Warrior Cats

Ein Gebirge. Vier Clans. Werden sie überleben...?
 
StartseitePortalSuchenFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sandbänke am Ufer

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Do Mai 03, 2012 10:46 pm

<-------- FlussClanLager

Dicht neben Falkenflug rannte er mit ihr zu den Sandbänken. Wintermond konnte die starke Anspannung bei der Kriegerin regelrecht spüren und auch ihm ging es nicht besser. Jemand hat die Kriegerin ermordet und auch wenn Borkenpfote behauptet, dass Efeuflamme sie umgebracht haben sollte, glaubte der Kater nicht, dass das Poblem mit einer Verbannung des Kriegers getan wäre. Zumindest sagte ihm das sein Gefühl. Als Falkenflug weg stürmte und nebne einer silbergrauen Gestalt sich niederkauerte, blieb der Kater stehen und kam nur langsam näher. Vor Falkenflug und der toten Kätzin blieb er stehen und mit gesenkten Blick beobachtete er seine Freundin, wie sie das Fell von Silberlicht säuberte. Es war ein eigentartiger Anblick. Die tote silbergraugetupfte Kätzin am Boden liegend und die braungetupfte dicht neben ihr, während beide von dem verwaschenen Blut von Silberlicht umgeben waren. Wintermond trat näher und wollte Silberlicht selbst auch die Zunge geben. Während er das Fell der Kätzin leckte, stieg ihm der Geruch von Borkenpfote und Efeuflamme in die Nase. Beide Geruche schienen frisch und nachdenklich hielt Wintermond inne. Bei der leisen Stimme von Falkenflug hob er wieder den Blick und sah sie bedauernd an. "Wir werden den Verantwortlichen ausfindig machen, das verspreche ich bei dem Leben von Silberlicht. Der Mörder wird es büßen." Der Kater hörte sich sicher an, aber innerlich fühlte er sich nutzlos. Fühlte sich wie ein gejagter auf seinem eigenen Gebiet. Nach einer Zeit des Schweigens, erhob sich Wintermond wieder und sah seine Freundin an. "Es wird Zeit."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Do Mai 03, 2012 10:57 pm

Schniefend nickte sie, als ihr Freund meinte, es sei Zeit. Schell leckte sie sich die Tränen von der Wange und erhob sich langsam.
Ihr Fell war von dem Blut verklebt, aber das war Falkenflug in dem Moment mehr als nur egal. Nun würde sie dem Clan ihre verloren
gegangene Krieger heim bringen, der letzte Weg für Silberlicht, bevor sie entgültig mit den Ahnen im Silbervlies wandern würde.
Ob sie uns jetzt sehen kann? Ob sie bei uns ist? Oh Silberlicht! Wer hat dich uns weggenommen? Wütend und frustriert grub
sie ihre Krallen in den Boden. Sie hätte noch ihr ganzes Leben vor sich gehabt! Eine tiefe Wut nistete sich in ihr ein, die nach
Rache dürstete. Rache für den Tot der Kriegerin. Doch nun würde Falkenflug die Wut hinunterschlucken, um gemeinsam mit
Wintermond ihren wohl schwersten Marsch in ihren Leben anzutreten. Vorsichtig hob sie Silberlicht am Nacken hoch und wartete
auf den Einsatzt des starken Kriegers.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Do Mai 03, 2012 11:04 pm

Er konnte einen Wandel bei Falkenflug bemerken und es war ihm nicht ganz geheuer, was er in ihren Augen sehen konnte.
Aber er schüttelte den Gedanken ab und hob Silberlicht ebenfalls hoch. Die Kriegerin wog nicht viel, sie war sogar sehr leicht. Vorsichtig brachten sie den Körper von Silberlicht fort und ließen den blutgetränkten Platz hinter sich, während immer mehr von dem Blut weggewaschen wurde. Fast schon so, als ob der SternenClan über den Tot der Kriegerin weinen würde.

-----> FlussClan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Di Mai 22, 2012 7:52 pm

--> Lager

Es roch noch leicht nach Blut und bei der Erinnerung wurde mir das Herz schwer. Ich stoppte, doch der leichte Regen, der eher am Tag gefallen war, hatte den größten Teil weggewaschen. Ich schüttelte meinen Kopf und wartete auf Aschenpfote.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mi Mai 23, 2012 3:46 pm

<-------FlussClan Lager
Aschenpfote kam an und sah sich staunend um, dieses körnige Zeug Sand oder wie es hieß. Es war hier wirklich im Überfluss es hatte sich an großen Stellen zwischen seichtem Wasser angesammelt, es sah wirklich schön aus! Plötzlich roch sie etwas, der Geruch war ziemlich schwach aber er war unverwechelsbar. Sie ging zu ihrer Mentorin und fragte leise:"Hier ist Silberlicht gestorben, oder?" Sie hatte die Kätzin gemocht sie war die erste Clan-Katze der sie begegnet war und sie war ganz nett gewesen vor allen Dingen schien sie Efeuflamme wirklich geliebt zu haben und er sie. Aschenpfote konnte immer noch nicht kapieren wie Borkenpfote auf so eine mäusehirnige Idee hatte kommen können.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mi Mai 23, 2012 4:34 pm

Out Der Clan weiß nichts von Borkenpfotes Tat
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mi Mai 23, 2012 4:42 pm

Out: Ich glaube, das war auf Borkenpfotes Anschuldigung gegen Efeuflamme bezogen :}
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mi Mai 23, 2012 4:44 pm

(Out: Trotzallerdem haben die Jungen nicht's von der Anschuldigung mitbekommen. Schließlich gehören Junge bei einer Versammlung in die Kinderstube.)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Do Mai 24, 2012 12:08 pm

OUT: Nope, bei dieser hab ich extra ausgerufen, dass jede Katze kommen soll. Nicht nur die, die schon jagen können. ;3

Ich senkte den Kopf. "Ja, Aschenpfote." bejahte ich ihre Frage leise. Dann schüttelte ich entschlossen den Kopf. "Hast du schon einmal versucht zu jagen?" fragte ich sie freundlich, den Schweif um meine Pfoten gewickelt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Do Mai 24, 2012 6:48 pm

Aschenpfote hörte Goldsterns Worte und musste schlucken, wenigstens hatte sie bestimmt einen schönen letzten Blick auf die Welt gehabt und sie hatte eine Familie gehabt eine Familie die sie nicht verließ die ihr überallhin folgen würde. Trotzdem hatte der Ort irgendwie etwas von seiner Schönheit verloren.
Dann sagte sie:“Ich hab schon ein paar Mal versucht zu jagen aber ich hab noch nie etwas gefangen oder so. Die Beute war irgendwie immer weg sobald ich da war.
Nach oben Nach unten
Kristallglanz

avatar

Rang : Kriegerin
Clan : DonnerClan
Weiblich Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.12

BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Do Mai 24, 2012 6:51 pm

OUT: Außerdem würde so eine Nachricht ziemlich schnell die Runde machen, würde ich mal sagen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Do Mai 24, 2012 11:23 pm

Ich nickte. "Ist ja nicht schlimm. Deswegen bist du ja auch Schülerin, um zu lernen." Ich leckte der Kleinen einmal übers Ohr, dann zuckte ich mit meinem Schweif. "Hier im FlussClan gibt es natürlich oft Fisch. Deswegen werden wir damit anfangen." begann ich mit einem Lächeln. "Kannst du Schwimmen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   So Mai 27, 2012 2:40 pm

Aschenpfote atmete erleichtert aus, sie hatte gedacht das die anderen das alles schon können. Als sie spürte wie Goldstern ihr übers Ohr leckte zuckte sier erst fast zusammen. Es war ungewohnt, selten war sie Streunern näher gekommen als ein paar Meter, sie musste auch lächeln und sagte dann:"Hatte ich mir fast schon gedacht." Als ihre Mentorin fragte ob sie schwimmen könne zuckte sie mit den Schultern:"Ich hab es nie ausprobiert nur einmal aber das war eher ein unglückliche Begegnung."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   So Mai 27, 2012 10:52 pm

"Okay." Ich ließ mich ins seichte Wasser gleiten und sah meine Schülerin an. "Wasser ist unser Element. Wir können es nicht beherrschen, aber wir können mit ihm umgehen." Ich lächelte. "Wasser ist gefährlich, wenn es zu schnell fließt oder giftig ist oder anderes. Aber wir können schwimmen. Das Wasser trägt uns, und versorgt uns mit Nahrung." Ich schnippte mit einem Ohr. "Komm rein, aber oberhalb des Stroms von mir. Dann tritt mit deinen Füßen kräftig aus als würdest du ganz schnell rennen." Versuch es mal." Kurz machte ich es Aschenpfote vor, dann warf ich ihr einen warmen Blick zu. "Du bist sicher. Vertrau mir."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mo Mai 28, 2012 1:52 pm

Sie nickte und blickte dann zum Wasser, es sah leicht aus aber meistens hatten die Sachen die leicht aussahen die Tücke das sie alles andere als leicht waren. Sie ging ins Wasser und blinzelte erstmal überrascht; es war kälter als sie gedacht hatte. Sie trat mit den Beinen als wollte sie rennen aber wirklich vorwärts kam sie nicht, wenigstens blieb sie über der Wasseroberfläche was ein Fortschritt zu ihrem ersten Ausflug ins Nass war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mo Mai 28, 2012 5:12 pm

<-----------Lager
Es hatte eine Weile gedauert,bis ich die Sandbänke fand,aber dann sah ich Goldstern und und Aschenpfote nahe am Wasser.
Tatsächlich zeigte Goldstern ihrer Schülerin gerade das Schwimmen.
Bei Aschenpfote sah es sogar schon sehr elegant aus.
Nahe genug um zu hören,was sie sagten,blieb ich stehen und rief:"Goldstern?
Minzblatts Junge sind da!
Sie sind einfach super süß!
Es sind zwei Kater und zwar Kätzinnen.
Ihre Namen kann ich dir leider nicht sagen."
Ich setzte mich hin,legte meinen Schwanz um meine Pfoten,und wartete auf ihre Antwort.


Zuletzt von Wasserpfote am Mo Mai 28, 2012 6:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mo Mai 28, 2012 5:16 pm

Out: Wasserpfote, Skorpionjunges und Haselnussjunges sind beide weiblich Wink also zwei kater und zwei katzen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mo Mai 28, 2012 7:56 pm

Out: Hunde sehen eleganter aus. Wink
Aschenpfote blickte auf als sie Wasserpfote sah und schaute dann zu Goldstern, neue Junge das waren doch gute Neuigkeiten, oder? Aber etwas wunderte sie warum war Wasserpfote einfach aus dem Lager gerannt, hatte Falkenflug sie nicht zu einer Trainings-Stunde mitgenommen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mo Mai 28, 2012 11:22 pm

Aschenpfote paddelte und wurde von der Strömung zu mir geschwemmt. Ich stoppte sie und sah sie lobend an. Da kam Wasserpfote. Ich sah sie verwundert an. "Das ist schön, aber wer hat dir erlaubt das Lager zu verlassen, noch dazu alleine?" fragte ich schärfer als beabsichtigt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Di Mai 29, 2012 11:45 am

<------ FlussClan

Hier müsste sie sein...Mit suchenden Blick sah sich Falkenflug nach Wasserpfote um und entdeckte sie schließlich. Doch leider nicht allein. Ein Stöhnen entkam der getupfen Kätzin und ein gequälter Ausdruck huschte über ihr Gesicht. Ausgerechnet Goldstern stand bei ihrer übermütigen Schülerin und deren Blick zu folge war sie nicht begeistert. "Das passiert aber auch nur mir...." Ihre Sorgen um ihre Schülerin waren wie weggeblasen und jetzt war Falkenflug nur noch sauer, aber sie schluckte den bitteren Geschmack hinunter und setzte ein hartes Gesicht auf. Schnell verringerte sie den Abstand zwischen sich und den versammelten Katzen und neigte vor Goldstern den Kopf, bevor sie mit strafenden Augen auf die graue Schülerin ansah. "Wasserpfote, was hast du dir dabei gedacht? Warum hast du das Lager verlassen, ohne bescheid zu sagen? Hier draußen ist ein junger Schüler wie du nicht sicher." Sie schnaufte und schüttelte unmerklich den Kopf. "Ich hoffe du kannst mir einen triftigen Grund sagen, warum." Ihre grünen Augen waren direkt in die der Schülerin gerichtet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Di Mai 29, 2012 12:40 pm

Bei Goldsterns Worten zuckte ich zusammen.
Dass hatte ich je ganz vergessen.
"Tut mir leid Goldstern.
Ich war so aufgeregt,und da hab ich vergessen zu fragen."
Mit gesenktem Kopf stand ich.
Hoffentlich würde sie mich nicht bestrafen.
Vorsichtig spähte ich zu ihr hoch.
Doch da erschien Falkenflug,die Rettung!
Doch auch sie hatte keine guten Worte für mich übrig.
"Es tut mir leid!
Echt!
Aber ich wollte Goldstern von Minzblatts Jungen erzählen.
Ich machs auch nicht wieder!
Versprochen.
Vielleicht können wir ja jetzt das Territorium erkunden!?"
Warum hatte ich nicht nachgedacht!
Wie konnte ich nur so dumm sein!
Und jetzt steckte ich ganz schön in der Klemme.
Ob Fuchsfeder wohl sauer sein würde?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Di Mai 29, 2012 9:51 pm

Ich schütelte den Kopf. Ich konnte sie nicht einfach wieder heim schicken. Das konnte ich nicht verantworten. In dem Moment kam Falkenflug. Ich seufzte erleichtert auf. Ich sah die junge Mentorin kurz lächelnd an. "Es liegt bei dir, wie und ob du sie bestrafst." miaute ich mit ruhiger Stimme. Dann sah ich zu Aschenpfote. "Wollen wir heim oder willst du noch wissen, wie man Fische fängt?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Do Mai 31, 2012 2:25 pm

Aschenpfote sah dem Geschehen zu und miaute dann:"Ich würd gerne sehen wie man fischt." Sie wollte endlich einmal helfen können und nicht nutzlos dastehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Do Mai 31, 2012 9:00 pm

"Okay, dann los." miaute ich und kam aus dem Wasser. Ich zuckte mit dem Schweif, damit sie sich neben mich setzte. "Erste Regel - achte darauf, dass dein Schatten nicht auf das Wasser fällt und so die Fische warnt." miaute ich und lächelte leicht. Ich starrte ins Wasser. "Du musst schnell sein. Wenn du etwas schillern siehst, fahr die Krallen aus und bohre sie in den Fisch. Dann zieh den Fisch raus und töte ihn mit einem Biss." erklärte ich ruhig. Als ich einen Fisch sah, zuckte meine Pfote ins Wasser und zog einen kleinen silbernen Fisch heraus. Ich tötete ihn und sah Aschenpfote an-. "Jetzt du. Versuch es mal."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   Mo Jun 04, 2012 12:49 pm

<-----------------------------------------Lager

Meine riesigen Pfoten hinterließen Abdrücke im Sand,der sie weich umspielte und einmal mehr freute ich mich,im FlussClan zu Leben.Der Wind fuhr mir durch das Fell,und als ich meinen Gang beschleunigte,und durch das kühle Wasser lief,hatte ich das Gefühl,endlich wieder zu leben.Ich richtete die grünen Augen nach vorne,und entdeckte Falkenflug bei Einer kleinen Katzengruppe.Sofort erkannte ich unsere Anführerin und ein lächeln der dankbarkeit umspielte wie immer meine Lippen in ihrer Anwesenheit.Respektvoll senkte ich den Kopf und musterte die beiden Schüler.Schließlich blieb mein Blick an Wasserpfote hängen.Ich hörte stumm zu,nickte noch einmal,und blickte in die Augen von Falkenflug.Kurz blinzelte ich bevor ich dir Stimme erhob.,,Du solltest entscheiden,was mit ihr geschieht.Ich bin mir aber sicher,das Wasserpfote ihren Fehler eingesehen hat,und es sicher nicht wieder vorkommt...."Ich legte den Schweif um meine nussbraune Freundin.,,Wie wäre es,wenn wir uns gleich an der Hügellandschaft treffen?Ich hole schnell Sturmpfote,und dann trainieren wir gemeinsam...."Ich hatte sie etwas weiter weg von Goldstern und ihrer Schülerin gezogen,damit diese in Ruhe trainieren konnten.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sandbänke am Ufer   

Nach oben Nach unten
 
Sandbänke am Ufer
Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Verlassenes Ufer
» kreischläufer
» Kann es zu gut sein?
» Ex zurück? Frage mich will ich sie noch wirklich oder nicht?
» Gebirgsausläufer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Donnergebirge - Neue Heimat :: Großer See: FlussClan-
Gehe zu: