Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Flüsterahorn

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Mondstern
☆ Eingefroren
avatar

Rang : ☆ Administratorin
Schüler/Mentor :
Weiblich Anzahl der Beiträge : 1175
Anmeldedatum : 25.03.10

BeitragThema: Flüsterahorn   Mi Nov 16, 2011 8:51 pm

Ein kleine Gruppe von Bäumen, die von einem großen Ahorn dominiert wird. Der Name leitet sich von dem Rauschen ab, welches entsteht, wenn der Wind durch seine Zweige fährt und die Blätter zum „Flüstern“ bringt.

 Like a Star @ heaven Die Ahnen Like a Star @ heaven 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriorcats-rpg.forumieren.de
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Mi Dez 07, 2011 4:46 pm

Meine Ohren waren nach vorne gerichtet und meine Ganze Aufmerksamkeit auf die Maus, die da im Gebüsch hockte. Ich setzte geschickt eine Pfote vor die Andere. Meine Muskeln spannten sich an und ich federte mich leichtfüßig zu der Maus hin ab. Ich war so schnell, dass sie es nicht schaffte, ein Geräusch von sich zu geben und nun hockte ich mit meinem Muskulösen Körper da und fraß die Maus genüsslich auf.
Dann räkelte ich mich und beschloss, ein kleines Nickerchen zu machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Mi Dez 14, 2011 7:38 pm

<-- Vulkankrater

Immer noch verwirrt und zerstreut trabte ich über das mir so vertraute Land. ich konnte den Gedanken nicht ertragen, das all das den Katzen, die hier lebten, asl den Pfoten gerissen wurde und von diesen Clans beschlagnahmt wurde. Schon auf dem eg hierher hatte ich ihre fürchterliche Geruchsnote gerochen. Bei dem Gedanken daran kräuselte ich die Nase.
Verträumt und mit verschwommenem Blick, in Gedanken versunken, ließ ich mich schlicht von meinen Pfoten tragen, bis ich gegen etwas Weiches lief. Ich schüttelte den Kopf und blickte auf, als mein Herz stehen zu bleiben schien.
Es war ein dunkelbraungetigerter Kater mit intensiven, bernsteinfarbenen Augen, die mich ansahen, durchbohrten. Ich trat einen Schritt zurück; sein Blick verschlug mir dne Atem.
Schüchtern murmelte ich ein leises: "Entschuldigung", und wollte wieder umkehren, doch meien Pfoten waren am Boden festgenagelt. Vielleicht war es auch einfach das Schicksal, dass mich hier festhielt. Der Gedanke daran, ihm sagen zu müssen, was ich im Krater gesehen hatte, tat schrecklich weh. Obwohl ich ihn nicht kannte, teilte er doch mein Schicksal und lebte hier ebenso lange wie ich. Es war unser Zuhause...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Do Dez 15, 2011 7:07 pm

Out: xD Musste mich so über das "plötzlich stieß ich gegen etwas weiches" schlapplachen^^

Ich wurde durch einen dumpfen Stoß aus meinem dösen gerissen. Ich stand blitzschnell auf, bereit zum Kampf, doch als ich die weiß-graue Kätzin sah, die mich ansah und eine Entschuldigung murmelte, entspannte ich mich und setzte mich hin. Ich sah sie prüfend an. "Ach quak ist nicht so schlimm..", brummte ich noch verschlafen. "Aber du siehst aus, als währst du gerade in eine Zweibeinerhorde geraten.", mutmaßte ich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Mi Dez 21, 2011 6:29 pm

Verwirrt schüttelte ich den Kopf, dann sah ich zu ihm auf und auf meinem Gesicht stand der Tod.
Ich wusste nicht, wie ich ansetzen sollte, wie ich erklären sollte, wie ich ihm deutlich machen konnte, was in unserer Heimat vorging. Meine Miene war wie versteinert, als ich den Blick abwandte und an einen nicht existierenden Punkt irgendwo hinter ihm starrte.
Unser ganzes Leben würde komplett auf den Kopf gestellt werden, war es bereits schon. Gab es dafür noch Worte?
Als ich ihn wieder ansah, schien er verwirrt zu sein, und ich blinzelte entschuldigend. "Ich bin unheimlich durch den Wind..", murmelte ich, ohne das man es richtig verstehen konnte, und sah wieder weg, in Gedanken vertieft, mit dem grauenhaften Gefühl im Nacken, dass nichts mehr so sein wird, wie es war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Do Dez 29, 2011 2:37 pm

Ich trat zögernd ein poaar Schritte zurück, lächelte dann kurz und drehte mich dann um, um wieder zu Gehen. Es war eine merkwürdige Lage, in die er mich gebracht hatte, sie hinterließ ein... merkwürdiges Gefühl.

--> Kleines Waldstück abseits
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Do Jan 05, 2012 2:26 pm

Meine Ohren zuckten, als sie abdrehte. Was war denn da los?, fragte ich mich.
"Warte!", miaute ich und sprintete ihr hinterher.

--> Kleines Waldstück abseits
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Mo Jan 09, 2012 7:44 pm

<--kleines Waldstück abseitts

Ich war immernoch aufgewühlt und kam etwas verwirrt an meeinem Baum an. Was war, wenn jetzt auch hier katzen hhinkommen würdenund mir meinen Baum wegnehmen wollten?, fargte iich mich.
Meine Augen huschten hin und hher. Der Geruch von Earth hin noch hier, aber sonst nur mein eigener und der von Kleintieren, die aber nach meiner Ankunft schnell das Weite gesucht hatten. Jetzt lief ich unruhig hin und her. Eigeendlich konnte ich nichts anderes tun, als zu warten. Und mich zu stärrken. So sah ich mich um und endeckte ein paar Meter weiter eine Maus, die sich aus ihrem Loch getraut hatte, um aan einen Samen zu kommen, derr dort lag. Dabei hatte sie wohl die Gefahr sie von mir aausging missachtet. Mit einem Biss in den Nacken hatte ich sie mir zum essen vorrbeireitet. Ich kletterte mit dem kleineen Körper gesschickt auf den Baum und begann dort meine Maus zu fressen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Jan 31, 2012 7:11 pm

<-- Kleines Waldstück abseits

Obwohl ich willkürlich durch das kleine Wäldchen gelaufen war, wurde mir nun bewusst, dass ich ohne es zu merken dem getigerten Kater von vorhin nachgelaufen war - Akiro war sein Name gewesen.
Zögernd blieb ich nun stehen und überlegte, ob es klug war, weiterzugehen. Allerdings hatte er nciht so gewirkt, als würde er meine Meinung verteidigen, was mir Vorsicht gebot. Er war aber auch freundlich gewesen und ich glaubte, dass er vielleicht seine Meinung noch ändern konnte.
Mit vorsichtigen Schritten kam ich näher und entdeckte einen großen Baum, auf dessen oberen Ästen etwas Braunes saß, dessen Schwanz verrätersch vom Ast herunterhing und so von weitem zu sehen war, das sich dort oben Jemand befand. Ich lächelte, als ich den Pelz Akiros wiedererkannte und kam näher.
"Störe ich?", sagte ich leise und stand nun direkt unter dme Baum. Hinaufzuklettern wäre Leichtsinn gewesen, schließlich war dies Akiros Zuhause. So setzte ich mich an die Baumwurzel und leckte über meien pfote, während mein Blick neugierig in die Baumkrone gerichtet war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Fr Feb 03, 2012 4:36 pm

Ich erwischte mich, wie ein Schnurren in meiner Kehle aufstieg, ich ließ es jedoch unbemerkt und kein Ton kam raus. Ich streckte mich und sah zu der Kätzin runter. "nein nein.", miaute ich und ließ mich zu Boden fallen. "Was führt dich in mein bescheidenes heim?", fragte ich sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Fr Feb 03, 2012 4:54 pm

Mein Blick wurde ernst und erst jetzt wurde mir bewusst, wie sicher ich meine Entscheidung bereits gefällt hatte. "Ich möchte dich um deine Unterstützung bitten." Zögernd begann ich, ihm von einem wichtigen Abschnitt meiner Vergangenheit zu erzählen: Von Streuner, der mich großgezogen und mich kämpfen gelehrt hatte. "Er lehrte mich viele wichtige Dinge - Dinge, von denen noch nie eine Katze vor ihm gehört hatte. Er sprach von KatzenClans, die gegeneinander um Territorium und Beute kämpften, und nun wissen wir alle, wer diese Clans sind. Vermutlich hat es mich deshalb so schockiert." Ich machte eine kurze Pause, in der ich mein Ziel noch einmal überdachte, doch mein Beschluss stand fest.
"Ich möchte nicht zu ihnen gehören, wenn du es so interpretieren solltest, doch möchte ich ein Teil dieses Großen sein, das sie alle umpfängt. Ich möchte... einen Clan gründen." Für einen Augenblick versuchte ich, Akiros Gesichtsausdruck zu deuten. "Und ich suche Katzen dieses Territoriums, die sich mir anschließen. Wir haben heir gelebt, dies ist unser Zuhause, und wenn wir als Alleinstehende nichts gegen die Clans tun können, dann alle zusammen. Ich habe so viele geschichten von ihnen eingeprägt bekommen... Und mcih fasziniert ihre Art, zu leben. Ich möchte die Katzen, die hier leben, einweihen und mit ihnen zsuammen einen neuen Clan gründen, um damit Berechtigungen zu schaffen, ebenfalls Territorium zu beanspruchen. Schließlich ist dies unser Zuhause."

Out: Earth hat gewisse Qualitäten, da Streuner ehemals bei den vier Clans lebte (:
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Sa Okt 27, 2012 3:39 pm

cf: WindClan-Lager

Nachdenklich lief ich über das Moorland und sah mich nach den Kräutern um, die ich noch brauchte. Schnell fand ich etwas Bärlauch und Ginster. Ich zwickte mir davon einige Stengel ab und schichtete sie auf einen Haufen, ehe ich mich nach Lavendel und Rosmarin umsah.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Okt 30, 2012 1:38 pm

Nach einigem Hin- und Hersuchen hatte ich schließlich auch etwas Rosmarin und Lavendel gefunden. Die angenehm duftenden Kräuter schichtete ich ebenfalls säuberlich auf einen Haufen und begutachtete dann meine Ausbeute. Gemeinsam mit dem restlichen Vorrat im Lager dürfte es für diese Blattleere genügen, sofern ich nicht aus irgendeinem Grund mehr bräuchte. Etwas umständlich nahm ich alle Kräuter ins Maul, wobei ich jetzt kaum noch Luft bekam, so überfüllt war ich. Das schaffst du schon! Zweimal lauf ich bestimmt nicht!, dachte ich entschlossen und ging langsam und vorsichtig zurück Richtung Lager.

tbc: WindClan-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 6:43 pm

<-------------------------WindClan Lager

Meine Schritte waren schnell und elegant,als ich den gewünschten Ort erreichte.Ich mochte es hier schon immer,wegen den dunklen,geheimnisvollen Schatten die etwas romantisches an sich hatten.Es war so leise,dass man meine Pfoten deutlich auf dem Boden aufschlagen hörte.Die Ahornbäume ragten hoch über und auf,und Schienen mit den Ästen nach uns zu greifen.Ich konnte Fleotschweifs Atem hören und ihre Wäne neben mir spüren und ihr Duft mischte sich mit dem des Laubes und der Rinde.Ganz langsam trottete ich nun dahin,fast andächtig mit energisch blitzenden Augen.
Ich lies mich an dem größten Baum nieder.und legte die graue Pfote an seinen Stamm.
,,Hier habe ich früher zum ersten mal eine Kätzinn geküsst....ich war gerade erst Schüler,genauso wie sie und ich war fürchterlich in sie verschossen.Aber leider hat sie mir nach der Aktion die Krallen über die Nase gezogen,und ist fauchend abgedampft...."ich lachte leise beider Erinnerung daran,wie bedröppelt ich dagestanden hatte.Es war das erste und das letzte mal gewesen,dass ich mich verliebt hatte.Eine Kätzinn berührt oder geküsst hatte.Liebe machte einen schwach.
Ich sah unverwandt in Frostschweifs Augen,die hier in der Dubkelgeit der Schatten regelrecht glühten.Wie Sterne am Nachthimmel.Ich schaute tief in sie hinein,denn das war meine bewährteste Methode,etwas über Katzen herauszufinden.Die Augen waren das Fenster zur Seele.
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 6:58 pm

<------------------------ WindClan-Lager

Frostschweif folgte Sturmpelz mit geschmeidigen Schritten. Ihre Nase verriet der Kriegerin, dass schon eine ganze Weile keine Katzen mehr hier gewesen waren. Dicht neben sich spürte sie den warmen Pelz des grauen Kriegers. Unter einem besonders großen Baum blieb er schließlich; Frostschweif setzte sich zaghaft neben ihn und lauschte seinen Worten. Als Sturmpelz sie über die Bedeutung dieses Ortes für ihn aufklärte war sie zunächst nicht sonderlich begeistert und musste sich eingestehen, dass sie den Krieger mochte. Jedenfalls gefiel ihr der Gedanke nicht, dass er hier eine Andere geküsst hatte.
Der Gedanke, dass sie ihm im Anschluss an diese Aktion die Krallen durch's Gesicht gezogen hatte, brachte Frostschweif hingegen zum Grinsen. "Nun, wenn du damals auch schon so bissig warst wie heute kann ich das durchaus verstehen.", war ihr einziger Kommentar dazu. Doch dann überlegte die Kriegerin, wie sie reagieren würde, wenn er sie küsste. Auch die Krallen durch's Gesicht ziehen? Einfach abhauen? Oder etwas anderes? Was dieses 'Andere' sein könnte, darüber dachte die Weiße nicht nach.
Sturmpelz' Blick ließ ihr auch keine Gelegenheit dazu. Frostschweif versank in den bernsteinfarbenen Tiefen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 7:14 pm

Frostschweifs Blick nahm mich unwiderruflich gefangen.Ich konnte mich nicht mehr losteißen von ihren bernsteinfarbenen Augen,die mir entgegenleuchteten.Niemand hatte mich je verstanden,hatte je kapiert,warum ich nunmal war,wie ich war.Warum ich mein Inneres hinter einer Fassade verbarg.Warum ich es schützte.Ich wollte nicht verletzlich sein.Doch gerade Frostschweif schien hinter die Fassade treten zu können.
Sie lies mich nicht frei,lies mich nicht den Blick abwenden und meine Fassade wieder aufbauen.
Ich spürte ihren Duft nun ganz nahe,mein Atem zitterte kaum merklich vor Verlangen.
Ja,ich begehrte Frostschweif.Das wurde mir in diesem Moment bewusst.Irgendwie waren unsere Nasen seltsam nah aneinander geraten.Ich hatte gar nicht bemerkt,dass einer von uns sich auf den anderen Zubewegt hatte.Ein leises Lachen Drang aus meiner Kehle.,,Ich und bissig...?" Nur schwer konnte ich mich zurückhalten.Das Verlangen vergrößerte sich mit jeder Selunde und bäumte sich in mir auf.Und dann schaffte ich es,den Kopf abzuwenden.
,,Frostchweif ich....." begann ich,brach aber ab.,,Ich meine...wir sollten gleich jagen gehen..." aber ich wusste,dass es eine Unmöglichkeit werden würde,so nahe bei Frostschweif.Wir beide waren alleine.Und in dem Moment schob sich eine Wolke vor die Sonne.Und wir beide waren in völliger Dubkelheit.Ich spürte ihren Herzschlag.Unser Fell berührte sich ganz sanft.Ihre goldenen Augen.
Ich halte das nicht mehr länger aus....!
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 7:30 pm

Es war unmöglich, den Blick von Sturmpelz' Augen zu lösen. Frostschweif meinte, in ihnen jederzeit ertrinken zu können. Ein angenehm warmes Kribbeln machte sich in ihrem ganzen Körper breit. Unbewusst bewegte ihr Kopf sich auf den des Kriegers zu. Erst, als sie sich fast berührten und Frostschweif den warmen Atem des Grauen auf ihrem Gesicht spüren konnte, wurde ihr bewusst, wie nahe sie sich waren. Wann war es so weit gekommen? Würde ihr jemand diese Frage stellen; Frostschweif hätte keine Antwort darauf gewusst. Aber diese Nähe war nicht unangenehm, ganz im Gegenteil. Die weiße Katze genoss es, einmal nicht von dem Kater geneckt zu werden.
Sobald Sturmpelz seinen Kopf abwandte, war es für die Kriegerin, als hätte er einen Bann gebrochen. Unter ihrem Fell wurde Frostschweif leuchtend rot, ohne so wirklich einen Grund dafür zu kennen. "Du...du hast Recht, Sturmpelz. Wir sollten jagen gehen...", miaute sie verlegen. Plötzlich schob sich eine Wolke vor die Sonne; es wurde dunkel. Bitte, keinen Regen. Nicht jetzt. Ich will vor ihm weder so aussehen, als hätte sich mein Pelz in einen Flechtenvorhang verwandelt, noch als wäre ich ein übergroßer, flauschiger Schneeball, wenn ich mir das Wasser aus dem Fell zu schütteln versuche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 7:49 pm

Ich schluckte.Frostschweif riss mch in einen Bann,aus dem es kein entkommen gab.Aber nun mussten wir uns beeilen,um nicht entgültig in den Regen zugeraten.Ich drehte mich um,und witterte.Doch es war fast unmöglich,mich auf Beute zu konzentrieren.Denn Frostschweifs Geruch benebelte mich.Nach einer langen,peinlichen Zeit hatte ich dem SternenClan sei dank eine Maus gewittert.Langsam lies ich mich in die Kauerhaltung sinken,und Schlich lautlos vowärts.Das Tier nagte an einem Grashalm und ich schien Glück mit dem Wind zu haben,denn sie konnte mich nicht riechen.Ich suchte hinter einem Baum Sichtschutz,pirschte mich weiter heran an den grauen Nager,und wartete den passenden Monent ab.Dann deückte ich mich mit meinen kräftigen grauen Hinterbeinen ab.Ich flog durch die Luft,und landete auf dem Tier. Schnell tötete ich es mit einem Biss, und schleppte es zurück zu Frostschweif. Ich hatte eigentlich überhaupt keine Lust,mehr zu jagen. Ich lies die Maus zu Boden fallen. Frostschweif wartete bereits auf mich,und ich lies mich neben ihr nieder.
,,Hör zu, ich weiß,dass wir gleich wieder ins Lager müssen...."sagte ich mit dunkler Stimme,während ich ihren Duft einatmete,und wieder in ihre Augen sah.,,Aber ich kann nicht gehen bevor....ich etwas getan habe..." ich zog sie mit mir,hinein in das hohe Gras, und hinter einen Strauch.Hier verschluckte uns die Dunkelheit doch mehr.Ich versuchte,ein letztes Mal,dagegen anzukämpfen.Dann übermannte mich der Drang und die Begierde.Ich schloss die Augen,ihren süßen Atem auf meinem Gesicht,und bewegte mich langsam vorwärts.Und dann berührten meine Lippen ihre.Ihr Duft benebelte den Rest meines Verstandes,ich drückte ihren warmen Körper an mich,spürte ihr weiches Fell,ich Herz an meiner Brust.Ich konnte die Schnauze nicht zurücknehmen,wollte sie nicht mehr aufhören zu küssen,bis ich nicht mehr atmen konnte.Ich spürte nur sie.Nur Frostschweif.
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 8:07 pm

Frostschweif versuchte, sich auf das Jagen zu konzentrieren und Beute aufzuspüren, aber es ging einfach nicht. Sturmpelz beherrschte ihre Gedanken, schob sich unaufgefordert wieder in den Mittelpunkt, kaum dass sie ihn daraus verdrängt hatte. Verlegen warf die Weiße einen Blick zu dem Krieger hinüber. Er hatte anscheinend mehr Glück mit seinen Gedanken - oder eine bessere Kontrolle darüber? - denn offensichtlich hatte er Beute gefunden. Frostschweif konnte den Blick nicht von dem Kater abwenden; beobachtete, wie seine Muskeln bei jeder Bewegung unter dem Fell spielten. Kraftvoll. Tötlich. Geschmeidig. Sie hatte sich nicht vom Fleck bewegt, als Sturmpelz mit seiner Beute zurück kam. Hatte schlicht und einfach vergessen, dass sie eigentlich jagen wollte.
Die Stimme des Kriegers war dunkel, als er wieder sprach. Das Herz donnerte Frostschweif mit unglaublicher Wucht gegen die Rippen. Warum? Weil du ihn mehr magst, als du dir gegenüber zugibst. Wieder war da diese kleine Stimme in ihrem Hinterkopf.
Dann küsste er sie plötzlich. Frostschweif schaute überrascht in Sturmpelz' Augen. Ihm die Krallen durch das Gesicht ziehen oder einfach abhauen?, fragte die Stimme im Kopf der Kriegerin mit reichlich Sarkasmus. Doch Frostschweif tat nichts von beidem sondern rückte noch näher an den grauen Krieger heran. Sein warmer, dichter Pelz fühlte sich an ihrem Fell fast schon vertraut an; auch wenn sie ihn nur so grade eben berührte. Schließlich löste Frostschweif ihre Lippen notgedrungen von Sturmpelz', da ihr die Luft ausging.
Nach Luft ringend starrte sie dem Kater in die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 8:37 pm

Ich keuchte,als der Kuss beendet war.Ich hatte es wirklich getan.Ich hatte meinem verlangen nachgegeben.Frostschweif sah mich erschrocken an,und ich brauchte einen Moment um mich zu sammeln.Dann blickte ich in ihre Auen,erschrocken von mir selber.
,,Ich glaube,ich muss mich bei die entschuldigen.Mein Verlangen nach die lies mich nicht mehr klar denken.Verzeih mir..." ich wandte den Kopf ab,mit schmerzvoll verzogenem Gesicht.Warum hatte ich mich nicht zusammenreißen können?Die Begierde untersrücken?Ich war schwach.Ich hatte gerade Frostschweif geküsst.Ohne dass sie es wollte.Was war ich doch nur efür ein verlauster Krähenfraß-Kater?! vor Wut über mich selbst grub ich die Krallen in den Boden.Ich hatte alles falsch gemacht.Schwach.
,,Es tut mit leid..." meine Stimme war kaum ein Flüstern.
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 8:50 pm

Frostschweif sah den Schrecken in Sturmpelz' Augen. Als er sich bei ihr für den Kuss entschuldigte, wurde ihr Blick weich und ein sanftes Lächeln legte sich von selbst auf die Lippen der weißen Kriegerin. Mit ihrem Schweif drehte sie den Kopf des Katers sanft, aber bestimmt wieder so, dass er sie ansah. "Es gibt nichts, wofür du dich entschuldigen müsstest.", miaute Frostschweif sanft und lehnte sich vorsichtig an Sturmpelz. Die Augen geschlossen atmete sie seinen Geruch tief ein. Herb, wild, frei und eindeutig männlich. Für sie eine wunderbare und anziehende Mischung. Ein sanftes Schnurren ließ die Brust der weißen Kätzin vibrieren. Für den Moment war alles Andere nebensächlich. Es gab keine Verpflichtungen dem Clan gegenüber, keinen drohenden Regenguss, keine Schüler. Frostschweif lag einfach nur an Sturmpelz gelehnt und genoss seine Nähe. Ausgerechnet du, die alle anderen Kater mit ihrer schnellen und scharfen Zunge vertrieben hat; die nie so wirklich an Liebe glaubte und der Romantik ein Gräuel war? Ein belustigtes Grinsen über sich selbst lag auf den Lippen der weißen Kriegerin. Wie schnell sich die Einstellungen ändern konnten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 9:04 pm

Ich spürte Frostschweifs warmen Körper an meinem,als sie sich gegen alle meinen Erwartungen an mich lehnte.Ich spürte ihre Nähe,ihren Duft und den Atem.Ich konnte mir nicht erklären,was in mir vorgegangen war.Denn seid dem ersten Monent,da ich die Kätzinn angesehen hatte,war das Wilde Tier der Begierde in mir herumgetobt.Weil sie so wunderschön ist?Weil sie anders war,als die meisten Kärtzinnen?Weil ihr Geruch einen betörte?
Ich konnte es mir nicht erklären.Ich war ihr verfallen,ohne das ich mich hätte wehren können.Sanft legte ch meinen Kopf auf ihren,ihre Worte überraschten mich.Langsam tropften die ersten Regentropfen auf uns herab,und ich küsste sie noch einmal,diesmal tief und innig und voller Leidenschaft.Das der Regen unser Fell durchnässte,war mir in dem Moment egal.Die Begierde tobte wieder in mir, und das erwärmte mich.Aber irgendwann musste auch dieser Kuss enden,und ich zuckte mit dem Schweif.,,Wir sollten uns nun wirklich beeilen,sonst sind wir völlig durchnässt,wenn wir im Lager ankommen...." ich stellte mich auf ihre Linke seie,so dass sie windgeschützt war.Noch Stunden hätte ich hier stehen und sie küssen können.Aber ich mußte Verlangen zügeln.und nun war Eilschritt angesagt.....Ich drückte mich an Frostschweif,schnappte mir die Maus,und zog sie mit mir.
--------------------------> WindClan
Nach oben Nach unten
Froststern

avatar

Rang : Anführerin
Clan : WindClan
Schüler/Mentor : Löwenpfote
Weiblich Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Di Nov 20, 2012 9:13 pm

Dieser glückliche Moment der Zweisamkeit ging viel zu schnell zu Ende. Es war ein herrliches Gefühl gewesen, wie Sturmpelz seinen Kopf auf ihren gelegt hatte. Kein einziges Mal war er ihr schwer vorgekommen. Glücklich erwiderte Frostschweif den Kuss; ignorierte wieder alles um sie herum. Selbst der Regen kümmerte die sonst eher wasserscheue Katze nicht. An den Beinen bis kurz unter den Bauch war es noch in Ordnung, aber alles Andere - und somit auch Regen - war Frostschweif ein Gräuel. "Du hast Recht.", antwortete sie seufzend.
Als Sturmpelz sie vor Wind und Wetter schützte - selbst wenn es nicht viel brachte - lächelte die Kriegerin glücklich. Sonst empfand sie es als lästig und mehr als unangenehm, wenn sich jemand auf diese Weise um sie kümmerte. Aber diese kleine Geste von dem grauen Krieger rief genau das Gegenteil hervor. Sanft küsste die Weiße ihn noch ein Mal und ließ sich von ihm mitziehen.

------------------> WindClan-Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Sa Feb 16, 2013 5:41 pm

Zwischen den Wurzeln eines dicken Baumes, erklang mein schrilles Miauen. Ängstlich wimmernd lag ich zwischen Moos und Blättern. Ich erhob mein kleines Näschen um den Geruch meiner Mutter aufzuschnappen, doch eine eisige kälte Schlug gegen mich. Erschrocken kroch ich tiefer in das Moos, doch der kälte war nicht zu entrinnen.
Nach oben Nach unten
Abendsonne

avatar

Rang : 2. Anführerin [26 Monde]
Clan : WindClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 11.01.13

BeitragThema: Re: Flüsterahorn   Mi Aug 21, 2013 3:07 pm

cf WindClan-Lager

Abendpfote folgte Sturmpelz gut gelaunt durch das Territorium. Anscheinend schlug er den Weg zum Flüsterahorn ein. Dort war es etwas schwieriger zu jagen, was die Kätzin jedoch nur noch ehrgeiziger war. Hier konnte sie ihre Jagdkünste beweisen!
Ihr Vater ließ die beiden Schüler alleine jagen, sodass sie sich nicht in die Quere kommen würden. Mit in die Luft gestreckter Nase lief Abendpfote etwas von den anderen weg, damit sie in Ruhe nach Beute suchen konnte. Sie hatte Obsidianpfote ein Kaninchen versprochen, also würde sie ihr auch eins bringen.
Wie eine Feder tappte die Kätzin durch die Büsche und suchte nach einem Anzeichen auf Beute. Hier und da roch sie eine Maus, doch die Spuren verliefen sich schnell wieder. Dabei sollte es um diese Jahreszeit vor Beute hier nur so wimmeln.
Als ein Rascheln ertönte, erstarrte Abendpfote in ihrer Bewegung und wandte den Kopf herum. Da! Da trieb sich eine Maus herum! Angespannt kauerte sich die rote Schülerin nieder und schlich vorsichtig vorwärts. Die Maus hüpfte vor ihr herum und suchte wohl selbst nach Essen. Brauchst du nicht mehr, du wirst gleich selber gegessen, dachte sie mit einem gehässigen Lächeln und spannte ihre Muskeln an.
Mit einem gekonnten Sprung fing Abendpfote den braunen Nager und tötete ihn mit einem geschickten Biss, auch wenn die Maus mit ihren kleinen Pfötchen um sich schlug. Gegen die rote Kätzin hatte sie keine Chance. Zufrieden hob sie ihre Beute auf und sah sich nach dem Rest ihrer Patrouille um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcats-rpg.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flüsterahorn   

Nach oben Nach unten
 
Flüsterahorn
Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Moorland: WindClan-
Gehe zu: