle wohl die Schulter verlegen hatte, da sich manchmal unangenehm zu ziehen begann. Umso aufmerksamer achtete die Heilerin darauf, beim Herabklettern keinen verhändnisvollen Fehler zu machen.
Nichtsdestotrotz musste sie immer wieder an Goldblume zurückdenken. Denn so sehr die schöne Geisterkatze ihr auch Mut beigebracht hatte, ihre Worte bedeuteten auch, dass es keine Besserung geben würde - nicht in nächster Zeit. War es möglich, dass sie ihr im Umkehrschluss letztendlich nur durch die Blume gesprochen schlechte Zeiten vorausgesagt hatte? Sie hatte von der Blattfrische gesprochen, aber bedeutete das, dass es ihnen in der Blattleere schlecht ergehen würde? Wann würde der Regen wirklich endlich vorbei sein? Wer würde noch alles sterben müssen? Goldblume hatte ihr geraten, stark zu sein und die Hoffnung niemals aufzugeben - aber sie hatte es ihr geraten, weil ihre Augen mehr sahen als Mausfells Blick. Weil sie vom Silbervlies aus sehen konnte, was aus sie zukam...

[verabschiedet sich]

---> DonnerClan-Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salbeifeder

avatar

Rang : Heilerin.
Clan : SchattenClan.
Schüler/Mentor : Morgenpfote.
Weiblich Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 28.03.11

BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   Di Mai 24, 2016 8:23 am

cf. Im Herzen des Vulkans

Salbeifeder setze eine Pfote durch den Ausgang. Jetzt würde sie wieder warten müssen, bis sie sich erneut mit dem Sternenclan die Zunge gab. Doch das war die schwarze Heilerin bereits mehr oder weniger gewöhnt, weshalb sie es jetzt nicht so schlimm findet. Doch die Worte von Lilienherz hallten immer noch in den Ohren der schwarzen Kätzin. Sie würde Dornenstern davon erzählen, dann wenn er Zeit hatte. Doch ne wirkliche Neuigkeit war es nicht.. Salbeifeder hatte geahnt, dass der Regen nicht so schnell wieder aufhören würde, doch sie hatte eine Spur Hoffnung gehabt.
Ihre Pfoten trugen die Heilerin weiter und die Kätzin begann vorsichtig den Abstieg des Vulkans. Ihr Blick war ständig auf den Boden gerichtet, denn sie wollte nicht abstürzen. Ne verletze Heilerin kann man kaum gebrauchen und eine Tode schon gar nicht. Somit lief sie weiter, bis sie unten Ankauf und erleichtert seufzte. Sie hatte es ohne eine Verletzung geschafft, fehlt nur noch Morgenpfote.
Somit machte sie sich auf den Weg zurück zum Schattenclan Territorium und genau Richtung Lager ohne irgendwie einen anderen Weg einzuschlagen. Sie wollte einfach schnell im Lager ankommen, in der Hoffnung, dass nichts passiert war und alle Katzen wohlauf sind.

[geht zurück zum lager]

tbc. Schattenclan Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vulkanöffnung   

Nach oben Nach unten
 
Vulkanöffnung
Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 Ähnliche Themen
-
» Vulkanöffnung
» [SPONSOREN] Elbenwald eröffnet einen neuen Store in Augsburg!
» NachtClan.aktiv-forum.com Neueröffnung!
» Die Gimp-Schule für Fortgeschrittene | Neueröffnung
» [Leipzig] Eröffnung 19.09.2015 Spielertreff vom TTS e.V.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Donnervulkan: SternenClan-
Gehe zu: